Immobiliengutachter Geilenkirchen

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Geilenkirchen bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Geilenkirchen im Kreis Heinsberg tätig.

Geilenkirchen

Thomas Max Müller / pixelio.de

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Geilenkirchen im Rheinland. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht am Rande des Rurtales gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region zwischen Mönchengladbach und Aachen im Westen Nordrhein-Westfalens. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Am Immobilienmarkt von Geilenkirchen registriert der Immobiliengutachter steigende Mieten und Kaufpreise. Die erhöhten Immobilienwerte am städtischen Immobilienmarkt führt der Immobiliengutachter mitunter auf die Nähe zur Großstadt Aachen sowie zu den Niederlanden zurück.

In einigen Wohnlagen bewegen sich die Preise für Immobilien im Ort bereits über den bundesweiten Immobilienpreisen. So kostet eine Neubauwohnung in einer guten Wohnlage der Stadt bereits bis zu knapp 8,50 Euro je Quadratmeter. Dennoch können Wohnraumsuchende in der Stadt Immobilien ebenso zu günstigeren Preisen erwerben oder mieten. Gibt sich der Kunde ebenso mit einer Bestandswohnung in einer durchschnittlichen Wohngegend zufrieden, findet er auch schon Miet-Angebote ab etwa 4,60 Euro pro Quadratmeter. Im Durchschnitt sollten zukünftige Mieter hiesiger Bestandswohnungen jedoch mit einem Mietpreis von 5,70 Euro pro Quadratmeter kalkulieren. Neue Mietwohnungen wird man am regionalen Immobilienmarkt allerdings selten mit Mietpreisen unter 8 Euro pro Quadratmeter finden. In den letzten zwölf Monaten sind die Mieten für diese Immobilien um bis zu 12 Prozent gestiegen. Große Veränderungen sieht der Immobiliengutachter gleichwohl bei den Immobilienwerten städtischer Bestandswohnungen und Neubauhäuser. Neue Ein- oder Zweifamilienhäuser kosten in einigen Wohnlagen aktuell rund 31 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Immobilienwerte örtlicher Bestandswohnungen sind im Betrachtungszeitraum um etwa 13 Prozent gestiegen. Ein Einfamilienhaus, das dem Bestand angehört, ist mit Quadratmeterpreisen von circa 1.370 Euro noch relativ erschwinglich. Neue Immobilien sind mit Quadratmeterpreisen von durchschnittlich 2.160 Euro merklich kostspieliger. Bei bestehenden Eigentumswohnungen der Stadt beobachtet der Immobiliengutachter aktuell Kaufpreise von rund 1.050 Euro pro Quadratmeter. Neue Objekte fordern Quadratmeterpreise von etwa 2.250 Euro.

Geilenkirchen erfreut sich an seiner zentralen Lage in Europa. In der mittleren Stadt trifft der Gast auf einen Mix aus ländlichem Charakter und weltoffenem Dasein.

Der Ort an der Wurm zeichnet sich durch einen hohen Naherholungswert aus, der vorrangig durch die Teverener Heide und den Wurmauenpark geprägt wird. Die Teverener Heide gilt hier als ausgewiesenes Naturschutzgebiet. Die abwechslungsreiche Landschaft des Wurmtals verspricht viele Erholungsmöglichkeiten. Ein beliebter Anlaufpunkt in der Stadt ist die Grünanlage, der Wurmauenpark. Den Mittelpunkt des Parks nimmt ein Teich ein, der unter anderem von einem Streetball-Feld und einem Skatepark umrandet wird. Im Südosten ist der Park von der Wurm umgeben. Im Wurmauenpark finden ebenso regelmäßig Veranstaltungen statt. So gilt die beliebte Grünanlage als Ausübungsort von Konzerten und Handwerker-Märkten.

Insgesamt gehören 30 Ortschaften zu der Mittelstadt Geilenkirchen. Die vielseitige Stadt zwischen Belgien und den Niederlanden breitet sich im Süden des Kreises Heinsberg aus.

Etwa 83 Quadratkilometer gehören zum Stadtgebiet, das gegenwärtig knapp 29.000 Einwohner zählt. Neben dem gleichnamigen Hauptort gehören ebenso Hünshoven und Bauchem zur hiesigen Kernstadt. Während Hünshoven sich rechts der Wurm befindet, ist Bauchem links des Flusses gelegen. Im 12. Jahrhundert tauchte die Stadt zum ersten Mal unter den Namen „Gelenkirchen“ und „Gelenkirken“ in einer Urkunde auf. Vermutet wird aber, dass die Gegend schon viel früher besiedelt war. Ende des 14. Jahrhunderts erhielt der Ort seine Stadtrechte. Die damalige Kreisstadt wuchs im Jahre 1972 noch einmal beträchtlich. Seinerzeit wurden mehrere Gemeinden in die Stadt eingegliedert. Seit 2005 blieb die Einwohnerzahl in der Stadt im Wesentlichen konstant. Derzeit ist Georg Schmitz der regierende Bürgermeister der Gemeinde. Eine Städtepartnerschaft besteht seit 1966 mit dem französischen Ort Quimperlé. Die 12.000-Einwohnerstadt befindet sich im Nordwesten des Landes Frankreich. Die interessante Stadtgeschichte spiegelt sich noch heute in den zahlreichen Bauwerken der Region wider. Zu den ältesten Sehenswürdigkeiten der Stadt zählen vor allem Burgen, Patrizierhäuser und Schlösser. Sehenswert sind die Schlösser „Leerordt“ und „Trips“, die im Tal der Wurm eingebettet sind. Das Schloss „Trips“ stellt ein bedeutendes Wasserschloss aus dem 14. Jahrhundert dar. Heute ist in dem dominanten Bauwerk ein Altenheim beherbergt. Die einzelnen Ortschaften der Stadt sind gleichwohl von vielen Kirchen gezeichnet. Den Hauptort ziert unter anderem die Kirche „St. Mariä Himmelfahrt“. Die römisch-katholische Backstein-Kirche ist inzwischen etwa 700 Jahre alt. Umrahmt wird die 29.000-Einwohnerstadt, die zum Regierungsbezirk Köln gehört, im Osten und Südosten vom Kreis Düren. Die Niederlanden umgeben die Stadt im Südwesten. Hier grenzen die niederländischen Gemeinden Brunssum und Landgraaf an den Ort. Der südliche Nachbar der Mittelstadt ist das 26 Quadratkilometer große Stadtgebiet von Übach-Palenberg. Wer über die nördliche Stadtgrenze blickt, der trifft auf die Kreisstadt Heinsberg und die Stadt Hückelhoven. Weiterhin teilt sich der Ort im Westen mit der Gemeinde Gangelt eine Grenze.

Geilenkirchen ist eine moderne Stadt, die dennoch von Tradition und Historie geprägt ist. Diese Symbiose macht die Stadt zu einem reizvollen Wohnort. Gleichwohl präsentiert sich die Stadt mit einem ausgezeichneten Freizeit- und Erholungsangebot.

Ein entscheidender Vorteil des Wirtschaftsstandortes ist unzweifelhaft die Lage zwischen Belgien und den Niederlanden. Dennoch ist der aktuelle Einzelhandelsumsatz mit rund 4.680 Euro je Einwohner noch verbesserungswürdig.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich mit seiner Düsseldorfer Nebenstelle von Geilenkirchen nur ca. 67 Kilometer entfernt.

Der Immobilienmarkt der Stadt Geilenkirchen und des Rheinlandes ist mir somit gut vertraut. Die Stadt liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Stadt Geilenkirchen auch in den Nachbarorten Gangelt, Heinsberg, Hückelhoven, Linnich, Übach-Palenberg und Baesweiler tätig und habe im Rheinland und im Westen von NRW seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Geilenkirchen interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Geilenkirchen und den Kreis Heinsberg.

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung