Immobiliengutachter Bottrop

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Bottrop bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Bottrop in der Metropolregion Rhein-Ruhr tätig.

Bottrop

Bredehorn.J / pixelio.de

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Bottrop im Ruhrgebiet. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht im Ruhrgebiet, zwischen Oberhausen und Gladbeck, gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region Rhein-Ruhr im Nordwesten Nordrhein-Westfalens. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Die Immobilienwerte in der Stadt Bottrop entwickeln sich mit moderater Tendenz, wie der Immobiliengutachter feststellt.

Die Plattform Verivox berichtet, dass die Mietpreise von Bottrop in etwa den Vergleichswerten des gleichnamigen Kreises entsprechen. Die Mieten der Stadt bleiben durchweg unter den Durchschnittspreisen des Bundeslandes. Im Durchschnitt liegen die Mietpreise in der Stadt Bottrop bei 6,56 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen mit 60 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 6,40 Euro, der nordrhein-westfälische Vergleichspreis liegt bei 7,12 Euro. Wohnungen mit 100 Quadratmetern werden in Bottrop für durchschnittlich 6,51 Euro vermietet, in Nordrhein-Westfalen sind es 8,01 Euro. Die teuersten Wohnungsmietpreise findet man mit 6,99 Euro im Stadtteil Kirchhellen-Mitte vor, am günstigsten mietet man Wohnungen mit 5,90 Euro in Batenbrock-Nord. Häuser mit 150 Quadratmetern kosten in Bottrop durchschnittlich 7,16 Euro, in Nordrhein-Westfalen sind es ansonsten 8,41 Euro. Am Immobilienmarkt von Bottrop beobachten die Immobiliengutachter ähnliche Trends. Der durchschnittliche Kaufpreis liegt bei 3.087,55 Euro pro Quadratmeter. Für Wohnungen mit 60 Quadratmetern sind hier Durchschnittspreise von 1.578,82 Euro üblich, in ganz Nordrhein-Westfalen werden durchschnittlich 1.792,83 Euro erhoben. Wohnungen mit 100 Quadratmetern kosten in Bottrop durchschnittlich 2.047,63 Euro, in Nordrhein-Westfalen sind es ansonsten 2.587,69 Euro. Am teuersten werden Wohnungen mit 2.648,72 Euro in Kirchhellen-Mitte verkauft, am günstigsten kauft man mit 1.293,52 Euro im Stadtteil Lehmkuhle. Häuser mit 200 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 1.577,04 Euro, in ganz Nordrhein-Westfalen sind es 1.996,13 Euro. Die teuersten Häuser werden mit 3.619,03 Euro im Stadtteil Süd-West verkauft, die günstigsten Preise findet man mit 1.670,39 Euro im Stadtteil Nord-Ost.

Bottrop ist eine kreisfreie Großstadt im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Die Stadt liegt im nördlichen Teil der Metropolregion Rhein-Ruhr und am südlichen Rand des Naturparks Hohe Mark-Westmünsterland.

Die Stadt Bottrop liegt an den hügeligen Ausläufern des Recklinghäuser Landrückens. Auf einer Fläche von 100,61 km² leben hier 117.143 Menschen, was einer Bevölkerungsdichte von 1.164 Einwohnern je Quadratkilometer entspricht. Oberbürgermeister von Bottrop ist seit 2009 der Kommunalpolitiker Bernd Tischler von der SPD. Das Wahrzeichen der Stadt liegt auf einem Aussichtspunkt hoch über den Dächern von Bottrop. Der Tetraeder ist ein begehbarer Aussichtsturm, der die Form einer dreiseitigen Pyramide hat und weithin sichtbar ist. Die Stahlkonstruktion überragt die Umgebung um etwa 90 Meter, zudem steht der Tetraeder auch noch auf der hohen Halde, einer ungefähr 120 Meter hohen Kuppe. Ein weiteres Wahrzeichen der Stadt ist das im Jahr 1916 im Stil der Neorenaissance erbaute Rathaus. Weitere interessante Profanbauwerke sind beispielsweise das spätbarocke Schloss Beck aus dem Jahr 1777, die im Jahr 1895 erbaute Alte Apotheke und die neugotische Villa Dickmann, erbaut von 1901 bis 1903. Der Malakov-Turm aus dem Jahr 1872 ist als letztes Ensemble seiner Art ein weltweit einzigartiges Industriedenkmal. Heute hat die historische Gesellschaft der Stadt hier ihren Sitz. Sehenswerte sakrale Gebäude sind beispielsweise die St. Cyriakus Propstei aus dem Jahre 1862 und die 1884 erbaute Martinskirche.

Bottrop verfügt über ein sehr gut ausgestattetes Netz an öffentlichen Bildungseinrichtungen. Den Schülern der Stadt stehen 27 Grundschulen, drei Gemeinschaftshauptschulen, zwei Gesamtschulen, drei Realschulen und drei Gymnasien zur Verfügung. Die fünf Förderschulen am Ort vervollständigen das allgemeine Bildungsangebot. Studieren kann man in der Stadt an der Hochschule Ruhr West, die hier einen ihrer beiden Standort unterhält. Außerdem betreibt die Fernuniversität Hagen in Bottrop eine ihrer Dependancen.

Bottrop ist in alle Richtungen an das deutsche Fernstraßennetz angebunden. Hier verlaufen die Bundesautobahnen A2 von Oberhausen nach Berlin, die A31 von Bottrop nach Emden und die A42 von Dortmund nach Kamp-Lintfort.

Außerdem führt die Bundesstraße B224 auf ihrem Weg von Essen nach Gladbeck durch Bottrop. Die Bottroper Bahnhöfe verbinden die Bürger mit den Städten Gelsenkirchen, Hamm, Feldhausen, Gladbeck und Dortmund. Die S-Bahn S9 fährt alle 20 Minuten nach Wuppertal. Im Stadtgebiet kommt man überall mit dem Bus an sein Ziel. Die nächstgelegenen internationalen Flughäfen befinden sich in Dortmund und Düsseldorf. In Bottrop selbst kann man vom Flugplatz Schwarze Heide in die Luft abheben.

Die Stadt Bottrop hat im Jahr 2010 einen Wettbewerb des Initiativkreises Ruhr gewonnen und ist seitdem Innovation City Ruhr. Die Ausschreibung hatte das Ziel, den CO2-Ausstoß bis zum Jahr 2020 zu halbieren. In Bottrop gibt es noch eine aktive Zeche, das Bergwerk Prosper-Haniel. Geprägt wird der Standort heutzutage aber von seinen mittelständischen Unternehmen. Hier werden Verpackungen, Industrieequipment, Türen, Küchen und Leuchten produziert. Durch seine günstige Verkehrslage konnte Bottrop auch zahlreiche Logistikunternehmen anlocken. Bekannte Firmen wie beispielsweise Netto oder Deichmann betreiben hier ihre Logistikzentren. Auch der Lebensmittelbereich ist in Bottrop gut vertreten, durch bekannte Unternehmen wie etwa Mengede Frischeprodukte, Feinkost Nadler oder Homann. Einer der wichtigsten Arbeitgeber der Stadt ist der weltweit größte Tuningbetrieb Brabus. Noch mehr Mitarbeiter beschäftigt nur die MC-Bauchemie, die Spezialchemikalien für den Baubereich herstellt. Weitere bedeutende Unternehmen mit Hauptsitz in Bottrop sind die Eurovia Teerbau, die TSR Recycling und die seepex GmbH. Die Stadt steht auf ihrem Weg zum wirtschaftlichen Strukturwandel gut da. Im Jahr 2013 lag sie mit einer Arbeitslosenquote von 8,7 Prozent unter dem Durchschnitt des Ruhrgebietes.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich von Bottrop nur ca. 48 Kilometer entfernt.

Der Immobilienmarkt der Stadt Bottrop und der Region Rhein-Ruhr ist mir somit gut vertraut. Die Stadt liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Stadt Bottrop auch in den Nachbarorten Schermbeck im Kreis Wesel, Dorsten, Gladbeck im Kreis Recklinghausen, Essen, Oberhausen und Dinslaken tätig und habe im Ruhgebiet und im nördlichen NRW seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Bottrop interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Bottrop und das Ruhrgebiet.

Comments are closed.

© 2004 - 2018 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung