Wirkungsbereiche Immobilienbewertung

Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist an drei Standorten in Deutschland niedergelassen. Diese drei Heimatmärkte lassen sich knapp umreißen mit dem Raum NürnbergFürthErlangen, welcher auch als Metropolregion Nürnberg bezeichnet wird, dem Großraum Köln / Bonn und der östlich davon gelegenen Region des Bergischen Landes sowie dem östlichen Teil des Freistaates Sachsen, der auch als niederschlesische Oberlausitz bezeichnet wird.

< href="immobilienbewertung-fuerth.html">Immobilienbewertung in Fürth aber auch in Nürnberg, Erlangen, Ansbach, Neumarkt i.d. Opf. oder in Amberg und Lauf und vielen anderen mittefränkischen Städten und Gemeinden. Als Immobilienbewerter in Ingolstadt habe ich die südliche Begrenzung meines Wirkungsbereiches umschrieben. Der Kern stellt aber nachwievor die Tätigleit als Sachverständiger in Nürnberg dar. Als Mitglied des Gutachterausschusses für Grundstückswerte der Stadt Erlangen sehe ich Erlangen als meinen eigentlichen Heimatmarkt an. Ich betreibe zwar in Erlangen keine Zweigstellen des Büros für Immobilienbewertung Erlangen, aber Erlangen liegt zu meinem Sachverständigenbüro in Nürnberg näher als mancher Stadtteil in Nürnberg selbst. Insofern kann man sagen, dass die drei mittelfränkischen Metropolen Nürnberg, Erlangen und Fürth stark strukturell miteinander verwoben sind und richtigerweise mittlerweile auch Metropolregion Nürnberg genannt werden.

Die Immobilienmärkte dieser drei Städte sind daher auch recht ähnlich, wobei sicherlich Erlangen das teuerste Pflaster ist und Fürth doch vergleichsweise preiswert. Nürnberg spielt als Kolloss dieses Dreigestirns den Mittelpart im Immobilienmarkt. Dies ist historisch gewachsen, da Erlangen wohl als Medical Valley Deutschlands sehr viele gut verdienende Akademiker schon allein durch dieses Aspekt gewonnen hat. Die Universitätenlandschaft Erlangens als auch die wirtschaftliche Dominanz der Firma Siemens erzeugen wohl die beste Kaufkraft in Mittelfranken. Aber auch das westlich von Erlangen gelegene Herzogenaurach ist durch die bekannten Sportartikelhersteller Adidas und Puma eine Hochpreisregion bezüglich der Immobilienpreise im Norden Bayerns. Der Sachverständige in Erlangen trifft also auf einen sehr engen Markt für Immobilien, bei dem die Nachfrage in vielen Ortsteilen größer als das Angebot ist. Die Erlanger Peripherie profitiert von diesem Trend.

Dagegen hat Fürth eine völlig andere Geschichte. Fürth ist traditionell eine Industriestadt, die wichtige Marken, wie bspw. Grundig oder Quelle hervorgebracht hat. Heute ist die Spielzeugindustrie ein wichtiger Wirtschaftszweig in Fürth. Der Immobilienbewerter in Fürth beobachtete hier in der Vergangenheit in der „Kleeblatt“ – Stadt ein Angebotsüberhang an Immobilien, was die Grundstückswerte im Vergleich zu Erlangen oder Nürnberg drückte. Mittlerweile beobachtet der Immobiliensachverständige in Fürth, auch mit Blick auf den abgeschlossenen strukturellen Umbau der Stadt eine Erhohlung der Immobilienmärkte.

Die zweitgrößte bayerische Metropole Nürnberg verfügt heute weitgehend über ausgeglichene Immobilienmärkte. Der Wertgutachter in Nürnberg stellt eine hohe Immobilien – Nachfrage im Norden Nürnbergs fest. Von St. Johannis bis nach Ziegelstein sind die Immobilienpreise hoch. Ebenso ist die Nachfrage nach Immobilien im Bereich von Gostenhof und und im Stadtkern recht hoch. Der Nürnberger Süden kann diesem Trend nicht folgen. Die Grundstückspreise sind entsprechend niedriger anzusetzen.

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung