Immobiliengutachter Karlsruhe

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Karlsruhe bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Karlsruhe in Baden-Württemberg tätig.

Karlsruhe

Michael Fuchs / pixelio.de

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Karlsruhe im Regierungsbezirk Karlsruhe. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht in Baden-Württemberg, zwischen Heidelberg und Offenburg, gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region Karlsruhe, im Nordwesten Baden-Württembergs. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Die Wohnungsmieten sind in Karlsruhe seit 2012 um rund 8% gestiegen, berichtete der Südwestrundfunk (SWR) Ende 2016 auf Basis des Karlsruher Mietspiegels 2017.

Dennoch ist Wohnen in Karlsruhe noch vergleichsweise günstig. Die fürs vierte Quartal 2016 publizierte Studie „Immobilienwetter Karlsruhe“ des Centers for Real Estate Studies (CRES) bescheinigt der Stadt einen moderaten Wohnimmobilienmarkt im Vergleich zu den anderen Großstädten in Baden-Württemberg.

Im „Immobilienwetter Karlsruhe“ des CRES lesen die Immobiliensachverständigen Kaltwohnungsmieten in Karlsruhe von durchschnittlich bei 9,29 Euro/m²/Monat ab. Besonders hoch waren die Durchschnittsmieten mit 10,35 Euro/m²/Monat in der Nordweststadt. In der Oststadt sind es dagegen 10,05 Euro/m²/Monat, in der Südstadt 9,77 Euro/m²/Monat und in Rintheim 9,74 Euro/m²/Monat. Tendenziell günstig sind die Kaltmieten mit 8,07 Euro/m²/Monat in Grünwettersbach und mit 8,17 Euro/m²/Monat in Palmbach.

Laut Brockhoff&Partner kosteten 60m² bis 120m² große Ladenlokale in Karlsruhe 85 bis 110 Euro/m²/Monat, während man für 120m² bis 260m² große Ladenlokale 62 bis 85 Euro/m²/Monat zahlt. Im Gewerbemietspiegel2013 der Stadt wurden als Spitzenmiete für Karlsruher Ladenlokale 100 Euro/m²/Monat angegeben, während die Preise in 1b-Lagen bei 50 Euro/m²/Monat lagen. Die Mietpreisspanne reichte damals von 10 bis 70 Euro/m²/Monat.

In der Publikation „Germany 21: regionaler Büromarktindex“ (Stand 3/2017) von Corpus Sireo war Karlsruhe Schwerpunktthema. Der Büromarkt von Karlsruhe wird dort als preisgünstig bezeichnet. Die Spitzenmiete erreicht laut Corpus Sireo 13,30 Euro/m²/Monat. Seit Anfang 2008 habe das Mietniveau auf dem Karlsruher Büromarkt um 12% zugelegt, wobei die Wachstumsdynamik aber „unter dem Schnitt der regionalen Büromärkte“ bleibt, heißt es im Bericht.

Karlsruhe ist Standort wichtiger deutscher Rechtsinstitutionen wie des Bundesgerichtshofs und wurde einst als barocke Planstadt gegründet. Der Rhein trennt die baden-württembergische Stadt von Rheinland-Pfalz. Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Karlsruhe gehört das Schloss Karlsruhe.

Karlsruhe ist eine Stadt mit 307.755 EinwohnerInnen (Stand: Ende 2015) auf einer Fläche von 173,46km². Die Bevölkerungsdichte beträgt 1.774 EinwohnerInnen/km². Der Oberbürgermeister von Karlsruhe ist Frank Mentrup von der SPD. Die Stadt liegt in der Oberrheinischen Tiefebene und gehört teilweise zum Schwarzwald.

Zu den sehenswerten Bauwerken in der Stadt gehören neben dem Schloss Karlsruhe beispielsweise die nach Plänen des Architekten Friedrich Weinbren¬ner erbaute Evangelische Stadtkirche, das Fasanenschlösschen, Schloss Gottesaue sowie die Pfarrkirche St. Stephan. Reizvoll präsentieren sich darüber hinaus diverse Plätze in Karlsruhe, die zum Einkaufen und/oder Ausgehen einladen. Zu ihnen gehören beispielsweise der Gutenbergplatz sowie der Ludwigsplatz als „einer der beliebtesten Plätze in der westlichen Innenstadt“ und der Marktplatz mit der 1823 errichteten Pyramide.

Karlsruhe ist eine grüne Stadt: Belege dafür liefern beispielsweise der Citypark, der mehrere Grünflächen miteinander verbindet, der Zoologische Stadtgarten sowie der Schlossgarten und der Otto-Dullenkopf-Park. Insgesamt bestehen laut Karlsruhe.de rund 40% des Stadtgebiets aus geschützten Flächen. Als größte Sportstätten in der Stadt präsentiert sich das Wildparkstadion, die Heimat des Karlsruher SC.

Die reiche Kulturlandschaft von Karlsruhe umfasst eine ganze Reihe an interessanten Museen und anderen Kultureinrichtungen. Eine der bekanntesten ist das Zentrum für Kunst und Medientechnologie (kurz ZKM), das als weltweit größte Einrichtung für Medienkunst gilt. Weitere Museen sind beispielsweise das Badische Landesmuseum im Schloss Karlsruhe, die Staatliche Kunsthalle und das Staatliche Museum für Naturkunde Karlsruhe.

Die größte Karlsruher Institution der Darstellenden Künste ist das Badische Staatstheater Karlsruhe mit Oper, Ballett und Schauspiel. Aber auch die Rock- und Popszene ist in der Stadt gut aufgestellt und kann auf viele Clubs zurückgreifen. Als wichtigste Einkaufsstraße von Karlsruhe gilt die Kaiserstraße. Weitere reizvolle Einkaufsmöglichkeiten bieten die Postgalerie, die Karlsruhe.de als eine der schönsten Einkaufsgalerien Deutschlands“ bezeichnet, sowie die Südliche Waldstraße mit einem „anregenden Mix aus zahlreichen stilvollen, meist inhabergeführten Geschäften“.

Zu den Hochschulen in Karlsruhe gehören das Karlsruher Institut für Technologie als Universität des Landes Baden-Württemberg sowie die Hochschule Karlsruhe (für Technik und Wirtschaft) und der Standort Karlsruhe der Dualen Hochschule Baden-Württemberg.

Karlsruhe gilt als einer der wichtigsten Standorte Europas für Informations- und Kommunikationstechnik. Die Stadt selbst vermarktet sich als „Internethauptstadt Deutschlands“ mit einer Top-Forschungsinfrastruktur sowie Technologietransfer in Netzwerken und Clustern und mit bester Verkehrs¬lage.

An das deutsche Autobahnnetz ist Karlsruhe über die A5 und die A8 angeschlossen. Beide Autobahnen treffen sich am Autobahndreieck Karlsruhe. Der Hauptbahnhof der Stadt bietet Anschluss an den Regional- wie an den Schienenfernverkehr. Laut Branchenspiegel für den Stadtkreis Karlsruhe der IHK Karlsruhe sind die fünf beschäftigungsintensivsten Branchen im Stadtkreis das Gesundheitswesen, der Einzelhandel (ohne Kraftfahrzeughandel), Dienstleistungen der Informationstechnologie, Erziehung und Unterricht sowie der Großhandel (ohne Handel mit Kraftfahrzeugen).

Unternehmen, Kammern, Wissenschaftseinrichtungen und Kommunen sind gemeinsam im Aktionsbündnis „TechnologieRegion Karlsruhe“ aktiv und verfolgen dabei das Ziel, „die Wirtschafts-, Wissenschafts- und Innovationsregion zu stärken und weiter voranzubringen“. Wichtige Themenbereiche des Bündnisses sind Mobilität, Energie und IT/Digitalisierung.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich u.a. in Nürnberg und ist von Karlsruhe nur ca. 250 Kilometer entfernt

Der Immobilienmarkt der Stadt Karlsruhe und des Regierungsbezirks Karlsruhe ist mir somit gut vertraut. Die Stadt liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Bundesland BW. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Stadt Karlsruhe auch in den Nachbarorten Eggenstein-Leopoldshafen, Stutensee, Weingarten (Baden), Pfinztal, Karlsbad, Waldbronn, Ettlingen und Rheinstetten, Hagenbach und Wörth am Rhein tätig und habe in Baden-Württemberg, in der Region Karlsruhe seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Karlsruhe interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Karlsruhe und Baden-Württemberg.

Comments are closed.

© 2004 - 2018 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung