Immobiliengutachter Bochum

Immobiliengutachter in Bochum: Der Immobiliensachverständige Matthias Kirchner bewertet Immobilien, Mieten und Pachten in Bochum und im Ruhrgebiet.

Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist mit einem Kooperationspartner u.a. in der Stadt Bochum tätig.

BochumBundesland: Nordrhein – Westfalen
Regierungsbezirk: Arnsberg
Kreis: kreisfreie Stadt
Gemeinde: Stadt Bochum
Einwohner: ca. 362.000 (Stand 2012)
Kaufkraftkennziffer: 96,5
Verwaltung: Willy-Brandt-Platz 2–6 in 44787 Bochum
Telefon: 02 34/ 910-0
Nachbargemeinden der Stadt Bochum sind: Herne, Castrop-Rauxel, Recklinghausen, Dortmund, Witten, Hattingen, Ennepe-Ruhr-Kreis, Essen und Gelsenkirchen.

Immobilienmarkt Bochum

Bochum gehört hinter Dortmund und Essen zu den einwohnerstärksten Städten des Ruhrgebiets. Durch die Stadt fließt unter anderem die Ruhr. Unterteilt ist Bochum in sechs Stadtbezirke.

Lage und Verkehr

Bochum

Emanuele Fanizza / pixelio.de

Bochum ist Nachbar der großen Ruhrgebietsstädte Dortmund, Essen, Gelsenkirchen und Herne. Castrop-Rauxel im Kreis Recklinghausen sowie Witten und Hattingen im Ennepe-Ruhr-Kreis grenzen ebenfalls an die Stadt. Außerhalb des Ruhrgebiets liegt Wuppertal in etwa 25,5 Kilometer Entfernung zu Bochum. Düsseldorf ist knapp 42 Kilometer und Münster etwa 61 Kilometer weit entfernt. Bis ins niederländische Venlo sind es 73 Kilometer (alle Angaben: Luftlinie).

Immobilienwerte

Orientierungswerte für Wohnungskaltmieten in Bochum liest der Immobiliengutachter im LEG Wohnungsmarktreport NRW 2013 ab: Demnach zahlt man in den Postleitzahlengebieten 44789, 44791 und 44797 mit 6,28 bis 7,00 Euro/m²/Monat die höchsten Mieten. Besonders günstig wird es beispielsweise in Wattenscheid mit etwa 5,21 bis 5,36 Euro/m²/Monat. Im Gewerbeimmobilien-Bereich verzeichnet die IHK Mittleres Ruhrgebiet 2013/2014 für Ladenlokale bis zu 100 m² Größe eine durchschnittliche Nettokaltmiete von:

• 120€/m²/Monat im Geschäftskern 1a-Lage,
• 22€/m²/Monat im Geschäftskern 1b-Lage,
• 13€/m²/Monat im Nebenkern 1a-Lage,
• 7€/m²/Monat im Nebenkern 1b-Lage,

Für größere Ladenlokale gibt es folgende Orientierungswerte:

• 100€/m²/Monat im Geschäftskern 1a-Lage,
• 17€/m²/Monat im Geschäftskern 1b-Lage,
• 11€/m²/Monat im Nebenkern 1a-Lage,
• 6€/m²/Monat im Nebenkern 1b-Lage,

Bei Büros liegt der Mietpreis, abhängig vom Nutzwert (Ausstattung), zwischen 4,50 und 7,50 Euro/m²/Monat.

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Bochum im Ruhrgebiet. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht im Ruhrgebiet gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Ruhrgebietes im Westen NRWs. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Durch das Stadtgebiet Bochums führen Teilstrecken der Autobahnen 40 (Dortmund – Venlo), 43 (Münster – Wuppertal) und 44 (Aachen – Kassel). In gut erreichbarer Nähe der Stadt befinden sich weitere Autobahnen, da das deutsche Autobahnnetz im Ruhrgebiet relativ engmaschig ist. Vom Bochumer Hauptbahnhof verkehren regelmäßig ICE und IC-Züge beispielsweise nach Berlin, Stuttgart, Nürnberg und München. Die nächstgelegenen Flughäfen sind der Dortmunder und der Essen/Mülheimer Flughafen. In einem Radius von 50 Kilometern liegt aber auch der größere Flughafen Düsseldorf.

Daten und Fakten

Bochum ist eine 145,42 km² große Stadt, in der 364.852 Menschen leben. Das ergibt eine Bevölkerungsdichte von 2.509 Personen pro km². Der größte Stadtbezirk ist (bezogen auf die Einwohnerzahl) Bochum-Mitte mit 100.570, der kleinste Bochum-Nord mit 36.206 Einwohnern. Der höchste Punkt auf dem Stadtgebiet ist 196 Meter hoch und befindet sich in Bochum-Stiepel.

Freizeit und Einkauf

Museen und Theater
Kunstfreunde steuern in der Stadt das Kunstmuseum Bochum an, das sich der Kunst des 20. Jahrhunderts widmet. Zusätzlich gibt es die Kunstsammlungen der Ruhr-Universität Bochum. Daneben gehören mit der Zeche Hannover des Westfälischen Industriemuseums, dem Eisenbahnmuseum Bochum-Dahlhausen, dem Zeiss Planetarium und dem Deutschen Bergbau- sowie weiteren Museen auch Orte der Industriekultur und der Technik zur Bochumer Museumslandschaft. Abgerundet wird das Angebot durch weitere Museen wie dem Schulmuseum, dem Heimatmuseum Helfs Hof und dem Historischen Museum im Bochumer Zentrum für Stadtgeschichte.

Berühmt ist Bochum als Theaterstadt. Das liegt vor allem am Schauspielhaus Bochum, zu dessen Intendanten in der Vergangenheit unter anderem Saladin Schmitt, Hans Schalla, Peter Zadeck, Claus Peymann und Leander Haußmann gehörten. Neben dem Schauspielhaus sorgen freie Theater wie das prinz-regent-Theater und das Theater Total für spannende Aufführungen. Musicalstadt ist Bochum ebenfalls: Seit 1988 wird das Musical „Starlight Express“ in der Stadt gespielt; als Bühne existiert das ausschließlich für die Aufführung des Musicals dienende Starlight-Express-Theater.

Bauwerke
Viele reizvolle Bauwerke Bochums stammen aus jüngerer Zeit; zu ihnen gehört beispielsweise der historische Bahnhof Dahlhausen, der heute unter anderem dem Eisenbahnmuseum ein Zuhause bietet. Ebenfalls aus jüngerer Zeit stammt das 1931 eröffnete Bochumer Rathaus. Ältere sehenswerte Bauwerke sind beispielsweise das 1792 vollendete Herrenhaus des Guts Dahlhausen, das Haus Herbede, die Ruinen des Schlosses Haus Weitmar und der Sylvesterkapelle sowie die Wasserburg Haus Kemnade. Einen guten Überblick über die Stadt und das Umland gewinnt man vom 33 Meter hohen Bochumer Bismarckturm aus.

Rock, Pop, Musik und Nachtleben
Nachtschwärmer steuern in Bochum oft die „Bermuda3eck“ genannte Bochumer Kneipenmeile an. Dank Bars, Restaurants und Clubs hat man hier viel Spaß. Zu den Veranstaltungshallen in Bochum gehören die Jahrhunderthalle und das Veranstaltungszentrum RuhrCongress Bochum.

Grünflächen, Sport und Bäder
Der Naherholung dienen in Bochum beispielsweise der Kemnader See und seine unmittelbare Umgebung. Hier findet man unter anderem Gastronomie im historischen Haus Herbede sowie das Freizeitbad Heveney mit Bade-, Sauna- und Freizeitanlage. Der See selbst lässt sich beispielsweise zum Segeln und Surfen nutzen. Baden ist allerdings verboten. Zu den Garten- und Parkanlagen in Bochum gehören die Gärten der Ruhr-Universität inklusive dem chinesischen Garten, der Bochumer Tierpark im Stadtgarten, der Park Langendreer, der Schlosspark Weitmar und das Waldgebiet Weitmarer Holz.

Schwimm- und/oder Bademöglichkeiten bieten neben dem bereits genannten Freizeitbad Heveney die vor allem dem Saunen, der Wellness und Fitness dienende MediTherme sowie die Freibäder in Werne und Südfeldmark, ein Hallenfreibad in Hofstede, Hallenbäder in Querenburg, Langendreer, Linden und Höntrop. Das größte Stadion in Bochum ist das rewirpower-Stadion (ehemals Ruhrstadion), die Heimat des VFL Bochum. Ein zweites erwähnenswertes Stadion ist das Lohrheidestadion.

Einkauf
Mit dem Ruhr-Park befindet sich eins der größten Einkaufszentren Deutschlands in Bochum. Es bietet 126.000 m² Mietfläche. Die Wirtschaftsförderung verweist fürs Shopping zudem auf die Bochumer City mit über 500 Geschäften. Hier findet man etwa „qualitätvolle Fachgeschäfte und Filialisten“ sowie Eisdielen und Restaurants im Quartier der Spezialisten, über 70 Geschäfte in der Drehscheibe/City Point und weitere Geschäfte im Boulevard, der Richtung Hauptbahnhof führt.

Arbeit und Bildung

Bochum gehört zu den Ruhrgebietsstädten, für die Kohle und Stahl eine große Bedeutung besaßen und die aktuell einen Strukturwandel zu meistern haben. Heute nennt die Stadt als „Bochumer Kompetenzen“ (Branchen mit herausragender Bedeutung für die Stadt) die Gesundheitswirtschaft, IT-Sicherheit, die Produktionswirtschaft, Energie, Klimaschutz und Ressourceneffizienz sowie die Kreativwirtschaft. Die Wirtschaftsförderung verweist darauf, dass die Verkehrsinfrastrukturen Bochums ausgebaut und „eine Forschungslandschaft und Hochschullandschaft aufgebaut“ wurde, dass der Strukturwandel der Stadt jedoch noch nicht bewältigt und abgeschlossen sei.

Die Arbeitslosenquote erreichte in Bochum im März 2014 einen Wert von 10,5%, während NRW auf 8,5% und Gesamtdeutschland auf 7,1% kam. Laut Bochum.de befinden sich folgende Hochschulen ganz oder teilweise im Stadtgebiet: Ruhr-Universität Bochum, Hochschule Bochum, EBZ Business School, Evangelische Fachhochschule RWL, Technische Fachhochschule „Georg Agricola“ sowie ein Studiengang Schauspiel der Folkwang Hochschule und die Hochschule für Gesundheit.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich mit seiner Nebenstelle Düsseldorf von Bochum nur ca. 52 Kilometer entfernt.

Der Immobilienmarkt der Stadt Bochum und des Ruhrgebietes ist mir somit gut vertraut. Die Stadt liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Westen des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen. Als Immobiliengutachter bin in der Region tätig und habe im westlichen NRW seit ca. 20 Jahren bereits unzählige Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Bochum interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts (mobil unten) eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende (mobil unten) Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Bochum und das Ruhrgebiet.


Größere Kartenansicht

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung