Immobilienbewertung im Landkreis Zwickau

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet im Landkreis Zwickau bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. im Landkreis Zwickau in Westsachsen tätig.

Landkreis Zwickau

Dietmar Grummt / pixelio.de

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes des Landkreis Zwickau in Sachsen im südlichen Westen Sachsens. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht in Sachsen, zwischen Chemnitz und Plauen, gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Landkreises Zwickau im sächsischen Westen. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Die Immobilienwerte in der Stadt Zwickau entwickeln sich mit sehr moderater Tendenz, wie der Immobiliengutachter feststellt.

Focus online berichtet über die zehn Regionen mit den höchsten Leerständen in Deutschland. Zwickau landet dabei mit 14,4 Prozent auf Platz 9. Die Durchschnittspreise bei den Mieten liegen denn auch deutlich unter den gesamtsächsischen Vergleichswerten. Im Durchschnitt liegen die Mietpreise in Zwickau bei 5,33 Euro pro Quadratmeter. Für Wohnungen mit einer Fläche von 60 Quadratmetern werden in Zwickau durchschnittlich 5,12 Euro verlangt, während in ganz Sachsen Durchschnittspreise von 5,67 Euro üblich sind. Wohnungen mit 100 Quadratmetern kosten in Zwickau durchschnittlich 5,35 Euro, im gesamten Bundesland liegt der Durchschnittspreis bei 7,00 Euro. Die höchsten Wohnungsmietpreise werden mit 6,59 Euro in der Innenstadt fällig, am günstigsten wohnt man mit 4,78 Euro im Stadtteil Eckersbacher Höhe. Bei den Mietpreisen für Häuser zeigt sich ein umgekehrter Trend. Für Häuser mit 100 Quadratmetern Fläche werden in Zwickau Durchschnittspreise von 7,63 Euro fällig, der gesamtsächsische Vergleichswert liegt bei 7,47 Euro. Am Immobilienmarkt Zwickau beobachten die Immobiliengutachter noch deutlichere Preisdifferenzen. Der durchschnittliche Kaufpreis liegt bei 1.314,71 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen mit 60 Quadratmetern Fläche kosten in Zwickau durchschnittlich 740,59 Euro im Vergleich zu 1.422,88 Euro in ganz Sachsen. Am teuersten kauft man Wohnungen mit 3.192,20 Euro in der Innenstadt, die günstigsten Preise findet man mit 529,23 Euro in Marienthal Ost. Bei den Häusern treten die Preisunterschiede nicht ganz so deutlich zutage. Häuser mit 150 Quadratmetern Fläche kosten in Zwickau durchschnittlich 1.385,53 Euro, im Vergleich zum Durchschnittspreis von 1.596,49 Euro im gesamten Freistaat. Die höchsten Preise werden mit 2.071,18 Euro in Crossen erhoben, die günstigsten Häuser werden mit 1.291,68 Euro im Stadtteil Oberplanitz angeboten.

Der Landkreis Zwickau liegt im Südwesten des Bundeslandes Sachsen. Das Kreisgebiet erstreckt sich an der westlichen Stadtgrenze von Chemnitz in unmittelbarer Nähe des Nachbarlandes Tschechien.

Die Stadt Zwickau ist der Verwaltungssitz des Landkreises. Auf einer Fläche von 1.412,42 km² unterteilt sich der Landkreis in 14 Städte und 19 Gemeinden. Durch die 232.318 im Landkreis lebenden Menschen ergibt sich eine Bevölkerungsdichte von 164 Einwohnern je Quadratkilometer. Oberbürgermeisterin der Stadt Zwickau ist seit 2008 die SPD-Politikerin Pia Findeiß, Landrat im Kreis ist ebenfalls seit 2008 Christoph Scheurer von der CDU. Sehenswert in der Stadt Zwickau sind unter anderem der Dom St. Marien, das Gewandhaus von 1525, das Dünnebierhaus von 1480, das Schloss Osterstein von 1590, das Rathaus am Hauptmarkt von 1404, das Museum Priesterhäuser, die Galerie am Domhof, das Robert-Schumann-Haus, das Automobilmuseum August Horch und die St. Katharinenkirche von 1470. Einen Besuch wert ist im Landkreis Zwickau auch die Stadt Werdau mit ihrem historischen Marktplatz. Weitere Sehenswürdigkeiten im Kreis sind beispielsweise das Schloss Blankenhain mit Landwirtschaftsmuseum, das Schloss Glauchau, die Burg Stein bei Hartenstein, die Burg Schönfels, das Westsächsische Textilmuseum in Crimmitschau, das Karl-May-Haus in Hohenstein-Ernstthal und das Textil- und Rennsportmuseum in Hohenstein-Ernstthal.

Der Landkreis Zwickau verfügt über ein sehr gut ausgestattetes Netz an öffentlichen Bildungseinrichtungen. Den Schülern stehen insgesamt 61 Grundschulen, 28 Oberschulen und 15 Gymnasien zur Verfügung. Die 13 Förderschulen und zehn berufsbildenden Schulen des Kreises ergänzen das allgemeine Bildungsangebot. Studieren kann man im Landkreis an der Westsächsischen Hochschule Zwickau.

Der Landkreis Zwickau gilt traditionell als Automobilstandort. Schon seit über hundert Jahren werden in der Region ohne Unterbrechung Autos produziert.

Aber auch der Maschinenbau, die Elektrotechnik und die Logistik sind am Wirtschaftsstandort mit einigen Unternehmen präsent. Eine lange Tradition hat im Landkreis Zwickau auch die Herstellung funktionaler Textilien. Im Allgemeinen wird die Wirtschaftsstruktur des Kreises von kleinen und mittelständischen Betrieben geprägt. Im Jahr 2015 gab es 245 größere Unternehmen des verarbeitenden Gewerbes, die mit 32.039 Mitarbeitern einen Umsatz von fast 10 Millionen Euro erwirtschafteten. Das Bauhauptgewerbe war im gleichen Jahr mit 642 Betrieben vertreten. Mit seinen 4.527 Beschäftigten erreichte dieser Wirtschaftszweig einen Jahresumsatz von fast 45 Millionen Euro.

Nachbarkreise sind: Landkreis Greiz, Landkreis Altenburger Land in Thüringen, Landkreis Mittelsachsen, Stadt Chemnitz, Erzgebirgskreis und der Vogtlandkreis.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich vom Zentrum des Landkreises Zwickau nur ca. 105 Kilometer entfernt.

Der Immobilienmarkt des Landkreises Zwickau und der Region Südwestsachsen sind mir somit gut vertraut. Der Landkreis liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im mittleren Norden des Freistaates Sachsen. Als Immobiliengutachter bin ich im nordsächsischen Landkreis u.a. in den Gemeinden und Städten Crimmitschau, Glauchau, Hartenstein, Hohenstein-Ernstthal, Kirchberg, Lichtenstein/Sa., Limbach-Oberfrohna, Meerane, Oberlungwitz, Waldenburg,
Werdau, Wildenfels, Wilkau-Haßlau, Zwickau, Bernsdorf, Callenberg, Crinitzberg, Dennheritz, Fraureuth, Gersdorf, Hartmannsdorf b. Kirchberg, Hirschfeld, Langenbernsdorf, Langenweißbach, Lichtentanne, Mülsen, Neukirchen/Pleiße, Niederfrohna, Oberwiera, Reinsdorf, Remse, Schönberg und St. Egidien tätig und habe in Südwestsachsen seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einer Immobilienbewertung im Landkreis Zwickau interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für den Landkreis Zwickau und Sachsen.

Comments are closed.

© 2004 - 2018 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung