Immobiliengutachter Bad Münstereifel

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Bad Münstereifel bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Bad Münstereifel im Kreis Euskirchen tätig.

Bad Münstereifel

Thomas Max Müller / pixelio.de

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Bad Münstereifel im Rheinland. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht in der Zülpicher Börde am Nordrand der Eifel gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region zwischen Bonn und Aachen im Südwesten Nordrhein-Westfalens. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Der Immobilienmarkt der Stadt Bad Münstereifel zeigt, laut Aussage der Immobiliengutachter, deutlich niedrigere Immobilienwerte auf als der Immobilienmarkt der nahegelegenen Städte Köln und Bonn.

Von Preiserhöhungen blieb der städtische Immobilienmarkt im Vorjahr dennoch nicht verschont. Die Immobilienwerte sind in der Gegend im Betrachtungszeitraum bis um rund 9 Prozent gestiegen. Betrachtet der Immobiliengutachter die Preisentwicklung von hiesigen Bestandswohnungen, so fällt ihm eine Veränderungsrate von knapp 9 Prozent auf. Nur leicht gestiegen sind die Immobilienwerte regionaler Ein- und Zweifamilienhäuser. Städtische Bestandshäuser sind aktuell circa 6 Prozent teurer als noch im Vorjahr. Auch die Kaufpreise neuer Immobilien dieser Art sind im Ort um rund 5 Prozent in die Höhe geklettert. Ein Einfamilienhaus in einer durchschnittlichen Wohnlage der Stadt fordert derzeit einen Kaufpreis von rund 1.400 Euro pro Quadratmeter. Neue Immobilien, die am lokalen Immobilienmarkt als Ein- oder Zweifamilienhaus angeboten werden, sind für den Immobiliengutachter mit einem ungefähren Quadratmeterpreis von 1.600 Euro ersichtlich. Vergleichsweise hoch sind die Immobilienwerte örtlicher Eigentumswohnungen, die als Neubauobjekt ausgewiesen sind. Ein Quadratmeter dieser Immobilien weist derzeit einen Kaufpreis von circa 2.050 Euro auf. Deutlich erschwinglicher sind dagegen städtische Bestandswohnungen. Hier eruiert der Immobiliengutachter aktuell einen Kaufpreis von rund 1.450 Euro je Quadratmeter Wohnfläche. Die Mieten blieben in den vergangenen Monaten in der Stadt beinahe unverändert. Lediglich die Mietpreise städtischer Bestandswohnungen sind um circa 6 Prozent gestiegen. Je nach Wohnlage fordert eine bestehende Mietwohnung im Ort derzeit Quadratmeterpreise zwischen etwa 4,80 Euro und 6,80 Euro. Der Mietpreis regionaler Neubauwohnungen liegt aktuell zwischen ungefähr 6,50 Euro und 7,50 Euro pro Quadratmeter. Interessenten städtischer Miethäuser in Form eines Ein- oder Zweifamilienhauses müssen gegenwärtig mit Mietpreisen zwischen etwa 5,50 Euro und 7 Euro pro Quadratmeter kalkulieren. Augenblicklich bietet der regionale Immobilienmarkt ein sehr großes Angebot an bestehenden Immobilien. Kunden haben hier derzeit die Wahl zwischen ungefähr 750 Bestandshäusern und 15 neuen Immobilien.

Bad Münstereifel schreibt eine interessante Geschichte. Sehr sehenswert sind die Bauwerke der Stadt, von denen einige gut erhalten geblieben sind.

Ein eindrucksvolles Beispiel dafür ist die Stadtmauer, die sich beinahe vollständig in ihrem Ursprung zeigt. Die restaurierte Stadtumwehrung setzt sich aus den Heisterbacher Tor, dem Orchheimer Tor, dem Werther Tor und dem Johannistor zusammen. Die hiesige Stadtmauer ist bereits über 700 Jahre alt. Die Mauer umrahmt einen historischen Stadtkern, der in Besitz zahlreicher denkmalgeschützter Häuser ist. Einen Besuch wert ist unter anderem die romanische Kirche namens St. Chrysanthus und Daria aus dem Jahr 1100. Die einstige Stiftskirche präsentiert sich als romanische Basilika, die in ihrer Bausubstanz ebenfalls gut erhalten geblieben ist. Im Inneren der Kirche bekommen Besucher mitunter einen Taufstein aus dem Jahre 1619 und eine Orgel aus dem 19. Jahrhundert zu Gesicht.

Der Erholungsort Bad Münstereifel in der südlichen Region von Nordrhein-Westfalen zählt heute knapp 18.000 Einwohner. Etwa 7.000 von ihnen sind im Stadtzentrum, dem Kernort, zu Hause.

Die restlichen 11.000 Menschen verteilen sich auf die 51 Weiler und Stadtteile des Ortes. Das rund 151 Quadratkilometer große Stadtgebiet ist im mittleren Osten des Kreises Euskirchen platziert. Der Ort weist folglich eine vergleichsweise niedrige Bevölkerungsdichte auf. Die im Regierungsbezirk Köln gelegene Stadt erfreut sich zudem seit 1974 an den Status als „staatlich erkanntes Kneipp-Heilbad“. Jährlich besuchen viele Urlauber, insbesondere aus dem Raum Düsseldorf, Bonn und Köln, den nordrhein-westfälischen Erholungsort. Die Stadt, welche im Münstereifeler Wald eingebettet ist, ist circa zehn Kilometer von der Kreisstadt Euskirchen entfernt. Rund 30 Kilometer trennen den Ort von der Bundesstadt Bonn, welche im Schnitt 320.000 Einwohner zählt. Das Stadtareal, das Höhenlagen von bis zu knapp 586 Metern aufzeigt, wird von dem Fluss Erft durchquert. Als höchste Erhebung der Stadt gilt der 586 Meter hohe Michelsberg, der ein Teil des Ahrgebirges ist. Etwa 60 Prozent des Stadtgebiets nehmen Waldflächen ein. Durch die Mittelgebirgslandschaft der Region ziehen sich zudem zahlreiche ausgebaute Wanderwege. Das naturreiche Kneipp-Heilbad grenzt im Osten und Süden an das Bundesland Rheinland-Pfalz und seine Gemeinden Altenahr sowie Adenau. Die Kreisstadt Euskirchen gilt als der nördliche Nachbar des Erholungsortes. Im Westen teilt sich die 18.000-Einwohnerstadt mit der Stadt Mechernich eine Grenze. An das südwestliche Stadtareal grenzt die Gemeinde Nettersheim.

Die Einwohner des beliebten Kurortes profitieren von vielerlei Vorzügen. Das romantische Städtchen an der Erft vermittelt Postkarten-Idylle. Rund um die mit Fachwerkhäusern geschmückte Innenstadt erstrecken sich weitläufige Waldgebiete. Die Symbiose aus unberührter Natur und städtischem Charakter ist das Besondere an dem Kneipp-Heilbad. Die Fußgängerzone im Kernort ist mit ihren vielen gemütlichen Cafés ebenfalls attraktiv.

Für Bad Münstereifel als Gewerbestandort sprechen zahlreiche Gründe. Nicht nur, dass etwa 2 Millionen Urlauber im Jahr die hiesige Wirtschaft ankurbeln. Auch das ausgezeichnete Erholungsangebot und die vielen motivierten Arbeitskräfte sichern die Wirtschaft im Ort. Der Einzelhandelsumsatz liegt in Bad Münstereifel mit einem Wert von etwa 99 nur knapp unter dem Bundesdurchschnitt.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich mit seiner Kölner Nebenstelle von Bad Münstereifel nur ca. 54 Kilometer entfernt.

Der Immobilienmarkt der Stadt Bad Münstereifel und des Rheinlandes ist mir somit gut vertraut. Die Stadt liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Stadt Bad Münstereifel auch in den Nachbarorten Nettersheim, Mechernich, Euskirchen, Rheinbach, Rheinland-Pfalz, Altenahr und Adenau tätig und habe im Rheinland und im Südwesten von NRW seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Bad Münstereifel interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Bad Münstereifel und den Kreis Euskirchen.

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung