Immobiliengutachter Lüdenscheid

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Lüdenscheid bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Lüdenscheid im Märkischen Kreis im Sauerland tätig.

Lüdenscheid

Foto M. Kirchner

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Lüdenscheid im Sauerland im Märkischen Kreis. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht im westlichen Sauerland gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Märkischen Kreises in der Mitte Nordrhein-Westfalens. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Der Immobiliengutachter hat bei seinen Recherchen herausgefunden, dass am Lüdenscheider Immobilienmarkt ein durchschnittliches Preisniveau sichtbar ist.

Die Einwohner der Stadt können in manchen Wohnlagen des Ortes Immobilien zu bezahlbaren Preisen mieten und kaufen. Eine Bestandswohnung bietet der lokale Immobilienmarkt bereits ab ungefähr 4,60 Euro pro Quadratmeter an. Die Preisspanne für diese Immobilien reicht im Mietsegment bis etwa 7,20 Euro pro Quadratmeter. Neubauwohnungen werden im Ort ab rund 9 Euro je Quadratmeter vermietet. Die Stadt im Regierungsbezirk Arnsberg zeigt sich mit einem Immobilienmarkt, dessen Immobilienwerte noch unter jenen der Großstädte Bochum und Dortmund liegen. Auch in den umliegenden Kreisen Unna, Olpe, Siegen-Wittgenstein und Ennepe-Ruhr-Kreis sind, laut Meinung der Immobiliengutachter, höhere Immobilienwerte üblich. Lediglich der Immobilienmarkt des benachbarten Hochsauerlandkreises wird von einem niedrigeren Preisniveau bestimmt als die Bergstadt. Wer im Ort eine Eigentumswohnung erwerben will, der wird derzeit mit Kaufpreisen von durchschnittlich 1.230 Euro pro Quadratmeter konfrontiert. Am erschwinglichsten sind gegenwärtig kleine Wohnungen unter 40 Quadratmeter. Ein Quadratmeter dieser Immobilien fordert im Schnitt 1.100 Euro. Dagegen kostet ein Quadratmeter von größeren Eigentumswohnungen rund 1.350 Euro. Solche Kaufpreise sind hauptsächlich bei Wohnungen über 120 Quadratmeter erkennbar. Ein Doppel- oder Einfamilienhaus wird am hiesigen Immobilienmarkt ab ungefähr 200.000 Euro zum Kauf angeboten. Die Preise dieser Immobilien reichen in der Stadt bis circa 350.000 Euro. Die Immobiliengutachter nehmen Preise dieser Höhe hauptsächlich bei Häusern über 180 Quadratmeter wahr. Die Quadratmeterpreise örtlicher Grundstücke bewegen sich zwischen etwa 110 Euro und 160 Euro.

Die Landschaft in und um der Kreisstadt Lüdenscheid gilt als ein kleines Wanderparadies. Das weitläufige Wanderwegenetz der Region führt durch das schöne Sauerland.

Wanderer treffen hier auf dichte Wälder, dominante Berge und grüne Wiesen. Naturfreunde haben die Wahl zwischen insgesamt 20 Wanderrouten. Als Einstiegsroute empfiehlt sich der Rundweg Höh, welcher sich auf etwa 1,5 Kilometer erstreckt. Wer die eindrucksvollen Berge der Region kennenlernen möchte, kann sich unter anderem für die vier Kilometer lange Route „Fuelbecker Talsperre“ entscheiden. Für erfahrene Wanderer eignen sich vor allem die Erlebnistouren. Hierfür bieten sich die „Ochsentour“ und der „KNAX Naturerlebnispfad“ an. Das gut ausgebaute Wanderwegenetz der Gegend ist also auf die Bedürfnisse von Jedermann abgestimmt.

Lüdenscheid erfreut sich an den zwei Beinamen „Stadt des Lichts“ und „Bergstadt“. Der erste Name rührt aus der florierenden Leuchten- und Lampenindustrie der Stadt.

Den Mittelpunkt dieser Branche nimmt die „ERCO-Leuchten GmbH“ ein, die ihre Beleuchtungssysteme auf der ganzen Welt verkauft. Der interessierte Besucher trifft im Südwesten des Märkischen Kreises auf den Ort, der hier als Kreisstadt agiert. Darüber hinaus trägt er den Status als Große kreisangehörige Stadt. Der Ort gehört zum Bundesland Nordrhein-Westfalen, wo er im mittleren Westen gelegen ist. Das etwa 87 Quadratkilometer große Stadtgebiet teilen sich derzeit circa 75.000 Menschen. Die westdeutsche Bergstadt befindet sich auf einer Höhenlage, die bis zu rund 540 Meter erreicht. Vom etwa 500 Meter hohen Berg Höh aus haben Besucher einen guten Ausblick auf die Innenstadt. Die Stadt befindet sich außerdem am Fuße des Ebbegebirges. Die Nordhelle erreicht Höhen von etwa 663 Meter und gilt als höchster Berg der näheren Umgebung. Die Stadt des Lichts ist weiterhin von einer Vielzahl von Gebirgslandschaften umgeben. So liegt sie beispielsweise nördlich des Taunus und südwestlich des deutschen Mittelgebirges Harz. Die Kreisstadt stellt im südlichen Kreis den wirtschaftlichen und kulturellen Mittelpunkt dar. Zahlreiche alte Bauwerke prägen das Stadtbild. Zu den zwei bedeutendsten Gebäuden der Stadt zählen das Wasserschloss Neuenhof und die Erlöserkirche. Die Geschichte des hiesigen Wasserschlosses geht bis auf das Jahr 1326 zurück. Die hiesige Erlöserkirche gilt als älteste Kirche der Kreisstadt. Ihr Bestehen wurde bereits im 11. Jahrhundert dokumentiert. Die 75.000-Einwohnerstadt ist von mehreren Nachbargemeinden umgeben. Zu jenen gehören die Stadt Werdohl und die Gemeinde Herscheid im Osten, die Städte Meinerzhagen und Kierspe im Süden, die Gemeinde Schalksmühle sowie die Stadt Halver im Westen sowie im Norden die Kleinstadt Altena und die Gemeinde Nachrodt-Wiblingwerde.

Ob Kulturleben, Freizeitgestaltung oder Schulwesen – die Kreisstadt verfügt in allen Bereichen über ein differenziertes Angebot. Schulformen sind hier so gut wie alle vertreten. Neben zahlreichen Grundschulen gehören ebenso einige Förderschulen und Gymnasien zum städtischen Bildungsangebot. Des Weiteren prägen zwei berufliche Schulen das hiesige Schulwesen. Gleichwohl sind im Ort mehrere Hochschuleinrichtungen ansässig. Als Kreisstadt ist der Ort in Besitz zahlreicher wichtiger Einrichtungen und Behörden.

In Lüdenscheid sind einige traditionsreiche Betriebe zu Hause. Zu den ältesten Unternehmen der Kreisstadt gehört der Automobilzulieferer „P.C. Turck“. Ebenso erfreut sich das ortsansässige Unternehmen „Busch-Jaeger“, welches im Bereich Elektro- und Installationstechnik agiert, an einer hohen Prestige. Der Schwerpunkt der regionalen Wirtschaft liegt in der Industrie. Derzeit verfügt der Ort über fünf Gewerbe- und Industriegebiete. Das Kaufkraftniveau im Ort bewegt sich leicht über dem Bundesdurchschnitt.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich von der Stadt des Lichtes, Lüdenscheid nur ca. 35 Kilometer entfernt.

Der Immobilienmarkt der Kreisstadt Lüdenscheid und des Märkischen Kreises ist mir somit gut vertraut. Die Stadt des Lichtes liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Kreisstadt Lüdenscheid auch in den Nachbarorten Schalksmühle, Hagen – Nimmer, Hagen, Altena, Werdohl, Lüdenscheid – Altroggenrahmede, Plettenberg, Herscheid, Kierspe, Meinerzhagen, Halver, Radevormwald und Breckerfeld tätig und habe im Sauerland und in der Mitte von NRW seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Lüdenscheid interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Lüdenscheid und den Märkischen Kreis.

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung