Immobilienbewertung in Borna

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Borna bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Borna, im Ballungsraum Leipzig tätig.

Borna

Marco Barnebeck / pixelio.de

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Borna in Sachsen. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsverwertbares Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Als Immobiliengutachter untersuche ich in der großen Kreisstadt am südlichen Rand von Leipzig, zwischen Markkleeberg und Altenburg, gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Landkreises Leipzig im nordwestlichen Freistaat Sachsen. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Die Immobilienwerte in der Stadt Borna entwickeln sich mit moderater Tendenz, wie der Immobi-liengutachter feststellt.

Die Plattform Verivox berichtet, dass die Mietpreise in Borna um durchschnittlich 50 Prozent unter den Vergleichspreisen im Kreis Leipzig liegen. Die Durchschnittsmie-ten für liegen denn auch durchweg unter den gesamtsächsischen Preisen. Im Durchschnitt liegen die Mietpreise in der Stadt Borna bei 4,63 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen mit 60 Quadrat-metern Fläche kosten hier durchschnittlich 4,51 Euro pro Quadratmeter im Vergleich zu 5,67 Euro pro Quadratmeter in ganz Sachsen. Auch Häuser mietet man in Borna günstiger als im übrigen Bundesland. Für 100 Quadratmeter bezahlt man hier durchschnittlich 6,02 Euro pro Quadratmeter, während in ganz Sachsen nur 7,47 pro Quadratmeter verlangt werden. Am Immobilienmarkt von Borna beobachten die Immobiliengutachter noch deutlichere Preisunterschiede, der durchschnitt-liche Kaufpreis liegt bei 1.611,89 Euro pro Quadratmeter. Bei Wohnungen mit 60 Quadratmetern werden hier durchschnittlich 646,29 Euro pro Quadratmeter verlangt, im Vergleich zu 1.422,88 Euro pro Quadratmeter im gesamten Freistaat. Bei den Häusern zeigen sich moderatere Tenden-zen. Häuser mit 100 Quadratmetern kosten in Borna durchschnittlich 1.647,01 Euro pro Quadrat-meter, in ganz Sachsen sind es 1.742,96 Euro pro Quadratmeter. Für Häuser mit 150 Quadratme-tern liegen die Preise in Borna bei durchschnittlich 1.679,40 Euro pro Quadratmeter im Vergleich zu 1.596,49 Euro pro Quadratmeter im übrigen Bundesland.

Borna ist der Verwaltungssitz im Landkreis Leipzig des Bundeslandes Sachsen. Die Stadt gehört zur Metropolregion Mitteldeutschland und liegt in der südlichen Leipziger Tieflandsbucht.

Borna liegt rund 30 Kilometer südlich von Leipzig. Auf einer Fläche von 62,44 km² leben hier 19.319 Menschen, was einer Bevölkerungsdichte von 309 Einwohnern je Quadratkilometer entspricht. Oberbürgermeisterin von Borna ist seit dem Jahr 2008 die Kommunalpolitikerin Simone Luedtke von den Linken. Die Stadt Borna hat ihren Besuchern einige architektonisch und historisch interessante Bauwerke zu bieten. Am Markplatz kann man das Rathaus aus dem Jahre 1676 sehen. Das Bürgerhaus Golderner Stern war einst ein Gasthaus und wurde im Jahre 1675 erstmals urkundlich erwähnt. Von der ehemaligen Stadtmauer sind nur noch Reste erhalten, darunter ist das einzig verbliebene Stadttor, das Reichstor aus dem Jahre 1723. Der Volksplatz Borna bietet eine Freilichtbühne für beinahe 10.000 Zuschauer und ist im Stile eines Amphitheaters angelegt. Hier steht die größte feststehende Filmwand von ganz Europa. Am Fluss kann man die historische Neuholländemühle Wyhra besichtigen. Teile der Stadtkirche St. Martin gehen auf das 13. Jahrhundert zurück. Eingeweiht wurde sie im Jahre 1456. Die Kirche beeindruckt unter anderem mit ihrem spätgotischen Flügelaltar. Eine Besonderheit in Borna ist die romanische Emmauskirche, die ehemals in Heuersdorf stand. Als der Ort durch den Tagebau zerstört wurde, transportierte man die gesamte Kirche nach Borna und rettete so dieses wertvolle Kulturgut aus dem 13. Jahrhundert. Die Kunigundenkirche ist eine romanische Basilika und eine der frühesten Backsteinbauten von Mitteldeutschland.

Borna verfügt über ein gut ausgestattetes Netz an öffentlichen Bildungseinrichtungen. Den Schülern der Stadt stehen drei Grundschulen, eine Oberschule und ein Gymnasium zur Verfügung. Zwei Förderschulen runden das allgemeine Bildungsangebot des Standorts ab.

Etwa hundert Jahre lang beherrschte die Braunkohle-Industrie den Wirtschaftsstandort Borna. Nach der Wende wurden die meisten Betriebe geschlossen, weil sie sich als unrentabel erwiesen hatten.

Der größte Arbeitgeber am Standort ist heute das Klinikum Borna. Das Krankenhaus gehört zu den Sana Kliniken Leipziger Land und beherbergt unter anderem die erste Abteilung für Naturheilkunde in ganz Ostdeutschland. Darüber hinaus hat der Wirtschaftsstandort Borna das weltweit modernste Solarkraftwerk zu bieten. Seit 2006 erzeugen hier 438 Kollektoren mittels Computersteuerung insgesamt 3,44 Megawatt Leistung. Damit werden rund 1.800 Haushalte elektrisch versorgt.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich von Borna nur ca. 120 Kilometer entfernt.

Der Immobilienmarkt der Stadt Borna und von Nordwestsachsen ist mir somit gut vertraut. Die im Nordsächsischen Platten- und Hügelland befindliche Stadt im Ballungsraum Leipzig liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Freistaat Sachsen. Als Immobiliengutachter bin ich neben Borna auch in den Nachbarorten Neukieritzsch, Rötha, Kitzscher, Neukieritzsch, Frohburg, Regis-Breitingen, Haselbach, Treben und Fockendorf tätig und habe in Sachsen seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in der Stadt Borna interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts (mobil unten) eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende (mobil unten) Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Borna und den Landkreis Leipzig.

Comments are closed.

© 2004 - 2020 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung