Immobiliengutachter Amberg

Immobiliengutachter in Amberg: Der Immobiliensachverständige Matthias Kirchner bewertet bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten in Ihrer Stadt oder Region. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Amberg in der Oberpfalz tätig.

Staat: Deutschland
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk: Oberpfalz
Gemeinde: Stadt Amberg
Einwohner: ca. 43.500 (Stand 12/2011)
Verwaltung: Marktplatz 11 in 92224 Amberg
Umgebung von Amberg: Auerbach i.d.OPf., Hirschau, Schnaittenbach, Sulzbach-Rosenberg, Vilseck, Freihung, Hahnbach, Hohenburg, Kastl, Königstein, Rieden und Schmidmühlen.

Amberg

mosquito2 / pixelio.de

Die kreisfreie Stadt Amberg ist eine oberpfälzische Kleinstadt im nordöstlichen Freistaat Bayern gelegen. Die mittlere Höhenlage der Stadt beträgt 374 Meter über Normalnull. Die Gesamtfläche Ambergs beträgt rd. 50 km². Die Staatsgrenze zur Republik Tschechien befindet sich ca. 60 Kilometer (Grenzübergang Waidhaus) entfernt.

Amberg ist neben Weiden und Regensburg eines der drei Oberzentren im Regierungsbezirk Oberpfalz. Amberg selbst liegt im Landkreis Amberg – Sulzbach, welcher zu der Region „Nördliche Oberpfalz“ gehört. Der Landkreis wird im Norden durch den Landkreis Neustadt an der Waldnaab, im Osten durch den Landkreis Schwandorf, im Süden durch den Landkreis Neumarkt in der Oberpfalz und im Westen durch den Regierungsbezirk Mittelfranken begrenzt. Der Landkreis Amberg – Sulzbach verfügt über eine Fläche von 1.264,31 km².

Erwähnenswert ist die Nähe zur kreisfreien Großstadt Nürnberg als Bestandteil der Metropolenregion „Nürnberg – Fürth – Erlangen“, welche ca. 65 Kilometer in Richtung Westen entfernt liegt. Die Landeshauptstadt München ist in südlicher Richtung ca. 185 Kilometer entfernt.

In der regionalen Wirtschaft
wurde mit dem Rückgang der ehemals beherrschenden Stahl- und Porzellanindustrie ein Strukturwandel eingeleitet. Neben der Industrie, die nach wie vor den Kern bildet, sind die Dienstleistungen ein wachsender Bereich. Die Arbeitslosigkeit schwankt über das Jahr stark. Von April bis November liegt die Quote im Arbeitsamtsbezirk Schwandorf nur leicht über dem bayerischen Durchschnitt, während in den Wintermonaten eine deutlichere Differenz besteht. Die Arbeitslosenquote im Monat Mai 2005 betrug im Arbeitsamtsbezirk Schwandorf 8,7 %. Über mehrere Jahre betrachtet, ist die Zahl der Arbeitslosen stetig angestiegen. Die Einwohnerzahl hat in den letzten Jahren leicht zugenommen. Mittelfristig wird sich dieser Trend nicht an allen Standorten fortsetzen. Diese Region zählt seit Jahrzehnten zu den strukturschwächeren Regionen Bayerns.

Das Tätigkeitsfeld des Immobiliensachverständigen bewegt sich im Spannungsfeld der wachsenden Bedeutung des Gewerbegebietes an der Fuggerstraße und dem damit verbundenen Kaufkraftentzug des Altstadtbereiches. Der mittelalterliche Innenstadtbereich leidet mit einer gewissen Verödung unter diesem Trend. Der sachkundige Immobiliengutachter erkennt hier einen stetigen Rückgang der Ladenmietpreise und der Grundstückspreise im Bereich der Fußgängerzone (Bahnhofstraße, Marktplatz, Georgenstraße).

Die Fußgängerzone
wird hauptsächlich durch die üblichen Discount – Filialisten besiedelt, neben einigen wenigen Kleinhändlern und sonstigen kleineren Gewerbetreibenden. Aufgelockert wird diese Zone durch diverse gastronomische Einrichtungen, die vorwiegend einfache Angebote bereithalten und sich tendenziell am Fast-Food-Geschäft orientieren.

Vereinzelt stehen Ladenlokale leer, bzw. werden durch Werbemittel an den Schaufensterfronten zur Vermietung angeboten.

Insgesamt kann man die Einzelhandelssituation des Amberger Innenstadtzentrums als recht unbefriedigend einstufen. Nach Befragungen des Immobiliengutachters ist sowohl die Laufkundenfrequenz als auch der Umsatz in den letzten Jahren stetig gesunken, wobei sich die Mietpreise dieser Entwicklung nur zögerlich angleichen.

Verursacht wird dieses Phänomen hauptsächlich durch Gewerbeansiedlungen außerhalb des Stadtzentrums, wie bspw. an der Fuggerstraße, die einen beträchtlichen Teil der Konsumenten aus der Innenstadt abziehen, an der anhaltenden Strukturschwäche der Region, der damit für bayerische Verhältnisse unterdurchschnittlichen Kaufkraft (Kennziffer 101,4) und der allgemeinen Konjunkturschwäche in Deutschland.

Amberg verfügt über alle üblichen strukturellen Versorgungseinrichtungen einer Stadt dieser Größe, insbesondere über eine Fachhochschule, diverse Gymnasien und Haupt- und Realschulen, zwei Krankenhäuser, ein Gewerbegebiet mit einem Warenangebot, welches eine vollumfängliche Versorgung absichert.


Größere Kartenansicht

Kontaktformular:

Checking…

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message…






Spambot Blocker-Frage

3 + 4 =


Weitere Makrolagen: Bergisch Gladbach | Coburg | Bonn | Dormitz | Duisburg | Eckental | Erlangen | Fürth | Herzogenaurach | Köln | Lonnerstadt | Lübbenau | Neufahrn | Nürnberg | Oberasbach | Regensburg | Würzburg

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung