Immobilienbewertung in Brand-Erbisdorf

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Brand-Erbisdorf bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in der Bergstadt Brand-Erbisdorf, im Freistaat Sachsen tätig.

Brand-Erbisdorf

Juana Kreßner / pixelio.de

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Brand-Erbisdorf in Mittelsachsen. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsverwertbares Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Als Immobiliengutachter untersuche ich in Mittelsachsen, zwischen Freiberg und Annaberg-Buchholz, gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Landkreises Mittelsachsen im westlichen Freistaat Sachsen. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Die Immobilienwerte in der Stadt Brand-Erbisdorf entwickeln sich mit moderater Tendenz, wie der Immobiliengutachter feststellt.

Die Plattform Verivox berichtet, dass die Kaufpreise in Brand-Erbisdorf um durchschnittlich 5 Prozent unter den Vergleichspreisen im Kreis Mittelsachsen liegen. Die Durchschnittsmieten liegen denn auch unter den gesamtsächsischen Preisen. Im Durchschnitt liegen die Mietpreise in der Stadt Brand-Erbisdorf bei 6,03 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen mit 100 Quadratmetern Fläche kosten hier durchschnittlich 4,78 Euro pro Quadratmeter im Ver-gleich zu 7,00 Euro pro Quadratmeter in ganz Sachsen. Am Immobilienmarkt von Brand-Erbisdorf beobachten die Immobiliengutachter bei den Wohnungen noch deutlichere Preisunterschiede, der durchschnittliche Kaufpreis liegt bei 559,03 Euro pro Quadratmeter. Bei Wohnungen mit 60 Quad-ratmetern werden hier durchschnittlich 568,59 Euro pro Quadratmeter verlangt, im Vergleich zu 1.422,88 Euro pro Quadratmeter im gesamten Freistaat. Wohnungen mit einer Fläche von 100 Quadratmetern kosten in Brand-Erbisdorf durchschnittlich 657,90 Euro pro Quadratmeter, wäh-rend in ganz Sachsen durchschnittlich 2.892,52 Euro pro Quadratmeter üblich sind. Bei den Häu-sern zeigen sich moderatere Tendenzen. Häuser mit 100 Quadratmetern kosten in Brand-Erbisdorf durchschnittlich 1.448,00 Euro pro Quadratmeter, in ganz Sachsen sind es 1.742,96 Euro pro Quadratmeter.

Brand-Erbisdorf ist eine Große Kreisstadt im Landkreis Mittelsachsen des Bundeslandes Sachsen. Die Landschaft in der Umgebung von Brand-Erbisdorf ist bis heute vom Bergbau geprägt, dort beherrschen ehemalige Bergbauanlagen wie Abraumhalden und Kunstteiche das Bild.

Die Bergstadt Brand-Erbisdorf liegt im nordwestlichen Teil des Osterzgebirges zwischen den Tälern des Münzbaches und der Großen Striegis. Auf einer Fläche von 46,33 km² leben hier 9.640 Menschen, was einer Bevölkerungsdichte von 208 Einwohnern je Quadratkilometer entspricht. Oberbürgermeister von Brand-Erbisdorf ist seit dem Jahr 2007 der Kommunalpolitiker Martin Antonow. Die Stadt Brand-Erbisdorf hat ihren Besuchern einige architektonisch und historisch interessante Bauwerke zu bieten. Die evangelisch-lutherische Kirche stammt im Kern aus der Zeit um das Jahr 1300. Nach einem Brand im Jahre 1624 wurde die Pfarrkirche im gotischen Stil erneuert. Danach wurde sie noch mehrmals baulich umgestaltet. Zu den interessantesten Sehenswürdigkeiten im Inneren des Bauwerks gehört beispielsweise die Oehme-Orgel aus dem Jahre 1774. In der Bergbauschauanlage von Brand-Erbisdorf kann der Besucher frühneuzeitliche Bergbau- und Fördertechnik besichtigen. Das Museum Huthaus Einigkeit informiert über die Stadt- und Montanhistorie von Brand-Erbisdorf. Das Buttermilchtor von 1821 ist der Überrest eines ehemaligen Kunstgrabensystems. Zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt Brand-Erbisdorf gehört auch das historische Rathaus.

Brand-Erbisdorf verfügt über ein gut ausgestattetes Netz an öffentlichen Bildungseinrichtungen. Den Schülern der Stadt stehen eine Grundschule, eine Oberschule und ein Gymnasium zur Verfügung. Die beiden Förderschulen am Standort runden das allgemeine Bildungsangebot ab.

Einer der wichtigsten Arbeitgeber am Wirtschaftsstandort Brand-Erbisdorf ist die ostdeutsche Zweigniederlassung des Bauunternehmens Unglehrt GmbH & Co KG.

Die Firma hat ihren Hauptsitz im oberschwäbischen Memmingen und ist europaweit tätig. Die Geschichte des heutigen Industrieparks begann im Jahre 1914 mit den Elite Motorenwerken, die später vom Autohersteller Opel übernommen wurden. Aber auch der Tourismus spielt am Standort eine bedeutende Rolle. Ansonsten ist die Stadt Brand-Erbisdorf wirtschaftlich durch ihre breit gefächerte Branchenvielfalt geprägt. Beispielsweise sitzen 110 Unternehmen aus dem Bereich des Mittelstands am Standort. Die Zahl von 420 Arbeitsplätzen je 1000 Einwohnern liegt deutlich über dem Durchschnittswert für das Bundesland Sachsen.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich von Brand-Erbisdorf nur ca. 42 Kilometer entfernt.

Der Immobilienmarkt der Stadt Brand-Erbisdorf und von Mittelsachsen ist mir somit gut vertraut. Die Bergstadt im nordwestlichen Teil des Osterzgebirges liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Freistaat Sachsen. Als Immobiliengutachter bin ich neben Brand-Erbisdorf auch in den Nachbarorten Freiberg, Weißenborn, Lichtenberg, Großhartmannsdorf, Eppendorf und Oederan tätig und habe in Sachsen seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Brand-Erbisdorf und Mittelsachsen interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts (mobil unten) eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende (mobil unten) Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Brand-Erbisdorf und den Freistaat Sachsen.

Comments are closed.

© 2004 - 2020 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung