Immobilienbewertung in Baunatal

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Baunatal bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Baunatal in Hessen tätig.

Baunatal

Foto M. Kirchner

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Baunatal in Nordhessen. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsverwertbares Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht in Hessen, zwischen Fritzlar und Kassel, gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region Nordhessen, in der region Kassel. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Die Immobilienwerte in der Stadt Baunatal entwickeln sich im Vergleich zum geografischen Umfeld mit moderater Tendenz, wie der Immobiliengutachter feststellt.

Die Immobiliensparte der Vergleichsplattform Verivox berichtet, dass die Mietpreise in Baunatal um etwa 15 Prozent unter dem Niveau der Vergleichswerte des Landkreises liegen. Die Mieten in der Stadt liegen ebenfalls unter den durchschnittlichen Preisen des Bundeslandes. Im Durchschnitt liegen die Mietpreise in der Stadt Baunatal bei 5,84 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen mietet man in Baunatal im Allgemeinen günstiger als im übrigen Hessen. Wohnungen mit 60 Quadratmetern werden hier für durchschnittlich 6,64 Euro vermietet, im übrigen Bundesland sind es 10,84 Euro. Wohnungen mit einer Fläche von 100 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 6,71 Euro, im Vergleich zum Hessenischen Durchschnittspreis von 10,40 Euro. Häuser mietet man in Baunatal ebenfalls günstiger als im übrigen Bundesland. Häuser mit 100 Quadratmetern Fläche kosten hier durchschnittlich 7,31 Euro, im Vergleich zu 9,88 Euro sonst in Hessen. Am Immobilienmarkt von Baunatal beobachten die Immobiliengutachter ähnliche Trends. Der durchschnittliche Kaufpreis liegt bei 1.659,06 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen bekommt man in Baunatal zu günstigeren Preisen angeboten als im übrigen Hessen. Für Wohnungen mit 100 Quadratmetern werden hier durchschnittlich 2.523,64 Euro erhoben, im übrigen Bundesland sind es 3.612,30 Euro. Häuser werden in Baunatal ebenfalls zu niedrigeren Preisen verkauft als in gesamt Hessen. Häuser mit 100 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 2.007,43 Euro, in Hessen sind es ansonsten 2.487,55 Euro. Der Kaufpreis für Häuser mit 150 Quadratmetern beträgt in Baunatal durchschnittlich 1.708,80 Euro, im Vergleich zu 2.516,06 Euro in ganz Hessen. Für Häuser mit 200 Quadratmetern werden hier durchschnittlich 1.884,50 Euro verlangt, im sonstigen Bundesland sind es 2.483,30 Euro.

Baunatal ist eine Stadt im Landkreis Kassel des Bundeslandes Hessen. Das Stadtgebiet erstreckt sich unmittelbar im Süden von Kassel.

Die Stadt Baunatal liegt im Tal der Fulda. Auf einer Fläche von 38,26 km² leben hier 27.704 Menschen, was einer Bevölkerungsdichte von 724 Einwohnern je Quadratkilometer entspricht. Oberbürgermeister von Baunatal war bis zu seinem Tod im Mai 2018 der Kommunalpolitiker Manfred Schaub von der SPD. Die Stadt Baunatal hat ihren Besuchern einige interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Die berühmte Märchenerzählerin Dorothea Viehmann ist hier geboren, sie war eine der wichtigsten Quellen für die Gebrüder Grimm. Ihr Geburtshaus im Dorf Niederzwehren ist Teil der Deutschen Märchenstraße. Sehenswert ist aber auch der Hünstein im Stadtteil Großenritte. Der Menhir ist ein Kulturdenkmal und war im 4. und 3. Jahrtausend vor Christus der Mittelpunkt einer rituellen Versammlungsstätte. Das ehemalige Forsthaus stammt aus dem Jahre 1860. Die evangelische Kirche wurde 1881 erbaut. Sehenswert sind auch die historischen Ortskerne von Altenritte und Großenritte mit ihren beeindruckenden Fachwerkhäusern. Der Stadtteil Hertingshausen kann ebenfalls mit einem sehenswerten historischen Ortskern aufwarten, die dortige Kirche St. Barbara zu Hertighusen stammt von 1857. Im historischen Ortskern von Kirchbauna sieht man unter anderem die evangelische Kirche aus dem Jahre 1773. Im Stadtmuseum kann man sich über die Geschichte der Stadt im 20. Jahrhundert informieren. Es liegt im Stadtteil Altenritte. Dort kann man auch das Heimatmuseum Hessenstube besuchen. Hier wird die Geschichte der Landwirtschaft und des Handwerks im 19. Jahrhundert dokumentiert.

Baunatal verfügt über ein gutes Netz an öffentlichen Bildungseinrichtungen. Den Schülern der Stadt stehen vier Grundschulen, eine kooperative Gesamtschule und eine integrierte Gesamtschule zur Verfügung. Die beiden Förderschulen am Ort runden das allgemeine Bildungsangebot ab.

Die Stadt Baunatal ist über die Bundesautobahnen A7 von Handewitt nach Füssen, A44 von Aachen nach Waldkappel und A49 von Kassel nach Neuental in das deutsche Fernstraßennetz eingebunden.

Über die Schiene ist der Standort mit dem Straßenbahnnetz der Stadt Kassel verbunden. Über die RegionTram Kassel bestehen Anschlussmöglichkeiten zur Main-Weser-Bahn und zur Friedrich-Wilhelms-Nordbahn. Der öffentliche Nahverkehr wird ansonsten mit Bussen bedient. Die nächstgelegenen Flughäfen sind Dortmund und Frankfurt am Main.

Noch heute ist das Volkswagenwerk mit seinen rund 13.000 Mitarbeitern der weitaus größte Arbeitgeber am Wirtschaftsstandort Baunatal. Einst hat die Ansiedlung des Werkes zur Gründung der Stadt geführt.

Hier werden jährlich rund drei Millionen Getriebe hergestellt. Außerdem fertigt das Baunataler Werk Getriebegehäuse, Abgasanlagen, Dieselpartikelfilter und diverse Pressteile. Darüber hinaus sitzt die Volkswagen Original Teile Logistik am Standort Baunatal. Im Dunstkreis des Volkswagenwerkes haben sich im Laufe der Zeit viele Automobilzulieferer in der Stadt angesiedelt. Ein wichtiger Arbeitgeber für den Standort ist aber auch die Hütt-Brauerei Bettenhäuser GmbH & Co KG. Die mittelständische Privatbrauerei wurde bereits im Jahre 1752 gegründet und braut bis heute jährlich rund 67.500 Hektoliter Bier am Standort Baunatal.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich u.a. in Gummersbach und ist von Baunatal nur ca. 200 Kilometer entfernt

Der Immobilienmarkt der hessischen Stadt Baunatal und des Regierungsbezirks Kassel ist mir somit gut vertraut. Die Stadt liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Bundesland Hessen. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Gemeinde Baunatal auch in den Nachbarorten Schauenburg, Kassel, Fuldabrück, Guxhagen, Edermünde und Niedenstein im Schwalm-Eder-Kreis tätig und habe in Hessen, in der Region Nordhessen seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Baunatal interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Baunatal und Hessen.

Comments are closed.

© 2004 - 2020 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung