Immobilienbewertung in der Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen-Wolfsburg

Metropolregion Hannover – Braunschweig – Göttingen – Wolfsburg

Seit 2005 existiert die Metropolregion Hannover, Braunschweig, Göttingen. 2008 wurde der Name dieser Metropolregion nochmals erweitert, sodass sie seither den langen Namen Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen-Wolfsburg (HBGW) trägt. Der Initiativkreis Europäische Metropolregionen in Deutschland beschreibt die Region wohl nicht zu Unrecht regionhannoverals eine Region, die seit der EU-Osterweiterung eine zentrale Position in Europa einnimmt. Nach Angaben der Metropolregion GmbH (Metropolregion.de) lebten 2007 insgesamt 3,9 Millionen Menschen auf einer Fläche von 18.600 Quadratkilometern in der Metropolregion HBGW. Die Bevölkerungsdichte lag damit bei 210 Menschen pro Quadratkilometer. Die Metropolregion besteht aus etwa einem Drittel des Bundeslandes Niedersachsen und hat sowohl Berührungspunkte mit der Metropolregion Hamburg als auch mit dem Bundesland Hessen und der Metropolregion Bremen-Oldenburg. Neben den vier im Namen der Region genannten Städten gehören auch Städte wie Wolfenbüttel, Hildesheim, Helmstedt und Celle zur Metropolregion.

Geografische Strukturen

Die Metropolregion HBGW mag ein zusammenhängender Wirtschaftsraum aus miteinander kooperierenden Städten sein; allerdings bleibt immer wieder Raum für herrliche Naturlandschaft, die Wanderer ebenso einlädt wie Romantiker und Müßiggänger. Nahe der niedersächsischen Hauptstadt Hannover erwartet beispielsweise das Steinhuder Meer als größter Binnensee Nordwestdeutschlands den Besucher. Die Durchschnittstiefe des insgesamt 29,1 Quadratkilometer großen Sees beträgt nur 1,35 Meter. Eingebettet ist der See in den gleichnamigen Naturpark mit Feuchtwiesen und Torfmooren. Das Steinhuder Meer ist zugleich reizvolles Wandererareal und ein kleines Paradies für Badefreunde, Schwimmer und andere Wassersportler. Zu einem relativ kleinen Teil auf Wolfsburger Stadtgebiet liegt der so genannte Drömling. Die Niedermoorlandschaft ist geprägt von Feuchtwiesen und vielen Wasserflächen. Biber und Fischotter leben hier, daneben beispielsweise Rehe, Wildschweine und Dachse. Zum Wolfsburger Stadtgebiet gehört auch der so genannte Barnbruch, ein einst sumpfiger Bruchwald, aus dem ein Feuchtgebiet mit Bruch- und Auenwald wurde, in dem Buchen, Eichen, Eschen und Erlen wachsen. An den Stadtgrenzen Göttingens liegt der Göttinger Wald. Er gehört zum Niedersächsischen Bergland. Teile der Metropolregion wie etwa die Stadt Osterode grenzen auch an Norddeutschlands höchstes Mittelgebirge: den Harz. Andere Teile liegen im Weserbergland. Zu diesen Teilen gehören etwa die Städte Bad Pyrmont und Hann, Münden, wo auch der Naturpark Münden liegt.

Kulturregion

„Kulturelle Leuchttürme in der Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen“ nennt sich eine Studie aus dem Jahr 2008; sie stammt aus der Zeit, als Wolfsburg noch nicht Bestandteil des Namens der Metropolregion war. Folgende Institutionen, Städte und Bauwerke gehören laut der Studie zu den Kultur-Leuchttürmen der Region:

Autostadt und andere Highlights in Wolfsburg

Das Museum und der Erlebnispark der in Wolfsburg ansässigen Volkswagen AG sind insgesamt 25 Hektar groß, bieten einen anregenden Mix aus Architektur, Design und Natur und präsentieren beispielsweise im Zeithaus Teile der Automobilgeschichte. Weitere kulturelle Highlights in Wolfsburg sind das Kunstmuseum Wolfsburg und das größte Science-Center Deutschlands: Phaeno.

Bad Gandersheim

Die Stadt Bad Gandersheim liegt an der Deutschen Fachwerkstraße und ist ein reizvolles Solebad in Deutschland.

Celler Schloss und die Altstadt

Das Celler Schloss gilt als größtes Schloss in der südlichen Lüneburger Heide. Die Altstadt Celles ist Standort zahlreicher Fachwerkhäuser, die ihr besonderes Flair verleihen.

Burg Dankwarderode und weitere Highlights in Braunschweig

Burg Dankwarderode war Jahrhunderte lang Sitz der Braunschweiger Herzöge. Braunschweigs Dom wurde 1173 gestiftet und liegt nahe bei der Burg. Weiterer kultureller Leuchtturm der Stadt ist das Herzog Anton Ulrich-Museum; als Kunstmuseum aus dem Jahr 1754 gilt es als zweitältestes öffentlich zugängiges Museum der Welt.

Goslar mit Kaiserpfalz und Rammelsberg

Die Kaiserpfalz Goslar gilt als am besten erhaltener und größter Profanbau des elften Jahrhunderts in Deutschland. Das Besucherbergwerk Rammelsberg gehört seit 1992 zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Hannover

Bedeutendes Kulturgut der niedersächsischen Hauptstadt sind die Herrenhäuser Gärten. Sie bestehen unter anderem aus dem Großen Garten, der zu den wichtigsten Barock-Gartenanlagen Europas gehört. Zu den weiteren kulturellen Leuchttürmen Hannovers zählen das Niedersächsische Staatstheater sowie das Sprengel- und das Wilhelm-Busch-Museum, das sich als Museum für Karikatur und kritische Grafik versteht.

Wolfenbüttel

Die Herzog August Bibliothek ist kultureller Leuchtturm der Region in Wolfenbüttel. Die Bibliothek nennt sich auch „Bibliotheca Augusta“ und ist international bedeutend: vor allem für diejenigen, die sich für das Mittelalter und die frühe Neuzeit interessieren.

Hildesheim

St. Michael in Hildesheim gehören zum Weltkulturerbe der UNESCO. Beim Roemer- und Pelizaeus-Museum handelt es sich um ein Museum mit einer weltweit bedeutenden alt-ägyptischen Sammlung, mit einer bedeutenden Alt-Peru-Sammlung und mit einer der größten Sammlungen chinesischen Porzellans in Europa.

Göttingen

Die Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek ist ebenfalls ein kultureller Leuchtturm der Metropolregion und gilt als eine der größten wissenschaftlichen Bibliotheken in Deutschland.

Events

Eine Reihe von Events in der Metropolregion zählte die Studie ebenfalls zu den kulturellen Leuchttürmen. Zu diesen Events gehören die Händel-Festspiele in Göttingen, das MASALA Welt-Beat Festival und die Festwochen in Hannover, die im großen Garten der Herrenhäuser Garten mit Musik und Kleinkunst stattfinden. Movimentos ist als Internationales Tanzfestival ein weiteres bedeutendes Festival der Region und findet in Wolfsburg statt. Natürlich bekommen auch Rock und Jazz in der Autostadt ihren Raum: bei den Jazz ’n’ more 6 Open Air Konzerten und beim Rock im Allerpark.

Einige Berühmtheiten aus Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen-Wolfsburg

Wirft man einen Blick auf Prominenz moderner und vergangener Tage, dann findet man in der Metropolregion HBGW sehr unterschiedliche Menschen aus ebenso unterschiedlichen Bereichen des öffentlichen Lebens, selbst wenn man den Blick auf die vier Städte verengt, deren Namen die Metropolregion trägt. Zur Prominenz gehören etwa die Brüder August Wilhelm und Friedrich von Schlegel, die als Mitbegründer deutscher Romantik gelten. Beide wurden in Hannover geboren. Ebenso aus Hannover stammt die Philosophin Hannah Arendt, stammen der Schauspieler Theo Lingen, der Verleger Rudolf Augstein, der Comedian und Schauspieler Oliver Pocher sowie Klaus Meine (Rocksänger) und andere Mitglieder der Rockband Scorpions. Bleiben wir bei moderner Musik, so stoßen wir in Braunschweig auf den Rapper Cappuccino. Auch Schmuck- und Modedesignerin Jette Joop ist gebürtige Braunschweigerin. Aus Göttingen stammt deutsche Parteiprominenz. Die Brüder Hans Jochen und Bernhard Vogel wurden beide in Göttingen geboren und machten beide Parteikarriere, allerdings in unterschiedlichen Parteien. Während Bernhard Vogel für die CDU Ministerpräsident in Rheinland-Pfalz und in Thüringen war, amtierte sein älterer Bruder Hans-Jochen beispielsweise als Bundesjustizminister, Regierender Bürgermeister von Berlin und Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion. Zur aus Göttingen stammenden deutschen Prominenz gehört auch die Schauspielerin Gudrun Landgrebe. Auf heutigem Wolfsburger Gebiet wurde Hoffmann von Fallersleben geboren, der das Lied der Deutschen gedichtet hat. Schließlich bleibt noch einer, den wir auch erwähnen möchten: Till Eulenspiegel. Der berühmte Narr soll aus Kneitlingen stammen, das heute zum Landkreis Wolfenbüttel gehört.

Lernen und Bildung in der Metropolregion

Nach Angaben auf der Internetseite Metropolregion.de existieren siebzehn Universitäten und Fachhochschulen in der Region HBGW. Daneben gibt es beispielsweise

• drei Institute der Fraunhofer Gesellschaft,
• sieben Institute der Max-Planck-Gesellschaft,
• vier Helmholtz-Gemeinschaft-Einrichtungen,
• das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Braunschweig und Göttingen,
• die Braunschweiger Hochschule für Bildende Künste und die
• Hochschule für Musik und Theater in Hannover.

Schaut man sich die Bildungsgrade in den Metropolregionen Deutschlands an, so lag der Anteil derjenigen, die keinen Hauptschulabschluss besaßen, in der Metropolregion HBGW im Jahr 2006 bei 8,3%. Der Durchschnitt für alle elf Metropolregionen in Deutschland lag bei 8,0%, der für Deutschland bei 7,9%. Schaut man sich fürs selbe Jahr die Anzahl der Menschen mit allgemeiner Hochschulreife an, so lag die in der Metropolregion HBGW bei 24,9% (alle Metropolregionen: 26,2%). Die Quote der Personen, bezogen auf 1000 Einwohner, die in Forschung und Entwicklung arbeiten, lag in der Metropolregion bei 10,4% und damit über dem Durchschnitt der Metropolregionen in Deutschland, der 2005 bei 8,8% lag.

Verlagerungen bei Forschungsschwerpunkten

Forscher der industrienahen Forschung arbeiteten lange Zeit vor allen Dingen in der Autoindustrie; sie besitzt auch heute noch einen relativ hohen Stellenwert in diesem Bereich der Forschungslandschaft der Metropolregion. Insbesondere der südniedersächsische Teil der Metropolregion HBGW und die Göttinger Exzellenz-Universität Georg-August versuchen, aber auch andere Forschungsbereiche stärker zu entwickeln. Zu diesen Bereichen zählen unter anderem die Biotechnologie, die Logistik, die Optik, regenerative Energien und Messtechnik.

Wirtschaft und Arbeit in der Metropolregion

Als Region mit Schwerpunkten bei Fahrzeugbau, Mobilitätswirtschaft und Verkehrstechnologie beschrieb sich die damals noch Hannover-Braunschweig-Göttingen genannte Metropolregion in einem Flyer aus dem Jahr 2005 selbst. Als Beispiele für Unternehmen mit internationaler Bedeutung wurden neben Volkswagen (Wolfsburg) die Unternehmen Continental, Salzgitter AG und TUI genannt. Zudem sollen sich die zehn Logistikunternehmen Deutschlands mit dem höchsten Umsatz in der Metropolregion angesiedelt haben. Nach Angaben auf der Internetseite der Metropolregion stehen in der Region Arbeitsplätze für mehr als 50% der Beschäftigten in Niedersachsen zur Verfügung. Knapp 66% der einhundert umsatzstärksten Unternehmen des Bundeslandes liegen in der Metropolregion. Schaut man sich Daten zur Wirtschaftsleistung der deutschen Metropolregionen im Vergleich an (Quelle: Regionales Monitoring 2008), so stößt man auf folgende Werte:

Bruttoinlandsprodukt 2006 in Euro je Erwerbstätigen:

Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg: 58.499€
Durchschnitt aller deutschen Metropolregionen: 60.953€
Durchschnitt für ganz Deutschland: 59.410€

Entwicklung des Bruttoinlandsprodukts zwischen 1997 und 2006 in Prozent:

Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg: 18,8%
Durchschnitt aller deutschen Metropolregionen: 21,0%
Durchschnitt für ganz Deutschland: 21,2%

Die Zahlen zeigen, dass die relativ junge Metropolregion im Vergleich wichtiger wirtschaftlicher Kennzahlen noch Bedarf zeigt, zum Durchschnitt der Metropolregionen wie zum Durchschnitt in Deutschland aufzuschließen. Als bedeutender Messestandort der Region präsentiert sich die niedersächsische Hauptstadt Hannover: die bekanntesten der dort stattfindenden Messen sind die Computermesse CEBIT und die Industriemesse „Hannover Messe“ Beide gelten als die weltweit größten ihrer Art.

Verkehrsinfrastruktur und Lage

Als bedeutender Teil der Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg liegt die niedersächsische Hauptstadt Hannover von den anderen drei Namensgebern der Region Braunschweig etwa 55 Kilometer, Wolfsburg etwa 75 Kilometer und Göttingen etwa 105 Kilometer entfernt. Wichtige Städte in einem 200 Kilometer großen Radius sind auch die Nordstädte Bremen, Bremerhaven, Hamburg und Lübeck.

Autobahnen: Wichtige Autobahnen der Metropolregion sind die A2 (Oberhausen-Berlin), die A7 als längste bundesdeutsche Autobahn von der dänisch-deutschen bis zur österreichisch-deutschen Grenze und die A39, die die Städte Braunschweig, Salzgitter und Wolfsburg miteinander verbindet.

Wasserstraßen: Die Metropolregion ist über den Mittellandkanal unter anderem an die Seehäfen Bremerhaven, Hamburg, Rotterdam und Antwerpen angebunden.

Bahnverkehr: Der Hauptbahnhof Hannover ist der Bahnhof in der Metropolregion mit dem größten Verkehrsaufkommen. Er gehört der ersten von insgesamt sechs Bahnhofskategorien der Deutschen Bahn AG an und gilt daher als Fernverkehrsknoten. Die Bahnhöfe Braunschweig, Göttingen und Wolfsburg werden in die Kategorie ZWEI eingeordnet (Fernverkehrssystemhalt). Vom Hannover Hauptbahnhof aus werden beispielsweise die Städte Hamburg, Berlin, Köln, Basel, Stuttgart, München und Amsterdam angesteuert.

Flugverkehr: Bedeutendster Flughafen der Region ist der Flughafen Hannover-Langenhagen, der 2007 Platz NEUN im Ranking der deutschen Flughäfen mit dem größten Passagieraufkommen belegte. Knapp einhundert Flugziele innerhalb Deutschlands sowie in Europa, Zentralasien, Nord- und Westafrika werden von hier aus angeflogen.

Ziel der Metropolregion ist ein einheitliches Metropolticket, das bisher (Stand: 2009) noch fehlt.

Kreisfreie Städte und Kreise

Hier wollen wir Ihnen in Kürze Kreise und größere Städte der Metropolregion mit einigen wichtigen Kennzahlen vorstellen. Für die Kennzahlen haben wir folgende Statistiken genutzt: Immowelt (Miet- und Kaufpreise von Immobilien), Bundesagentur für Arbeit (Arbeitslosigkeit August 2009) sowie das INSM-Regionalranking 2009 der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft, das Kreise und kreisfreie Städte in Deutschland miteinander verglichen hat.

Landkreis Celle

Arbeitslosenquote bezogen auf alle erwerbstätigen Zivilpersonen: 8,4%
Rankingplatz INSM-Regionalranking 2009 von insgesamt 409 Kreisen und kreisfreien Städten: 263

Immobilienpreise 2009 nach Immowelt.de (Durchschnittswerte)

Kaufpreise für Häuser
Kaufpreise für Häuser bis 100m² Größe: 78.146€
Kaufpreise für Häuser zwischen 100 und 140m² Größe: 128.957€
Kaufpreise für Häuser zwischen 140 und 180m² Größe: 164.641€
Kaufpreise für Häuser ab 180m² Größe: 260.364€

Mietpreise pro Quadratmeter für Wohnungen
Mietpreise für Wohnungen bis 40m²: 5,63€
Mietpreise für Wohnungen von 40 bis 80m²: 5,28€
Mietpreise für Wohnungen von 80 bis 120m²: 4,72€
Mietpreise für Wohnungen ab 120m²: 4,30€

Landkreis Gifhorn

Arbeitslosenquote bezogen auf alle erwerbstätigen Zivilpersonen: 6,1%
Rankingplatz INSM-Regionalranking 2009 von insgesamt 409 Kreisen und kreisfreien Städten: 184

Immobilienpreise 2009 nach Immowelt.de (Durchschnittswerte)

Kaufpreise für Häuser
Kaufpreise für Häuser bis 100m² Größe: 114.469€
Kaufpreise für Häuser zwischen 100 und 140m² Größe: 148.729€
Kaufpreise für Häuser zwischen 140 und 180m² Größe: 188.783€
Kaufpreise für Häuser ab 180m² Größe: 258.569€

Mietpreise pro Quadratmeter für Wohnungen
Mietpreise für Wohnungen bis 40m²: 10,47€
Mietpreise für Wohnungen von 40 bis 80m²: 5,75€
Mietpreise für Wohnungen von 80 bis 120m²: 5,28€
Mietpreise für Wohnungen ab 120m²: 5,80€

Landkreis Goslar

Arbeitslosenquote bezogen auf alle erwerbstätigen Zivilpersonen: 10,2%
Rankingplatz INSM-Regionalranking 2009 von insgesamt 409 Kreisen und kreisfreien Städten: 302

Immobilienpreise 2009 nach Immowelt.de (Durchschnittswerte)

Kaufpreise für Häuser
Kaufpreise für Häuser bis 100m² Größe: 91.741€
Kaufpreise für Häuser zwischen 100 und 140m² Größe: 113.545€
Kaufpreise für Häuser zwischen 140 und 180m² Größe: 132.895€
Kaufpreise für Häuser ab 180m² Größe: 232.523€

Mietpreise pro Quadratmeter für Wohnungen
Mietpreise für Wohnungen bis 40m²: 4,66€
Mietpreise für Wohnungen von 40 bis 80m²: 4,65€
Mietpreise für Wohnungen von 80 bis 120m²: 4,53€
Mietpreise für Wohnungen ab 120m²: 4,60€

Landkreis Göttingen

Arbeitslosenquote bezogen auf alle erwerbstätigen Zivilpersonen: 8,5%
Rankingplatz INSM-Regionalranking 2009 von insgesamt 409 Kreisen und kreisfreien Städten: 287

Immobilienpreise 2009 nach Immowelt.de (Durchschnittswerte)

Kaufpreise für Häuser
Kaufpreise für Häuser bis 100m² Größe: 115.574€
Kaufpreise für Häuser zwischen 100 und 140m² Größe: 160.267€
Kaufpreise für Häuser zwischen 140 und 180m² Größe: 188.664€
Kaufpreise für Häuser ab 180m² Größe: 255.103€

Mietpreise pro Quadratmeter für Wohnungen
Mietpreise für Wohnungen bis 40m²: 8,73€
Mietpreise für Wohnungen von 40 bis 80m²: 6,47€
Mietpreise für Wohnungen von 80 bis 120m²: 6,43€
Mietpreise für Wohnungen ab 120m²: 5,63€

Region Hannover

Arbeitslosenquote bezogen auf alle erwerbstätigen Zivilpersonen: 9,3%
Rankingplatz INSM-Regionalranking 2009 von insgesamt 409 Kreisen und kreisfreien Städten: 240

Immobilienpreise 2009 nach Immowelt.de (Durchschnittswerte)

Kaufpreise für Häuser
Kaufpreise für Häuser bis 100m² Größe: 141.025€
Kaufpreise für Häuser zwischen 100 und 140m² Größe: 187.101€
Kaufpreise für Häuser zwischen 140 und 180m² Größe: 228.552€
Kaufpreise für Häuser ab 180m² Größe: 372.278€

Mietpreise pro Quadratmeter für Wohnungen
Mietpreise für Wohnungen bis 40m²: 6,83€
Mietpreise für Wohnungen von 40 bis 80m²: 5,79€
Mietpreise für Wohnungen von 80 bis 120m²: 5,96€
Mietpreise für Wohnungen ab 120m²: 5,99€

Landkreis Hameln-Pyrmont

Arbeitslosenquote bezogen auf alle erwerbstätigen Zivilpersonen: 8,7%
Rankingplatz INSM-Regionalranking 2009 von insgesamt 409 Kreisen und kreisfreien Städten: 282

Immobilienpreise 2009 nach Immowelt.de (Durchschnittswerte)

Kaufpreise für Häuser
Kaufpreise für Häuser bis 100m² Größe: 83.192€
Kaufpreise für Häuser zwischen 100 und 140m² Größe: 148.664€
Kaufpreise für Häuser zwischen 140 und 180m² Größe: 187.221€
Kaufpreise für Häuser ab 180m² Größe: 253.429€

Mietpreise pro Quadratmeter für Wohnungen
Mietpreise für Wohnungen bis 40m²: 3,97€
Mietpreise für Wohnungen von 40 bis 80m²: 4,74€
Mietpreise für Wohnungen von 80 bis 120m²: 4,48€
Mietpreise für Wohnungen ab 120m²: 4,14€

Landkreis Helmstedt

Arbeitslosenquote bezogen auf alle erwerbstätigen Zivilpersonen: 8,9%
Rankingplatz INSM-Regionalranking 2009 von insgesamt 409 Kreisen und kreisfreien Städten: 271

Immobilienpreise 2009 nach Immowelt.de (Durchschnittswerte)

Kaufpreise für Häuser
Kaufpreise für Häuser bis 100m² Größe: 98.851€
Kaufpreise für Häuser zwischen 100 und 140m² Größe: 147.019€
Kaufpreise für Häuser zwischen 140 und 180m² Größe: 174.241€
Kaufpreise für Häuser ab 180m² Größe: 222.790€

Mietpreise pro Quadratmeter für Wohnungen
Mietpreise für Wohnungen bis 40m²: 9,95€
Mietpreise für Wohnungen von 40 bis 80m²: 4,75€
Mietpreise für Wohnungen von 80 bis 120m²: 4,46€
Mietpreise für Wohnungen ab 120m²: 3,86€

Landkreis Hildesheim

Arbeitslosenquote bezogen auf alle erwerbstätigen Zivilpersonen: 8,6%
Rankingplatz INSM-Regionalranking 2009 von insgesamt 409 Kreisen und kreisfreien Städten: 257

Immobilienpreise 2009 nach Immowelt.de (Durchschnittswerte)

Kaufpreise für Häuser
Kaufpreise für Häuser bis 100m² Größe: 87.791€
Kaufpreise für Häuser zwischen 100 und 140m² Größe: 159.556€
Kaufpreise für Häuser zwischen 140 und 180m² Größe: 188.093€
Kaufpreise für Häuser ab 180m² Größe: 277.299€

Mietpreise pro Quadratmeter für Wohnungen
Mietpreise für Wohnungen bis 40m²: 5,80€
Mietpreise für Wohnungen von 40 bis 80m²: 4,93€
Mietpreise für Wohnungen von 80 bis 120m²: 4,88€
Mietpreise für Wohnungen ab 120m²: 4,62€

Landkreis Holzminden

Arbeitslosenquote bezogen auf alle erwerbstätigen Zivilpersonen: 9,0%
Rankingplatz INSM-Regionalranking 2009 von insgesamt 409 Kreisen und kreisfreien Städten: 301

Immobilienpreise 2009 nach Immowelt.de (Durchschnittswerte)

Kaufpreise für Häuser
Kaufpreise für Häuser bis 100m² Größe: 78.303€
Kaufpreise für Häuser zwischen 100 und 140m² Größe: 127.924€
Kaufpreise für Häuser zwischen 140 und 180m² Größe: 120.373€
Kaufpreise für Häuser ab 180m² Größe: 315.088€

Mietpreise pro Quadratmeter für Wohnungen
Mietpreise für Wohnungen bis 40m²: keine Werte
Mietpreise für Wohnungen von 40 bis 80m²: 4,58€
Mietpreise für Wohnungen von 80 bis 120m²: 3,84€
Mietpreise für Wohnungen ab 120m²: keine Werte

Landkreis Nienburg

Arbeitslosenquote bezogen auf alle erwerbstätigen Zivilpersonen: 7,7%
Rankingplatz INSM-Regionalranking 2009 von insgesamt 409 Kreisen und kreisfreien Städten: 279

Immobilienpreise 2009 nach Immowelt.de (Durchschnittswerte)

Kaufpreise für Häuser
Kaufpreise für Häuser bis 100m² Größe: 90.163€
Kaufpreise für Häuser zwischen 100 und 140m² Größe: 121.235€
Kaufpreise für Häuser zwischen 140 und 180m² Größe: 142.270€
Kaufpreise für Häuser ab 180m² Größe: 222.428€

Mietpreise pro Quadratmeter für Wohnungen
Mietpreise für Wohnungen bis 40m²: keine Werte
Mietpreise für Wohnungen von 40 bis 80m²: 4,88€
Mietpreise für Wohnungen von 80 bis 120m²: 4,64€
Mietpreise für Wohnungen ab 120m²: 3,52€

Landkreis Northeim

Arbeitslosenquote bezogen auf alle erwerbstätigen Zivilpersonen: 8,7%
Rankingplatz INSM-Regionalranking 2009 von insgesamt 409 Kreisen und kreisfreien Städten: 283

Immobilienpreise 2009 nach Immowelt.de (Durchschnittswerte)

Kaufpreise für Häuser
Kaufpreise für Häuser bis 100m² Größe: 72.748€
Kaufpreise für Häuser zwischen 100 und 140m² Größe: 135.227€
Kaufpreise für Häuser zwischen 140 und 180m² Größe: 149.781€
Kaufpreise für Häuser ab 180m² Größe: 206.344€

Mietpreise pro Quadratmeter für Wohnungen
Mietpreise für Wohnungen bis 40m²: 4,55€
Mietpreise für Wohnungen von 40 bis 80m²: 4,40€
Mietpreise für Wohnungen von 80 bis 120m²: 4,38€
Mietpreise für Wohnungen ab 120m²: 3,67€

Landkreis Osterode

Arbeitslosenquote bezogen auf alle erwerbstätigen Zivilpersonen: 11,2%
Rankingplatz INSM-Regionalranking 2009 von insgesamt 409 Kreisen und kreisfreien Städten: 299

Immobilienpreise 2009 nach Immowelt.de (Durchschnittswerte)

Kaufpreise für Häuser
Kaufpreise für Häuser bis 100m² Größe: 76.231€
Kaufpreise für Häuser zwischen 100 und 140m² Größe: 98.058€
Kaufpreise für Häuser zwischen 140 und 180m² Größe: 134.195€
Kaufpreise für Häuser ab 180m² Größe: 187.679€

Mietpreise pro Quadratmeter für Wohnungen
Mietpreise für Wohnungen bis 40m²: 4,71€
Mietpreise für Wohnungen von 40 bis 80m²: 4,39€
Mietpreise für Wohnungen von 80 bis 120m²: 4,14€
Mietpreise für Wohnungen ab 120m²: keine Werte

Landkreis Peine

Arbeitslosenquote bezogen auf alle erwerbstätigen Zivilpersonen: 7,6%
Rankingplatz INSM-Regionalranking 2009 von insgesamt 409 Kreisen und kreisfreien Städten: 247

Immobilienpreise 2009 nach Immowelt.de (Durchschnittswerte)

Kaufpreise für Häuser
Kaufpreise für Häuser bis 100m² Größe: 113.682€
Kaufpreise für Häuser zwischen 100 und 140m² Größe: 148.697€
Kaufpreise für Häuser zwischen 140 und 180m² Größe: 182.843€
Kaufpreise für Häuser ab 180m² Größe: 271.694€

Mietpreise pro Quadratmeter für Wohnungen
Mietpreise für Wohnungen bis 40m²: keine Werte
Mietpreise für Wohnungen von 40 bis 80m²: 4,94€
Mietpreise für Wohnungen von 80 bis 120m²: 4,66€
Mietpreise für Wohnungen ab 120m²: 4,42€

Landkreis Schaumburg

Arbeitslosenquote bezogen auf alle erwerbstätigen Zivilpersonen: 8,5%
Rankingplatz INSM-Regionalranking 2009 von insgesamt 409 Kreisen und kreisfreien Städten: 273

Immobilienpreise 2009 nach Immowelt.de (Durchschnittswerte)

Kaufpreise für Häuser
Kaufpreise für Häuser bis 100m² Größe: 119.366€
Kaufpreise für Häuser zwischen 100 und 140m² Größe: 160.679€
Kaufpreise für Häuser zwischen 140 und 180m² Größe: 186.225€
Kaufpreise für Häuser ab 180m² Größe: 248.728€

Mietpreise pro Quadratmeter für Wohnungen
Mietpreise für Wohnungen bis 40m²: 5,08
Mietpreise für Wohnungen von 40 bis 80m²: 4,75€
Mietpreise für Wohnungen von 80 bis 120m²: 4,48€
Mietpreise für Wohnungen ab 120m²: 4,30€

Landkreis Soltau-Fallingbostel

Arbeitslosenquote bezogen auf alle erwerbstätigen Zivilpersonen: 8,1%
Rankingplatz INSM-Regionalranking 2009 von insgesamt 409 Kreisen und kreisfreien Städten: 266

Immobilienpreise 2009 nach Immowelt.de (Durchschnittswerte)

Kaufpreise für Häuser
Kaufpreise für Häuser bis 100m² Größe: 119.975€
Kaufpreise für Häuser zwischen 100 und 140m² Größe: 125.565€
Kaufpreise für Häuser zwischen 140 und 180m² Größe: 163.982€
Kaufpreise für Häuser ab 180m² Größe: 345.233€

Mietpreise pro Quadratmeter für Wohnungen
Mietpreise für Wohnungen bis 40m²: 3,50€
Mietpreise für Wohnungen von 40 bis 80m²: 4,68€
Mietpreise für Wohnungen von 80 bis 120m²: 4,62€
Mietpreise für Wohnungen ab 120m²: 5,00€

Landkreis Wolfenbüttel

Arbeitslosenquote bezogen auf alle erwerbstätigen Zivilpersonen: 7,0%
Rankingplatz INSM-Regionalranking 2009 von insgesamt 409 Kreisen und kreisfreien Städten: 225

Immobilienpreise 2009 nach Immowelt.de (Durchschnittswerte)

Kaufpreise für Häuser
Kaufpreise für Häuser bis 100m² Größe: 114.860€
Kaufpreise für Häuser zwischen 100 und 140m² Größe: 165.294€
Kaufpreise für Häuser zwischen 140 und 180m² Größe: 215.158€
Kaufpreise für Häuser ab 180m² Größe: 270.203€

Mietpreise pro Quadratmeter für Wohnungen
Mietpreise für Wohnungen bis 40m²: 6,80€
Mietpreise für Wohnungen von 40 bis 80m²: 5,01€
Mietpreise für Wohnungen von 80 bis 120m²: 4,912€
Mietpreise für Wohnungen ab 120m²: 4,92€

Stadt Hannover

Siehe Region Hannover!

Braunschweig (Stadt)

Arbeitslosenquote bezogen auf alle erwerbstätigen Zivilpersonen: ) 9,1%
Rankingplatz INSM-Regionalranking 2009 von insgesamt 409 Kreisen und kreisfreien Städten: 215

Immobilienpreise 2009 nach Immowelt.de (Durchschnittswerte)

Kaufpreise für Häuser
Kaufpreise für Häuser bis 100m² Größe: 145.100€
Kaufpreise für Häuser zwischen 100 und 140m² Größe: 189.597€
Kaufpreise für Häuser zwischen 140 und 180m² Größe: 255.568€
Kaufpreise für Häuser ab 180m² Größe: 400.545€

Mietpreise pro Quadratmeter für Wohnungen
Mietpreise für Wohnungen bis 40m²: 6,69€
Mietpreise für Wohnungen von 40 bis 80m²: 5,41€
Mietpreise für Wohnungen von 80 bis 120m²: 5,20€
Mietpreise für Wohnungen ab 120m²: 6,26€

Wolfsburg (Stadt)

Arbeitslosenquote bezogen auf alle erwerbstätigen Zivilpersonen: ) 6,3%
Rankingplatz INSM-Regionalranking 2009 von insgesamt 409 Kreisen und kreisfreien Städten: 101

Immobilienpreise 2009 nach Immowelt.de (Durchschnittswerte)

Kaufpreise für Häuser
Kaufpreise für Häuser bis 100m² Größe: 143.019€
Kaufpreise für Häuser zwischen 100 und 140m² Größe: 173.987€
Kaufpreise für Häuser zwischen 140 und 180m² Größe: 215.826€
Kaufpreise für Häuser ab 180m² Größe: 371.657€

Mietpreise pro Quadratmeter für Wohnungen
Mietpreise für Wohnungen bis 40m²: 12,45€
Mietpreise für Wohnungen von 40 bis 80m²: 5,31€
Mietpreise für Wohnungen von 80 bis 120m²: 4,63€
Mietpreise für Wohnungen ab 120m²: 4,48€

Salzgitter (Stadt)

Arbeitslosenquote bezogen auf alle erwerbstätigen Zivilpersonen: 10,2%
Rankingplatz INSM-Regionalranking 2009 von insgesamt 409 Kreisen und kreisfreien Städten: 306

Immobilienpreise 2009 nach Immowelt.de (Durchschnittswerte)

Kaufpreise für Häuser
Kaufpreise für Häuser bis 100m² Größe: 95.606€
Kaufpreise für Häuser zwischen 100 und 140m² Größe: 150.076€
Kaufpreise für Häuser zwischen 140 und 180m² Größe: 184.009€
Kaufpreise für Häuser ab 180m² Größe: 278.256€

Mietpreise pro Quadratmeter für Wohnungen
Mietpreise für Wohnungen bis 40m²: 4,50€
Mietpreise für Wohnungen von 40 bis 80m²: 4,66€
Mietpreise für Wohnungen von 80 bis 120m²: 4,54€
Mietpreise für Wohnungen ab 120m²: 4,90€

Alle Wirkungsbereiche des Immobiliensachverständigenbüros:

  • Mittelfranken (und Ober- und Unterfranken sowie die Oberpfalz in Bayern)
  • Bergisches Land (und Nordrhein-Westfalen)
  • Oberlausitz (mit Ostsachsen) und Sachsen
  • Rhein-Main-Gebiet (in Kooperation)
  • Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen-Wolfsburg (in Kooperation)
  • Südliches Süddeutschland mit Baden-Württemberg und dem südlichen Bayern (in Kooperation)
  • Saarland und Frankreich (in Kooperation)

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung