Immobiliengutachter Krefeld

Immobiliengutachter in Krefeld: Der Immobiliensachverständige Matthias Kirchner bewertet Immobilien, Mieten und Pachten in Krefeld und am Niederrhein.

Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist mit einem Kooperationspartner u.a. in der Stadt Krefeld tätig.

Krefeld

Krefeld
Regierungsbezirk: Düsseldorf
Kreis: kreisfreie Stadt
Gemeinde: Stadt Krefeld
Einwohner: ca. 222.000 (Stand 2012)
Kaufkraftkennziffer: 99,4
Verwaltung: Von-der-Leyen-Platz 1 in 47798 Krefeld
Telefon: 0 21 51 / 86-0
Die Umgebung der Stadt Krefeld ist geprägt von: Neukirchen-Vluyn, Moers, Kreis Wesel, Duisburg, Meerbusch, Rhein-Kreis Neuss, Willich, Tönisvorst, Kempen und dem Kreis Viersen.

Krefeld gehört zur Region Niederrhein

Krefeld

Dieter Schütz / pixelio.de

und zum Regierungsbezirk Düsseldorf. Die Stadt besteht aus neun Stadtbezirken und 19 Stadtteilen und bezeichnet sich selbst als Stadt am Rhein mit textiler Historie. Ein bekanntes Bauwerk ist die heute als Museum dienende Burg Linn im gleichnamigen Krefelder Stadtteil.

Immobilienmarkt Krefeld

Aus dem LEG Wohnungsmarktreport NRW 2013 entnimmt der Immobiliengutachter für Krefeld die höchsten Mieten zwischen 6,64 und 7,16 Euro/m²/Monat. Sie werden in den Postleitzahlengebieten 47800 und 47802 gezahlt. Die niedrigsten Mieten fallen mit 5,44 und 5,53 Euro/m²/Monat in den PLZ-Gebieten 47805 und 47809 an. Die Wirtschaftsförderung Krefeld zitiert aus dem Gewerblichen Mietspiegel für die Stadt Krefeld (Stand Januar 2013) folgende Orientierungswerte:

• Mieten für Einzelhandelsflächen in 1a-Lage liegen zwischen 35 und 75 Euro/m²/Monat (bis ca. 100m²) beziehungsweise 19 und 40 Euro/m²/Monat (ab 100m²).

• Mieten für Einzelhandelsflächen in 1b-Lage liegen zwischen 15 und 30 Euro/m²/Monat (bis ca. 100m²) beziehungsweise 8 und 18 Euro/m²/Monat (ab 100m²).

• Mieten für Einzelhandelsflächen in Nebenlagen kosten laut Mietspiegel zwischen 5 und 10 Euro/m²/Monat.

Die Mieten für Büros in Zentrumslage liegen (abhängig von der Ausstattung) zwischen 5 und 11,50 Euro/m²/Monat. In Stadtrandlagen werden 4 bis 9,50 Euro/m²/Monat fällig. Lager- und Produktionsflächen kosten (ebenfalls abhängig von der Ausstattung) zwischen 2 und 5 Euro/m²/Monat.

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Krefeld in der Region Niederrhein. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht am Niederrhein gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Niederrheins im Westen NRWs. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Lage und Verkehr

Krefeld liegt am Rand des Ruhrgebiets. So befindet sich die Ruhrgebietsstadt Duisburg in nur etwa 28 Kilometern Entfernung. Die NRW-Hauptstadt Düsseldorf liegt etwa 24, Mönchengladbach 21 Kilometer und Neuss 27 Kilometer entfernt. Bis nach Venlo in den Niederlanden beträgt die Entfernung 37 Kilometer. Köln ist 60 Kilometer weit weg. Von Krefeld aus gut erreichbare Autobahnen sind die A40, A44 und A57. Anbindung ans deutsche Schienennetz bietet der Hauptbahnhof Krefeld. Regionalbahnen verbinden Krefeld mit Städten wie Hamm, Kleve und Mönchengladbach. Daneben gibt es auch eine IC-Verbindung, die unter anderem nach Hannover und Berlin führt. Für Krefelder Flugreisende bietet sich eine Fahrt zum nahegelegenen Flughafen Düsseldorf an, während Schiffe in Krefeld den Hafen Krefeld anlaufen.

Daten und Fakten

In Krefeld leben 222.026 Menschen auf 137,75 km², was eine Bevölkerungsdichte von 1.612 Einwohner je km² ausmacht. Die höchste natürliche Erhebung in der Stadt ist der 63 Meter hohe Hülser Berg. Allerdings gibt es mit dem Kapuzinerberg und dem Inrather Berg höhere künstliche Erhebungen. Durch das Stadtgebiet Krefelds fließt der Rhein.

Freizeit und Einkauf

Museen und Theater
Die Kunstmuseen Krefeld zeigen Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts in den drei Ausstellungshäusern Kaiser Wilhelm Museum, Haus Lange und Haus Esters. Ein weiteres Museum auf dem Krefelder Stadtgebiet ist das Deutsche Textilmuseum. Laut Krefeld.de gehört es „zu den international wichtigsten Sammlungen mit historischen Textilien und Bekleidung“ und besitzt etwa 30.000 Objekte. Im Museumszentrum Burg Linn mit Ausstellungsräumen in der Burg, dem Kurfürstlichen Jagdschloss, dem Archäologischen Museum und der Geismühle erleben Besucher unterschiedliche Epochen und geschichtliche Ereignisse in der Region.

Das städtische Theaterleben organisiert Krefeld gemeinsam mit der zweiten großen Stadt am Niederrhein in Deutschland: mit Mönchengladbach. Die Theater Krefeld und Mönchengladbach gGmbH bietet als Dreisparten-Theater Aufführungen in den Bereichen Schauspiel, Musiktheater und Ballett. In Krefeld stehen dafür das Theater Krefeld und die Fabrik Heeder zur Verfügung. Das Kinder- und Jugendtheaterzentrum KRESCHtheater ist ebenfalls im ehemaligen Fabrikgebäude Heeder untergebracht.

Bauwerke
Krefeld ist Standort einiger Burgen, von denen die Burg Linn die bekannteste ist. Weitere Burgbauten Krefelds sind Haus Rath und die Burg Hüls. Sehenswert sind zudem Mühlen wie die etwa 700 Jahre alte Geismühle oder die Engelsbergmühle sowie das Rathaus, das ehemals Stadtpalais der Familie Von der Leyen gewesen ist. Auch das Bauhaus hat Spuren in der Stadt hinterlassen: Haus Esters und Haus Lange, heute Standorte der Kunstmuseen Krefeld, entstanden nach Plänen von Ludwig Mies van der Rohe. Interessante moderne Architektur bietet das Behnisch-Haus mit seiner weitgehend gläsernen Fassade und einer eigenwilligen Bauweise. Zu den reizvollen Sakralbauwerken in der Stadt gehört die Dionysiuskirche mit ihrem Turm im neugotischen Stil, der als eins der Wahrzeichen Krefelds gilt.

Rock, Pop, Musik und Nachtleben
Kulturfabrik und Kulturrampe sind zwei Veranstaltungsorte, in denen in Krefeld unter anderem Konzerte stattfinden. Bei Jazzfreunden berühmt ist der bereits seit 1958 bestehende Jazzkeller. Zu den Diskotheken in der Stadt gehören die Königsburg, Meilenstein und T1 Club. Ein großes Kino in Krefeld ist das Multiplex-Kino der Cinemaxx-Kette am Hauptbahnhof.

Grünflächen, Sport und Bäder
Der Botanische Garten zeigt rund 5.000 Pflanzenarten aus aller Welt; unter anderem mit rund 150 Rosensorten. Weitere Parkanlagen sind der Stadtpark Uerdingen, der Burgpark Linn, der Kaiserpark und der Elfrather See inklusive Badesee. Als beliebtes Ausflugsziel zieht der Krefelder Zoo mit seinen etwa 200 Arten und 1.200 Tieren auf 13 Hektar zahlreiche Besucher an. Städtische Hallenbäder existieren in Bockum, Fischeln und Uerdingen. In der Freibadsaison öffnet zudem das rund 5.500 m² große Naturbad Hüls. Das größte Stadion Krefelds ist das Grotenburg-Stadion, die Heimat des KFC Uerdingen 05.

Einkauf
Krefeld.de bezeichnet die Hochstraße zwischen Südwall und Rheinstraße (verkehrsberuhigte Einkaufsstraße ) als Herzstück der Innenstadt und verweist fürs Shopping zudem auf die parallel verlaufende überdachte Königstraße sowie das Behnisch-Haus und den das Haus umgebenden Stadtmarkt.

Arbeit und Bildung

Krefelds Wirtschaftsgeschichte ist vor allem mit der Textilindustrie verbunden. Heute verweist die Wirtschaftsförderung Krefeld auf die Branchen „Chemie, Edelstahlerzeugung, Metallverarbeitung und Maschinenbau“, die mehr als 40% der Bruttowertschöpfung erwirtschaften. Weitere wichtige Akteure des Krefelder Wirtschaftslebens sind ein „starker Dienstleistungssektor, ein innovatives und breit aufgestelltes Handwerk“ sowie die Bereiche Kreativwirtschaft und Logistik. Als Zentralitätskennziffer Krefelds fürs Jahr 2011 gibt die Wirtschaftsförderung den Wert 127 an. Das bedeutet: Krefeld zieht Kaufkraft aus dem Umland an. Laut Arbeitsagentur hatte Krefeld im April 2014 eine Arbeitslosenquote von 11,3%. NRW kam im selben Monat auf 8,4% und der Bund auf 6,8%. Eine Hochschule mit Hauptsitz auf Krefelder Stadtgebiet ist die Hochschule Niederrhein, deren Fachbereiche sich teils auch in Mönchengladbach befinden.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich mit seiner Nebenstelle Düsseldorf von Krefeld nur ca. 24 Kilometer entfernt.

Der Immobilienmarkt der Stadt Krefeld und des Bereiches des Niederrheins ist mir somit gut vertraut. Die Stadt liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Westen des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen. Als Immobiliengutachter bin in der Region tätig und habe im westlichen NRW seit ca. 20 Jahren bereits unzählige Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Krefeld interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts (mobil unten) eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende (mobil unten) Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Krefeld und den Niederrhein.

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung