Immobiliengutachter Eschweiler

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Eschweiler bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Eschweiler in der Städteregion Aachen tätig.

Eschweiler

Richard Scharpenberg / pixelio.de

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Eschweiler im Rheinland. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht in der Grenzregion zu Belgien und Holland gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region Aachen im Südwesten Nordrhein-Westfalens. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

In Hinblick auf die Kaufpreise und Mieten konnten die Immobiliengutachter im Vorjahr am Immobilienmarkt von Eschweiler leichte Veränderungen feststellen.

Vor allem die Mieten für hiesige Bestandswohnungen und Bestandshäuser wurden moderat angezogen. Die Veränderungsrate reicht bei diesen Immobilien bis zu etwa 5 Prozent. Derzeit werden am regionalen Immobilienmarkt Bestandswohnungen am etwa 5 Euro pro Quadratmeter vermietet, insofern diese sich in einfachen Wohngegenden befinden. Kunden müssen sich bei bestehenden Mietwohnungen im Ort auf durchschnittliche Quadratmeterpreise von 6,40 Euro einstellen. Wer in der Mittelstadt eine neue Wohnung mieten will, muss sich derzeit mit Mietpreisen zwischen circa 7,70 Euro und 8 Euro pro Quadratmeter arrangieren. Ebenso zählen Ein- und Zweifamilienhäuser am lokalen Immobilienmarkt zu jenen Immobilien, die zur Miete offeriert werden. Eine Bestandsimmobilie ist in der Gegend ab ungefähr 6,80 Euro je Quadratmeter zu haben. Neubauhäuser verzeichnen, laut Recherche des Immobiliengutachters, einen durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 7,70 Euro. Aktuell eruieren die Immobiliengutachter am städtischen Immobilienmarkt ein Angebot an rund 2.200 Bestandsobjekten sowie circa 70 neuen Immobilien. Merklich gestiegen sind in den vergangenen Monaten die Immobilienwerte regionaler Bestandshäuser. Handelte es sich um ein Einfamilien- oder Doppelhaus kletterten im jeweiligen Betrachtungszeitraum die Immobilienwerte um rund 12 Prozent nach oben. Die Immobilienwerte hiesiger Neubauhäuser und Eigentumswohnungen sind hingegen nur moderat gestiegen. Ein Einfamilienhaus als Bestandsobjekt fordert im Ort derzeit einen ungefähren Kaufpreis von 1.640 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche. Für ein Objekt, das noch jünger ist als drei Jahre, zahlen Kunden in der Stadt gegenwärtig im Schnitt 1.850 Euro je Quadratmeter. Eigentumswohnungen, die dem Bestand angehören, weisen in der Region aktuell einen Kaufpreis von etwa 1.210 Euro pro Quadratmeter auf. Handelt es sich um ein Neubauobjekt, steigt der Quadratmeterpreis bis auf rund 2.000 Euro.

Die Mittelstadt Eschweiler zeigt sich mit einem hohen Freizeitwert. Zu den zwei beliebtesten Freizeiteinrichtungen der Stadt zählen das Hallenbad „Jahnstraße“ und das Freibad „Dürwiß“.

Das beheizte städtische Freibad hat jeden Tag bis 20 Uhr geöffnet. Das Freibad ist sowohl auf die Bedürfnisse von Erwachsenen als auch auf die von Kleinkindern ausgerichtet. So können sich die kleinen Gäste hier unter anderem in einem Kinderplanschbecken sowie dem Nichtschwimmerbecken vergnügen, das zugleich über eine 90 Meter lange Wasserrutsche verfügt. Für Badevergnügen sorgen gleichwohl ein Luftbrodelberg, ein großer Wasserpilz und mehrere Massagedüsen. An kühleren Tagen wird im Ort gern das Hallenbad aufgesucht, welches unter anderem mit einem Wellenbad begeistert. Darüber hinaus gehören eine Wasserrutsche, ein Mehrzweckbecken und ein Warmwasserpool zu der vielfältigen Ausstattung des Schwimmbades.

Im Jahre 828 wurde die ehemalige Garnisonsstadt zum ersten Mal in einer Urkunde hervorgehoben. Zu einer großen Veränderung kam es im Jahr 1972. Im Rahmen der kommunalen Neugliederung kam es zu Eingemeindungen der einst eigenständigen Gemeinden Kinzweiler, Weisweiler, Lohn, Laurenzberg und Dürwiß.

Von einem Tag auf den anderen wuchs die Einwohnerzahl der Stadt von etwa 39.500 auf 55.000. Heute leben rund 57.000 Menschen in der regionsangehörigen Stadt, welche den Nordosten der Städteregion Aachen ziert. Die mittlere Stadt ist dem nordrhein-westfälischen Regierungsbezirk Köln zugehörig. Bedeutende Kultureinrichtungen und Behörden haben in der Mittelstadt ihren Sitz. Zugleich gilt der Ort, der sich auf knapp 76 Quadratkilometern ausdehnt, als Karnevalshochburg. Der Ort umfasst gegenwärtig 22 Stadtteile. Eschweiler befindet sich in direkter Nähe zum Dreiländereck Deutschland-Belgien-Niederlande. Die etwa 54 Kilometer lange Inde durchfließt als Nebenfluss der Rur weite Teile des Stadtgebiets. Die Stadt befindet sich am Rande des Mittelgebirges, der knapp 747 Meter hohen Eifel. Die Stadt im Westen des Rheinlandes gliedert sich landschaftlich in drei Zonen. Zum einen sind das die Voreifellandschaft im Süden und das Indetal in der Stadtmitte. Das nördliche Stadtgebiet ist hingegen von dem Blausteinsee, weitläufigen Feldern und der Bördenlandschaft gezeichnet. Neben der Inde dominieren viele kleine Bäche, wie etwa der Otterbach und der Merzbach, das landschaftliche Bild der Stadt. Die Mittelstadt wird im Norden und Osten vom Kreis Düren umrahmt. Mit der Großen Mittelstadt Stolberg (Rheinland) teilt sich der Ort im Süden eine gemeinsame Grenze. Die kreisfreie Stadt Aachen gilt als südwestlicher Nachbarort der Stadt. Im Westen der Stadt blickt der Gast auf die Nachbarorte Alsdorf und Würselen.

Die regionsangehörige Stadt zeigt sich mit einem vorbildlichen Angebot in den Bereichen Bildung, Kultur und Freizeit. So verfügt die Stadt gleich über zwei Gymnasien und elf Grundschulen. Hinzu reihen sich mehrere Sonderschulen, wie etwa die Erich-Kästner-Schule, die sich auf die Bildung von Sprachbehinderten spezialisiert hat. Weitläufige Erholungsgebiete und vielfältige Freizeiteinrichtungen runden das städtische Angebot ab.

Die meisten der Eschweiler Gewerbe- und Industriebetriebe agieren in den Branchen Kunststoff, Papier, Metallverarbeitung und Feinmechanik. Darüber hinaus sind mehrere Logistikunternehmen in der Mittelstadt zu Hause. Der Einzelhandelsumsatz liegt 2017 im Ort bei rund 5.750 Euro je Einwohner. Die Zentralitätskennziffer beläuft sich auf etwa 103.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich mit seiner Kölner Nebenstelle von Eschweiler nur ca. 68 Kilometer entfernt.

Der Immobilienmarkt der Stadt Eschweiler und des Rheinlandes ist mir somit gut vertraut. Die Stadt liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Stadt Eschweiler auch in den Nachbarorten Alsdorf, Aldenhoven, Inden, Würselen, Langerwehe, Aachen, Stolberg (Rhld.) und Gressenich tätig und habe im Rheinland und im Südwesten von NRW seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Eschweiler interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Eschweiler und die Städteregion Aachen.

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung