Immobiliengutachter Feucht

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Feucht bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Feucht im Landkreis Nürnberger Land tätig.

Feucht

Foto M. Kirchner

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Feucht in Mittelfranken im Landkreis Nürnberger Land. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht in Mittelfranken gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Landkreises Nürnberger Land im Norden Bayerns. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Die Preise für Immobilien haben am Feuchter Immobilienmarkt mittlerweile den Bundesdurchschnitt überschritten, so der Immobiliengutachter.

Bis zu rund 10 Euro Miete zahlen Kunden im Ort für einen Quadratmeter Wohnfläche. Sparpotenzial weisen hiesige Immobilien auf, die dem Bestand angehören und sich in einfachen Wohngegenden befinden. Solche Wohnungen werden in der Marktgemeinde ab ungefähr 6,30 Euro pro Quadratmeter zur Miete angeboten. Im Schnitt bewegt sich der Quadratmeterpreis für Bestandswohnungen in der Region bei 7,70 Euro. Vermieter von lokalen Ein- und Zweifamilienhäusern fordern derzeit Quadratmeterpreise von knapp 8 Euro. Der Immobiliengutachter eruiert, dass am lokalen Immobilienmarkt im Vorjahr leichte Preisanpassungen vorgenommen wurden. Die Mieten für hiesige Immobilien sind in den zurückliegenden zwölf Monaten bis um etwa 5 Prozent gestiegen. Wer in Mittelfranken günstiger wohnen will, kann dieses Vorhaben in den Regionen Ansbach, Weißenburg-Gunzenhausen, Roth und Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim umsetzen. Die Immobilienwerte am Immobilienmarkt dieser Gegenden sind niedriger als in der Marktgemeinde. Das Preisniveau am lokalen Immobilienmarkt ist allerdings noch nicht so hoch wie jenes am Immobilienmarkt der Städte Nürnberg, Schwabach und Fürth. Ähnlich hohe Immobilienwerte wie in dem 14.000-Einwohnerort herrschen in den Landkreisen Fürth und Erlangen-Höchstadt. Überdurchschnittlich hohe Immobilienwerte weisen im Ort neue Eigentumswohnungen auf. Im Schnitt kostet ein Quadratmeter dieser Immobilien 3.540 Euro. Sparen können Kunden beim Kauf einer hiesigen Bestandswohnung. Derzeit können diese einen Quadratmeter einer bestehenden Eigentumswohnung im Ort ab etwa 2.250 Euro erwerben. Käufer regionaler Ein- oder Zweifamilienhäuser müssen aktuell mit Kaufpreisen von rund 2.600 Euro pro Quadratmeter kalkulieren. Ein neues Einfamilienhaus ist am örtlichen Immobilienmarkt mit einem ungefähren Quadratmeterpreis von 2.750 Euro angezeigt.

Gut ausgebaute Rad- und Wanderwege ziehen sich durch das Freizeitparadies Feucht. Der bayerische Ort lockt mit seinem großen Angebot sowohl Einheimische als auch Touristen an.

Reizvoll ist vor allem die Lage des Ortes im Herzen des Lorenzer Reichswaldes. Hier treffen Gäste mitunter auf das Waldbad „Feuchtasia“, das an warmen Tage für eine ausreichende Erfrischung sorgt. Neben dem 50 Meter langen Becken verfügt das Waldbad gleichwohl über eine große Wasserrutsche und ein Spaßbecken. Hier können sich die kleinen Gäste vergnügen. Freunde des Radsports kommen auf dem Fünf-Flüsse-Radweg auf ihre Kosten. Dieser führt entlang des schönen Ludwig-Donau-Main-Kanals.

Bei Feucht handelt es sich um einen Markt mit rund 14.000 Einwohnern. Die Marktgemeinde grenzt direkt an das südliche Stadtgebiet von Nürnberg.

Mit ihren fünf Ortsteilen umfasst sie eine Gesamtfläche von nur circa 10 Quadratkilometern. Ihre Ortschaften lauten Weiherhaus, Hahnhof, Moosbach und Gauchsmühle. Hinzu reiht sich der gleichnamige Kernort. Mit etwa 1.400 Einwohnern je Quadratkilometern weist der Markt eine hohe Bevölkerungsdichte auf. Der Ort im Nürnberger Reichswald konnte sich dennoch sein natürliches Bild bewahren. Der Gauchsbach ebnet sich seinen Weg durch den Ort. Das Fließgewässer und seine umgebende Landschaft gelten als Lebensraum von Aalen, Reihern und Wildenten. An dessen Oberlauf sind zudem Brutvögel und kleinere Reptilien zu Hause. Die Geschichte der mittelfränkischen Marktgemeinde, die im Südwesten des Kreises Nürnberger Land zu finden ist, datiert bis in das 12. Jahrhundert. Damals galt der Ort als Zentrum der Honiggewinnung und der Waldbienenhaltung. Zu jener Zeit erlebte die hiesige Wirtschaft einen großen Aufschwung. Den wirtschaftlichen Erfolg verdankte die Gegend nicht zuletzt ihrer günstigen Lage direkt an der Handelsstraße, die von Nürnberg bis nach Regensburg führte. Sehenswert ist vor allem der Ortsteil Moosbach, der ein malerisches Bild vermittelt. Die Gegend hier ist durch ihre Wiesen und Wälder besonders naturreich. Aber auch kulturell hat sich der Ortsteil Moosbach etabliert. So befinden sich hier mehrere Baudenkmäler und ein markantes Schloss. Die Ortschaft stellt gleichwohl mit ihrer Bürgerhalle den kulturellen Mittelpunkt des Marktes dar. Die S-Bahn gewährleistet von hier aus beste Anbindungen nach Roth und Nürnberg. Der bayerische Markt ist im Süden vom Landkreis Roth und seinem Markt Wendelstein umgeben. Im Norden und Osten wird der Ort von dem gemeindefreien Areal „Feuchter Forst“ umrahmt. Nur wenige Kilometer östlich des Marktes befindet sich die Gemeinde Winkelhaid. Ebenfalls nur wenige Kilometer trennen den Ort von der Gemeinde Schwarzenbruck, die südöstlich des Ortes gelegen ist.

Urbane Nähe verbunden mit einem starken Erholungscharakter – durch diese Merkmale zeichnet sich der Markt Feucht aus. Die unmittelbare Nähe zum Oberzentrum Nürnberg macht den Markt zu einem attraktiven Wohnort. Gleichwohl beeindruckt dieser mit einem ansprechenden Kultur- und Freizeitprogramm. Einen hohen Stellenwert haben im Ort gleichermaßen die Jugendarbeit und die Kinderbetreuung.

In Mittelfranken zeigt sich der Markt als wichtiger Industrie- und Gewerbestandort. Hier sind, neben mittelständischen Unternehmen, ebenso weltweit agierende Betriebe zu Hause. Als Teil der Europäischen Metropolregion Nürnberg kann der Ort eine dynamische Wirtschaft und eine vielfältige Branchenstruktur vorweisen. Während die Kaufkraft im Einzelhandel in Feucht leicht über dem Bundesdurchschnitt liegt, beläuft sich die Zentralitätskennziffer nur auf einen Wert von rund 65.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich von Feucht nur ca. 18 Kilometer entfernt.

Der Immobilienmarkt der Marktgemeinde Feucht und des Landkreises Nürnberger Land ist mir somit gut vertraut. Die Gemeinde liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Freistaat Bayern. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Marktgemeinde Feucht auch in den Nachbarorten Fischbach, Moosbach, Winkelhaid, Penzenhofen, Altenthann, Burgthann, Rübleinshof, Lindelburg, Oberhembach, Pyrbaum, Allersberg, Harrlach, Schwanstetten, Wendelstein, Katzwang, Reichelsdorf, Nürnberg-Langwasser, Brunn tätig und habe in Mittelfranken und Nordbayern seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Feucht interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Feucht und den Landkreis Nürnberger Land.

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung