Immobilienbewertung in Friedrichsdorf (Hessen)

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Friedrichsdorf (Hessen) bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Friedrichsdorf (Hessen) in Hessen tätig.

Friedrichsdorf

Siegfried Baier / pixelio.de

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Friedrichsdorf (Hessen) in Südhessen. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsverwertbares Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht in Hessen, zwischen Friedberg und Bad Homburg, gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region Rhein-Main-Gebiet, im Taunus. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Die Immobilienwerte in der Stadt Friedrichsdorf entwickeln sich im Vergleich zum geografischen Umfeld mit moderat steigender Tendenz, wie der Immobiliengutachter feststellt.

Der Immobilien-Kompass des Magazins Capital berichtet online, dass die Kaufpreise für Bestandswohnungen in Friedrichsdorf innerhalb des letzten Jahres um rund 10 Prozent gestiegen sind. Die Mieten in der Stadt liegen über den durchschnittlichen Preisen des Bundeslandes. Im Durchschnitt liegen die Mietpreise in der Stadt Friedrichsdorf bei 10,37 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen mietet man in Friedrichsdorf im Allgemeinen zu höheren Preisen als im übrigen Hessen. Wohnungen mit einer Fläche von 100 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 10,59 Euro, im Vergleich zum hessischen Durchschnittspreis von 10,38 Euro. Häuser mietet man in Friedrichsdorf ebenfalls teurer als im übrigen Bundesland. Häuser mit 150 Quadratmetern Fläche kosten hier durchschnittlich 11,17 Euro, im Vergleich zu 10,42 Euro sonst in Hessen. Am Immobilienmarkt von Friedrichsdorf beobachten die Immobiliengutachter ähnliche Trends. Der durchschnittliche Kaufpreis liegt bei 3.971,07 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen bekommt man in Friedrichsdorf zu höheren Preisen angeboten als im übrigen Hessen. Für Wohnungen mit einer Fläche von 60 Quadratmetern werden hier durchschnittlich 4.050,42 Euro erhoben, im übrigen Bundesland sind es 3.410,10 Euro. Wohnungen mit 100 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 3.461,93 Euro, im Vergleich zu 3.606,45 Euro in ganz Hessen. Häuser werden in Friedrichsdorf ebenfalls zu höheren Preisen verkauft als in gesamt Hessen. Häuser mit einer Fläche von 100 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 4.902,76 Euro, in Hessen sind es ansonsten 2.576,43 Euro. Der Kaufpreis für Häuser mit 150 Quadratmetern beträgt in Friedrichsdorf durchschnittlich 4.560,30 Euro, im Vergleich zu 2.581,88 Euro in ganz Hessen. Für Häuser mit 200 Quadratmetern werden hier durchschnittlich 4.477,82 Euro erhoben, im übrigen Bundesland sind es 2.654,91 Euro.

Friedrichsdorf (Hessen) ist eine Stadt im Hochtaunuskreis des Bundeslandes Hessen. Die Stadt Frankfurt am Main ist rund 20 Kilometer entfernt im Norden gelegen.

Die Stadt Friedrichsdorf liegt am Südhang des Taunushauptkamms. Auf einer Fläche von 30,16 km² leben hier 25.268 Menschen, was einer Bevölkerungsdichte von 838 Einwohnern je Quadratkilometer entspricht. Oberbürgermeister von Friedrichsdorf ist seit 1997 der Kommunalpolitiker Horst Burghardt von den Grünen. Die Stadt Friedrichsdorf hat ihren Besuchern einige interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Es gibt in ganz Deutschland nur zwei Mormonentempel, einer davon steht in Friedrichsdorf. Die evangelisch-reformierte Kirche steht seit 1837 an einer Stelle, wo früher eine kleine Fachwerkkirche gestanden hatte. Aus dieser Kirche ist noch die barocke Kanzel erhalten, welche heute den Innenraum dominiert. Im Stadtteil Köppern kann man eine weitere evangelische Kirche aus dem Jahre 1731 besichtigen. Eine dritte evangelische Kirche steht im Stadtteil Burgholzhausen, sie stammt aus dem Jahr 1718. Die katholische Kirche im Stadtteil Seulberg ist ein moderner Neubau aus den 1990er Jahren, der bereits mit zwei Architekturpreisen ausgezeichnet wurde. Eine weitere katholische Kirche ist die Heilig-Kreuz-Kirche im Stadtteil Burgholzhausen. Eines der interessantesten Museen von Friedrichsdorf ist das ehemalige Wohnhaus von Philipp Reis, einer der wichtigsten Wegbereiter des Telefons. So widmet sich das Museum denn auch der Erfindung des Telefons. Alles über die lokale Geschichte der Region erfährt man im Heimatmuseum des Stadtteils Seulberg.

Friedrichsdorf verfügt über ein gutes Netz an öffentlichen Bildungseinrichtungen. Den Schülern der Stadt stehen vier Grundschulen, eine Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe und die Rhein-Main International Montessori School zur Verfügung.

Die Stadt Friedrichsdorf ist über die Bundesautobahn A5 von Niederaula nach Weil am Rhein in das deutsche Fernstraßennetz eingebunden, die durch das Stadtgebiet verläuft.

Am nördlichen Stadtrand liegt die Anschlussstelle Friedberg/Friedrichsdorf. Darüber hinaus durchquert die Bundesstraße B455 von Wiesbaden nach Schotten das Stadtgebiet. Mit insgesamt vier Schienenstationen ist Friedrichsdorf an die S-Bahn, die Taunusbahn und die Main-Weser-Bahn angeschlossen. Der öffentliche Nahverkehr wird ansonsten mit Bussen bedient. Der nächstgelegene Flughafen ist Frankfurt am Main, mit dem Auto beträgt die Fahrtzeit dorthin etwa 25 Minuten.

Der Wirtschaftsstandort Friedrichsdorf liegt im Speckgürtel von Frankfurt am Main. Im Jahr 2012 wurde hier ein Kaufkraftindex von 135,5 Prozent gemessen, was einem Pro-Kopf-Einkommen von 27.932 Euro entspricht.

Damit lag die Stadt weit über dem bundesdeutschen Durchschnitt. Am Standort sind viele bekannte und weltweit agierende Unternehmen ansässig. Zu den Firmen mit Sitz in Friedrichsdorf zählen beispielsweise das Pharmaunternehmen Axicorp GmbH, das HiFi-Unternehmen Bose Corporation, die Bionic Medizintechnik GmbH, das Vakuumtechnikunternehmen Cutes Europe Ltd, der Entwickler von Fahrzeugelektronik JM2 Technologies GmbH & Co KG, der Motorradhersteller Kawasaki Motors Europe, der Hersteller von 3D-Software Maxon, das Tuningunternehmen Oettinger Performance GmbH, der Automobilzulieferer Peiker Acoustic und das Textilunternehmen Takko International Einkaufsgesellschaft mbH. Außerdem hat die evangelikale Hilfsorganisation World Vision Deutschland ihren Sitz in Friedrichsdorf.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich u.a. in Köln und ist von Friedrichsdorf nur ca. 180 Kilometer entfernt

Der Immobilienmarkt der südhessischen Stadt Friedrichsdorf und des Regierungsbezirks Darmstadt ist mir somit gut vertraut. Die Stadt liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Bundesland Hessen. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Stadt Friedrichsdorf auch in den Nachbarorten Rosbach im Wetteraukreis, Bad Homburg und Wehrheim tätig und habe in Hessen, in der Region Hochtaunus seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Friedrichsdorf interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Friedrichsdorf und Hessen.

Comments are closed.

© 2004 - 2020 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung