Immobilienbewertung in Friedberg (Hessen)

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Friedberg bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Friedberg in Hessen tätig.

Friedberg Hessen

Foto M. Kirchner

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Friedberg in Südhessen. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht in Hessen, zwischen Bad Homburg und Gießen, gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region Rhein-Main-Gebiet, im Süden Hessens. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Die Immobilienwerte in der Stadt Friedberg entwickeln sich im Vergleich zum geografischen Umfeld mit moderater Tendenz, wie der Immobiliengutachter feststellt.

Die Immobiliensparte der Vergleichsplattform Verivox berichtet, dass die Mietpreise in Friedberg um etwa 8 Prozent unter dem Niveau der Vergleichswerte des Landkreises liegen. Die Mieten in der Stadt liegen ebenfalls unter den durchschnittlichen Preisen des Bundeslandes. Im Durchschnitt liegen die Mietpreise in der Stadt Friedberg bei 8,16 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen mietet man in Friedberg im Allgemeinen günstiger als im übrigen Hessen. Wohnungen mit 60 Quadratmetern werden hier für durchschnittlich 8,80 Euro vermietet, im übrigen Bundesland sind es 10,83 Euro. Wohnungen mit einer Fläche von 100 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 9,00 Euro, im Vergleich zum Hessenischen Durchschnittspreis von 10,40 Euro. Häuser mietet man in Friedberg ebenfalls günstiger als im übrigen Bundesland. Häuser mit 150 Quadratmetern Fläche kosten hier durchschnittlich 9,03 Euro, im Vergleich zu 10,47 Euro sonst in Hessen. Am Immobilienmarkt von Friedberg beobachten die Immobiliengutachter ähnliche Trends. Der durchschnittliche Kaufpreis liegt bei 3.048,14 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen bekommt man in Friedberg zu günstigeren Preisen angeboten als im übrigen Hessen. Für Wohnungen mit 100 Quadratmetern werden hier durchschnittlich 3.460,52 Euro erhoben, im übrigen Bundesland sind es 3.608,56 Euro. Häuser werden in Friedberg hingegen teurer verkauft als in gesamt Hessen. Häuser mit 100 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 2.903,52 Euro, in Hessen sind es ansonsten 2.488,34 Euro. Der Kaufpreis für Häuser mit 150 Quadratmetern beträgt in Friedberg durchschnittlich 3.113,56 Euro, im Vergleich zu 2.513,77 Euro in ganz Hessen. Für Häuser mit 200 Quadratmetern werden hier durchschnittlich 2.520,67 Euro verlangt, im sonstigen Bundesland sind es 2.495,86 Euro.

Friedberg (Hessen) ist eine Stadt im Wetteraukreis des Bundeslandes Hessen. Die Landeshauptstadt Frankfurt am Main befindet sich rund 30 Kilometer im Süden von Friedberg.

Die Stadt Friedberg liegt am nördlichen Rand des Rhein-Main-Gebietes. Auf einer Fläche von 50,17 km² leben hier 28.962 Menschen, was einer Bevölkerungsdichte von 577 Einwohnern je Quadratkilometer entspricht. Oberbürgermeister von Friedberg ist seit 2018 der Kommunalpolitiker Dirk Antkowiak von der CDU. Die Stadt Friedberg hat ihren Besuchern zahlreiche interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Die gotische Stadtkirche Unserer Lieben Frau wurde zwischen den Jahren 1260 und 1410 erbaut. Die Mikwe in der Judengasse ist ein historisches rituelles Judenbad aus dem Jahre 1260. Das Alte Rathaus von Friedberg wurde im Jahre 1740 fertiggestellt, der zweigeschossige Putzbau trägt ein Mansarddach und einen Dachreiter. Das Theologische Seminar ist ein spätklassizistischer Bau aus dem Jahre 1848. Den gleichen Baustil zeigt die Burgkirche von 1808. Aber auch von der mittelalterlichen Stadtbefestigung sind große Teile erhalten. Dazu gehört beispielsweise das Armsünderpförtchen, dessen Entstehungsdatum auf die Zeit vor 1293 geschätzt wird. Der Rote Turm hat ein Spitzbogenfries und einen Zinnenkranz, er wurde im Jahre 1396 erstmals urkundlich erwähnt. Bei einem Bummel durch die Innenstadt von Friedberg kann man viele historische Fachwerkhäuser aus dem 15. bis 18. Jahrhundert entdecken. Dazu gehört beispielsweise das 1333 erstmals erwähnte Haus zum Roseneck, das seine heutige Form wohl im 15. Jahrhundert erhielt. Der älteste Profanbau der Stadt steht in der Kaiserstraße und wurde bereits im späten 12. Jahrhundert errichtet.

Friedberg verfügt über ein gutes Netz an öffentlichen Bildungseinrichtungen. Den Schülern der Stadt stehen fünf Grundschulen, eine Grund-, Haupt- und Realschule, zwei Gesamtschulen, eine Sekundarschule und zwei Gymnasien zur Verfügung. Die vier Förderschulen am Ort vervollständigen das allgemeine Bildungsangebot. Studieren kann man in Friedberg an der Technischen Hochschule Mittelhessen.

Friedberg ist der wichtigste Verkehrsknotenpunkt zwischen Frankfurt und Gießen. Die Stadt ist über die Bundesautobahnen A5 von Niederaula nach Weil am Rhein und A45 von Dortmund nach Aschaffenburg in das deutsche Fernstraßennetz eingebunden.

Darüber hinaus verlaufen die Bundesstraßen B3, B455 und B275 durch das Stadtgebiet. Friedberg liegt an der Main-Weser-Bahn. Es halten InterCity-Züge nach Stralsund, Hamburg, Kassel, Gießen, Frankfurt, Heidelberg, Karlsruhe, Konstanz und Basel. Außerdem ist die Stadt an das S-Bahn-Netz Rhein-Main angeschlossen. Die Linie S6 verkehrt im Viertel- beziehungsweise Halbstundentakt nach Frankfurt. Der öffentliche Nahverkehr wird ansonsten mit Bussen bedient. Der nächstgelegene Flughafen ist Frankfurt am Main.

Am Wirtschaftsstandort Friedberg sind einige auch überregional bekannte Unternehmen ansässig. Die Stadt ist beispielsweise der deutsche Sitz des japanischen Autoherstellers Subaru.

Die Subaru Deutschland GmbH beschäftigt am Standort rund 120 Mitarbeiter. Außerdem hat der Personaldienstleister Manpower GmbH & Co KG eine Dependance in Friedberg. Darüber hinaus sind das Softwareunternehmen Amdocs GmbH, das Bauunternehmen Höller Facility Management GmbH, die Wohnungsbaugesellschaft Friedberger Wohnungsbau GmbH, die amerikanische Firma Snap-On Business Solutions GmbH, das Bauunternehmen Wetterauer Maurer- und Betonarbeiten GmbH, das Verpackungsunternehmen Georg Stroh GmbH, der Elektronikhersteller DEV Systemtechnik GmbH & Co KG, die Elektronikfirma Erich Jaeger GmbH & Co KG, das Kunststoffverarbeitungsunternehmen K.T.D. Kunststoff-Technik und Design GmbH sowie das Gebäudereinigungsunternehmen Leto GmbH am Standort Friedberg ansässig.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich u.a. in Gummersbach und ist von Friedberg nur ca. 145 Kilometer entfernt

Der Immobilienmarkt der südhessischen Stadt Friedberg und des Regierungsbezirks Darmstadt ist mir somit gut vertraut. Die Stadt liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Bundesland Hessen. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Stadt Friedberg auch in den Nachbarorten Ober-Mörlen, Bad Nauheim, Wölfersheim, Reichelsheim, Florstadt, Niddatal, Wöllstadt, Rosbach vor der Höhe, Wehrheim im Hochtaunuskreis tätig und habe in Hessen, in der Region Südhessen seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Friedberg interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Friedberg und Hessen.

Comments are closed.

© 2004 - 2018 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung