Immobilienbewertung in Calw

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Calw bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Calw in Baden-Württemberg tätig.

Calw

Dieter Poschmann / pixelio.de

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Calw im Regierungsbezirk Karlsruhe. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsverwertbares Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht in Baden-Württemberg, zwischen Pforzheim und Herrenberg, gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region Nordschwarzwald, im Zentrum Baden-Württembergs. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region Nordschwarzwald und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Die Immobilienwerte in der Stadt Calw entwickeln sich im Vergleich zum geografischen Umfeld mit moderat steigender Tendenz, wie der Immobiliengutachter feststellt.

Der Immobilien-Kompass des Magazins Capital berichtet online, dass die Kaufpreise für Bestandshäuser in Calw im Verlauf eines Jahres um über 21 Prozent angestiegen sind. Die Mieten in der Stadt liegen unter den durchschnittlichen Preisen des Bundeslandes. Im Durchschnitt liegen die Mietpreise in der Stadt Calw bei 8,31 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen mietet man in Calw im Allgemeinen zu günstigeren Preisen als im übrigen Baden-Württemberg. Wohnungen mit einer Fläche von 60 Quadratmetern werden hier für durchschnittlich 8,08 Euro vermietet, im übrigen Bundesland sind es 10,54 Euro. Wohnungen mit 100 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 8,26 Euro, im Vergleich zu 9,97 Euro im sonstigen Bundesland. Häuser mietet man in Calw ebenfalls zu günstigeren Preisen als im übrigen Bundesland. Häuser mit 150 Quadratmetern Fläche kosten hier durchschnittlich 7,18 Euro, im Vergleich zu 9,03 Euro sonst in Baden-Württemberg. Am Immobilienmarkt von Calw beobachten die Immobiliengutachter ähnliche Trends. Der durchschnittliche Kaufpreis liegt bei 2.364,85 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen bekommt man in Calw zu günstigeren Preisen angeboten als im übrigen Baden-Württemberg. Wohnungen mit einer Fläche von 60 Quadratmetern werden hier für durchschnittlich 2.166,84 Euro verkauft, in Baden-Württemberg sind es ansonsten 3.193,56 Euro. Wohnungen mit 100 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 2.758,94 Euro, im Vergleich zu 3.564,01 Euro im sonstigen Bundesland. Häuser werden in Calw ebenfalls zu günstigeren Preisen verkauft als in gesamt Baden-Württemberg. Häuser mit 100 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 2.151,09 Euro, in Baden-Württemberg sind es 3.059,96 Euro. Häuser mit einer Fläche von 150 Quadratmetern werden hier für durchschnittlich 2.333,62 Euro verkauft, im Vergleich zu 2.858,90 Euro in ganz Baden-Württemberg. Für Häuser mit 200 Quadratmetern liegen die Durchschnittspreise bei 1.747,69 Euro, im übrigen Bundesland sind es 2.721,17 Euro.

Calw ist die Kreisstadt im gleichnamigen Landkreis des Bundeslandes Baden-Württemberg. Die Landeshauptstadt Stuttgart befindet sich in etwa 30 Kilometern Entfernung im Osten von Calw.

Calw liegt im Nordschwarzwald. Auf einer Fläche von 59,88 km² leben hier 23.491 Menschen, was einer Bevölkerungsdichte von 392 Einwohnern je Quadratkilometer entspricht. Oberbürgermeister von Calw ist seit 2011 der parteilose Kommunalpolitiker Ralf Eggert. Die Stadt wurde in den Kriegen fast ganz von Zerstörungen verschont. Das älteste Gebäude am historischen Marktplatz ist das Haus Schäuble. In Calw kann man auch das Geburtshaus von Hermann Hesse besichtigen, es wurde im Jahr 1692 hier am Marktplatz errichtet. Das Rathaus stammt ursprünglich aus dem Jahr 1454, seitdem wurden aber viele bauliche Veränderungen daran vorgenommen. Lieblingsplätze von Hermann Hesse, die in seinem Werk häufig Erwähnung finden, sind die Nikolausbrücke und die Nikolauskapelle von 1400. Weitere sakrale Sehenswürdigkeiten der Stadt Calw sind die beiden Klöster im Stadtteil Hirsau, das älteste Gebäude ist die Aureliuskirche aus dem Jahr 1070. Neben dem Hermann-Hesse-Museum gibt es hier noch zahlreiche weitere Museen zu besichtigen, darunter das Museum der Stadt im Palais Vischer aus dem Jahr 1791. Hier bekommt man Einblick in die Wohnkultur des 18. Jahrhunderts. Außerdem gibt es in Calw ein Gerbereimuseum, ein Bauernhausmuseum und ein Klostermuseum.

Calw verfügt über ein gutes Netz an öffentlichen Bildungseinrichtungen. Für die allgemeine Bildung ihrer Schüler stellt die Stadt sechs Grund- und Hauptschulen, eine Realschule und zwei Gymnasien zur Verfügung. Die Förderschule am Ort rundet das allgemeine Bildungsangebot ab. Studieren kann man hier an der privaten Fachhochschule Calw. Die Hochschule ist staatlich anerkannt und verfügt über zwei Fachbereiche.

Mit dem Auto fährt man über die Bundesstraßen B295, B296 oder B463 nach Calw. Der Bahnhof der Stadt wurde bereits im Jahr 1988 stillgelegt, das repräsentative Gebäude fortan anderweitig genutzt.

Der Landkreis hat jedoch einen Teil der Strecke angekauft und das Projekt Hermann-Hesse-Bahn ins Leben gerufen. Dadurch soll der Bahnverkehr bis Weil der Stadt reaktiviert werden. Die Nagoldtalbahn bedient zwei Haltepunkte in der Stadt. Der öffentliche Nahverkehr wird ansonsten mit Bussen bedient. Von hier aus kann man mit dem Bus nach Stuttgart, Böblingen, Sindelfingen oder Herrenberg fahren. Der nächstgelegene Flughafen ist Stuttgart.

Die Stadt Calw hat ihren Bürgern mehr als 8.000 Arbeitsplätze zu bieten. Die Mehrzahl dieser Beschäftigten ist im Dienstleistungssektor tätig.

Aber auch das produzierende Gewerbe spielt am Wirtschaftsstandort Calw und im Landkreis eine bedeutende Rolle. Im Landkreis Calw sind beispielsweise die Maschinenfabrik Friedrich Duss und die Firma MEVA Schalungssysteme ansässig. Eines der bekanntesten Unternehmen ist hier der Möbelhersteller Rolf Benz.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich u.a. in Nürnberg und ist von Calw nur ca. 235 Kilometer entfernt

Der Immobilienmarkt der Stadt Calw und des Regierungsbezirks Karlsruhe ist mir somit gut vertraut. Die Stadt liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Bundesland BW. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Stadt Calw auch in den Nachbarorten Bad Liebenzell, Althengstett, Gechingen, Wildberg, Neubulach, Bad Teinach-Zavelstein, Neuweiler, Bad Wildbad und Oberreichenbach tätig und habe in Baden-Württemberg, in der Region am Neckar seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Calw interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Calw und Baden-Württemberg.

Comments are closed.

© 2004 - 2020 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung