Immobilienbewertung im Kreis Warendorf

Immobiliengutachter im Kreis Warendorf: Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten in Ihrer Stadt oder Region. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. im Kreis Warendorf im Regierungsbezirk Münster tätig.

Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. tätig im Kreis Warendorf.

Kreis Warendorf

Einwohner: 272.832 (Stand: Ende 2012)
Fläche: 1.319,41 km²
Verwaltungssitz: Waldenburger Straße 2 in 48231 Warendorf
Telefon: 0 25 81/53-0
Web: www.kreis-warendorf.de

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes des Kreises Warendorf in der Region Westfalen-Lippe im Norden Nordrhein-Westfalens. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht im Bereich Westfalen-Lippe, zwischen Münster und Paderborn, gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Kreis Warendorf

Ursula Bullerkotte / pixelio.de

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Kreises Warendorf im nordrhein-westfälischen Norden. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Immobilienpreise im Kreis Warendorf

Laut LEG Wohnungsmarktreport NRW 2013 für den Kreis Warendorf liegen die Mietpreise (Kaltmiete) für Mietwohnungen im unteren Preissegment zwischen 4,01 und 4,59 Euro pro m² und Monat. Im mittleren Preissegment liegen die Mieten zwischen 5,20 und 5,91 Euro/m²/Monat. Im oberen Preissegment findet man Kaltmieten zwischen 6,60 und 8,82 Euro pro m² und Monat.

Lage und Landschaften

Große Teile des Kreises Warendorf bestehen aus einer münsterländischen Parklandschaft. Aus diesem Grund nennt sich der Kreis selbst auch Parklandschaft Kreis Warendorf. Er beschreibt seine Natur als üppigen „Wechsel von Wiesen, Wäldern, Feldern und Wallhecken. Flüsse auf dem Kreisgebiet sind Ems, Werse und Lippe, die teils die Kreisgrenze bildet. Die größte Erhebung auf dem Areal des Kreises Warendorf ist der etwa 173 Meter hohe Mackenberg. Natürliche Freizeitareale mit Bademöglichkeit sind das Strandbad im Erholungsgebiet Feldmark sowie der Freizeitsee Tuttenbrock, ein ehemaliger Kalk-Steinbruch. Die Kreisstadt Warendorf befindet sich knapp 25 Kilometer von Münster entfernt. Osnabrück ist etwa 35, Bielefeld etwa 38, Hamm ungefähr 32,5 und Paderborn ca. 58,5 Kilometer weit weg. Bis in die Ruhrgebietsstadt Recklinghausen sind es etwa 70 Kilometer (alle Angaben: Luftlinie).

Sehenswürdigkeiten / Kultur

Im Kreis Warendorf gibt es eine ganze Reihe reizvoller Schlösser, zu denen beispielsweise Schloss Vornholz in Ennigerloh, Haus Steinfurt in Drensteinfurt, Schloss Hovestadt in Lippetal, die Höhenburg Stromberg in Oelde sowie die Doppelschlossanlage Harkotten in Sassenberg und Schloss Loburg in Ostbevern gehören. Sehenswerte Sakralbauten im Kreis sind die katholische Pfarrkirche St. Bartholomäus in Ahlen, die eine der ältesten Taufkirchen des Münsterlandes ist, sowie die Kirche St. Agatha mit ihrer Schatzkammer in Everswinkel und die Abtei Liesborn mit Kirche in Wadersloh-Liesborn. Museen auf dem Kreisgebiet sind das Heimatmuseum und das Kunstmuseum Ahlen, das Mühlen- und Gerätemuseum Rinkerode, das Georg-Lechner-Biermuseum, das Kutschenmuseum Sendenhorst sowie die Windmühle Höxberg, die heute ebenfalls als Museum dient. Laut Profil des Kreises Warendorf, das beim Landesbetrieb Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) abrufbar ist, gibt es auf Kreisgebiet 53 Grundschulen, 15 Hauptschulen, elf Realschulen und elf Gymnasien sowie drei Gesamtschulen und elf Förderschulen. Als Schulen im Bereich der schulischen Bildung existieren drei Berufsschulen, fünf Berufsfachschulen, zwei Fachoberschulen und vier Fachschulen.

Wirtschaft

Der Kreis Warendorf beschreibt sich selbst als Kreis „an der Nahtstelle von zwei der erfolgreichsten Wirtschaftsregionen Nordrhein-Westfalens: dem Münsterland und Ostwestfalen-Lippe“. Zu den wichtigsten Branchen im Kreis zählt der Maschinen- und Anlagenbau. Weitere Kompetenzfelder sind die Bereiche „Kunststoff- und Metallverarbeitung & Innovative Werkstoffe“, „Ernährungswirtschaft“ und die „Wissensintensiven Dienstleistungen“. Im Februar 2014 hatte der Kreis Warendorf eine Arbeitslosenquote von 6,1 Prozent, während die Quote in NRW 8,6 Prozent und in Deutschland 7,3 Prozent erreichte. Durch das Kreisgebiet führt ein Teilstück der A2. Nah am Kreis verlaufen zudem Teilstücke der Autobahnen A1, A30 und A33. Im Bahnverkehr existieren unter anderem direkte Verbindungen nach Bielefeld und Hamm. Für Flugpassagiere liegen die Flughäfen Münster/Osnabrück, Paderborn-Lippstadt und Dortmund in gut erreichbarer Nähe. Der öffentliche Personennahverkehr mit Bussen wird im Kreis vor allem vom Unternehmen „Regionalverkehr Münsterland“ (RVM) organisiert.

Städte und Gemeinden

Der Kreis Warendorf besteht aus 13 Ortschaften, von denen neun Städte sind. Die einwohnerstärkste Stadt ist Ahlen mit knapp 52.000 Einwohnern. Mehr als 35.000 und weniger als 40.000 Einwohner haben die Städte Beckum und Warendorf. Knapp 29.000 Einwohner leben in der Stadt Oelde. Auf eine Einwohnerzahl zwischen 10.000 und 20.000 kommen die Städte Drensteinfurt, Ennigerloh, Sassenberg, Sendenhorst und Telgte sowie die Gemeinden Ostbevern und Wadersloh. Auf eine Einwohnerzahl von weniger als 10.000 kommen dagegen die Gemeinden Beelen und Everswinkel.

Nachbarkreise sind Kreis Steinfurt, Landkreis Osnabrück, Niedersachsen, Kreis Gütersloh, Kreis Soest, Stadt Hamm, Kreis Coesfeld und die Stadt Münster.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich vom Zentrum des Kreises Warendorf nur ca. 140 Kilometer entfernt.

Der Immobilienmarkt des Kreises Warendorf und der münsterländischen Region sind mir somit gut vertraut. Der Landkreis liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches in Norden des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen. Als Immobiliengutachter bin ich im NRW-Kreis u.a. in den Gemeinden und Städten Ahlen, Beckum, Drensteinfurt, Ennigerloh, Oelde, Sassenberg, Sendenhorst, Telgte, Warendorf, Beelen, Everswinkel, Ostbevern und Wadersloh tätig und habe im Münsterland und Westfalen seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten im Kreis Warendorf interessiert?

Wenn Sie eine Immobilienbewertung benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für den Kreis Warendorf und Westfalen.

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung