Immobilienbewertung in Bramsche

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Bramsche bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Bramsche in Niedersachsen tätig.

Bramsche

Barbara Thomas / pixelio.de

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Bramsche in der Region Osnabrück. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht im Bundesland Niedersachsen, zwischen Osnabrück und Vechta, gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region Osnabrück, im Südwesten des Bundeslandes. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Die Immobilienwerte in der Gemeinde Bramsche entwickeln sich im Vergleich zum geografischen Umfeld mit moderater Tendenz, wie der Immobiliengutachter feststellt.

Die Immobiliensparte der Vergleichsplattform Verivox berichtet, dass die Mietpreise in Bramsche um etwa 15 Prozent unter dem Niveau der Vergleichswerte des Kreises liegen. Die Mieten in der Gemeinde bleiben meist unter den durchschnittlichen Preisen des Bundeslandes. Im Durchschnitt liegen die Mietpreise in der Gemeinde Bramsche bei 5,52 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen mietet man in Bramsche im Allgemeinen zu günstigeren Preisen als im übrigen Niedersachsen. Wohnungen mit 60 Quadratmetern werden hier für durchschnittlich 5,69 Euro vermietet, ansonsten werden in Niedersachsen durchschnittliche Mietpreise von 7,34 Euro verlangt. Häuser mietet man in Bramsche ebenfalls zu günstigeren Preisen als sonst in Niedersachsen. Häuser mit 100 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 5,81 Euro, im Vergleich zu 7,84 Euro im ganzen Bundesland. Am Immobilienmarkt von Bramsche beobachten die Immobiliengutachter andere Trends. Der durchschnittliche Kaufpreis liegt bei 1.617,88 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen bekommt man in Bramsche zu höheren Preisen angeboten als im übrigen Niedersachsen. Wohnungen mit 60 Quadratmetern werden hier für durchschnittlich 2.613,69 Euro verkauft, in Niedersachsen sind es ansonsten 2.135,16 Euro. Häuser werden in Bramsche hingegen zu höheren Preisen verkauft als im gesamten Bundesland. Die Durchschnittspreise für Häuser mit 100 Quadratmetern liegen hier bei 1.636,08 Euro, im übrigen Niedersachsen werden 2.008,15 Euro bezahlt. Für Häuser mit 150 Quadratmetern werden hier durchschnittlich 1.787,85 Euro verlangt, in Niedersachsen sind es 1.889,17 Euro. Häuser mit einer Fläche von 200 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 1.393,21 Euro, im Vergleich zu 1.609,58 Euro im übrigen Bundesland.

Bramsche ist eine selbständige Gemeinde im Landkreis Osnabrück des Bundeslandes Niedersachsen. Im Südwesten grenzt das Gemeindegebiet an das Nachbarbundesland Nordrhein-Westfalen.

Bramsche liegt im Osnabrücker Land. Auf einer Fläche von 183,38 km² leben hier 31.110 Menschen, was einer Bevölkerungsdichte von 170 Einwohnern je Quadratkilometer entspricht. Oberbürgermeister der Gemeinde ist seit dem Jahr 2014 der Kommunalpolitiker Heiner Pahlmann von der SPD. Die Gemeinde Bramsche hat ihren Besuchern zahlreiche interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Die Kirche St. Martin wurde wohl im 9. Jahrhundert gegründet, die jetzige Bauform entstand in der Zeit um 1200. Die frühgotische St. Marienkirche im Ortsteil Üffeln wurde im Jahre 1292 erbaut. Die Kirche St. Johannis steht seit 1229 im Ortsteil Engter. Ihr Baustil ist von der romanisch-gotischen Übergangszeit geprägt. Das Kloster Malgarten wurde im Jahre 1175 von den Benediktinerinnnen gegründet und bestand bis 1803. Die Wasserburg Alt Barenaue wurde im 13. Jahrhundert errichtet. Das Schloss Neu Barenaue wurde im Jahre 1862 im englisch-herrschaftlichen Landhaus-Stil erbaut. Das Schloss Sögeln ist aus einem landtagsfähigen Gut hervorgegangen, das im Jahre 1323 erstmals urkundlich erwähnt wurde. Die Burg Schagen wurde wahrscheinlich im 12. Jahrhundert erbaut und ist heute nur noch eine Ruine. Die Steinburg im Ortsteil Hesepe entstand um 1540 aus der Zusammenführung von mehreren Bauernhöfen zu einem landtagsfähigen Gut. Auch die Burg Hesepe war ein landtagsfähiges Gut mit Ersterwähnung im Jahre 1402. Die Alte Post ist ein Fachwerk-Dielenhaus, das seine heutige Bauform im Jahre 1688 erhielt.

Bramsche verfügt über ein gutes Netz an öffentlichen Bildungseinrichtungen. Den Schülern der Gemeinde stehen acht Grundschulen, eine Hauptschule, eine Realschule, eine integrierte Gesamtschule und ein Gymnasium zur Verfügung. Eine Förderschule, eine sonderpädagogische Schule und eine Freie Waldorfschule am Ort runden das allgemeine Bildungsangebot der Gemeinde ab.

Bramsche ist über eine Anschlussstelle zur Bundesautobahn A1 von Heiligenhafen nach Saarbrücken in das deutsche Fernstraßennetz eingebunden.

Diese Trasse kreuzt sich auf dem Gemeindegebiet mit den Bundesstraßen B68 von Cloppenburg nach Warburg und B218 von Fürstenau nach Bohmte. Der Bahnhof Bramsche liegt an der Schienenstrecke von Osnabrück nach Oldenburg mit Abzweigung zur Bahnstrecke nach Delmenhorst. Es gibt weitere Verbindungen in die Städte Bremen und Wilhelmshaven. Der öffentliche Nahverkehr wird ansonsten mit Bussen bedient. Es bestehen Busverbindungen nach Fürstenau, Wallenhorst, Osnabrück und Damme. Ganz in der Nähe von Bramsche liegt der Flugplatz Achmer. Die nächstgelegenen internationalen Flughäfen sind Münster-Osnabrück und Bremen.

Die Gemeinde Bramsche hat sich seit der Gebiets- und Verwaltungsreform der Jahre 1971 und 1972 zu einem attraktiven Wirtschaftsstandort entwickelt.

Der Standort hat rund 9.500 sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze und rund 2.000 Gewerbebetriebe zu bieten. Hier haben sich einige überregional bekannte und international agierende Unternehmen angesiedelt. Zu den wichtigen Arbeitgebern der Gemeinde gehören beispielsweise Duni, Heytex, Essex, Remondis und die Unternehmen der Rasch-Gruppe. In Bramsche hat beispielsweise die Tapetenfabrik Gebr. Rasch ihren Sitz, die zu den führenden Tapetenherstellern Deutschlands zählt. Darüber hinaus sind zahlreiche kleinere und mittelständische Firmen am Standort Bramsche ansässig. Zu den größten Arbeitgebern der Gemeinde zählt das französische Unternehmen Nexans SA. Dabei handelt es sich um einen der drei größten Kabelhersteller der ganzen Welt.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich u.a. in Düsseldorf und ist von Bramsche ca. 190 Kilometer entfernt

Der Immobilienmarkt der Gemeinde Bramsche und der Region Osnabrück ist mir dennoch gut vertraut. Die Gemeinde liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Bundesland Niedersachsen. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Gemeinde Bramsche auch in den Nachbarorten Alfhausen, Ankum, Bad Essen, Bad Iburg, Bad Laer, Bad Rothenfelde, Badbergen, Belm, Berge, Bersenbrück, Bippen, Bissendorf, Bohmte, Dissen am Teutoburger Wald, Eggermühlen, Fürstenau, Gehrde, Georgsmarienhütte, Glandorf, Hagen am Teutoburger Wald, Hasbergen, Hilter am Teutoburger Wald, Kettenkamp, Melle, Menslage, Merzen, Neuenkirchen, Nortrup, Ostercappeln, Quakenbrück, Rieste, Voltlage und Wallenhorst tätig und habe in Niedersachsen, in der Region des Ballungsraums Osnabrück/Bielefeld seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Bramsche interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Bramsche und Niedersachsen.

Comments are closed.

© 2004 - 2018 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung