Immobiliengutachter Remscheid

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Remscheid bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in der kreisfreien Großstadt Remscheid im nördlichen Bergischen Land tätig.

Remscheid

Foto M. Kirchner

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Remscheid im Bergischen Land zwischen Wuppertal und Solingen. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht in der Großstadt im Bergischen Land gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des nördlichen Bergischen Landes in der Mitte Nordrhein-Westfalens. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Der Immobilienmarkt von Remscheid wird, laut Immobiliengutachter, derzeit von Mieten bestimmt, die sich im unteren Bereich bewegen. Vergleicht der Immobiliengutachter die städtischen Preise für Immobilien mit den Immobilienwerten in den umliegenden Regionen, so herrschen in der kreisfreien Stadt aktuell noch bezahlbare Preise.

Bedeutend teurer sind Immobilien in den Kreisen Mettmann, Neuss, Wesel und Viersen. In der Metropole Düsseldorf sind die höchsten Immobilienwerte erkennbar. Ein ähnliches Preisniveau wie in der Seestadt beobachtet der Immobiliengutachter am Immobilienmarkt der Städte Oberhausen und Duisburg. Aktuell zahlen Kunden im Ort Mieten zwischen 4,60 Euro und 8,60 Euro pro Quadratmeter. Neubauwohnungen werden in der Stadt ab einem Quadratmeterpreis von ungefähr 7 Euro vermietet. Im Gegensatz zum Vorjahr blieben die Mieten in der Region in diesem Jahr beinahe unverändert. Miethäuser aus dem Bestand offeriert der hiesige Immobilienmarkt ab circa 7 Euro pro Quadratmeter. Bei einem Blick auf das städtische Kaufsegment, registriert der Immobiliengutachter bei Neubauwohnungen die höchsten Immobilienwerte. Derzeit zahlen Interessenten für einen Quadratmeter dieser Immobilien durchschnittlich 2.560 Euro. Deutlich geringer fällt der Kaufpreis für regionale Bestandswohnungen aus. Aktuell liegt der Quadratmeterpreis solcher Wohnungen bei rund 1.160 Euro. Dennoch waren Eigentumswohnungen, die dem Bestand angehören, im Vorjahr noch bedeutend erschwinglicher. In den vergangenen Monaten sind die Kaufpreise dieser Immobilien um rund 14 Prozent gestiegen. Anders sieht das bei hiesigen Einfamilien- und Doppelhäusern aus. Die Kaufpreise von lokalen Bestands- und Neubauhäusern sind in den letzten Monaten um etwa sechs Prozent gesunken. Zurzeit müssen sich Wohnraumsuchende bei städtischen Bestandshäusern auf einen Kaufpreis von etwa 1.340 Euro je Quadratmeter einstellen. Bei einem Neubauhaus steigt der Quadratmeterpreis auf rund 1.840 Euro.

Familien mit Kindern sind in Remscheid bestens aufgehoben. Die kreisfreie Großstadt setzt ihre Prioritäten auf die Förderung von Kindern und Jugendlichen.

So ermöglichen ihnen hiesige Organisationen und Einrichtungen ein besseres Leben mit Perspektiven. Im Rahmen eines guten Bildungs- und Betreuungsangebotes versucht die nordrhein-westfälische Stadt ihre Ziele umzusetzen. Gleichwohl zollt der Ort der älteren Generation Tribut, indem er mit einer großen Offerte für Senioren aufwartet. Diese beinhaltet, neben einer Pflege- und Wohnberatung, auch eine finanzielle Unterstützung. Nicht zuletzt ist die kreisfreie Stadt für behinderte Menschen da. Unterschiedliche Einrichtungen im Ort helfen beeinträchtigten Menschen, am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben.

Die nordrhein-westfälische Stadt ist ein Teil des Bergischen Landes, eine bergige Region in Nordrhein-Westfalen. Mit ihren rund 75 Quadratkilometern gilt sie als drittgrößte Stadt im Bergischen Land.

Die westdeutsche Großstadt gehört zum Regierungsbezirk Düsseldorf und ist im Südwesten von Nordrhein-Westfalen gelegen. Sie teilt sich in die vier Stadtbezirke Lennep im Osten, Süd im Süden, Alt-Remscheid im Westen sowie Lüttringhausen im Norden auf. Diese gliedern sich weiterhin in mehrere Stadtteile, welche sich wiederum in Wohnplätze unterteilen. Umgeben ist die kreisfreie Stadt von der Stadt Wuppertal im Norden, der Stadt Radevormwald im Nordosten und Osten, der Stadt Hückeswagen im Südosten, der Mittelstadt Wermelskirchen im Süden, der kreisfreien Großstadt Solingen im Südwesten und Westen. Aktuell leben rund 110.000 Menschen in der „Seestadt auf dem Berge“. Dieser Beiname rührt aus der traditionsreichen Werkzeug- und Metallindustrie im Ort, welche über weltweite Handelsbeziehungen verfügt. Gegründet wurde die dynamische Stadt bereits im 12. Jahrhundert. Durch die Industrialisierung erlebte der Ort eine große Entwicklung, sodass sie Ende des 19. Jahrhunderts zu einer kreisfreien Stadt wurde. Gleichwohl kann sich der Ort als „grüne Stadt“ betiteln, denn etwa 30 Prozent des Stadtareals nehmen Wald- und Grünflächen ein. Über 20 Naturschutzgebiete ziehen sich auf rund 710 Hektar durch die Stadt. Landschaftsschutzgebiete nehmen rund 4.500 Hektar ein. Zu den bedeutenden Sehenswürdigkeiten der Stadt gehören das Rathaus aus dem Jahr 1906 und das „Haus Cleff“, das im Stadtteil Hasten zu finden ist. Das um 1778 errichtete Haus versprüht mit seinen grünen Fensterläden einen gewissen Charme. Es gilt im Bergischen Land als eines der schönsten Bauwerke und ist zugleich ein Wahrzeichen der kreisfreien Stadt.

Der Ort im Bergischen Land zeigt sich mit einem großen Erholungscharakter. Zahlreiche Parkanlagen ziehen sich durch die Stadt. Der hiesige Stadtpark und der Stadtgarten eignen sich gut für Spaziergänge. Die waldreiche Gegend bietet ideale Grundlagen für Aktivitäten im Freien. Darüber hinaus verfügt der Ort über alle Schulformen.

In Remscheid herrscht ein ausgewogenes Verhältnis zwischen innovativen Unternehmen und traditionsreichen Betrieben. Die wirtschaftliche Struktur zeichnet sich in der Stadt sowohl durch bekannte Großunternehmen als auch durch kleine Spezialfirmen aus. Ein hohes Prestige genießt die kreisfreie Stadt als Mittelpunkt der deutschen Werkzeugindustrie. Die Produkte aus der Stadt zeichnen sich durch eine überdurchschnittlich hohe Qualität aus. Der Ort punktet mit einer unternehmerfreundlichen Verwaltung und verkehrsgünstig gelegenen Gewerbegebieten, die in jedem Stadtteil verfügbar sind.

In Remscheid war 2015 ein Kaufkraftabfluss sichtbar. Die einzelhandelsrelevanten Kaufkraft je Einwohner lag bei 6.432 Euro. Für den Einzelhandel wurden im selbigen Jahr 5.566 Euro pro Einwohner ausgegeben.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich von Remscheid nur ca. 45 Kilometer entfernt.

Der Immobilienmarkt der Stadt Remscheid ist mir somit gut vertraut. Die Stadt liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Als Immobiliengutachter bin ich neben der bergischen Metropole Remscheid auch in den Nachbarorten Lüttringhausen, Lennep, Ronsdorf, Dahlhausen, Hückeswagen, Wermelskirchen, Witzhelden, Hilgen, Solingen, Vohwinkel, Küllenhahn, Hünger, Radevormwald tätig und habe im Bergischen Land und in der Mitte von NRW seit ca. 20 Jahren bereits unzählige Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Remscheid interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts (mobil unten) eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende (mobil unten) Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Remscheid und das Bergische Land.

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung