Immobilienbewertung in Lohne (Oldenburg)

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Lohne bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Lohne in Niedersachsen tätig.

Lohne

Foto M. Kirchner

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Lohne (Oldenburg) in der Metropolregion Bremen/Oldenburg. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht im Bundesland Niedersachsen, zwischen Osnabrück und Delmenhorst, gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Metropolregion Bremen/Oldenburg, im Nordwesten des Bundeslandes. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Die Immobilienwerte in der Stadt Lohne entwickeln sich im Vergleich zum geografischen Umfeld mit moderater Tendenz, wie der Immobiliengutachter feststellt.

Der Immobilien-Kompass des Ma-gazins Capital berichtet online, dass die Kaufpreise für Bestandshäuser in Lohne innerhalb des letz-ten Jahres um über 9 Prozent angestiegen sind. Die Mieten in der Stadt liegen durchweg über den durchschnittlichen Preisen des Bundeslandes. Im Durchschnitt liegen die Mietpreise in der Stadt Lohne bei 6,47 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen mietet man in Lohne im Allgemeinen teurer als im übrigen Niedersachsen. Wohnungen mit 60 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 7,57 Euro, im Vergleich zu 7,26 Euro im übrigen Bundesland. Wohnungen mit 100 Quadratmetern wer-den hier für durchschnittlich 8,19 Euro vermietet, ansonsten werden in Niedersachsen durchschnitt-liche Mietpreise von 7,53 Euro verlangt. Häuser mietet man in Lohne hingegen zu niedrigeren Prei-sen als sonst in Niedersachsen. Häuser mit einer Fläche von 150 Quadratmetern werden in Lohne für durchschnittlich 5,32 Euro vermietet, in Niedersachsen sind es im Durchschnitt 7,38 Euro. Am Immobilienmarkt von Lohne beobachten die Immobiliengutachter ähnliche Trends. Der durch-schnittliche Kaufpreis liegt bei 1.961,69 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen bekommt man in Loh-ne zu niedrigeren Preisen angeboten als im übrigen Niedersachsen. Wohnungen mit einer Fläche von 60 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 1.533,12 Euro, im Vergleich zu 2.165,75 Euro im übrigen Niedersachsen. Häuser werden in Lohne hingegen teurer verkauft als im gesamten Bundesland. Häuser mit 100 Quadratmetern kauft man hier für durchschnittlich 2.161,25 Euro, der niedersächsische Vergleichspreis liegt bei 1.992,26 Euro. Die Durchschnittspreise für Häuser mit 150 Quadratmetern liegen in Lohne bei 1.972,18 Euro, im Vergleich zu 1.878,76 Euro im übrigen Bundesland.

Lohne (Oldenburg) ist eine Stadt im Landkreis Vechta des Bundeslandes Niedersachsen. Das Stadtgebiet erstreckt sich zwischen Oldenburg im Norden und Osnabrück im Süden.

Lohne liegt im Oldenburger Münsterland. Auf einer Fläche von 90,8 km² leben hier 26.509 Men-schen, was einer Bevölkerungsdichte von 292 Einwohnern je Quadratkilometer entspricht. Ober-bürgermeister der Stadt ist seit 2012 der Kommunalpolitiker Tobias Gerdesmeyer von der CDU. Die Stadt Lohne hat ihren Besuchern einige interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Die Was-serburg Hopen stammt aus dem Jahre 1517. Im Jahr 2014 wurde das historische Bauwerk umfas-send saniert. Die St. Gertrud Kirche beeindruckt mit ihrem imposanten Hochaltar. St. Anna Klus ist eine Wallfahrtskirche mit Heilquelle. In Lohne gibt es auch einige sehenswerte Mühlen, darunter die Patronatsmühle im Stadtpark und die Elbers Mühle. Über das Stadtgebiet verteilt sind zahlrei-che historische Stadtvillen, dazu gehören beispielsweise die Villa Clodius, die Villa Taphorn, die Villa Trenkamp und das Haus Uptmoor. Der Aussichtsturm im Stadtwald eröffnet einen herrlichen Rundumblick über die Stadt. Im Industriemuseum von Lohne erfährt der Besucher alles Wissens-werte über die Industriegeschichte der Region.

Lohne verfügt über ein gutes Netz an öffentlichen Bildungseinrichtungen. Den Schülern der Stadt stehen sechs Grundschulen, eine Hauptschule, zwei Realschulen und ein Gymnasium zur Verfügung. Die beiden Förderschulen am Ort runden das allgemeine Bildungsangebot ab.

Die Stadt Lohne ist über die Anschlussstelle Lohne/Dinklage zur Bundesautobahn A1 von Bremen nach Osnabrück in das deutsche Fernstraßennetz eingebunden.

Der Bahnhof Lohne liegt an der Schienenstrecke von Delmenhorst nach Hesepe. Die NordWestBahn verkehrt unter anderem im Stundentakt in die Städte Osnabrück und Bremen. Der öffentliche Nahverkehr wird ansonsten mit Bussen bedient. Die nächstgelegenen Flughäfen sind Bremen und Münster-Osnabrück. Beide Airports liegen rund 80 Kilometer entfernt, der Flughafen Bremen im Norden und der Flughafen Münster-Osnabrück in südlicher Richtung.

Der Wirtschaftsstandort Lohne ist als ‚Stadt der Spezialindustrien‘ auch überregional bekannt. Von besonderer Bedeutung für den Standort ist die Kunststoffindustrie.

Aber auch die Bereiche Metallverarbeitung, Maschinenbau, Verpackungsindustrie, Korkenfabrikation, Ernährungsgewerbe, Bauhandwerk und die Landwirtschaft spielen in Lohne eine wichtige Rolle. Zu den kunststoffverarbeitenden Unternehmen mit Sitz in Lohne gehören beispielsweise der Automobilzulieferer Polytec Group AG, die Pöppelmann Holding GmbH & Co KG mit insgesamt drei Werken sowie die Firmen ATKA Kunststoffverarbeitung, delo Dettmer-Verpackungen, Franz Henke Kunststoffwerk & Werkzeugbau, Kronen-Hansa-Werk, und RPC Bramlage. Das Unternehmen EnviTec Biogas AG mit Hauptsitz in Lohne plant, baut und betreibt Biogasanlagen. Die Lohmann & Co AG ist der größte Geflügelzüchter und -verarbeiter Deutschlands und gehört zur PHW-Gruppe. Die Würth-Gruppe beschäftigt sich in ihrem Lohner Werk mit der Herstellung von Produkten der Befestigungs- und Montagetechnik. Weitere ansässige Unternehmen sind beispielsweise das Gr. Holthaus u. Fortmann Torfwerk, die Firma LTL Lohner Transport Logistik und die OME Rohstoff Recycling.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich u.a. in Düsseldorf und ist von Lohne ca. 225 Kilometer entfernt

Der Immobilienmarkt der Stadt Lohne und der Region zwischen Bremen und Osnabrück ist mir dennoch gut vertraut. Die Stadt liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Bundesland Niedersachsen. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Stadt Lohne auch in den Nachbarorten Bakum, Vechta, Barnstorf, Dinklage, Drebber, Holdorf, Steinfeld und Diepholz tätig und habe in Niedersachsen, in der Region des Ballungsraums Bremen seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Lohne interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Lohne und Niedersachsen.

Comments are closed.

© 2004 - 2018 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung