Immobilienbewertung in Delbrück

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Delbrück bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Delbrück im Kreis Paderborn in Ostwestfalen-Lippe tätig.

Delbrück

Foto M. Kirchner

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Delbrück in Ostwestfalen-Lippe im Kreis Paderborn. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsverwertbares Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht in der Region Ostwestfalen-Lippe, zwischen Rheda-Wiedenbrück und Paderborn, gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Kreises Paderborn im Nordosten Nordrhein-Westfalens. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Die Immobilienwerte in der Stadt Delbrück entwickeln sich mit moderater Tendenz, wie der Immobiliengutachter feststellt.

Die Plattform Verivox berichtet, dass die Kaufpreise in Delbrück um durchschnittlich 28 Prozent unter den Vergleichswerten des Kreises Paderborn liegen. Die Mieten der Stadt bleiben denn auch unter den durchschnittlichen Preisen des Bundeslandes. Im Durchschnitt liegen die Mietpreise in der Stadt Delbrück bei 6,55 Euro pro Quadratmeter. Mietwohnungen sind in Delbrück günstiger zu haben als im übrigen Bundesland. Wohnungen mit einer Fläche von 60 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 6,19 Euro pro Quadratmeter, während im ganzen Bundesland Durchschnittspreise von 7,15 Euro pro Quadratmeter verlangt werden. Wohnungen mit 100 Quadratmetern werden in Delbrück für durchschnittlich 6,86 Euro pro Quadratmeter vermietet, der nordrhein-westfälische Vergleichspreis beträgt 8,01 Euro pro Quadratmeter. Häuser mietet man in Delbrück ebenfalls günstiger als sonst in Nordrhein-Westfalen. Häuser mit 150 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 6,68 Euro pro Quadratmeter, im Vergleich zu 8,56 Euro pro Quadratmeter im übrigen Bundesland. Am Immobilienmarkt von Delbrück beobachten die Immobiliengutachter ähnliche Trends. Der durchschnittliche Kaufpreis liegt bei 1.831,22 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen bekommt man in Delbrück wesentlich günstiger angeboten als im übrigen Nordrhein-Westfalen. Wohnungen mit 60 Quadratmetern werden hier für durchschnittlich 700,10 Euro pro Quadratmeter verkauft, in Nordrhein-Westfalen sind es ansonsten 1.818,67 Euro pro Quadratmeter. Auch Häuser werden in Delbrück günstiger verkauft als im gesamten Bundesland. Häuser mit einer Fläche von 150 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 1.573,93 Euro pro Quadratmeter, während im übrigen Bundesland ein Durchschnittspreis von 2.165,55 Euro pro Quadratmeter üblich ist. Häuser mit 200 Quadratmetern werden in Delbrück für durchschnittlich 1.417,78 Euro pro Quadratmeter verkauft, der nordrhein-westfälische Vergleichspreis liegt bei 1.937,01 Euro pro Quadratmeter.

Delbrück ist eine Stadt im Kreis Paderborn des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen. Die Stadt ist Namensgeberin des Delbrücker Landes.

Die Stadt Delbrück liegt in der Westfälischen Bucht. Auf einer Fläche von 157,28 km² leben hier 31.949 Menschen, was einer Bevölkerungsdichte von 203 Einwohnern je Quadratkilometer entspricht. Bürgermeister der Stadt Delbrück ist seit 2009 der parteilose Kommunalpolitiker Werner Peitz. Delbrück hat seinen Besuchern zahlreiche interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Das Wahrzeichen der Stadt ist die Pfarrkirche St. Johannes Baptist mit ihrem schiefen Turm. Der Sakralbau wurde im Jahre 1180 als romanische Basilika errichtet. Der heute schief stehende Kirchturm stammt aus der Zeit um 1400. Besonders sehenswert ist die nahezu geschlossen erhaltene Kirchringbebauung mit ihren Fachwerkhäusern aus dem 17. bis 19. Jahrhundert. Die Pfarrkirche St. Landolinus ist eine romanische Gewölbebasilika aus dem 12. Jahrhundert. Ein bedeutendes technisches Kulturdenkmal ist der im Jahre 1853 angelegte Boker-Heide-Kanal. Das Schloss Boke wurde 1354 erbaut, 1646 zerstört, im Jahre 1658 neu aufgebaut und um 1800 schließlich abgerissen. Heute sind nur noch einige Teile der Befestigungsanlage zu sehen.

Delbrück verfügt über ein gutes Netz an öffentlichen Bildungseinrichtungen. Den Schülern der Stadt stehen sechs Grundschulen, zwei Hauptschulen, eine Realschule, eine Gesamtschule und ein Gymnasium zur Verfügung. Die Förderschule am Ort vervollständigt das allgemeine Bildungsangebot.

Die Bundesstraße B64 verläuft durch das Stadtgebiet von Delbrück. Die nächstgelegenen Autobahnanschlüsse sind die rund 20 Kilometer entfernte Anschlussstelle Paderborn-Schloss Neuhaus zur Bundesautobahn A33 und die rund 25 Kilometer entfernte Anschlussstelle Rheda-Wiedenbrück zur A2.

Die Stadt Delbrück verfügt über keinen eigenen Schienenanschluss mehr, die nächstgelegenen Bahnhöfe sind Paderborn, Rheda-Wiedenbrück und Lippstadt. Der öffentliche Nahverkehr wird mit Bussen bedient. Die nächstgelegene Fluganbindung ist der internationale Flughafen Paderborn-Lippstadt.

Am Wirtschaftsstandort Delbrück haben einige Unternehmen von überregionaler Bedeutung ihren Sitz. Dazu gehört beispielsweise der Automobilhersteller Artega GmbH.

Nachdem das Unternehmen im Jahr 2012 Insolvenz anmelden musste, konnte die Fahrzeugproduktion 2015 wieder aufgenommen werden. Die Bette GmbH & Co KG stellt am Standort Delbrück Waschtische sowie Bade- und Duschwannen aus Stahl-Email her. Die Belte AG beschäftig sich mit der Bearbeitung von Aluminium und hat seinen Sitz ebenfalls in der Stadt. Darüber hinaus sind die Möbelhersteller Schlafzimmer-Nolte, Wohnraum-Thielemeyer, BB-Möbel Brökelmann und Voss Möbel in Delbrück ansässig. Zu den Unternehmen am Standort gehören außerdem die Firma Josef Schulte Kartonagen, der Maschinenbauer GHD Hartmann, die Hanna Feinkost AG sowie zahlreiche mittelständische Handels- und Handwerksunternehmen. Die Direktvertriebskette bofrost* Dienstleistungs GmbH & Co KG betreibt eine Niederlassung in Delbrück.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich von Delbrück nur ca. 162 Kilometer entfernt.

Der Immobilienmarkt der Stadt Delbrück und des Kreises Paderborn ist mir somit gut vertraut. Die Stadt liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Stadt Delbrück auch in den Nachbarorten Rietberg, Verl im Kreis Gütersloh, Hövelhof, Paderborn, Salzkotten und Lippstadt im Kreis Soest tätig und habe in der Region Ostwestfalen-Lippe und im Norden von NRW seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Delbrück interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Delbrück und den Kreis Paderborn.

Comments are closed.

© 2004 - 2020 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung