Immobiliengutachter Schwabach

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Schwabach bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Schwabach in Mittelfranken tätig.

Schwabach

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Schwabach in Mittelfranken. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht in Mittelfranken gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region im Norden Bayerns. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Der Schwabacher Immobilienmarkt zählt in Mittelfranken bereits zu den teureren Regionen, so der Immobiliengutachter. Grund für die überdurchschnittlich hohen Preise für Immobilien im Ort ist die Lage in der Metropolregion Nürnberg.

Die Orte, die sich in dessen Nähe befinden, weisen die höchsten Immobilienwerte von Mittelfranken auf. Dazu gehören mitunter die Kreise Erlangen-Höchstadt und Fürth sowie die Oberzentren Nürnberg und Fürth. Deutlich niedrigere Preise für Immobilien stellt der Immobiliengutachter im südlichen und westlichen Mittelfranken fest. So können Wohnraumsuchende in den Landkreisen Weißenburg-Gunzenhausen, Ansbach und Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim noch recht erschwinglich wohnen. Wer das Großstadt-Leben nicht missen, aber dennoch günstig wohnen will, dem bietet ebenso der Immobilienmarkt von Ansbach attraktive Angebote. In der Goldschlägerstadt sind aktuell Mieten üblich, die sich zwischen etwa 6 Euro und 10 Euro pro Quadratmeter belaufen. Neubauwohnungen werden hier jedoch selten unter 9 Euro pro Quadratmeter vermietet. Der durchschnittliche Mietpreis einer städtischen Bestandswohnung beläuft sich auf 7,30 Euro pro Quadratmeter. Merklich gestiegen sind in den zurückliegenden zwölf Monaten die Immobilienwerte hiesiger Einfamilien- und Doppelhäuser. Der Immobiliengutachter erkennt bei Immobilien aus dem Bestand Anstiege von circa 10 Prozent. Wer in der Stadt gerne ein Bestandshaus mieten möchte, muss sich augenblicklich auf ungefähre Quadratmeterpreise von 8,70 Euro einstellen. Der Quadratmeter eines regionalen Neubauhauses fordert derzeit einen Mietpreis von rund 10 Euro. Ebenso überdurchschnittlich hoch sind in der Stadt die Kaufpreise von Immobilien. Am tiefsten müssen Kaufinteressenten im Ort für neue Eigentumswohnungen sowie neue Ein- und Zweifamilienhäuser in die Tasche greifen. So sind neue Eigentumswohnungen in den hiesigen Immobilien-Angeboten mit Kaufpreisen von etwa 3.370 Euro je Quadratmeter erkennbar. Neubauhäuser kosten im Schnitt 3.240 Euro pro Quadratmeter. Sparen können Kunden beim Erwerb einer Immobilie aus dem Bestand. Ein Einfamilienhaus als Bestandsobjekt ist in der kreisfreien Stadt ab etwa 2.550 Euro je Quadratmeter zu erwerben. Beim Kauf einer hiesigen Bestandswohnung müssen Kunden mit Quadratmeterpreisen von durchschnittlich 2.100 Euro kalkulieren.

Schwabach ist die Stadt der Kirchen. Beinahe in jedem Stadtteil befindet sich eine Kirche. Das imposanteste Bauwerk der kreisfreien Stadt ist die Stadtkirche, welche über einen großen Hochaltar verfügt.

Der spätgotische Wandelaltar, der mit Blattgold-Elementen verziert ist, stammt aus dem Jahre 1508. Im Westen der hiesigen Altstadt thront die Franzosenkirche. Die Pfarrkirche wurde in der Barockzeit errichtet, erscheint gegenwärtig jedoch als ein eher schlichtes Bauwerk. Die Highlights der Franzosenkirche sind der Glockenturm und das Wappen eines Markgrafens. In ihrem Ursprung ist die evangelische Kirche über 330 Jahre alt. In den Ortsteilen Dietersdorf, Unterreichenbach und Wolkersdorf stehen weitere evangelisch-lutherische Kirchen.

Mit einer Fläche von knapp 41 Quadratkilometern und einer Einwohnerzahl von rund 41.000 gehört Schwabach zu den kleinsten kreisfreien Städten Bayerns.

Sie ziert den Osten des Regierungsbezirks Mittelfranken. Bedeutende bayerische Großstädte, wie Nürnberg, Erlangen und Fürth, sind nur wenige Kilometer von der Stadt entfernt. Der Ort wird gleichwohl als Goldschlägerstadt bezeichnet. In dem mittelfränkischen Ort wurden und werden große Mengen an Blattgold produziert, die auf der ganzen Welt Anwendung finden. Zahlreiche Bauwerke und Sehenswürdigkeiten erinnern an den Titel der Stadt, auf welchen sie mit großem Stolz blickt. Das Blattgold der Stadt ziert eine Vielzahl an internationalen Sehenswürdigkeiten, wie etwa den Buckingham Palace in der britischen Metropole London. Auch die deutsche Hauptstadt Berlin hat Gefallen an das edle Gold gefunden und die Goldelse auf der Siegessäule damit verzieren lassen. In Paris und der Ukraine befinden sich ebenfalls Bauwerke, die mit dem Blattgold der Stadt geschmückt sind. Natürlich schmückt sich auch der Ort selbst mit dem wertvollen Gold. Gleich 14.000 Goldblätter sind im hiesigen Rathaus und dessen Goldenen Saal zu finden. Zu den größten Stadtteilen der kreisfreien Stadt gehören, neben der Altstadt, die Bezirke Gartenheim, Südliche Vorstadt, Eichwasen, Südliche Vorstadt, Nördliche Vorstadt und Vogelherd. Das Stadtgebiet ist von vielen Wäldern gezeichnet. Vor allem die südliche, westliche und nördliche Region wird durch Bannwälder bestimmt. Der Osten der Stadt wird hingegen von der Talaue der etwa 45 Kilometer langen Rednitz dominiert. Das Rednitztal gehört seit einigen Jahren zum Schutzgebiet der Europäischen Natura 2000. Der Landkreis Roth grenzt an weite Teile des Stadtgebiets. Zudem liegt der Ort südlich der kreisfreien Großstadt Nürnberg.

Schwabach ist eine Stadt zum Erleben und Genießen. Die weitläufigen Wälder im Ort ermöglichen ausgiebige Spaziergänge. Ein kleines Freizeitparadies stellen gleichwohl die Bäder in der Stadt dar. Im Sommer erfreut sich das hiesige Parkbad großer Beliebtheit. Umrahmt von uraltem Baumbestand können die Gäste hier nach dem Schwimmen ihr kühles Bier genießen.

Eine lange Tradition hat in der Stadt die Herstellung von Blattgold. Die Lage in der dynamischen Metropolregion Nürnberg kommt den hiesigen Unternehmen zugute. Die Einzelhandelskaufkraft ist im Ort mit einer Kaufkraftkennziffer von etwa 110 überdurchschnittlich hoch.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich von Schwabach nur ca. 21 Kilometer entfernt.

Der Immobilienmarkt der kreisfreien Stadt Schwabach und des Landkreises Nürnberger Land ist mir somit gut vertraut. Die Stadt liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Freistaat Bayern. Als Immobiliengutachter bin ich neben der kreisfreien Stadt Schwabach auch in den Nachbarorten Wolkersdorf, Katzwang, Großschwarzenlohe, Greuth, Kornburg, Raubersried, Wendelstein, Leerstetten, Schwanstetten, Rednitzhembach, Ottersdorf, Büchenbach, Obermainbach, Kammerstein, Poppenreuth, Haag, Oberreichenbach, Gustenfelden, Regelsbach, Rohr, Reichelsdorf, Eibach und Roßtal tätig und habe in Mittelfranken und Nordbayern seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Schwabach interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Schwabach und Mittelfranken.

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung