Immobiliengutachter Cottbus

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Cottbus bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Cottbus in Brandenburg tätig.

Cottbus

Dorena Beckendorf / pixelio.de

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Cottbus im Ballungsraum Berlin und der Lausitz. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsverwertbares Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht im Bundesland Brandenburg, zwischen Guben und Forst (Lausitz), gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region südwestlich von Berlin, im Zentrum des Bundeslandes. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Am Immobilienmarkt von Cottbus herrschen, laut Immobiliengutachter, durchschnittliche Preise für Immobilien.

Je nach Stadtteil variieren die Immobilienwerte minimal. So sind Immobilien im Stadtzentrum etwas teurer als in den Randgebieten der Stadt. Im Durchschnitt bewegt sich der Quadratmeterpreis für eine Bestandswohnung im Mietsegment der Stadt bei 6 Euro. Neubauwohnungen fordern hier derzeit Mieten von rund 7,20 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche. Bestandswohnungen werden am Cottbuser Immobilienmarkt in manchen Wohnlagen bereits ab rund 4,50 Euro je Quadratmeter vermietet. Bei Einfamilien- oder Doppelhäusern bewegt sich der Mietpreis im Ort zwischen etwa 6 Euro und 7 Euro pro Quadratmeter. Moderat höhere Mieten und Immobilienwerte herrschen im Stadtteil Cottbus-Mitte. Hier eruiert der Immobiliengutachter bei Bestandswohnungen einen durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 6,30 Euro. Neubauwohnungen schlagen mit Mieten von durchschnittlich 7,60 Euro je Quadratmeter zu Buche. Wer in der brandenburgischen Großstadt ein Einfamilienhaus erwerben möchte, zahlt aktuell pro Quadratmeter im Schnitt 1.300 Euro. Für eine Eigentumswohnung zahlt der Kunde am hiesigen Immobilienmarkt rund 1.200 Euro pro Quadratmeter. Handelt es sich um eine neue Wohnung, steigt der Kaufpreis auf ungefähr 2.000 Euro pro Quadratmeter. Im Kaufsegment der Stadt bemerkt der Immobiliengutachter, im Vergleich zum Vorjahr, keine starken Preisanstiege. Die Immobilienwerte lokaler Neubauhäuser und Bestandswohnungen sind im Betrachtungszeitraum sogar leicht zurückgegangen.

Auf ein buntes Kulturleben trifft der Gast in der kreisfreien Stadt Cottbus. Eine Vielzahl an Ensembles und Theater sind in der brandenburgischen Stadt zu Hause.

Den zentralen Punkt nimmt hier das Staatstheater Cottbus ein, das mit den Genres Ballett, Musiktheater und Schauspiel sein Publikum begeistert. Das Vierspartentheater verzeichnet jährlich etwa 120.000 Besucher. Als Besuchermagnet der Stadt gilt gleichwohl die Stadthalle, welche Platz für rund 2.000 Gäste bietet. Der große Veranstaltungsort ist Austragungsort internationaler Ensembles, zu denen unter anderem das Russische Staatsballett und der Chinesische Nationalcircus zählen. Darüber hinaus finden in der Stadthalle regelmäßig Konzerte statt. So haben hier bereits bekannte Musikbands wie Rosenstolz das Publikum mit ihrem musikalischen Können bereichert.

Im Südosten Brandenburgs befindet sich die kreisfreie Stadt Cottbus. Das Stadtgebiet dehnt sich auf über 164 Quadratkilometer aus. Der Ort, der etwa 100 Kilometer südöstlich der Hauptstadt Berlin gelegen ist, verzeichnet gegenwärtig etwa 101.000 Einwohner.

In Brandenburg gilt Cottbus nach Potsdam als zweitgrößte Stadt. Auffällig sind die vielen Waldflächen, die insgesamt rund 35 Prozent vom Stadtgebiet einnehmen. Das Stadtareal von Cottbus gliedert sich in 19 Ortsteile. Die einwohnerreichsten Stadtteile sind Mitte, Sachsendorf, Ströbitz, Spremberger Vorstadt, Sandow und Schmellwitz. Hier leben jeweils zwischen 11.000 und 16.000 Menschen. Der Stadtteil Mitte weist mit etwa 6.100 Einwohnern je Quadratkilometer die höchste Einwohnerdichte auf. Umrahmt wird die kreisfreie Stadt vollständig vom brandenburgischen Kreis Spree-Neiße. Zu den Nachbargemeinden von Cottbus zählen im Westen Dissen-Striesow, Briesen, Klein Oßnig, Drebkau und Kolkwitz, im Süden und Osten Neuhausen/Spree und Wiesengrund sowie im Norden Peitz, Heinersbrück, Teichland, Drehnow und Drachhausen. Die Spree durchquert auf etwa 23 Kilometern die Stadt. Umgeben ist Cottbus im Norden vom Spreewald und im Süden vom Lausitzer Grenzwall, der als sächsischer und südbrandenburgischer Naturraum bekannt ist. Neben Berlin gehören ebenfalls Zielona Góra in Polen sowie die sächsische Landeshauptstadt Dresden zu den nächst gelegenen Großstädten. Cottbus gilt als das brandenburgische Zentrum in den Bereichen Verwaltung, Dienstleistungen und Wissenschaft. So befindet sich hier unter anderem die Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg, die sich mitunter in die Fakultäten Bauingenieurwesen, Mathematik und Naturwissenschaften unterteilt. Mit der Medizinischen Schule am Carl-Thiem-Klinikum und der Fachschule für Wirtschaft verfügt die kreisfreie Stadt über zwei weitere wichtige Bildungseinrichtungen. Zudem sind mehrere Forschungszentren an die Technische Universität (kurz BTU) gegliedert, darunter das Humanökologische Zentrum und das Forschungszentrum Landschaftsentwicklung und Bergbaulandschaften. Das Stadtbild wird durch einige Baudenkmäler und Profanbauten bestimmt. Die markantesten unter ihnen sind das Neue Rathaus, das Schloss Branitz und das Staatstheater. Das hiesige Staatstheater, erbaut im Jahre 1907, erscheint im Jugendstil. Im Neuen Rathaus findet sich traditionelle Cottbuser Handwerkskunst wieder. Der Branitzer Park wird vom Schloss Branitz geziert, das hier seit 1772 thront und spätbarocke Elemente aufweist. Mit dem Branitzer Park ist Cottbus in Besitz eines bedeutenden Landschaftsparks, wo der Gast auf mehrere Erdpyramiden trifft. Ein Kleinod des Parks stellt der Pyramidensee und die dazugehörige Seepyramide dar.

Cottbus gilt als beliebter Wohnort vieler junger Leute. Nicht zuletzt liegt das an den vielen Hochschulen, die hier ihren Sitz haben. Gleichwohl lockt der Ort mit einer Reihe von Veranstaltungen sowie einem ansprechenden Freizeitangebot. Jedes Jahr im April sorgt die Altstadtnacht für eine ausgelassene Stimmung. Auch im Sommer ist in Cottbus mit der Spreeauennacht und dem Stadtfest jede Menge los.

Das kreisfreie Oberzentrum zeigt sich mit einem vielfältigen Branchenmix, der zum Großteil von Unternehmen aus Industrie und Dienstleistungen bestimmt wird. Auch als Einzelhandelsstandort ist Cottbus mit einer Einzelhandelszentralität von 123 äußerst attraktiv.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich u.a. in Dresden und ist von Cottbus nur ca. 135 Kilometer entfernt

Der Immobilienmarkt der Metropole Cottbus und der Spree-Neiße-Region ist mir somit gut vertraut. Die Stadt liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Bundesland Brandenburg. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Stadt Cottbus auch in den Nachbarorten Drachhausen, Drehnow, Turnow-Preilack, Peitz, Teichland, Heinersbrück, Wiesengrund, Neuhausen/Spree, Drebkau, Klein Oßnig, Kolkwitz, Briesen und Dissen-Striesow tätig und habe in Brandenburg, in der Region der Lausitz seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Cottbus interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Cottbus und in Brandenburg.

Comments are closed.

© 2004 - 2020 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung