Immobiliengutachter Lauf an der Pegnitz

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Lauf an der Pegnitz bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Lauf im Landkreis Nürnberger Land tätig.

Lauf an der Pegnitz

Foto M. Kirchner

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Lauf an der Pegnitz in Mittelfranken im Landkreis Nürnberger Land. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht in Mittelfranken gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Landkreises Nürnberger Land im Norden Bayerns. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Das Preisniveau am Immobilienmarkt von Lauf an der Pegnitz nähert sich zunehmend den hohen Immobilienwerten der Großstädte Nürnberg, Schwabach und Fürth.

Die Mieten sind am städtischen Immobilienmarkt inzwischen bis auf ungefähr 9,20 Euro pro Quadratmeter gestiegen. Unter 6,20 Euro sind Mietwohnungen in der Stadt selten zu bekommen. Neubauwohnungen werden hier meist nicht unter 9 Euro pro Quadratmeter angeboten. Auch bei hiesigen Miethäusern sieht der Immobiliengutachter recht hohe Quadratmeterpreise von durchschnittlich 8 Euro. Die stärksten Veränderungen waren im Vorjahr bei den Mieten von regionalen Bestandshäusern ersichtlich. Die Mietpreise dieser Immobilien sind im Betrachtungszeitrum um rund 7 Prozent gestiegen. Erhebliche Unterschiede zum Vorjahr erkennt der Immobiliengutachter ebenso bei den Immobilienwerten städtischer Eigentumswohnungen. Die Kaufpreise neuer Immobilien dieser Art wurden um rund 11 Prozent angezogen. Derzeit weist ein Quadratmeter hiesiger Neubauwohnungen einen beachtlichen Kaufpreis von knapp 3.700 Euro auf. Dagegen sind lokale Bestandswohnungen merklich günstiger, wenngleich auch deren Immobilienwerte im Vorjahr nach oben geklettert sind. Der Immobiliengutachter eruiert bei örtlichen Eigentumswohnungen, die dem Bestand angehören, Kaufpreise von rund 2.080 Euro je Quadratmeter. Die mittelfränkische Kreisstadt und ihr Immobilienmarkt bieten gegenwärtig eine Vielzahl an Einfamilien- und Doppelhäusern an. Wer solch ein Objekt aus dem Bestand erwerben möchte, muss je Quadratmeter mit ungefähr 2.480 Euro kalkulieren. Wünscht der Kunde ein neues Ein- oder Zweifamilienhaus, zahlt er für einen Quadratmeter Wohnfläche durchschnittlich 2.900 Euro.

Als sehenswert in Lauf an der Pegnitz erweisen sich der Marktplatz mit seinem Hersbrucker Tor und das Wenzelschloss an der Pegnitz. Die zwei Stadttore des hiesigen Marktplatzes gelten als gut erhalten.

Gleichermaßen eindrucksvoll sind hier die renovierten Fachwerkhäuser. Den Mittelpunkt des städtischen Marktplatzes bildet das Alte Rathaus. Zudem ziert die Johanniskirche die geschichtsträchtige Altstadt. Mit ihren verwinkelten Gassen besitzt die Altstadt einen gewissen Charme. Hier treffen Gäste auf Judentürme, Mühlen und kleine Fachwerkhäuser. Das Wenzelschloss ist auf einer Insel gelegen, die von der Pegnitz umsäumt wird. Die einstige Kaiserresidenz erfuhr Ende des 14. Jahrhunderts ihre Fertigstellung. Das Schloss wurde vor einigen Jahren aufwendig saniert. Heute finden unter anderem Hochzeiten in dem historischen Bauwerk statt.

Lauf an der Pegnitz stellt sich als Kreisstadt des Kreisgebiets Nürnberger Land vor. Hier nimmt der Ort im Westen eine Fläche von rund 60 Quadratkilometern ein.

Inzwischen gehören etwa 27.000 Einwohner zu der mittelfränkischen Stadt, die sich aus 15 Ortschaften zusammen setzt. Die nächst gelegene Großstadt ist das etwa 17 Kilometer entfernte Nürnberg. Der Ort konnte sich im Laufe der letzten Jahrhunderte als größte und zugleich wichtigste Stadt des Nürnberger Landes profilieren. Nicht zuletzt trug die verkehrsgünstige Lage zu diesem Erfolg bei. Auch die unglaubliche Wasserkraft des hiesigen Flusses machte den Ort für Ansiedlungen interessant. So entstanden hier bereits vor mehreren hundert Jahren zahlreiche Mahlmühlen und Sägemühlen. Vermutet wird, dass der Ort bereits im 11. Jahrhundert besiedelt war. Dokumentiert wurde der Ort erstmalig im Jahr 1243 in einer Urkunde. Rund um die Pegnitz, welche die Stadt durchquert, hat sich bereits im 13. Jahrhundert eine Reihe von Mühlen angesiedelt. Aufgrund der positiven Entwicklung der Region erhielt diese in der Mitte des 14. Jahrhunderts ihre Stadtrechte. Von der rund 5.935 Hektar großen Gemeindefläche entfallen circa 2.750 Hektar auf landwirtschaftlich genutzte Areale, gefolgt von ungefähr 2.140 Hektar Waldflächen. Gebäudeflächen dehnen sich hier auf über 552 Hektar aus. Auch Wasserflächen haben mit rund 68 Hektar einen relativ großen Anteil am Gemeindegebiet. Zwischen 1971 und 1978 kam es im Ort zu einer Eingliederung ehemaliger autarker Gemeinden. Der Ortsteil Beerbach ist wegen seiner gotischen Hallenkirche überregional bekannt. Die Kirche gilt in Franken als eines der schönsten ihrer Art. Im Westen und Nordwesten der Kreisstadt blickt der Reisende auf den mittelfränkischen Landkreis Erlangen-Höchstadt. Im Südwesten ist der Ort vom Rückersdorfer Forst und Günthersbühler Forst umgeben, welche als gemeindefreies Areal gelten. Das südöstliche Stadtgebiet teilt sich mit dem gemeindefreien Gebiet Schönberg eine Grenze. Die südlichen Nachbarn der Kreisstadt sind die Gemeinde Leinburg und die Stadt Röthenbach an der Pegnitz. Der Markt Schnaittach umrahmt den Ort im Nordosten. Schließlich grenzen im Osten die Gemeinden Neunkirchen am Sand und Ottensoos an die Stadt.

Die Freizeitangebote in der Stadt sind sehr vielfältig. Ihre Freizeit können die Einwohner des Ortes mitunter im Hallen- und Freibad oder dem Bouleplatz verbringen. Im Winter sorgt die hiesige Eisbahn auf über 1.300 Quadratmetern für ein Wintervergnügen der besonderen Art. Des Weiteren stehen den Bewohnern der Stadt ein großer Sport- und Freizeitpark sowie eine Minigolfanlage zur Verfügung, um nur einige zu nennen.

Im wirtschaftlichen Sektor ist in Lauf an der Pegnitz eine gewisse Dynamik zu erkennen. Die Stadt ist vor allem wegen ihrer keramischen Industrie deutschlandweit bekannt. Der Umsatz im Einzelhandel verzeichnet im Ort rund 7.100 Euro je Einwohner und liegt deutlich über dem Bundesdurchschnitt.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich von Lauf an der Pegnitz nur ca. 20 Kilometer entfernt.

Der Immobilienmarkt der Kleinstadt Lauf an der Pegnitz und des Landkreises Nürnberger Land ist mir somit gut vertraut. Die Stadt liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Freistaat Bayern. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Kleinstadt Lauf auch in den Nachbarorten Günthersbühl, Simonshofen, Schnaittach, Hersbruck, Weigenhofen, Haimendorf, Leinburg, Röthenbach tätig und habe in Mittelfranken und Nordbayern seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Lauf an der Pegnitz interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Lauf an der Pegnitz und den Landkreis Nürnberger Land.

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung