Immobiliengutachter Hannover

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Hannover bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Hannover in Niedersachsen tätig.

Hannover

Birgit Winter / pixelio.de

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Hannover in der Region Hannover. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht in Niedersachsen, zwischen Bielefeld und Wolfsburg, gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen-Wolfsburg, in der Mitte Niedersachsens. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Ein gutes Zeugnis für Niedersachsens Hauptstadt: Die Wirtschaftsförderung Hannover bescheinigte dem hannoverschen Immobilienmarkt im September 2017 in den Bereichen Büro, Einzelhandel, Logistik und Hotel, dass er „seit Jahren hervorragend aufgestellt“ ist.

Die Wirtschaftsförderung beruft sich bei ihrer Einschätzung auf den Immobilienmarktbericht 2017. Auf Basis der Zahlen von bulwiengesa gibt der Bericht als Spitzenbüromiete in Hannovers City einen Wert von 15,30 Euro/m²/Monat an. Am Cityrand lag die Spitzenbüromiete bei 11,50 Euro/m²/Monat. Bei den Ladenmieten erreichte die Spitzenmiete in City-1a-Lage 2017 laut Immobilienmarktbericht 195 Euro/m²/Monat, während die Durchschnittsmiete in der City-1a-Lage von Hannover 2017 bei 145 Euro/m²/Monat gelegen hat.

Die Spitzenmiete für Logistikflächen erreichte bei Neubauobjekten mit einer hervorragenden Ausstattung und optimaler Standortanbindung 2017 einen Wert von 4,60 Euro/m²/Monat, während die Durchschnittsmiete 2017 bei 3,70 Euro/m³/Monat lag. Die Spitzenmieten für Wohnungen in einem Neubau lagen in der Stadt Hannover bei 15 Euro/m²/Monat, während die Durchschnittsmieten 11,60 Euro/m²/Monat erreicht haben.

Bei der Wiedervermietung von Wohnungen erreichte die Spitzenmiete 11,80 Euro/m²/Monat, während man als Durchschnittsmiete 8,20 Euro/m²/Monat gezahlt hat. Die Spitzen-Kaufpreise für Eigentumswohnungen in Hannover lagen 2017 laut Bericht bei 5.500 Euro/m² und der Durchschnittspreis lag bei 3.800 Euro/m²/Monat.

Laut Mietspiegel 2017 der Stadt Hannover liegen die Mietpreise für 45 bis 65 m² große Wohnungen in normaler Lage, die zwischen 1995 und 2016 erbaut wurden, bei durchschnittlich 7,70 Euro/m²/Monat. In guter Wohnlage zahlt man für Wohnungen mit denselben Eigenschaften im Durchschnitt 8,95 Euro/m²/Monat.

Die Tabelle „Lage auf den Grundstücks- und Wohnungsmärkten“ von LBS Immobilien aus dem März 2016 zeigt, in welchen Regionen Hannovers Wohnimmobilien besonders preisgünstig bzw. relativ teuer sind. So sind die Preise für freistehende Eigenheime in Hannover „Kirchrode-Bremerode-Wülferode“ relativ hoch und in Hannover „Ahlem-Badenstedt-Davenstedt“ tendenziell niedrig.

Hannover ist die Hauptstadt von Niedersachsen sowie Verwaltungssitz der Region Hannover. Die Region ist sowohl in Bezug auf die Einwohnerzahl als auch auf die Fläche die größte kreisähnliche Region (Kommunalverband besonderer Art) im Vergleich aller deutschen Kommunalverbände und Kreise.

Hannover ist über das bisher Genannte hinaus Teil der Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen-Wolfsburg. Durch die Stadt fließt der Fluss Leine.

Hannover ist eine Stadt mit 532.163 EinwohnerInnen (Stand: Dezember 2015) auf einer Fläche von 204,14km². Dadurch ergibt sich eine Bevölkerungsdichte von 2.607 EinwohnerInnen/km². Gegliedert ist Hannover in 13 Stadtbezirke mit 51 Stadtteilen. Oberbürgermeister der Stadt ist Stefan Schostok von der SPD (Stand: 11/2017). Zu den größten Sehenswürdigkeiten der Stadt an der Leine zählen die Herrenhäuser Gärten und das ab 2011 rekonstruierte und 2013 wiedereröffnete Schloss Herrenhausen. Die Herrenhäuser Gärten sind weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt: Der bekannteste von ihnen ist der Große Garten, der zu den bedeutendsten Barockgärten Europas zählt. Weitere Sehenswürdigkeiten sind das Neue Rathaus als Wahrzeichen der Stadt sowie das Welfenschloss und das Leineschloss. Das Welfenschloss ist heute Standort der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover, während das Leineschloss dem niedersächsischen Landtag als Heimat dient. Ergänzt werden die historischen Bauwerke Hannovers durch Bauten der Moderne wie den Gehry-Tower oder den Glasbau der Nord-LB.

Zur Kulturlandschaft der Stadt gehören beispielsweise das Niedersächsische Landesmuseum sowie das an die EXPO 2000 erinnernde EXPOseeum. Das größte Theater in der niedersächsischen Hauptstadt ist das Niedersächsische Staatstheater Hannover mit Staatsoper und Schauspielhaus. Die größte und bekannteste Sportstätte ist die HDI-Arena, die Heimat von Hannover 96. Größter See im Stadtgebiet und das Zentrum eines attraktiven Freizeitareals ist der Maschsee. Hier gibt es unter anderem ein Strandbad und einen Bootsverleih.

Die wichtigsten Einkaufsstraßen Hannovers sind die Bahnhofstraße und die Georgstraße, die laut Hannover.de „zu den längsten und beliebtesten Einkaufsstraßen Deutschlands“ zählen. Laut der Broschüre Einzelhandelsimmobilienmarkt Hannover 2017 gehört die Georgstraße „zu den zehn attraktivsten Einkaufsstraßen in Deutschland“ und ist – gemessen an der Passantenfrequenz und der Spitzenmiete – eine der nationalen Top-1a-Lagen.

Die größte Hochschule Hannovers ist die Gottfried Wilhelm Leibniz Universität. Weitere Hochschulen in Niedersachsens Hauptstadt sind unter anderem die Hochschule Hannover und die Medizinische Hochschule Hannover.

Die Stadt Hannover gehört zu den Top-Messestandorten in Deutschland und die gleichnamige Region ist eine der führenden Wirtschaftsstandorte in Deutschland.

In Hannover finden Leitmessen wie die CeBIT, die Agritechnica und die IAA Nutzfahrzeuge statt. Die Stadt und die Region Hannover sind Teil der Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen-Wolfsburg. Laut der Broschüre „Trends und Fakten 2017“ der Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung Region Hannover sind das Gesundheits- und Sozialwesen sowie das verarbeitende Gewerbe und der Handel diejenigen Branchen der Region, die die meisten Menschen beschäftigen.

Die Landeshauptstadt Hannover hat laut Broschüre 173.315 EinpendlerInnen und 58.132 AuspendlerInnen und versorgt die Region damit mit Arbeitsplätzen. Der Kaufkraftindex pro Einwohner lag 2016 in der Stadt Hannover bei 101,9, während die Einzelhandelszentralitäts-Kennziffer 125,3 erreichte. Als Leitbranchen der Region bezeichnet die Broschüre „Energie und Mobilität“, „Digitale Wirtschaft und Produktionstechnik“, „Life Sciences und Medizintechnik“ sowie „Kreativwirtschaft und Multimedia“.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich u.a. in Gummersbach und ist von Hannover nur ca. 270 Kilometer entfernt

Der Immobilienmarkt der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover und der Region Hannover ist mir somit gut vertraut. Die Stadt liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches in Norddeutschland. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Stadt Hannover auch in den Nachbarorten Langenhagen, Isernhagen, Lehrte, Sehnde, Laatzen, Hemmingen, Ronnenberg, Gehrden, Seelze und Garbsen tätig und habe in Niedersachsen, in der Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen-Wolfsburg seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Hannover interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Hannover und Niedersachsen.

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung