Immobiliengutachter Kamenz

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Kamenz bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in der Großen Kreisstadt Kamenz, im Freistaat Sachsen tätig.

Kamenz

Sylvia-Verena Michel / pixelio.de

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Kamenz in Ostsachsen. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Als Immobiliengutachter untersuche ich in der Stadt zwischen Dresden und Bautzen gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Landkreises Bautzen im östlichen Freistaat Sachsen. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Erschwingliche Preise für Immobilien dominieren den Immobilienmarkt von Kamenz, so der Immobiliengutachter. Bestandswohnungen werden am städtischen Immobilienmarkt ab etwa 4,80 Euro pro Quadratmeter vermietet.

Im Durchschnitt beläuft sich der Mietpreis für hiesige Bestandswohnungen auf 5,20 Euro pro Quadratmeter. Neue Mietwohnungen werden in der Stadt ab rund 6 Euro pro Quadratmeter angeboten. Der Immobiliengutachter stellte in den zurückliegenden Monaten keine wesentlichen Veränderungen der Mietpreise im Ort fest. Einfamilienhäuser, die als Bestandshaus deklariert sind, sind in der Stadt ab ungefähr 5,60 Euro pro Quadratmeter verfügbar. Neue Immobilien dieser Art sind am regionalen Immobilienmarkt mit Quadratmeterpreisen von etwa 6,60 Euro erkennbar. Vergleichsweise niedrige Immobilienwerte weisen im Ort gegenwärtig Eigentumswohnungen auf, die dem Bestand angehören. Kunden können solche Immobilien bereits ab circa 870 Euro pro Quadratmeter erwerben. Der Kaufpreis steigt auf etwa 1.800 Euro je Quadratmeter, wenn es sich bei dem Objekt um eine neue Immobilie handelt. Die Immobilienwerte städtischer Bestandswohnungen sind im Vorjahr um etwa 3,5 Prozent gesunken. Auch bei hiesigen Ein- und Zweifamilienhäusern sieht der Immobiliengutachter relativ erschwingliche Kaufpreise. Ein Quadratmeter eines Bestandshauses im Ort fordert derzeit im Schnitt 960 Euro. Wünscht der Kaufinteressent ein neues Objekt, so muss er pro Quadratmeter mit rund 1.600 Euro kalkulieren. Auch in diesem Segment fallen dem Immobiliengutachter im Betrachtungszeitraum Preisrückgänge von etwa 4 Prozent auf. In Sachsen zeigt sich die Große Kreisstadt mit einem durchschnittlichen Preisniveau, das jedoch deutlich unter den Preisen der sächsischen Großstädte Dresden und Leipzig liegt. Auch am Immobilienmarkt des Landkreises Meißen sind höhere Immobilienwerte üblich als in der ostdeutschen Lessing-Stadt.
Ob im Bereich Kultur oder im Sektor Bildung – Kamenz bietet seinen Bewohnern ein reichhaltiges Angebot auf vielen Ebenen. Neben mehreren Grundschulen bestimmt hier außerdem das Gotthold-Ephraim-Lessing-Gymnasium das Schulwesen. Das Gymnasium befindet sich an zwei Standorten der Stadt. Darüber hinaus sind im Ort zwei Berufsfachschulen ansässig. Eine davon bildet Lehrlinge in der Heilerziehungs- und Altenpflege aus. Aber auch geistig oder körperlich beeinträchtigte Kinder sollen in der Stadt eine gute Bildung erfahren. So ist unter anderem die Johann-Gottfried-Bönisch Förderschule auf die Bedürfnisse dieser Kinder ausgerichtet.

Eine berühmte Persönlichkeit verbrachte einen Teil ihrer Lebenszeit in der sächsischen Stadt Kamenz. Der bekannte Dichter „Gotthold Ephraim Lessing“ erblickte im Jahre 1729 hier das Licht der Welt.

Heute noch erinnert die Lessingstadt mit einigen Denkmälern und Einrichtungen an den beliebten Künstler. So gewährt unter anderem das Lessing-Museum Einblicke in das Leben von Gotthold Lessing. Das Museum ist im sogenannten Lessinghaus beherbergt, welches im Jahr 1929 errichtet wurde. Das geschichtsträchtige Haus repräsentiert das Geburtshaus des Dichters, welches im 19. Jahrhundert einem Brand weichen musste. Das Lessing-Museum bereichert seine Gäste mit einer Bibliothek, die im Rahmen unzähliger Titel über das Leben von Lessing berichtet. Zudem wurde ein Turm auf dem Hutberg nach dem Dichter benannt. Aber auch mit ihren Feierlichkeiten widmet sich die Stadt an ihren populärsten Sohn. Jedes Jahr im Winter finden hier die Lessing-Tage statt.

Auf obersorbisch heißt der Ort „Kamjenc“ und bedeutet so viel wie „Kleiner Ort am Stein“. Heute agiert dieser als Große Kreisstadt, die in der Westlausitz eingebettet ist.

Das Landschaftsbild der Stadt wird von einem Hügel- und Bergland dominiert. Der knapp 295 Meter hohe Hutberg befindet sich am Rande der Stadt und gehört zu einem beliebten Ausflugsziel. Die Stadt befindet sich relativ zentral im sächsischen Landkreis Bautzen. Hier dehnt sie sich mit ihren sieben Ortsteilen auf über 53 Quadratkilometer aus. Zu der Großen Kreisstadt gehören die Ortschaften Zschornau-Schiedel, Bernbruch, Wiesa, Thonberg, Deutschbaselitz, Lückersdorf-Gelenau und Jesau. Im nördlichen Stadtgebiet breitet sich eine flache Teichlandschaft aus, zu welcher mitunter der Deutschbaselitzer Großteich zählt. Die südliche Region des Ortes ist hingegen reich an Bergen und Hügeln. Hier kommt ein Mittelgebirgscharakter zum Vorschein. Zudem fließt die Schwarze Elster durch den Ort. Derzeit sind durchschnittlich 16.000 Menschen in der Stadt zu Hause. Die Einwohner können von hier aus binnen etwa 45 Minuten in der Landeshauptstadt Dresden sein. Die Große Kreisstadt Bautzen befindet sich circa 30 Kilometer südöstlich der Stadt. Zu ihren Nachbarorten zählen die Gemeinde Schönteichen im Westen, die Gemeinde Haselbachtal und die Landstadt Elstra im Süden, die kleine Gemeinde Nebelschütz im Osten sowie die 2.000-Einwohnergemeinde Oßling im Norden. Alle Nachbarorte sind auf dem selben Kreisgebiet gelegen. Als bedeutende Bauwerke des Ortes präsentieren sich das Rathaus aus dem 19. Jahrhundert, die Klosterkirche „St. Annen“ in der Altstadt und die Hauptkirche St. Marien, die im 13. Jahrhundert erbaut wurde.

Aktuell verfügt der Ort über vier Gewerbegebiete. Das Industrieareal „Bernbruch Nord“ erstreckt sich auf rund 50 Hektar und ist mitunter Standort des Daimler-Unternehmens, das hier bereits seine zweite Batteriefabrik baut. In Kamenz beläuft sich die Einzelhandelskaufkraft auf ungefähr 4.700 Euro je Einwohner.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich von der Lessingstadt Kamenz nur ca. 63 Kilometer entfernt.

Der Immobilienmarkt der Stadt Kamenz und von Ostsachsen ist mir somit gut vertraut. Die im Westlausitzer Hügel- und Bergland befindliche Stadt liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Freistaat Sachsen. Als Immobiliengutachter bin ich neben Kamenz, am Fuße des Hutberges, auch in den Nachbarorten Oßling, Nebelschütz, Elstra, Haselbachtal und Schönteichen tätig und habe in Ostsachsen seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Kamenz und in der Westlausitz interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts (mobil unten) eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende (mobil unten) Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Kamenz, die Westlausitz und den Freistaat Sachsen.

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung