Immobilienbewertung im Kreis Steinfurt

Immobiliengutachter im Kreis Steinfurt: Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten in Ihrer Stadt oder Region. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. im Kreis Steinfurt im Regierungsbezirk Münster tätig.

Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. tätig im Kreis Steinfurt.

Kreis Steinfurt

Einwohner: 434.170 (Stand: Ende 2012)
Fläche: 1.795,76 km²
Verwaltungssitz: Tecklenburger Straße 10 in 48565 Steinfurt
Telefon: 0 25 51/69 0
Web: www.kreis-steinfurt.de

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes des Kreises Steinfurt in der Region Westfalen-Lippe im Norden Nordrhein-Westfalens. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht im Bereich Westfalen-Lippe, zwischen Rheine und Münster, gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Kreis Steinfurt

Lars Paege / pixelio.de

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Kreises Steinfurt im nordrhein-westfälischen Norden. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Immobilienpreise im Kreis Steinfurt

Laut Immobilienportal Immowelt lag der Durchschnittspreis für Mietwohnungen bis zu einer Größe von 40 m² in Steinfurt bei 6,58€ pro m². Wohnungen mit Größen zwischen 40 und 80 m² schlugen mit 5,61 Euro/m² zu Buche, 80 bis 120 m² große Wohnungen mit 5,50 Euro/m². Wohnungen ab einer Größe von 120 m² kosten im Durchschnitt eine Miete von 5,29 Euro pro m² (Stand: Januar 2014).

Lage und Landschaften

Der Kreis Steinfurt gehört teils zum Münsterland und teils zum Tecklenburger Land. Teile des Kreisgebiets liegen auch im Natur- und Geopark TERRA.vita. Ems, Steinfurter Aa und Vechte sind drei wichtige Flüsse im Kreis Steinfurt, schiffbare Kanäle sind der Dortmund – Ems-Kanal und der Mittellandkanal. Zu den Seen des Kreises zählen der Torfmoorsee in Hörstel, der Aasee in Ibbenbüren sowie der See Buddenkuhle in Ladbergen. Der höchste Berg im Kreis Steinfurt heißt Westerbecker Berg und ist etwa 236 Meter hoch. Steinfurt, die Kreisstadt des gleichnamigen Kreises, ist umgeben von den Städten Osnabrück und Münster sowie von der niederländischen Stadt Enschede. Osnabrück ist etwa 50 Kilometer entfernt und Münster etwa 28 Kilometer. Bis nach Enschede sind es knapp 32 Kilometer (alle Angaben: Luftlinie).

Sehenswürdigkeiten / Kultur

Der Kreis Steinfurt ist Standort einiger sehenswerter Mühlen, etwa Knollmanns Mühle in Hörstel, die Mühle Gräftenhof Erpenbeck in Ladbergen, die Bergwindmühle in Ochtrup sowie die Alte Ruthemühle, in der sich heute ein Heimat- und Korbmuseum befindet. Sehenswürdigkeiten auf Kreisgebiet sind daneben eine Reihe reizvoller Schlösser; zu ihnen zählen beispielsweise Schloss Surenburg in Hörstel, das auf Kreis-Steinfurt.de als „bedeutendstes weltliches Bauwerk des Tecklenburger Landes“ bezeichnet wird, sowie das Wasserschloss Steinfurt als „eine der ältesten und mächtigsten Wasserburgen des Münsterlandes“. Zur Museumslandschaft des Kreises Steinfurt gehören vor allem Heimat- und Stadtmuseen sowie Museen, die sich verschiedenen Arten von Technik oder Handwerk widmen. Beispiele sind das Stadtmuseum Steinfurt, das Kornbrennerei-Museum in Saerbeck, das Schuhmacher-Museum in Ladbergen und das Eisenbahnmuseum in Metelen. Laut Kreisprofil des Kreises Steinfurt, das der Landesbetrieb Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) veröffentlicht hat, gibt es im Kreis Steinfurt 87 Grundschulen, 21 Haupt- und 20 Realschulen, 15 Gymnasien, fünf Gesamtschulen und 17 Förderschulen. Darüber hinaus existieren sieben Berufsschulen, zehn Berufsfachschulen, acht Fachoberschulen und sieben Fachschulen.

Wirtschaft

Kohleabbau hat im Kreis Steinfurt eine wichtige Rolle gespielt, was nach der Hochphase des Abbaus auch einen Wandel nötig gemacht hat. Heute wirbt der Kreis für sich als Wirtschaftsstandort mit ausgezeichneten Verkehrsanbindungen, einem umfangreichen Gewerbeflächenangebot und einem gesunden Lebensumfeld sowie einer starken Wirtschaftsförderung. Der Kreis Steinfurt hatte im Februar 2014 eine Arbeitslosenquote von 5,2 Prozent. Zum Vergleich: Die Arbeitslosenquote in NRW lag im selben Monat bei 8,6 Prozent und Deutschland kam auf 7,3 Prozent. Durch das Kreisgebiet führen Teile der Autobahnen A1, A30 und A31. Auf dem Kreisgebiet liegt zudem der Flughafen Münster/Osnabrück, an dem der Gewerbe- und Dienstleistungspark „AirportPark“ entsteht. Züge fahren im Kreis beispielsweise nach Amsterdam, Hannover, Oldenburg und Wilhelmshaven. Große Teile des öffentlichen Personennahverkehrs werden von der Regionalverkehr Münsterland GmbH organisiert, die zur „WVG-Gruppe – Bus und Güterverkehr für Westfalen“ gehört.

Städte und Gemeinden

Im Kreis Steinfurt gibt es 24 Ortschaften. Die einwohnerstärkste Stadt ist Rheine mit knapp 73.300, gefolgt von Ibbenbüren mit etwa 50.500 Einwohnern. Über 30.000 und weniger als 40.000 Einwohner haben die Städte Emsdetten, Greven und Steinfurt. Etwa 21.800 Menschen leben in Lengerich, zwischen 10.000 und 20.000 Menschen in den Städten Hörstel und Ochtrup sowie in Altenberge, Lotte, Mettingen, Neuenkirchen, Recke und Westerkappeln. Weniger als 10.000 Menschen leben jeweils in den beiden Städten Horstmar und Tecklenburg sowie in den Gemeinden Hopsten, Ladbergen, Laer, Lienen, Metelen, Nordwalde, Saerbeck und Wettringen.

Nachbarkreise sind Landkreis Grafschaft Bentheim, Landkreis Emsland, Stadt Osnabrück, Landkreis Osnabrück, Niedersachsen, Kreis Warendorf, Stadt Münster, Kreis Coesfeld und Kreis Borken.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich vom Zentrum des Kreises Steinfurt nur ca. 145 Kilometer entfernt.

Der Immobilienmarkt des Kreises Steinfurt und der münsterländischen Region sind mir somit gut vertraut. Der Landkreis liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches in Norden des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen. Als Immobiliengutachter bin ich im NRW-Kreis u.a. in den Gemeinden und Städten Emsdetten, Greven, Hörstel, Horstmar, Ibbenbüren, Lengerich, Ochtrup, Rheine, Steinfurt, Tecklenburg, Altenberge, Hopsten, Ladbergen, Laer, Lienen, Lotte, Metelen, Mettingen, Neuenkirchen, Nordwalde, Recke, Saerbeck, Westerkappeln und Wettringen tätig und habe im Münsterland und Westfalen seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten im Kreis Steinfurt interessiert?

Wenn Sie eine Immobilienbewertung benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für den Kreis Steinfurt und Westfalen.

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung