Immobiliengutachter Altdorf

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Altdorf bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Altdorf bei Nürnberg im Landkreis Nürnberger Land tätig.

Altdorf

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Altdorf in Mittelfranken im Landkreis Nürnberger Land. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Als Immobiliengutachter untersuche ich in Mittelfranken gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Nürnberger Landes im Norden Bayerns. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Dem Immobiliengutachter sind am Altdorfer Immobilienmarkt Preise für Immobilien bekannt, die überdurchschnittlich hoch sind. Die Mietpreise von Immobilien sind in der Stadt inzwischen bis auf 11 Euro pro Quadratmeter gestiegen.

Allerdings handelt es sich bei solchen Immobilien um Neubauobjekte in gehobenen Wohnlagen. Bestandswohnungen werden am städtischen Immobilienmarkt ab circa 5,50 Euro je Quadratmeter offeriert. Im Schnitt müssen Mieter einer hiesigen Bestandswohnung mit Quadratmeterpreisen von 7,30 Euro kalkulieren. Auch neue Mietwohnungen bietet der regionale Immobilienmarkt bereits ab ungefähr 7,70 Euro pro Quadratmeter an. Wer in der vielseitigen Stadt ein Haus mieten möchte, kann diesen Wunsch ab etwa 7 Euro je Quadratmeter realisieren. Die stärksten Anstiege verbucht der Immobiliengutachter bei den Mietpreisen von hiesigen Bestands- und Neubauwohnungen. Hier sichtet dieser Preisanpassungen von bis zu rund 6 Prozent. Die Mieten örtlicher Ein- und Zweifamilienhäuser sind im Vorjahr hingegen leicht gesunken. Die Immobilienwerte hiesiger Einfamilien-, Reihen- und Doppelhäuser haben mittlerweile die Preise für Immobilien der Regionen Ansbach, Roth, Weißenburg-Gunzenhausen und Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim überschritten. Die Immobilienwerte im Ort haben beinahe das Niveau der mittelfränkischen Großstädte Nürnberg, Schwabach und Fürth erreicht. Interessenten regionaler Bestandshäuser müssen sich aktuell auf höhere Immobilienwerte einstellen. Im Vorjahr waren diese Immobilien am städtischen Immobilienmarkt noch etwa 7 Prozent günstiger. Ein Ein- oder Zweifamilienhaus aus dem Bestand kostet in der Stadt augenblicklich rund 1.930 Euro je Quadratmeter. Der Kaufpreis regionaler Neubauhäuser blieb dagegen im Betrachtungszeitraum weitestgehend stabil. Ein Quadratmeter eines neuen Einfamilienhauses im Ort fordert derzeit knapp 2.500 Euro. Eine Eigentumswohnung ist in dem Mittelzentrum ab ungefähr 1.950 Euro pro Quadratmeter zu haben. Neue Wohnungen werden im Ort jedoch meist erst ab 2.750 Euro pro Quadratmeter an den Mann gebracht. Vergleichsweise hoch sind am städtischen Immobilienmarkt derzeit die Mietrenditen von Bestandswohnungen.

Das Mittelzentrum Altdorf bei Nürnberg ist sehr von seiner Geschichte gezeichnet. Zu den ältesten Bauwerken der bayerischen Stadt zählen die St.-Laurentius-Kirche und das Wichernhaus.

Bei dem Wichernhaus handelt es sich um ein Universitätsgebäude aus dem Jahr 1575. Damals war in dem Gebäude eine Kinder-Schule beherbergt. Die Schule entwickelte sich ein paar Jahre später zu einer Akademie, bis sie schlussendlich zur Universität heranwuchs. Durch ihre medizinischen Fakultäten erzielte die bayerische Universität einen hohen Bekanntheitsgrad. Doch die Historie des Gebäudes entwickelte sich weiter. So kam es 1925 zu einer Schließung der Universität und einer Umwandlung zu einem Behindertenhospital. In dem heutigen historischen Gebäudeensemble befinden sich, neben einer Schule, kleine Wohnungen und ein Internat für körperlich Beeinträchtigte.

Die einstige Universitätsstadt umfasst eine Fläche von knapp 49 Quadratkilometer. Wer die geschichtsträchtige Stadt besuchen will, muss in den Süden des Landkreises Nürnberger Land reisen.

Dieser ist im nordwestlichen Bayern zu finden. Die Stadt zählt mit ihren rund 16.000 Einwohnern zum Regierungsbezirk Mittelfranken. Hier ist sie im äußersten Osten gelegen. Der Stadt gehören insgesamt 25 Ortsteile an. Das bayerische Oberzentrum Nürnberg ist nur 25 Kilometer von der Stadt entfernt. Altdorf bei Nürnberg ist mit etwa 315 Einwohnern pro Quadratkilometer relativ dünn besiedelt. Landschaftlich reizvoll ist in der Region die Mittelgebirgslandschaft, welche Höhen bis zu etwa 700 Metern erreicht. Vor allem der Hegnenberg verspricht bei Sonnenschein einen wunderschönen Ausblick auf das Panorama der Stadt. Die Natur der Gegend wird weiterhin von einigen Wäldern und Wiesen bestimmt. Erwähnt wurde der ehemalige fränkische Königshof erstmals im Jahre 1129. Seine Stadtrechte erhielt der Ort bereits im Jahre 1378. Im Osten ist die mittelfränkische Stadt vom Landkreis Neumarkt in der Oberpfalz und seinem Markt Lauterhofen sowie seiner Gemeinde Berg bei Neumarkt in der Oberpfalz umgeben. Im Süden der Stadt blickt der Reisende auf die Gemeinde Burgthann, welche sich ebenfalls im Landkreis Nürnberger Land befindet. Weiter im Westen stellen sich die Gemeinden Winkelhaid und Leinburg als Nachbarorte der Stadt vor. Der nördliche Nachbar des Mittelzentrums ist die Gemeinde Offenhausen.

Altdorf b. Nürnberg zeigt sich mit einem Überangebot an Bildungs- und Kultureinrichtungen. Ob städtische Musikschule oder sonderpädagogisches Förderzentrum – im Ort sind so einige Schulformen vertreten. Das Leibniz-Gymnasium ist eine weitere bedeutende Schule der Stadt. Sie unterrichtet ihre Schüler unter anderem in verschiedenen Fremdsprachen, Latein, Naturwissenschaften und Mathematik. Weiterhin gehören die Fachakademie für Sozialpädagogik und ein Weiterbildungszentrum der Technischen Akademie zum festen Bestandteil der Stadt. Das Mittelzentrum präsentiert sich gleichwohl als beliebte Gegend zum Radfahren und Wandern. Als Besuchermagnet der 16.000-Einwohnerstadt erweist sich das sanierte Freibad.

Niedrige Steuerhebesätze, die Nähe zu Nürnberg und eine vielfältige Branchenstruktur sprechen für die Stadt als Wirtschaftsstandort. Im wirtschaftlichen Bereich zeigt sich die bayerische Kleinstadt als dynamisch und innovativ. Seit Jahren verzeichnet der Ort steigende Bevölkerungszahlen. Die Kaufkraft pro Einwohner beläuft sich in Altdorf bei Nürnberg derzeit auf 6.122 Euro. Dies entspricht einem Kaufkraftindex im Einzelhandel von rund 107.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich von Altdorf nur ca. 31 Kilometer entfernt.

Der Immobilienmarkt der Stadt Altdorf und des Nürnberger Landes ist mir somit gut vertraut. Die Stadt liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Freistaat Bayern. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Stadt Altdorf auch in den Nachbarorten Röthenbach, Grünsberg, Hagenhausen, Rasch, Gnadenberg, Schwarzenbach, Burgthann, Winkelhaid, Pühlheim, Ludersheim, Eismannsberg, Traunfeld, Moosbach, Altenthann, Postbauer-Heng, Oberölsbach, Rieden, Berg, Pyrbaum, Feucht tätig und habe in Mittelfranken und Nordbayern seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Altdorf bei Nürnberg interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Altdorf und Landkreis Nürnberger Land.

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung