Immobiliengutachter Mönchengladbach

Immobiliengutachter in Mönchengladbach: Der Immobiliensachverständige Matthias Kirchner bewertet Immobilien, Mieten und Pachten in Mönchengladbach.

Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist mit einem Kooperationspartner u.a. in der Stadt Mönchengladbach tätig.

MönchengladbachBundesland: Nordrhein – Westfalen
Regierungsbezirk: Düsseldorf
Kreis: kreisfreie Stadt
Gemeinde: Stadt Mönchengladbach
Einwohner: ca. 255.000 (Stand 2012)
Kaufkraftkennziffer: 96,4
Verwaltung: Rathausplatz 1 in 41050 Mönchengladbach
Telefon: 0 21 61/ 25-0
Die Umgebung der Stadt Mönchengladbach ist geprägt von: Schwalmtal, Viersen, Willich, Kreis Viersen, Korschenbroich, Jüchen, Rhein-Kreis Neuss, Erkelenz, Wegberg und Kreis Heinsberg.

Mönchengladbach

Mönchengladbach

cityspotlight_dk / pixelio.de

Mönchengladbach gehört zum Regierungsbezirk Düsseldorf und gehört zur Region Niederrhein. Die Stadt besteht aus vier Stadtbezirken und 44 Stadtteilen. Niers und Schwalm sind zwei durch Mönchengladbach fließende Flüsse.

Immobilienmarkt Mönchengladbach

Im LEG Wohnungsmarktreport NRW 2013 für Mönchengladbach liest der Immobiliengutachter die höchsten Wohnungskaltmieten in Mönchengladbach mit 5,89 bis 6,00 Euro/m²/Monat in den Postleitzahlengebieten 41061 und 41063 ab. Die preisgünstigsten Mieten werden mit 5,26 bis 5,39 Euro/m²/Monat in den Postleitzahlengebieten 41199 und 41238 fällig. Laut gewerblichem Mietspiegel der IHK Mittlerer Niederrhein (Stand: Januar 2014) liegen die Mietpreise für Einzelhandelsflächen:

• in 1a-Lage bis zu 100 m² Größe bei 35 bis 70 Euro/m²/Monat
• in 1a-Lage ab 100 m² Größe bei 20 bis 45 Euro/m²/Monat
• in 1b-Lage bis zu 100 m² Größe bei 12 bis 30 Euro/m²/Monat
• in 1b-Lage ab 100 m² Größe bei 7 bis 20 Euro/m²/Monat
• in Nebenlagen bei 4 bis 10 Euro/m²/Monat

Büroflächen in Zentrumslage kosten, abhängig von der Ausstattung, zwischen 8,50 und 12,50 Euro/m²/Monat. Für Büroflächen in Stadtrandlagen zahlt man zwischen 4 und 12 Euro/m²/Monat. Hallenflächen kosten, ebenfalls abhängig von der Ausstattung, zwischen 1,50 und 5 Euro/m²/Monat.

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Mönchengladbach am Niederrhein. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht am Niederrhein gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Niederrheins im Westen NRWs. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Lage und Verkehr

In unmittelbarer Nähe von Mönchengladbach liegen die Städte Krefeld und Neuss (jeweils 17,5 Kilometer entfernt). Köln ist etwa 45,5 Kilometer und Aachen ungefähr 52,5 Kilometer weit entfernt. Die niederländische Stadt Roermond befindet sich in etwa 31 Kilometern Entfernung, während die Distanz bis zur belgischen Stadt Eupen 69 Kilometer beträgt (alle Angaben: Luftlinie).

Mönchengladbach ist über die vier Bundesautobahnen A44, A46, A52 und A61

ans deutsche Autobahnnetz angebunden. Die Stadt hat zwei Hauptbahnhöfe. Sie wurde 1975 aus den beiden zuvor unabhängigen Städten Mönchengladbach und Rheydt sowie der Gemeinde Wickrath gebildet und die beiden Städte hatten jeweils eigene Hauptbahnhöfe. Ans IC- und ICE-Bahnnetz ist vor allem der Hauptbahnhof Mönchengladbach angebunden. Von hier aus fahren Züge beispielsweise nach Berlin, Düsseldorf, Hannover und Köln. Mittlerweile fahren einige IC und ICE-Züge jedoch auch wieder vom Hauptbahnhof Rheydt ab. In der Nähe von Mönchengladbach liegt der Verkehrslandeplatz Mönchengladbach. Auch die größeren Flughäfen Düsseldorf und Köln sind nicht allzu weit von der Stadt entfernt.

Daten und Fakten

In Mönchengladbach leben 255.087 Menschen auf einer Fläche von 170,45 km². Das ergibt eine Bevölkerungsdichte von 1497 Einwohner pro km². 9,7 km² des Stadtgebiets sind Erholungsfläche und 17,2 km² sind Waldgebiet. Der höchste Punkt in Mönchengladbach ist die 133 Meter hohe Rheydter Höhe. Beim ÖPNV verweist die Stadt selbst auf 31 Buslinien, ein Streckennetz mit 585 Kilometern Länge sowie etwa 36 Millionen beförderte Personen jährlich.

Freizeit und Einkauf

Museen und Theater
Ein Kunstmuseum in Mönchengladbach ist das Museum Abteiberg mit „Kunst aus den 60er Jahren bis zur Gegenwart“. Älterer Kunst und Kultur widmet sich dagegen das Museum Schloss Rheydt mit Exponaten aus Renaissance, Manierismus und Barock sowie zur Stadt- und Industriegeschichte. Das städtische Theater organisiert Mönchengladbach gemeinsam mit der Stadt Krefeld. Die Theater Krefeld und Mönchengladbach gGmbH betreibt ein Drei-Sparten-Theater mit über 500 Vorstellungen aus den Sparten Musiktheater, Ballett und Schauspiel. Weitere Theater- und Kulturakteure auf dem Stadtgebiet sind das TIG – Theater im Gründungshaus, das BIS – Zentrum für offene Kulturarbeit, das Rote Krokodil (Livebühne im Kunstwerk) sowie das Theater Spielplatz, Mönchengladbachs kleinste Bühne.

Bauwerke
Rund um den Alten Markt und den Kapuzinerplatz in Mönchengladbach liegen Sehenswürdigkeiten wie das 1275 geweihte Mönchengladbacher Münster sowie St. Vith (das ehemalige Gästehaus der Abtei), das Alte Zeughaus und der dicke Turm als Relikt der mittelalterlichen Stadtbefestigung. Weitere Sehenswürdigkeiten sind die Kaiser-Friedrich-Halle, die Evangelische Hauptkirche Rheydt, die Klosterkirche in Neuwerk sowie die Schlösser Rheydt und Wickrath.

Rock, Pop, Musik und Nachtleben
Eine Adresse für das Nachtleben in Mönchengladbach ist die Region rund um die Altstadt, wo man Clubs wie Projekt 42, Roots Club und „Die Nacht“ findet. Als Kinos in Mönchengladbach nennt die Website der Stadt die Häuser „Cinema und Movie“, „Cine Center“ und „Atlantis“. Veranstaltungsorte sind beispielsweise die Kaiser-Friedrich-Halle sowie für Open-Air-Konzerte der Warsteiner Hockeypark.

Grünflächen, Sport und Bäder
Als Erholungsflächen auf dem Mönchengladbacher Stadtgebiet dienen die Parkanlagen Bunter Garten und Botanischer Garten sowie der Volksgarten, der 16 Hektar große Schmölderpark in Rheydt und der kleine Bresgespark. Die beiden Schlösser Rheydt und Wickkrath besitzen jeweils einen Schlossgarten. Wandern durch Wald und Naturlandschaft ist daneben beispielsweise im Rheydter Stadtwald und im Hardter Wald sowie im Naturpark Schwalm-Nette möglich.

Einkauf
In Mönchengladbach erwarten Shops in zum Teil autofreien Einkaufsstraßen wie Hindenburgstraße, Bismarckstraße oder Friedrichstraße ihre Kunden. Im Stadtteil Rheydt sind beispielsweise Haupt- und Stresemannstraße bedeutende Einkaufsstraßen. Moenchengladbach.de verweist zudem auf die Einkaufsgalerien und Passagen „City Passage Rheydt“, „Galerie am Ring“, „Marienhofcenter“, „Shopping Galerie Marienplatz“ und Vitus-Center.

Arbeit und Bildung

Die Textil- und Bekleidungsindustrie dominierte einst das städtische Wirtschaftsleben in Mönchengladbach. Heute gehört diese Branche weiterhin zu den Branchen mit Bedeutung für die Zukunft der Stadt. Die Wirtschaftsförderung Mönchengladbach definiert ein 5-Säulen-Modell, zu der daneben auch die Branchen Maschinenbau, Logistik, Gesundheit sowie IT & Kreativwirtschaft gehören. Mönchengladbach hatte 2011 laut IHK Mittlerer Niederrhein ein Bruttoinlandsprodukt von 7,077 Milliarden Euro im Vergleich zu 7,723 Milliarden Euro in Krefeld. Die Zentralitätskennziffer laut GfK GeoMarketing GmbH liegt für Mönchengladbach bei 128,1. Im April 2014 hatte Mönchengladbach eine Arbeitslosenquote von 11,6%. NRW kam auf 8,4%, während der Bundesdurchschnitt bei 6,8% lag. Mönchengladbach ist Standort einiger Fachbereiche der Hochschule Niederrhein.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich mit seiner Nebenstelle Düsseldorf von Mönchengladbach nur ca. 29 Kilometer entfernt.

Der Immobilienmarkt der Stadt Mönchengladbach und des Niederrheins ist mir somit gut vertraut. Die Stadt liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Westen des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen. Als Immobiliengutachter bin in der Region tätig und habe im westlichen NRW seit ca. 20 Jahren bereits unzählige Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Mönchengladbach interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts (mobil unten) eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende (mobil unten) Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Mönchengladbach und Niederrhein.

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung