Immobiliengutachter Roth

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Roth bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Roth im Landkreis Roth tätig.

Roth

Foto M. Kirchner

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Roth in Mittelfranken im Landkreis Roth. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht in Mittelfranken gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Landkreises Roth im Norden Bayerns. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Der Rother Immobilienmarkt stellt sich im Raum Mittelfranken, nach Aussage der Immobiliengutachter, mit durchschnittlichen Preisen für Immobilien dar.

Die Regionen südlich und westlich der Kreisstadt warten jedoch noch mit niedrigeren Immobilienwerten auf. Zu jenen Gegenden zählen beispielsweise die Kreise Ansbach, Weißenburg-Gunzenhausen und Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim. In den nördlich der Stadt gelegenen Gegenden sind Immobilien dann wiederum deutlich teurer. Der Immobiliengutachter wird am Immobilienmarkt der Großstädte Nürnberg, Schwabach und Fürth mit den höchsten Immobilienwerten von Mittelfranken konfrontiert. Gleichwohl bemerken die Immobiliengutachter in den Landkreisen Nürnberger Land, Erlangen-Höchstadt und Fürth höhere Preise für Immobilien als in der Kreisstadt. Am städtischen Immobilienmarkt herrschen gegenwärtig Mieten, die von etwa 5,20 Euro bis 8 Euro pro Quadratmeter reichen. Wer hier eine neue Mietwohnung beziehen will, muss sich aktuell auf Quadratmeterpreise von rund 7,60 Euro einstellen. Besonders begehrt sind in der Kreisstadt kleine Wohnungen unter 80 Quadratmeter. Diese weisen mit ungefähr 7,40 Euro die höchsten Quadratmeterpreise auf. Große Mietwohnungen ab 120 Quadratmeter bietet der hiesige Immobilienmarkt ab etwa 6 Euro pro Quadratmeter an. Auch im Kaufsegment zeigen kleine Wohnungen die höchsten Immobilienwerte auf. Die Immobiliengutachter sehen bei Wohnungen unter 80 Quadratmeter Wohnfläche einen durchschnittlichen Kaufpreis von 2.630 Euro pro Quadratmeter. Sparpotenzial bieten Eigentumswohnungen über 120 Quadratmeter. Der Quadratmeter dieser Immobilien kostet im Schnitt 2.180 Euro. Ein Einfamilienhaus kann der Kunde im Ort ab rund 140.000 Euro erwerben. Die Kaufpreise für Ein- und Zweifamilienhäuser reichen in der mittelfränkischen Stadt bis circa 450.000 Euro. Für einen Quadratmeter Grundstücksfläche müssen Bauherren in der Stadt gegenwärtig zwischen 135 und 150 Euro zahlen.

Im Bereich Bildung hat die Stadt Roth einiges zu bieten. Gleich drei Berufsfachschulen haben hier ihren Sitz. Hier können sich Lehrlinge in den Bereichen Informatik, Krankenpflege und Altenpflege weiterbilden. Das schulische Angebot der Stadt erstreckt sich weiterhin von einer Fachschule für Maschinenbau über ein sonderpädagogisches Förderzentrum bis hin zur Landwirtschaftsschule. Ergänzt wird das breit gefächerte Angebot durch eine Volkshochschule und die hiesige Stadtbibliothek, welche derzeit über 30.000 Medien zur Verfügung stellt. Aber nicht nur im schulischen, sondern gleichwohl im kulturellen Sektor ist der mittelfränkische Ort gut aufgestellt. Das kulturelle Dasein der Stadt wird durch drei Museen und eine Vielzahl an Bauwerken bestimmt.

Der Ort Roth befindet sich im Herzen des gleichnamigen Kreisgebiets. Nur knapp 30 Kilometer trennen die Stadt vom Oberzentrum Nürnberg.

Der Ort stellt sich als Kreisstadt des mittelfränkischen Landkreises vor. Wegen seiner Lage in der Metropolregion Nürnberg hat er im wirtschaftlichen Bereich eine hohe Bedeutung. Die hiesige Landschaft ist sehr wasserreich. So liegt die Stadt am Fuße des Fränkischen Seenlandes. Zudem treffen hier Aurach, Rednitz und Roth aufeinander. Der Main-Donau-Kanal, bei welchem es sich um eine rund 170 Kilometer lange Wasserstraße handelt, führt ebenso am Stadtgebiet vorbei. Der hiesige Hafen, der sich auf etwa 6 Hektar ausdehnt, macht sich diesen Kanal zunutze. Die Kreisstadt im Fränkischen Seenland umfasst derzeit 21 Ortsteile. Der bayerische Ort agiert bereits seit über 600 Jahren als Stadt. Rund um den hiesigen Marktplatz haben sich viele bemerkenswerte Bauwerke platziert. Das Alte Rathaus und der Brunnen stellen Attribute der Stadtgeschichte dar. Der Brunnen beeindruckt mit zahlreichen Rokoko-Ornamenten aus dem 18. Jahrhundert. Auch das städtische Rathaus, das im Jahr 1759 fertiggestellt wurde, bereichert mit eindrucksvollen Elementen. Zwei weitere bedeutende Bauwerke der Kreisstadt sind die katholische Pfarrkirche und das Markgrafenschloss Ratibor. Das Schloss ist bereits über 450 Jahre alt. Durch einen hohen, spitzen Turm fällt die evangelische Stadtkirche auf, die eines der Wahrzeichen der Altstadt ist. Die Kirche aus dem 14. Jahrhundert wurde in den darauffolgenden Jahrhunderten mehrmals umgebaut. Die mittelfränkische Stadt befindet sich südwestlich des oberpfälzischen Landkreises Neumarkt in der Oberpfalz, westlich des Marktes Allersberg, nordwestlich der Stadt Hilpoltstein, nördlich der Stadt Heideck, nordöstlich der Gemeinde Georgensgmünd, östlich der Gemeinde Büchenbach und südlich der Gemeinden Schwanstetten sowie Rednitzhembach.

Die Kreisstadt im Fränkischen Seenland erfüllt die hohen Ansprüche an ihrem Status. Ob im sozialen, gesundheitlichen oder schulischen Sektor – die bayerische 25.000-Einwohnerstadt wartet auf allen Ebenen mit einer umfangreichen Offerte auf. Zu den städtischen Einrichtungen gehören mitunter eine Stadtbücherei, ein Jugendhaus und die Kulturfabrik. Zudem hat im Ort ein großes Kreiskrankenhaus seinen Sitz. Mehrere Senioreneinrichtungen und Vereine ergänzen das soziale Angebot. Die attraktive Altstadt bietet außerdem vielfältige Einkaufsmöglichkeiten. Zu den regionalen Freizeit- und Sportanlagen zählen unter anderem ein Skatepark, ein Freizeitbad sowie ein Segel- und Surfzentrum.

Als Gewerbestandort verspricht die Kreisstadt hervorragende Chancen für eine erfolgreiche Unternehmerschaft. Sie ist optimal in die Infrastruktur des Großraums Nürnberg integriert. Die Stadt gewährleistet eine ausgezeichnete Erreichbarkeit über Wasser, Schiene und Straße. Auch der Umsatz im Einzelhandel, der mit einer Zentralitätskennziffer von rund 112 über dem Bundesdurchschnitt liegt, beweist die Dynamik des Wirtschaftsstandortes.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich von Roth nur ca. 33 Kilometer entfernt.

Der Immobilienmarkt der Marktgemeinde Roth und des Landkreises Roth ist mir somit gut vertraut. Die Marktgemeinde liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Freistaat Bayern. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Marktgemeinde Roth auch in den Nachbarorten Büchenbach, Schwanstetten, Harrlach, Allersberg, Mörlach, Hilpoltstein, Hofstetten, Wallesau, Belmbrach, Georgensmünd, Rothaurach, Abenberg, Kammerstein, Rednitzhembach tätig und habe in Mittelfranken und Nordbayern seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Roth interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Roth und den Landkreis Roth.

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung