Immobiliengutachter Gera

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Gera bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Gera, im Freistaat Thüringen tätig.

Gera

rebel / pixelio.de

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Gera in Thüringen. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsverwertbares Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Als Immobiliengutachter untersuche ich in der Otto-Dix-Stadt, zwischen Jena und Zwickau, die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region Mitteldeutschland. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Am Immobilienmarkt von Gera beobachtet der Immobiliengutachter sehr erschwingliche Angebote von Immobilien. Sowohl im Miet- als auch im Kaufsegment der Stadt werden Kunden mit vergleichsweise niedrigen Preisen für Immobilien konfrontiert.

So bewegt sich der aktuelle durchschnittliche Mietpreis für eine hiesige Bestandswohnung bei etwa 5 Euro pro Quadratmeter. In manchen Wohngegenden der Stadt werden diese Wohnungen bereits ab 4 Euro je Quadratmeter zur Miete angeboten. Auch neue Wohnungen sind mit Mieten zwischen circa 5,50 Euro und 6,10 Euro je Quadratmeter relativ bezahlbar. Betrachtet der Immobiliengutachter die Immobilienwerte städtischer Eigentumswohnungen, sieht er im Jahr 2018 fallende Kaufpreise. So kostete 2017 ein Quadratmeter einer regionalen Eigentumswohnung von 30 Quadratmetern noch rund 841 Euro. Aktuell fordert ein Quadratmeter dieser Immobilien nur noch durchschnittlich 680 Euro. Auch Eigentumswohnungen mit einer Größe von 60 Quadratmetern weisen derzeit niedrigere Immobilienwerte auf als im Jahr 2017. Der Immobiliengutachter macht hier Kaufpreise von rund 735 Euro je Quadratmeter ausfindig. Deutlich gefallen sind, im Vergleich zum Vorjahr, die Immobilienwerte lokaler Eigentumswohnungen mit einer Wohnfläche von 100 Quadratmetern. 2017 mussten Kunden am städtischen Immobilienmarkt für diese Immobilien noch knapp 1.700 Euro pro Quadratmeter investieren. Gegenwärtig werden lokale Eigentumswohnungen dieser Größe für ungefähr 1.340 Euro pro Quadratmeter zum Verkauf angeboten. Bei hiesigen Einfamilien- und Doppelhäusern haben sich die Immobilienwerte, im Gegensatz zum Vorjahr, nicht wesentlich geändert. Zurzeit müssen Kunden für ein Objekt mit 100 Quadratmetern im Schnitt 1.840 Euro je Quadratmeter investieren. Immobilien mit einer Wohnfläche von 150 Quadratmetern sind in der Otto-Dix-Stadt ab rund 1.460 Euro pro Quadratmeter zu haben. Einfamilienhäuser mit 200 Quadratmetern Wohnfläche können Interessenten ihr Eigen nennen, wenn sie bereit sind, knapp 1.300 Euro für einen Quadratmeter zu investieren. Die Immobilienpreise am Immobilienmarkt von Gera bewegen sich bei Eigentumswohnungen unter dem Landesdurchschnitt. Die Kaufpreise für Häuser liegen in Gera derzeit leicht über dem Landesdurchschnitt.

Die Otto-Dix-Stadt Gera im Südosten Thüringens hält jede Menge Überraschungen bereit. Die kreisfreie Mittelstadt wird von vielen interessanten Bauwerken geziert.

Gleichwohl trifft man hier auf einige naturbelassen Orte, wo der Besucher erholsame und besinnliche Stunden verbringen kann. So zum Beispiel der Botanische Garten und der Dahliengarten. Diese innerstädtischen Grünanlagen erfreuen sich großer Beliebtheit. Zum Spazieren gehen lädt die hiesige Parkanlage „Hofwiesenpark“ ein, die zwischen dem Stadtteil Untermhaus und der Innenstadt gelegen ist. Mit seinen weitläufigen Wiesen und duftenden Blumen gilt der Hofwiesenpark als ein beliebtes Ausflugsziel von Einheimischen und Gästen. Mit dem Stadion der Freundschaft und dem Hallenbad hält die Parkanlage zudem zwei beliebte Sport- und Freizeiteinrichtungen bereit. Das Stadion ist Austragungsort von diversen Leichtathletik-Wettkämpfen. Das Hofwiesenbad gehört in Thüringen zu den beliebtesten und modernsten Hallenschwimmbädern. Hier wartet eine Vielzahl an Attraktionen auf die Besucher, darunter ein Sprungbecken mit drei Sprunganlagen.

Das Stadtgebiet von Gera erstreckt sich auf über 152 Quadratkilometer. Im Wesentlichen teilt sich die Mittelstadt in 17 Ortsteile auf. Durchquert wird das Stadtareal von dem 245 Kilometer langen Fluss „Weiße Elster“, der in Tschechien entspringt.

Gera befindet sich sozusagen im Tal des Flusses. Beinahe gänzlich umschließt der Landkreis Greiz die kreisfreie Stadt. Im Nordwesten grenzt die Gemeinde Silbitz, die zum Saale-Holzland-Kreis zählt, an die Stadt. Das nördliche Stadtgebiet teilt sich eine gemeinsame Grenze mit dem Burgenlandkreis des Bundeslandes Sachsen-Anhalt. Die direkten Nachbargemeinden des Kreises sind Wetterzeube und Gutenborn. Auffällig sind die vielen zusammenhängenden Waldgebiete in der Stadt. So zieht sich durch den Westen Geras der Geraer Stadtwald. Auch im Nordosten und Nordwesten der Stadt treffen Besucher auf viele Wälder. Die kreisfreie Stadt Gera besitzt zudem eine hohe geschichtliche Bedeutung. So galt sie einst als Landeshauptstadt des Volksstaates Reuß. Auch verzeichnete der Ort im 19. Jahrhundert eine florierende Wirtschaft, die mit der Industrialisierung in der Region einherging. So konnte sich der Ort seinerzeit sogar zu den reichsten Städten Deutschlands zählen. Die Tuch- und Stoffindustrie erlebte zu jener Zeit in der Gegend ihre Hochkonjunktur. Noch heute gelten zahlreiche Stadtvillen als Zeugen der damaligen Blütezeit, die der Stadt Reichtum bescherte. Auch die Einwohnerzahl wuchs im Ort im 19. Jahrhundert beträchtlich. Die thüringische Hochschulstadt zählt gegenwärtig knapp 96.000 Einwohner und Einwohnerinnen. Das Oberzentrum ist heute Sitz einer medizinischen Fachhochschule sowie der Hochschule Gera-Eisenach. Die Duale Hochschule Gera-Eisenach wartet mit den Studienbereichen Technik, Soziales und Wirtschaft auf. Die wohl bekanntesten Sehenswürdigkeiten der kreisfreien Stadt sind die Salvatorkirche und die Überbleibsel des Schlosses Osterstein.

Gera zeigt sich als ein angenehmer Wohnort. Ruhige Wohngebiete und erschwingliche Immobilienpreise gehören zu den guten Argumenten, Gera zu seiner Wahlheimat zu machen. Für junge Menschen ist die kreisfreie Stadt besonders wegen ihres vielfältigen Bildungsangebotes attraktiv.

Den Mittelpunkt der städtischen Wirtschaft nehmen heute Betriebe aus Maschinenbau, Automobilzulieferindustrie und Dienstleistungen ein. Die Zentralitätskennziffer von 126 zeigte 2017 einen überdurchschnittlichen Einzelhandelsumsatz in der Stadt auf.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich von Gera nur ca. 135 Kilometer entfernt.

Der Immobilienmarkt der Stadt Gera ist mir somit gut vertraut. Die im Tal des Flusses Weiße Elster liegende Stadt befindet innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Freistaat Thüringen. Als Immobiliengutachter bin ich neben Gera auch in den Nachbarorten Landkreis Greiz, Pölzig, Hirschfeld, Brahmenau, Schwaara, Korbußen, Ronneburg, Kauern, Hilbersdorf, Linda b. Weida, Endschütz, Wünschendorf, Zedlitz, Hundhaupten, Saara, Kraftsdorf, Hartmannsdorf, Bad Köstritz, Saale-Holzland-Kreis, Silbitz, Heideland-Elstertal-Schkölen, Burgenlandkreis (Sachsen-Anhalt) Wetterzeube, Gutenborn und Droyßiger-Zeitzer Forst tätig und habe in Thüringen seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Gera interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts (mobil unten) eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende (mobil unten) Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Gera und den Freistaat Thüringen.

Comments are closed.

© 2004 - 2019 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung