Immobilienbewertung im Erzgebirgskreis

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet im Erzgebirgskreis bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. im Erzgebirgskreis in Südwestsachsen tätig.

Erzgebirgskreis

Achim Plutzkat / pixelio.de

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes des Erzgebirgskreis in Sachsen im Südwesten Sachsens. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht in Sachsen, südlich von Chemnitz und Zwickau, gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Erzgebirgskreises im sächsischen Südwesten. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Die Immobilienwerte in der Stadt Annaberg-Buchholz entwickeln sich mit moderater Tendenz, wie der Immobiliengutachter feststellt.

Die Plattform Verivox berichtet, dass die Kaufpreise in der Stadt um 5 Prozent unter den Vergleichswerten des Erzgebirgskreises liegen. So liegen die Durchschnittspreise bei den Mieten denn auch durchweg unter den gesamtsächsischen Vergleichswerten. Im Durchschnitt liegen die Mietpreise in Annaberg-Buchholz bei 4,88 Euro pro Quadratmeter. Für Wohnungen mit einer Fläche von 60 Quadratmetern werden in Bauten durchschnittlich 4,67 Euro verlangt, während in ganz Sachsen Durchschnittspreise von 5,67 Euro üblich sind. Wohnungen mit 100 Quadratmetern kosten in Annaberg-Buchholz durchschnittlich 4,98 Euro, im gesamten Bundesland liegt der Durchschnittspreis bei 7,00 Euro. Bei den Mietpreisen für Häuser zeigt sich ein ähnlicher Trend. Für Häuser mit 100 Quadratmetern Fläche werden in Annaberg-Buchholz Durchschnittspreise von 5,46 Euro fällig, der gesamtsächsische Vergleichswert liegt bei 7,47 Euro. Am Immobilienmarkt Annaberg-Buchholz beobachten die Immobiliengutachter analoge Tendenzen, die Preisunterschiede treten hier aber noch deutlicher zutage. Der durchschnittliche Kaufpreis liegt bei 1.157,30 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen mit 60 Quadratmetern Fläche kosten in Annaberg-Buchholz durchschnittlich 356,08 Euro im Vergleich zu 1.422,88 Euro in ganz Sachsen. Bei den Kaufpreisen für Häuser zeigt sich eine ähnliche Tendenz, jedoch weniger deutlich. Häuser mit 150 Quadratmetern Fläche kosten in Annaberg-Buchholz durchschnittlich 1.273,26 Euro, im Vergleich zum Durchschnittspreis von 1.596,49 Euro im gesamten Freistaat.

Der Erzgebirgskreis ist der einwohnerreichste Landkreis im Bundesland Sachsen. Das Kreisgebiet grenzt an die kreisfreie Stadt Chemnitz.

Die Stadt Annaberg-Buchholz ist der Verwaltungssitz des Landkreises. Auf einer Fläche von 1.827,9 km² unterteilt sich der Landkreis in 20 Städte, elf Verwaltungsgemeinschaften und 43 Gemeinden. Durch die 347.665 im Landkreis lebenden Menschen ergibt sich eine Bevölkerungsdichte von 190 Einwohnern je Quadratkilometer. Oberbürgermeister der Stadt Annaberg-Buchholz ist seit 2015 Rolf Schmidt von den Freien Wählern, Landrat im Kreis ist seit 2008 Frank Vogel von der CDU. Sehenswert in der Stadt Annaberg-Buchholz sind unter anderem die St. Annen Kirche, die historische Altstadt von Annaberg, das Bergbaugebiet Buchholz mit St. Katharinen, das Bergbaugebiet Frohnau, das Bergbaugebiet Pöhlberg, die St. Katharinen Kirche aus der Zeit um 1500, die Bergkirche St. Marien von 1511, die Hospitalkirche St. Trinitatis, das 1502 gegründete Franziskanerkloster, die Pfarrkirche Heiliges Kreusz von 1844, das historische Rathaus aus dem 18. Jahrhundert und das Erlebnismuseum Manufaktur der Träume. Weitere Sehenswürdigkeiten im Kreis sind beispielsweise Wander- und Wintersportgebieten des Erzgebirges, das Schloss Wildeck in Zschopau, die Burg Scharfenstein, das Schlosspalais von Lichtenstein mit dem internationalen Kompetenzzentrum für Holzbildhauerkunst, die Schmalspurbahn Wolkenstein-Jöhstadt, das Schloss Schwarzenberg, das Schloss Wolkenstein, das Nussknackermuseum in Neuhausen, das Schloss Schlettau, das Museum Frohnauer Hammer und die Bergkirche Seiffen.

Der Erzgebirgskreis verfügt über ein gut ausgestattetes Netz an öffentlichen Bildungseinrichtungen. Den Schülern stehen insgesamt 91 Grundschulen, 38 Mittelschulen sowie elf Gymnasien zur Verfügung. Die elf Förderschulen und die drei beruflichen Schulzentren des Kreises ergänzen das allgemeine Bildungsangebot.

Wirtschaftlich spielen der Gesundheitstourismus und die Medizintechnik eine prägende Rolle im Erzgebirgskreis. Wichtige wirtschaftliche Standbeine sind auch das Handwerk und der Dienstleistungssektor.

Mit seiner besonders hohen Industriedichte gilt der Erzgebirgskreis als wirtschaftliches Rückgrat des Bundeslandes Sachsen. Hier sind über 30 Prozent der Beschäftigten im Bereich der Industrie beschäftigt. Die wichtigsten Branchen im Kreis sind Werkzeugbau, Maschinenbau und Elektrotechnik. Die Wirtschaftsstruktur ist von einer breit gefächerten Branchenvielfalt gekennzeichnet. Zu den größten Arbeitgebern im Kreis gehören beispielsweise der Maschinenbauer Scherdel Marienberg GmbH, der Hersteller von Beschlagssystemen Hoppe AG, die Werkzeugbaufirma AWEBA GmbH, das Metallurgieunternehmen Nickelhütte Aue GmbH, der Automobilzulieferer ES Automobilguss GmbH und die Eisenwerk Erla GmbH. Im Jahr 2006 erwirtschaftete der Erzgebirgskreis ein Bruttoinlandsprodukt von 1,3 Milliarden Euro. Die Bruttowertschöpfung betrug im gleichen Jahr 1,8 Milliarden Euro.

Nachbarkreise sind: Vogtlandkreis, Landkreis Zwickau, Stadt Chemnitz, Landkreis Mittelsachsen und die Tschechische Republik.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich vom Zentrum des Erzgebirgskreises nur ca. 120 Kilometer entfernt.

Der Immobilienmarkt des Erzgebirgskreises und der Region Erzgebirge sind mir somit gut vertraut. Der Landkreis liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Südwesten des Freistaates Sachsen. Als Immobiliengutachter bin ich im sächsischen Landkreis u.a. in den Gemeinden und Städten Annaberg-Buchholz,
Aue, Ehrenfriedersdorf, Eibenstock, Elterlein, Geyer, Grünhain-Beierfeld, Johanngeorgenstadt, Jöhstadt, Lauter-Bernsbach, Lößnitz, Lugau, Marienberg, Oberwiesenthal, Oelsnitz/Erzgeb., Olbernhau, Pockau-Lengefeld, Scheibenberg, Schlettau, Schneeberg, Schwarzenberg/Erzgeb., Stollberg/Erzgeb., Thalheim/Erzgeb., Thum, Wolkenstein, Zschopau, Zwönitz, Amtsberg, Auerbach, Bad Schlema, Bärenstein, Bockau, Börnichen/Erzgeb., Breitenbrunn/Erzgeb., Burkhardtsdorf, Crottendorf, Deutschneudorf, Drebach, Gelenau/Erzgeb., Gornau/Erzgeb., Gornsdorf, Großolbersdorf, Großrückerswalde, Grünhainichen, Heidersdorf, Hohndorf, Jahnsdorf/Erzgeb., Königswalde, Mildenau, Neukirchen/Erzgeb., Niederdorf, Niederwürschnitz, Raschau-Markersbach, Schönheide, Sehmatal, Seiffen/Erzgeb., Stützengrün, Tannenberg, Thermalbad, Wiesenbad und Zschorlau tätig und habe in Sachsen seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einer Immobilienbewertung im Erzgebirgskreis interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für den Erzgebirgskreis und Sachsen.

Comments are closed.

© 2004 - 2018 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung