Immobiliengutachter Dinslaken

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Dinslaken bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Dinslaken im Kreis Wesel tätig.

Dinslaken

Foto M. Kirchner

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Dinslaken am unteren Niederrhein im Kreis Wesel. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht in der Region des unteren Niederrheins, zwischen Oberhausen und Wesel, gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Kreises Wesel im Nordwesten Nordrhein-Westfalens. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Nach Aussagen des Immobiliengutachters liegen die Preise für Immobilien am Dinslakener Immobilienmarkt im Mittelfeld.

Der durchschnittliche Quadratmeterpreis für eine Bestandswohnung bewegt sich am örtlichen Immobilienmarkt bei rund 6,40 Euro. Es gibt in der Stadt auch bereits Wohnungen ab etwa 5,10 Euro je Quadratmeter. Jedoch befinden sich diese Immobilien aus dem Bestand dann in durchschnittlichen und weniger gefragten Wohngegenden. Neubauwohnungen bietet der lokale Immobilienmarkt jedoch zu merklich höheren Mieten an. Hier liegen die Mieten zwischen ungefähr 7 Euro und 9 Euro pro Quadratmeter. Möchte man eine Wohnung in der Stadt kaufen, so ist man ab circa 1.580 Euro pro Quadratmeter dabei, so der Immobiliengutachter. Der Kaufpreis für eine Eigentumswohnung zwischen 40 und 80 Quadratmeter liegt derzeit bei knapp 1.600 Euro je Quadratmeter Wohnfläche. Bei einer städtischen Eigentumswohnung zwischen 80 und 120 Quadratmeter eruiert der Immobiliengutachter augenblicklich die höchsten Immobilienwerte. Der Quadratmeterpreis dieser Immobilien beläuft sich zurzeit auf etwa 2.000 Euro. Etwas niedrigere Immobilienwerte verzeichnen große Eigentumswohnungen im Ort. Ein Quadratmeter dieser Immobilien wird in der Region aktuell ab etwa 1.690 Euro an den Mann gebracht. Einfamilien- oder Doppelhäuser sind am Dinslakener Immobilienmarkt ab rund 270.000 Euro zu haben. Je nach Wohnlage, Alter und Größe der Immobilien richten sich die jeweiligen Immobilienwerte. So kosten derzeit kleine Häuser unter 100 Quadratmeter circa 350.000 Euro. Ein Haus zwischen 140 und 180 Quadratmeter zeigt sich im Ort mit einem ähnlich hohen Kaufpreis. Wer in der Stadt ein Einfamilienhaus beziehen will, das eine Wohnfläche über 180 Quadratmeter aufweist, zahlt aktuell im Schnitt 470.000 Euro.

Ob Sportverein, Kulturerlebnis oder Naherholung – in der Großen kreisangehörigen Stadt Dinslaken werden all diese Bereiche abgedeckt. Zu den größten Sportvereinen der vielfältigen Stadt zählen der Bürger-Schützen-Verein Dinslaken und der Dart-Club Dinslaken-Hiesfeld 1991 e.V.

Darüber hinaus gibt es in der Gegend Vereine, welche die Sportarten Billard, Angeln, Radfahren, Schießen, Eiskunstlaufen und Schwimmen bedienen, um nur einige zu nennen. Ein breites Spektrum decken auch die musischen Vereine der Stadt ab. So gibt es hier unter anderem Musikvereine der Sparten Kammerorchester, Kirchenchor sowie Kinder- und Jugendchor. Aber auch die abwechslungsreichen Landschaften der Region bieten jede Menge Freizeitspaß. Ganz in der Nähe der Stadt befinden sich die Tenderingsseen, die mit dem Strandbad ein paar entspannende Stunden versprechen. Der Radweg „Rotbachroute“ führt entlang des Rotbachs und des Rotbachsees bis zur Emschermündung in den Rhein. Kulturelle Eindrücke vermitteln mitunter das städtische Burgtheater und das Stadthistorische Museum Voswinckelshof. Nicht zuletzt gilt das regionale Mühlenmuseum im Stadtteil Hiesfeld als kulturelles Highlight der Region.

In Dinslaken sind derzeit rund 70.000 Menschen heimisch. Diese teilen sich hier eine Fläche von etwa 47,5 Quadratkilometern. Der Ort, welcher am unteren Niederrhein gelegen ist, gehört zum Kreis Wesel.

Das nordrhein-westfälische Kreisgebiet wird dem Regierungsbezirk Düsseldorf zugeordnet. Zum Ort gehören insgesamt zehn Stadtbezirke. Die meisten Menschen leben in den Stadtteilen Hiesfeld und Bruch. Hiesfeld zählt knapp 17.000 Einwohner. In Bruch leben derzeit rund 13.000 Menschen. Die Große kreisangehörige Stadt dehnt sich im mittleren Osten des Kreises Wesel aus. Hier grenzt sie im Osten an die großen Städte Oberhausen und Bottrop. Auch die kreisfreie Stadt Duisburg gilt als ein Nachbarort der Stadt. Die 500.000-Einwohnerstadt grenzt an das südliche Gebiet von Dinslaken. Somit erfreut sich der Ort an einer ausgezeichneten Lage. Gelegen am Rande des lebendigen Ruhrgebiets, profitiert die beschauliche Großstadt von vielen logistischen Vorteilen. Naherholung und Urbanität bedeuten in Dinslaken keinen Widerspruch, sondern ergänzen sich optimal. Nahe des östlichen Stadtgebiets befindet sich mit dem Naturpark „Hohe Mark-Westmünsterland“ eine bedeutende Naherholungsregion. Der knapp 1.041 Quadratkilometer große Naturpark zählt zu den größten Naturparks des Landes Nordrhein-Westfalen. Die Landschaftsformen des Naturparks sind sehr vielfältig. So findet man hier sowohl Weiden, Moore und Wiesen als auch Waldgebiete vor. Zudem ist der Naturpark mit seinen zahlreichen Flüssen und Seen sehr wasserreich. Zu den größten hier liegenden Seen zählen unter anderem das Schwarze Wasser, der Heidesee und der Haltener Stausee. Die nordrhein-westfälische Großstadt teilt sich eine gemeinsame Grenze mit der im Norden gelegenen Gemeinde Hünxe sowie den Städten Voerde und Rheinberg im Westen. Bis zur nordwestlich der Stadt gelegenen Hansestadt Wesel sind es ungefähr 14 Kilometer. Zu den größten Bauwerken der Stadt am Niederrhein gehören das Rathaus, die evangelische Stadtkirche und die St.-Vincentius-Kirche in der Altstadt. Das städtische Rathaus ist in der Burg Dinslaken beherbergt. Die bedeutende Burganlage befindet sich heute unter Denkmalschutz.

Die schöne Stadt am Rande des Ruhrgebiets zeigt sich mit einem beispielhaften Bildungsangebot. So sind hier beinahe alle Schulformen vertreten. Zugleich hat die westdeutsche Stadt mit ihrem starken Erholungscharakter auch an touristischer Bedeutung gewonnen.

Der Standort Dinslaken bietet seinen Unternehmen eine gelungene Synthese aus weichen und harten Standortfaktoren. Eine hohe Lebensqualität paart sich hier mit motivierten und qualifizierten Arbeitskräften. 2017 wurden in der Stadt pro Kopf 5.745 Euro für den Einzelhandel ausgegeben.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich mit seiner Düsseldorfer Nebenstelle von Dinslaken nur ca. 44 Kilometer entfernt.

Der Immobilienmarkt der Stadt Dinslaken ist mir somit gut vertraut. Die Stadt liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Stadt Dinslaken auch in den Nachbarorten Hünxe, Bottrop, Oberhausen, Duisburg, Rheinberg und Voerde tätig und habe am Niederrhein und im Nordwesten von NRW seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Dinslaken interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts (mobil unten) eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende (mobil unten) Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Dinslaken und den Kreis Wesel.

Comments are closed.

© 2004 - 2018 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung