Immobiliengutachter Grimma

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Grimma bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Grimma, im Ballungsraum Leipzig tätig.

Grimma

Madlen Reichel / pixelio.de

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Grimma in Sachsen. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Als Immobiliengutachter untersuche ich in der großen Kreisstadt im Tal der Mulde gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Landkreises Leipzig im nordwestlichen Freistaat Sachsen. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Wegen der Nähe zu den Großstädten Wurzen und Leipzig kam es am Immobilienmarkt von Grimma in den vergangenen Monaten zu einem recht deutlichen Anstieg der Immobilienwerte.

Die Immobiliengutachter bemerkten insbesondere bei den Immobilienwerten regionaler Neubauhäuser große Veränderungen von bis zu knapp 30 Prozent. Bei den Mietpreisen städtischer Immobilien konnten die Immobiliengutachter im jeweiligen Betrachtungszeitraum hingegen keine wesentlichen Differenzen beobachten. Bestandswohnungen werden in der Muldestadt für durchschnittlich 5 Euro pro Quadratmeter vermietet. In einfachen Wohngegenden der Stadt können Interessenten eine Bestandswohnung bereits ab rund 4,50 Euro je Quadratmeter anmieten. Neue Wohnungen weisen im Ort in etwa Mietpreise zwischen 6,50 Euro und 8 Euro je Quadratmeter auf. Ein gewöhnliches Einfamilienhaus als Bestandsobjekt ist am lokalen Immobilienmarkt für die Immobiliengutachter mit einem durchschnittlichen Mietpreis von 5,50 Euro pro Quadratmeter sichtbar. Handelt es sich um neue Immobilien, steigt der Mietpreis auf rund 7 Euro pro Quadratmeter. Bei städtischen Neubauhäusern in Form eines Ein- oder Zweifamilienhauses stellen die Immobiliengutachter aktuell die höchsten Immobilienwerte fest. Der Kaufpreis dieser Immobilien beläuft sich augenblicklich auf rund 1.750 Euro je Quadratmeter Wohnfläche. Sparen können Wohnraumsuchende beim Erwerb eines örtlichen Bestandshauses. Diese Objekte sind in der Stadt ab ungefähr 1.030 Euro je Quadratmeter zu haben. Als sehr erschwinglich erweisen sich in der Gegend Eigentumswohnungen als Bestandsimmobilie. Der Immobilienmarkt der Stadt hält für seine Kunden in diesem Segment Angebote zu Kaufpreisen ab etwa 580 Euro pro Quadratmeter bereit. Für den Quadratmeter einer neuen Eigentumswohnung müssen Kunden in der Stadt gegenwärtig rund 1.640 Euro ausgeben.

Sehr sehenswert in Grimma ist die Altstadt, welche durch viele Baudenkmäler charakterisiert wird. Die sich hier befindlichen Bauwerke stammen aus den unterschiedlichsten Epochen.

Die Große Kreisstadt verfügt, nach Leipzig, über die größte Altstadt von Westsachsen. Zu den markantesten Sehenswürdigkeiten der hiesigen Altstadt zählen die Klosterkirche „St. Augustin“ und das Rathaus. In der Kirche, welche nicht mehr als diese agiert, finden heute zahlreiche Konzerte und Ausstellungen statt. Zudem wird sie als Kulturhalle genutzt. Die Klosterkirche St. Augustin“ bildet zusammen mit dem gleichnamigen Gymnasium ein reizvolles bauliches Ensemble, auf das Besucher vom Mulde-Ufer aus einen wunderbaren Ausblick haben. Nicht minder bedeutend sind das städtische Schloss und die Döbener Kirche. Das Schloss gilt als ältestes profanes Bauwerk der Stadt. Inzwischen ist darin ein Justizzentrum beherbergt. Über romanische Wurzeln verfügt die Döbener Kirche, welche bereits seit über 800 Jahren den Ort ziert.

Die Muldestadt, die erstmalig im Jahr 1200 in einer Urkunde auftauchte, ziert den Osten des Landkreises Leipzig. Mit einer Fläche von ungefähr 218 Quadratkilometern ist sie die größte Stadt des Landkreises und die viertgrößte Stadt des Freistaates Sachsen.

Der Ort zeigt sich im Landkreis Leipzig nicht nur als flächengrößte Stadt, sondern ebenso als einwohnerreichste Gemeinde. Er nahm zwischen 2011 und 2012 im Rahmen mehrerer Eingemeindungen deutlich an Fläche zu. Derzeit leben im Schnitt 29.000 Menschen in der Großen Kreisstadt, welche mit knapp 130 Einwohnern je Quadratkilometer sehr dünn besiedelt ist. Im Wesentlichen gehören mit Zschoppach, Ragewitz, Beiersdorf, Nerchau, Mutzschen, Böhlen, Döben, Leipnitz, Kössern, Dürrweitzschen, Großbardau, Kössern und Höfgen 13 Ortschaften zu der sächsischen Stadt. Der Ort ist im Tal der Mulde eingebettet. Die etwa 150 Kilometer lange Mulde durchläuft das Stadtgebiet von Nord nach Süd. Die Großstadt Leipzig befindet sich circa 25 Kilometer nordwestlich der Stadt. Ihre positive Entwicklung hat die Stadt zum einen ihrer günstigen Lage am Fluss Mulde zu verdanken. So wurden im Ort bereits im 12. Jahrhundert mehrere Siedlungen errichtet. Der Ort fungiert bereits seit dem Jahr 1220 als Stadt. Im Osten grenzt die Große Kreisstadt unmittelbar an das Areal des Kreises Mittelsachsen. Weiterhin befindet sich der Ort südlich der Großen Kreisstadt Wurzen sowie der Kleinstadt Trebsen/Mulde, östlich von den Gemeinden Parthenstein und Otterwisch sowie nördlich von den Städten Bad Lausick und Colditz. Charakteristisch für die Stadt ist gleichwohl die Muldebrücke, die im Jahre 2002 dem Hochwasser weichen musste. Daraufhin wurde die Brücke rekonstruiert und hielt der erneuten Überschwemmungskatastrophe im Jahr 2013 stand.

Grimma besitzt nicht nur eine attraktive Altstadt. Die Stadt präsentiert sich zudem mit einem beispielhaften Schulwesen. Beinahe alle Schulformen sind im Ort vorhanden. Darüber hinaus zeigt sich die Stadt als familienfreundlicher Ort, der derzeit mit über 20 Kindertagesstätten aufwartet. Sieben Grundschulen der Stadt bieten zudem einen Kinderhort. Das hiesige Gymnasium ist sowohl naturwissenschaftlich als auch künstlerisch und sprachwissenschaftlich ausgerichtet.

Für Unternehmen bietet die sächsische Stadt beste Voraussetzungen. Zu jenen zählt nicht nur die hohe Lebensqualität des Gewerbestandortes. Gleichwohl bietet der moderne Standort hoch qualifizierte Arbeitskräfte, optimale Verkehrsanbindungen und attraktive Gewerbegebiete. Die Kaufkraft im Einzelhandel liegt mit einem Kaufkraftindex von etwa 88 jedoch unter dem Bundesdurchschnitt. Die Einzelhandelskaufkraft in Grimma beläuft sich auf circa 4.950 Euro pro Einwohner.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich von Grimma nur ca. 181 Kilometer entfernt.

Der Immobilienmarkt der Stadt Grimma und von Nordwestsachsen ist mir somit gut vertraut. Die im Nordsächsischen Platten- und Hügelland befindliche Stadt im Ballungsraum Leipzig liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Freistaat Sachsen. Als Immobiliengutachter bin ich neben Grimma auch in den Nachbarorten Bad Lausick, Belgershain, Bennewitz, Böhlen, Borna, Borsdorf, Brandis, Colditz, Elstertrebnitz, Frohburg, Geithain, Grimma, Groitzsch, Großpösna, Kitzscher, Kohren-Sahlis, Lossatal, Machern, Markkleeberg, Markranstädt, Narsdorf, Naunhof, Neukieritzsch, Otterwisch, Parthenstein, Pegau, Regis-Breitingen, Rötha, Thallwitz, Trebsen/Mulde, Wurzen und Zwenkau tätig und habe in Sachsen seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in der Stadt Grimma interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts (mobil unten) eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende (mobil unten) Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Grimma und den Landkreis Leipzig.

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung