Immobilienbewertung in Hohenstein-Ernstthal

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Hohenstein-Ernstthal bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Hohenstein-Ernstthal, im Freistaat Sachsen tätig.

Hohenstein-Ernstthal

Lutz Stallknecht / pixelio.de

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Hohenstein-Ernstthal in Sachsen. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsverwertbares Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Als Immobiliengutachter untersuche ich in der Stadt im sächsischen Westen, zwischen Limbach-Oberfrohna und Stollberg, die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region Mitteldeutschland. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Die Immobilienwerte in der Stadt Hohenstein-Ernstthal entwickeln sich mit moderater Tendenz, wie der Immobiliengutachter feststellt.

Die Plattform Verivox berichtet, dass die Kaufpreise in Hohenstein-Ernstthal um durchschnittlich 13 Prozent über den Vergleichswerten im Landkreis Zwickau liegen. Die Mieten liegen dennoch durchweg unter den gesamtsächsischen Preisen. Im Durchschnitt liegen die Mietpreise in der Stadt Hohenstein-Ernstthal bei 5,90 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen mit 60 Quadratmetern Fläche kosten hier durchschnittlich 4,87 Euro pro Quadratmeter im Vergleich zu 5,67 Euro pro Quadratmeter in ganz Sachsen. Für Wohnungen mit 100 Quadratmetern werden in Hohenstein-Ernstthal durchschnittlich 5,71 Euro pro Quadratmeter erhoben, der gesamtsächsische Vergleichswert liegt bei 7,00 Euro pro Quadratmeter. Auch Häuser mietet man in Hohenstein-Ernstthal günstiger als im übrigen Bundesland. Häuser mit 100 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 6,90 Euro pro Quadratmeter, ansonsten werden dafür im Freistaat durchschnittlich 7,65 Euro pro Quadratmeter verlangt. Am Immobilienmarkt von Hohenstein-Ernstthal beobachten die Immobiliengutachter analoge Trends, der durchschnittliche Kaufpreis liegt bei 1.045,48 Euro pro Quadratmeter. Für Wohnungen mit 60 Quadratmetern werden hier durchschnittlich 550,80 Euro pro Quadratmeter erhoben, im Vergleich zu 1.422,88 Euro pro Quadratmeter im gesamten Freistaat. Bei den Häusern zeigen sich ähnliche Tendenzen. Für Häuser mit einer Fläche von 100 Quadratmetern werden in Hohenstein-Ernstthal durchschnittlich 1.562,06 Euro pro Quadratmeter verlangt, in ganz Sachsen sind 1.742,96 Euro pro Quadratmeter üblich.

Hohenstein-Ernstthal ist eine Große Kreisstadt im Landkreis Zwickau des Bundeslandes Sachsen. Das Stadtgebiet erstreckt sich im Norden des Erzgebirges. Hohenstein-Ernstthal liegt rund 20 Kilometer im Osten von Chemnitz.

Die Stadt Hohenstein-Ernstthal liegt an der Südseite des Pfaffenbergs. Auf einer Fläche von 18,33 km² leben hier 14.820 Menschen, was einer Bevölkerungsdichte von 809 Einwohnern je Quadratkilometer entspricht. Oberbürgermeister von Hohenstein-Ernstthal ist seit dem Jahr 2012 der Kommunalpolitiker Lars Kluge von der CDU. Hohenstein-Ernstthal ist vor allem als Geburtsort von Karl May bekannt geworden. Das Geburtshaus des Schriftstellers ist heute ein Museum. Das im Jahre 1668 erstmals erwähnte Gebäude ging 1883 als Erbe in den Besitz der Mutter Christine Wilhelmine May über. In Hohenstein-Ernstthal gibt es darüber hinaus eine Karl-May-Begegnungsstätte mit wechselnden Sonderausstellungen. Berühmt ist auch die Rennstrecke Sachsenring, auf der unter anderem das Deutschlandrennen der Motorrad-Weltmeisterschaft ausgetragen wird. Das Textil- und Rennsportmuseum im Fabrikgebäude der ehemaligen Textilfirma C. F. Jäckel dokumentiert auf 1.400 Quadratmetern die Textil- und Motorsportgeschichte der Stadt. Das erste Rathaus von Hohenstein-Ernstthal brannte im Jahre 1674 nieder, der Nachfolgebau fiel im Jahre 1708 ebenfalls einem Brand zum Opfer. Das heutige Rathaus wurde 1788 errichtet, danach aber noch mehrmals baulich umgestaltet und erweitert.

Hohenstein-Ernstthal verfügt über ein gut ausgestattetes Netz an öffentlichen Bildungseinrichtungen. Den Schülern der Stadt stehen zwei Grundschulen, eine Oberschule und ein Gymnasium zur Verfügung. Die Lernförderschule am Ort rundet das allgemeine Bildungsangebot ab.

Ganz in der Nähe von Hohenstein-Ernstthal verlaufen die Bundesstraßen B173 von Hof nach Zwickau und B180 von Wanzleben nach Frankenberg.

Die Bundesautobahn A4 von Aachen nach Görlitz führt unmittelbar über das Stadtgebiet. Der Bahnhof Hohenstein-Ernstthal liegt an der Strecke von Dresden nach Werdau. Es verkehren Regional-Express-Züge in die Städte Freiberg, Chemnitz, Zwickau, Plauen, Hof und Glauchau. Ansonsten wird der öffentliche Nahverkehr mit Bussen abgewickelt, Busverbindungen bestehen unter anderem in die Städte Lichtenstein, Oberlungwitz, Limbach-Oberfrohna, Lugau, Langenchursdorf, Oelsnitz, Waldenburg und Chemnitz. Die nächstgelegenen Flughäfen sind Leipzig-Halle, Hof-Plauen und Dresden.

Ein wichtiger Wirtschaftsfaktor am Standort Hohenstein-Ernstthal ist der Sachsenring. Gemäß einer Studie von 2009 wurden in den Jahren 1995 bis 2008 insgesamt 46 Millionen Euro in den Bau des Verkehrssicherheitszentrums und der Rennstrecke investiert.

Seit 1999 gab es bei den Zuschauerzahlen einen Zuwachs in Höhe von 46 Prozent zu verzeichnen, dadurch haben auch die Übernachtungen in Hohenstein-Ernstthal maßgeblich zugenommen. Im gleichen Zeitraum erhöhten sich die Ausgaben der Besucher von Rennveranstaltungen am Standort um 108 Prozent auf zuletzt 22,1 Millionen Euro. Hinzu kommen die rund 1,4 Millionen Euro der professionellen Gäste. Die Studie errechnet eine Gesamtwertschöpfung von fast 30 Millionen Euro für die Region. Zu den am Standort Hohenstein-Ernstthal ansässigen Firmen zählen beispielsweise das TecDAX-notierte Photovoltaikunternehmen MEYER BURGER Germany AG, die ThyssenKrupp System Engineering GmbH und die Firma STERNBERG GmbH.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich von Hohenstein-Ernstthal nur ca. 85 Kilometer entfernt.

Der Immobilienmarkt der Stadt Hohenstein-Ernstthal ist mir somit gut vertraut. Die im Norden des Erzgebirges liegende sächsische Stadt befindet innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Freistaat Sachsen. Als Immobiliengutachter bin ich neben Hohenstein-Ernstthal auch in den Nachbarorten Bernsdorf, Callenberg, Crimmitschau, Crinitzberg, Dennheritz, Fraureuth, Gersdorf, Glauchau, Hartenstein, Hartmannsdorf b. Kirchberg, Hirschfeld, Kirchberg, Langenbernsdorf, Langenweißbach, Lichtenstein/Sa., Lichtentanne, Limbach-Oberfrohna, Meerane, Mülsen, Neukirchen/Pleiße, Niederfrohna,Oberlungwitz, Oberwiera, Reinsdorf, Remse, Schönberg, St. Egidien, Waldenburg, Werdau, Wildenfels, Wilkau-Haßlau und Zwickau tätig und habe in Sachsen seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Hohenstein-Ernstthal interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts (mobil unten) eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende (mobil unten) Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Hohenstein-Ernstthal und den Freistaat Sachsen.

Comments are closed.

© 2004 - 2020 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung