Immobilienbewertung in Germering

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Germering bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Germering in Oberbayern tätig.

Germering

Foto A. Neumann

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Germering im Landkreis Fürstenfeldbruck innerhalb des Regierungsbezirks Oberbayern. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht in Oberbayern, zwischen Fürstenfeldbruck und Planegg, gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region in Oberbayern, im Süden Bayerns in Süddeutschland. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Die Immobilienwerte in Germering zeigen sehr stark steigende Tendenzen, wie der Immobiliengutachter feststellt. So überschreibt die Süddeutsche Zeitung einen Online-Artikel über einen Immobilien-Marktbericht denn auch mit dem Titel ‚Teuer, Teurer, Germering‘.

Die Durchschnittsmieten liegen deutlich über den gesamtbayerischen Preisen. Im Durchschnitt liegen die Mietpreise in Germering bei 12,87 Euro pro Quadratmeter. Bei Wohnungen mit 60 Quadratmetern Fläche liegt der Durchschnittspreis bei 13,04 Euro pro Quadratmeter im Vergleich zu 11,37 Euro für ganz Bayern. Wohnungen mit 100 Quadratmetern kosten in Germering durchschnittlich 12,13 Euro, der gesamtbayerische Durchschnittswert liegt bei 10,48 Euro. Auch Häuser sind in Germering als Mietobjekt teurer als im ganzen Freistaat. Der Immobiliengutachter eruiert bei Miethäusern mit einer Fläche von 150 Quadratmetern derzeit Mietpreise von durchschnittlich 13,12 Euro pro Quadratmeter. Damit liegen die durchschnittlichen Mieten für Häuser in Germering ebenfalls über den Vergleichswerten im gesamten Bundesland Bayern von 10,45 Euro. Am Immobilienmarkt von Germering beobachten die Immobiliengutachter einen ähnlichen Trend, der durchschnittliche Kaufpreis liegt bei 5.809,42 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen mit 60 Quadratmetern Fläche kosten durchschnittlich 5.421,11 Euro pro Quadratmeter im Vergleich zu 4.461,46 Euro in ganz Bayern. Bei den Häusern treten die Preisunterschiede noch deutlicher zutage. Für 150 Quadratmeter werden in Germering durchschnittlich 6.413,10 Euro pro Quadratmeter fällig, die Preise liegen hier also noch klarer über den gesamtbayerischen Vergleichswerten von 2.497,32 Euro. Häuser mit einer Fläche von 200 Quadratmetern kosten in Germering durchschnittlich 6.045,96 Euro im Vergleich zu 2.329,38 Euro im ganzen Bundesland.

Germering ist eine Große Kreisstadt im Landkreis Fürstenfeldbruck des Bundeslandes Bayern. Das Stadtgebiet grenzt im Osten an die Landeshauptstadt München.

Die Stadt Germering liegt in der Münchner Schotterebene. Auf einer Fläche von 21,61 km² leben hier 39.387 Menschen, was einer Bevölkerungsdichte von 1.823 Einwohnern je Quadratkilometer entspricht. Die Stadt gliedert sich in die Bezirke Germering, Unterpfaffenhofen, Neugermering, Harthaus, Schusterhäusl, Streiflach, Wandlheim und Nebel auf. Oberbürgermeister von Germering ist seit 2008 der Kommunalpolitiker Andreas Haas von der CSU. Der kulturelle Mittelpunkt von Germering ist die Stadthalle mit der Stadtbibliothek, diversen Veranstaltungs- und Ausstellungsräumen sowie Gastronomie. Die ehemalige Pfarrkirche St. Martin wurde im Jahre 1440 auf romanischer Grundlage erbaut und dient heute als Friedhofskirche. Die ehemalige Hofmarkskapelle St. Maria im Stadtteil Nebel ist ein spätbarocker Putzbau aus dem Jahre 1725. Die neugotische Marienkapelle im Stadtteil Streiflach wurde 1837 errichtet. Der ehemalige Gutshof Streiflach stammt aus dem gleichen Baujahr. Die Pfarrkirche St. Jakob wurde im 12. Jahrhundert im Stadtteil Unterpfaffenhofen erbaut, später mehrmals verändert und im Jahre 1740 barockisiert. Die Hofkapelle St. Petrus wurde 1706 im Stadtteil Wandlheim errichtet.

Germering verfügt über ein gut ausgestattetes Netz an öffentlichen Bildungseinrichtungen. Den Schülern der Stadt stehen vier Grundschulen, zwei Mittelschulen, eine Realschule und zwei Gymnasien zur Verfügung. Ein sonderpädagogisches Förderzentrum vervollständigt das allgemeine Bildungsangebot.

Am Wirtschaftsstandort Germering herrscht der Mittelstand vor, es gibt vor allem Unternehmen der metallverarbeitenden und chemischen Industrie.

Darüber hinaus sind viele kleine Dienstleistungsunternehmen in der Stadt ansässig. Der bedeutendste Arbeitgeber des Standortes ist das Fototechnikunternehmen CeWe Color. Dabei handelt es sich um das größte Unternehmen für Fotoentwicklung in ganz Europa. Weitere ansässige Unternehmen sind beispielsweise der Maschinenhersteller Dionex Softron GmbH, das Verpackungsunternehmen Tetra Pak Processing GmbH, der Elektronikhersteller Data Display GmbH, der Medizintechnikhersteller MLase AG, die Firma Hohmann Elektronik GmbH, der Maschinenhersteller Rotorcomp Verdichter GmbH, die Seagate-Technology-Tochter Dot Hill Systems Deutschland GmbH, die Bekleidungsverschlussfabrik Ries GmbH & Co und das Metallverarbeitungsunternehmen Bausewein GmbH.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich u.a. in der bayerischen Landeshauptstadt München und ist von der Großen Kreisstadt Germering nur ca. 18 Kilometer entfernt

Der Immobilienmarkt der Stadt Germering und des Regierungsbezirks Oberbayern ist mir somit gut vertraut. Die Stadt liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Freistaat Bayern. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Großen Kreisstadt Germering auch in den Nachbarorten Adelshofen, Alling, Althegnenberg, Egenhofen, Eichenau, Emmering, Fürstenfeldbruck, Germering, Grafrath, Gröbenzell, Hattenhofen, Jesenwang, Kottgeisering, Landsberied, Maisach, Mammendorf, Mittelstetten, Moorenweis, Oberschweinbach, Olching, Puchheim, Schöngeising, Türkenfeld tätig und habe in Oberbayern und Südbayern seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Germering interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Germering und Oberbayern.

Comments are closed.

© 2004 - 2018 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung