Immobiliengutachter Witten

Immobiliengutachter in Witten: Der Immobiliensachverständige Matthias Kirchner bewertet bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten in Ihrer Stadt oder Region.

Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist mit einem Kooperationspartner u.a. in der Stadt Witten tätig.

Witten

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: 96.136 (Stand: Ende 2012)
Nachbargemeinden der Stadt Witten sind: Wetter (Ruhr), Schwelm, Gevelsberg, Breckerfeld, Ennepetal, Hattingen, Herdecke, Sprockhövel.

Witten

Thomas Max Müller / pixelio.de

Witten gehört zum nordrhein-westfälischen Regierungsbezirk Arnsberg sowie zum Ennepe-Ruhr-Kreis. Durch Witten fließt die Ruhr. Etwa zwei Drittel des Stadtgebiets bestehen „aus Wald, landwirtschaftlichen Flächen, Grünanlagen und Wasserflächen“, heißt es auf Witten.de. Zur Stadt gehört auch der Kemnader See als Naherholungsziel. Witten befindet sich im südöstlichen Ruhrgebiet und damit nahe an einer ganzen Reihe anderer großer Städte. So liegt beispielsweise Bochum nur etwa zehn Kilometer von Witten entfernt. Dortmund und Hagen liegen ungefähr zwölf Kilometer und Essen ist 22,5 Kilometer weit weg, Duisburg als eine der am weitesten von Witten entfernte Ruhrgebietsstadt befindet sich in knapp 40 Kilometer Entfernung. Außerhalb des Ruhrgebiets liegen beispielsweise Wuppertal 24 Kilometer, Remscheid etwa 39 Kilometer und Düsseldorf, die Hauptstadt von NRW, knapp 45,5 Kilometer entfernt. Auch Köln, die einwohnerstärkste Stadt des Bundeslandes, ist nur etwa 61 Kilometer weit weg.

Immobilienpreise und Lagen in Witten

Laut Immobilien-Kompass des Magazins „Capital“ zahlt man an Miete in Wittener Top-Lagen zwischen 6,50 und 7,50 Euro pro m². Für Wohnungen in guten Wittener Wohnlagen werden Mieten zwischen 5,50 und 7 Euro pro m² fällig, während man in mittleren Wohnlagen 5 bis 5,50 Euro pro m² zahlt. In einfachen Wohnlagen der Stadt liegen die Wohnungsmieten bei 4,50 und 5 Euro/m². Eine 1A-Lage für den Einzelhandel in Witten ist die Bahnhofstraße.

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Witten im Ruhrgebiet. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht im Ruhrgebiet gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Ruhrgebietes im Westen NRWs. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Kultur und Bildung

Als Wahrzeichen der Stadt Witten gelten zwei Türme: der des Wittener Rathauses sowie der Turm der Johanniskirche. Aber es gibt mindestens noch einen dritten sehenswerten Turm auf dem Stadtgebiet: Es handelt sich um den Helenenturm, der einen herrlichen Blick auf Witten und Nachbarstädte bietet. In Witten befinden sich diverse Zeugnisse ihrer Bergbautradition. Dazu zählen etwa die beiden ehemaligen Zechen Theresia und Nachtigall. Beide sind heute Museumsstandorte. In der Zeche Theresia befindet sich das Gruben- und Feldbahnmuseum und die ehemalige Zeche Nachtigall gehört als einer von acht Standorten zum LWL Industriemuseum. Weitere Zeugnisse des Bergbaus sind in Witten das alte Bethaus der Bergleute sowie das Zechenhaus Herberholz, das heute teils ebenfalls als Museum dient.

Ein Burgbauwerk auf Wittener Stadtgebiet ist Schloss Steinhausen. Zusätzlich steht in Witten die Burgruine Hardenstein. Haus Herbede und Haus Witten sind ehemalige Adelssitze beziehungsweise Herrenhäuser und ein Villenbau der Industriezeit in der Stadt ist die Villa Berger, in der sich heute das Stadtarchiv befindet und hinter der der Museumsgarten des Märkischen Museums Witten liegt. Beim Märkischen Museum handelt es sich um ein Museum für zeitgenössische Kunst. Zur Museumslandschaft der Stadt gehört daneben das Hebezeugmuseum, das sich laut Witten.de der „Geschichte der angewandten Hebekraft“ widmet. Ein Wittener Veranstaltungsort ist der Saalbau, der als Veranstaltungs- und Kongresszentrum dient. Hier werden „Theater, Musicals und klassische Konzerte mit internationalen Orchestern und weltberühmten Solisten“ gezeigt. Von überregionaler Bedeutung sind die „Tage für neue Kammermusik“ – ein einzigartiges Festival, das Witten ein besonderes kulturelles Profil verleiht. Witten ist Standort der privaten und staatlich anerkannten Universität Witten/Herdecke (UW/H) mit etwa 1.400 Studierenden und den Fakultäten für Kulturreflexion, für Gesundheit und für Wirtschaftswissenschaften.

Wirtschaft

Witten bezeichnet sich auf Witten.de selbst als „traditionsreiche Industriestadt und innovativer Dienstleistungsstandort mit Perspektiven“, der sich gerade in den letzten Jahren „zudem zu einem Wissenschafts- und Technologiestandort entwickelt“ hat. Das Stadtmarketing sieht die Edelstahl-Erzeugung, den Maschinenbau und die Elektrotechnik, die Glasverarbeitung und die chemische Industrie als wichtige Wirtschaftszweige der Stadt. Witten sieht sich zudem als Ort der Gesundheitswirtschaft mit herausragenden Versorgungseinrichtungen, Unternehmen und Forschungsinstituten der Gesundheitswirtschaft. Laut dem Stadtmarketing gab es in Witten Ende 2012 insgesamt 36 Betriebe des verarbeitenden Gewerbes sowie 8.976 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte. Der Ennepe-Ruhr-Kreis hatte im Dezember 2013 eine Arbeitslosenquote von 7,3 Prozent. NRW kam auf 8,1 Prozent, Deutschland auf 6,7 Prozent.

Verkehrsanbindung

Auf dem Stadtgebiet Wittens befinden sich Autobahnanschlüsse an die Autobahnen A43, A44 und A45. Regionalbahnen binden den Hauptbahnhof Witten direkt an Städte wie Aachen, Bochum, Dortmund, Essen und Wuppertal an. Flugreisende können sich für einen Flug von den internationalen Flughäfen in Dortmund oder Düsseldorf entscheiden. Der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) in Witten wird überwiegend von der Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahnen AG (BOGESTRA) organisiert. Die Stadt Witten gehört zum Verkehrsverbund Rhein-Ruhr.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich von Witten nur ca. 74 Kilometer entfernt.

Der Immobilienmarkt der Stadt Witten und des Ruhrgebietes ist mir somit gut vertraut. Die Stadt liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Westen des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen. Als Immobiliengutachter bin in der Region tätig und habe im westlichen NRW seit ca. 20 Jahren bereits unzählige Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Witten interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts (mobil unten) eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende (mobil unten) Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Witten und das Ruhrgebiet.


Größere Kartenansicht

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung