Author Archives admin

Immobilienbewertung in Bad Neuenahr-Ahrweiler

12. Oktober 2018
/ / /
Comments Closed

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Bad Neuenahr-Ahrweiler bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Bad Neuenahr-Ahrweiler in Rheinland-Pfalz tätig.

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Siegbert Pinger / pixelio.de

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Bad Neuenahr-Ahrweiler linksrheinisch an der Ahr. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht im Bundesland Rheinland-Pfalz, zwischen Euskirchen und Andernach, gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Ahrtals, im Norden des Bundeslandes. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Die Immobilienwerte in der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler entwickeln sich im Vergleich zum geografischen Umfeld mit moderater Tendenz, wie der Immobiliengutachter feststellt.

Die Immobiliensparte der Vergleichsplattform Verivox berichtet, dass die Mietpreise in Bad Neuenahr-Ahrweiler um etwa 10 Prozent über dem Niveau der Vergleichswerte des Landkreises liegen. Die Mieten in der Stadt liegen ebenfalls über den durchschnittlichen Preisen des Bundeslandes. Im Durchschnitt liegen die Mietpreise in der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler bei 7,92 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen mietet man in Bad Neuenahr-Ahrweiler im Allgemeinen teurer als im übrigen Rheinland-Pfalz. Wohnungen mit 60 Quadratmetern werden hier für durchschnittlich 8,76 Euro vermietet, im übrigen Bundesland sind es 7,99 Euro. Wohnungen mit einer Fläche von 100 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 7,54 Euro, im Vergleich zum Rheinland-Pfalzischen Durchschnittspreis von 7,49 Euro. Häuser mietet man in Bad Neuenahr-Ahrweiler ebenfalls zu höheren Preisen als im übrigen Bundesland. Häuser mit 150 Quadratmetern Fläche kosten hier durchschnittlich 8,63 Euro, im Vergleich zu 7,64 Euro sonst in Rheinland-Pfalz. Am Immobilienmarkt von Bad Neuenahr-Ahrweiler beobachten die Immobiliengutachter ähnliche Trends. Der durchschnittliche Kaufpreis liegt bei 2.406,22 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen bekommt man in Bad Neuenahr-Ahrweiler zu höheren Preisen angeboten als im übrigen Rheinland-Pfalz. Wohnungen mit einer Fläche von 60 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 3.049,55 Euro, im Vergleich zu 2.353,66 Euro in ganz Rheinland-Pfalz. Für Wohnungen mit 100 Quadratmetern werden hier durchschnittlich 3.029,31 Euro erhoben, im übrigen Bundesland sind es 2.634,90 Euro. Häuser werden in Bad Neuenahr-Ahrweiler ebenfalls teurer verkauft als in gesamt Rheinland-Pfalz. Häuser mit 100 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 2.573,22 Euro, in Rheinland-Pfalz sind es ansonsten 1.974,59 Euro. Der Kaufpreis für Häuser mit 150 Quadratmetern beträgt in Bad Neuenahr-Ahrweiler durchschnittlich 2.110,76 Euro, im Vergleich zu 1.854,21 Euro in ganz Rheinland-Pfalz. Für Häuser mit 200 Quadratmetern werden hier durchschnittlich 2.179,37 Euro verlangt, im sonstigen Bundesland sind es 1.625,31 Euro.

Bad Neuenahr-Ahrweiler ist eine verbandsfreie Stadt im Landkreis Ahrweiler des Bundeslandes Rheinland-Pfalz. Das staatlich anerkannte Heilbad ist von den Höhen des Ahrgebirges umgeben.

Die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler liegt im Ahrtal. Auf einer Fläche von 63,4 km² leben hier 27.844 Menschen, was einer Bevölkerungsdichte von 439 Einwohnern je Quadratkilometer entspricht. Oberbürgermeister von Bad Neuenahr-Ahrweiler ist seit 2010 der Kommunalpolitiker Guido Orthen von der CDU. Die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler hat ihren Besuchern einige sehr interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Die sogenannte Römervilla ist die Ausgrabungsstätte eines römischen Herrenhauses des 2. oder 3. Jahrhunderts. Im Stadtteil Ahrweiler kann man zahlreiche historische Fachwerkhäuser entdecken, die aufwändig restauriert worden sind. Auch die mittelalterliche Stadtmauer ist noch gut erhalten. Die vier Stadttore stehen alle noch. Im Mittelalter gab es hier sieben Adelshöfe, von denen bis heute zwei erhalten geblieben sind, der Blankartshof und der Deutsche Hof. Darüber hinaus gibt es noch die beiden Klosterhöfe Prümer Hof und Rodderhof. Im Stadtteil Bad Neuenahr gibt es einige sehenswerte Kuranlagen. Die Ahrthermen mit dem Kurhaus stammen aus dem Jahre 1905, heute kann man dort ein Spielcasino besuchen. Der Stadtteil ist außerdem von seinen vielen Villen und Kurhotels geprägt, sie bezeugen die Blütezeit des Bades im späten 19. Jahrhundert. Auch das ehemalige kaiserliche Postamt stammt aus dieser Zeit.

Bad Neuenahr-Ahrweiler verfügt über ein gutes Netz an öffentlichen Bildungseinrichtungen. Den Schülern der Stadt stehen drei Grundschulen, zwei Realschulen und drei Gymnasien zur Verfügung. Eine Förderschule und eine von den Ursulinen geführte Klosterschule vervollständigen das allgemeine Bildungsangebot.

Die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler ist über die Bundesautobahn A61 von Kaldenkirchen nach Hockenheim mit dem deutschen Fernstraßennetz verbunden. Die Anbindung ist über die Autobahnzubringer B571 von Ehlingen nach Sinzig und B573 gewährleistet.

Die Bundesstraße B266 von Simmerath-Lammersdorf nach Linz am Rhein verläuft durch das Stadtgebiet. Mit der Schiene ist Bad Neuenahr-Ahrweiler über die Untere Ahrtalbahn verbunden, hier verkehrt die Rhein-Ahr-Bahn. Der öffentliche Nahverkehr wird ansonsten mit Bussen bedient. Der nächstgelegene internationale Flughafen ist KölnBonn.

Am Standort Bad Neuenahr-Ahrweiler spielt auch heute noch der Kurbetrieb eine wirtschaftlich prägende Rolle. Dazu tragen vor allem die kohlensäurehaltigen Natronthermen an der Apollinarisquelle bei.

Darüber hinaus ist der Weinbau für die Stadt von großer Bedeutung. Mit seinen 284 Hektar bestockter Rebfläche ist der Standort die größte Weinbaugemeinde an der Ahr. Der Schwerpunkt liegt auf dem Anbau von Rotweinreben. Bad Neuenahr-Ahrweiler ist aber auch ein Industriestandort. Das mittlerweile zum Coca-Cola-Konzern gehörende Unternehmen Apollinaris GmbH hat seinen Sitz in der Stadt. Ebenso die ZF Sachs AG, eine Abteilung der ZF Friedrichshafen AG. Wichtige Arbeitgeber für den Standort sind auch die Unternehmen Morgan Rekofa und J.M. Schmitt. Bis 2012 betrieb die Bundeswehr ihr Logistikzentrum des Heeres in Bad Neuenahr-Ahrweiler, heute sitzt die Immobilienbewertung GmbH der Sprengnetter Gruppe in der ehemaligen Kaserne. Ein wichtiger Wirtschaftsfaktor des Heilbades Bad Neuenahr ist auch der Tourismus. Die zahlreichen Hotels und Kliniken stellen in der Stadt die meisten Arbeitsplätze zur Verfügung.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich u.a. in Köln und ist von Bad Neuenahr-Ahrweiler nur ca. 55 Kilometer entfernt

Der Immobilienmarkt der Verbandsfreien Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler und der Region nordwestlich von Koblenz ist mir somit gut vertraut. Die Stadt liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Bundesland Rheinland-Pfalz. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler auch in den Nachbarorten Grafschaft, Remagen, Dernau, Sinzig, Rech, Kesseling, Heckenbach, Schalkenbach und Königsfeld tätig und habe in Rheinland-Pfalz, in der Region des Ballungsraums Bonn-Koblenz seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Bad Neuenahr-Ahrweiler interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Bad Neuenahr-Ahrweiler und Rheinland-Pfalz.

Read More

Immobilienbewertung in Henstedt-Ulzburg

12. Oktober 2018
/ / /
Comments Closed

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Henstedt-Ulzburg bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Henstedt-Ulzburg in Schleswig-Holstein tätig.

Henstedt-Ulzburg

Foto M. Kirchner

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Henstedt-Ulzburg in der Region Hamburg. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht in Schleswig-Holstein, zwischen Neumünster und Norderstedt, gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Metropolregion Hamburg, im Norden Schleswig-Holsteins. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Die Immobilienwerte in der Gemeinde Henstedt-Ulzburg entwickeln sich im Vergleich zum geografischen Umfeld mit moderater Tendenz, wie der Immobiliengutachter feststellt.

Die Immobiliensparte der Vergleichsplattform Verivox berichtet, dass die Kaufpreise für Wohnungen in Henstedt-Ulzburg um rund 20 Prozent unter dem Niveau der Vergleichswerte des Landkreises liegen. Die Mieten in der Gemeinde liegen jedoch über den durchschnittlichen Preisen des Bundeslandes. Im Durchschnitt liegen die Mietpreise in der Gemeinde Henstedt-Ulzburg bei 10,06 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen mietet man in Henstedt-Ulzburg im Allgemeinen zu höheren Preisen als im übrigen Schleswig-Holstein. Wohnungen mit 60 Quadratmetern werden hier für durchschnittlich 9,87 Euro vermietet, im übrigen Bundesland sind es 8,09 Euro. Wohnungen mit einer Fläche von 100 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 10,86 Euro, im Vergleich zum Schleswig-Holsteinischen Durchschnittspreis von 8,48 Euro. Häuser mietet man in Henstedt-Ulzburg ebenfalls teurer als im übrigen Bundesland. Häuser mit 100 Quadratmetern Fläche kosten hier durchschnittlich 10,90 Euro, im Vergleich zu 7,79 Euro sonst in Schleswig-Holstein. Am Immobilienmarkt von Henstedt-Ulzburg beobachten die Immobiliengutachter ähnliche Trends. Der durchschnittliche Kaufpreis liegt bei 2.617,02 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen bekommt man in Henstedt-Ulzburg zu günstigeren Preisen angeboten als im übrigen Schleswig-Holstein. Wohnungen mit einer Fläche von 30 Quadratmetern werden hier für durchschnittlich 2.038,79 Euro verkauft, in Schleswig-Holstein sind es ansonsten 3.867,12 Euro. Wohnungen mit 60 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 2.118,81 Euro, im Vergleich zu 3.254,53 in Schleswig-Holstein. Für Wohnungen mit 100 Quadratmetern werden hier durchschnittlich 2.857,82 Euro erhoben, im übrigen Bundesland sind es 3.498,23 Euro. Häuser werden in Henstedt-Ulzburg hingegen teurer verkauft als in gesamt Schleswig-Holstein. Häuser mit 100 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 3.054,29 Euro, in Schleswig-Holstein sind es ansonsten 2.727,81 Euro. Der Kaufpreis für Häuser mit 150 Quadratmetern beträgt in Henstedt-Ulzburg durchschnittlich 2.638,20 Euro, im Vergleich zu 2.556,50 Euro in ganz Schleswig-Holstein. Für Häuser mit 200 Quadratmetern werden hier durchschnittlich 2.739,97 Euro verlangt, im sonstigen Bundesland sind es 2.145,31 Euro.

Henstedt-Ulzburg ist eine Gemeinde im Kreis Segeberg des Bundeslandes Schleswig-Holstein. Die Stadt Hamburg befindet sich rund 15 Kilometer im Süden von Henstedt-Ulzburg.

Die Gemeinde Henstedt-Ulzburg liegt zwischen den Städten Norderstedt im Süden und Kaltenkirchen im Norden. Auf einer Fläche von 39,47 km² leben hier 28.065 Menschen, was einer Bevölkerungsdichte von 711 Einwohnern je Quadratkilometer entspricht. Bürgermeister von Henstedt-Ulzburg ist seit 2014 der parteilose Kommunalpolitiker Stefan Bauer. Die Gemeinde Henstedt-Ulzburg hat ihren Besuchern einige interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Dazu gehört beispielsweise die alte Windmühle im Ortsteil Götzberg. Es handelt sich dabei um einen Galerieholländer aus dem Jahre 1877. Um die Restaurierung und Erhaltung dieser Mühle kümmert sich ein eigens dafür gegründeter Verein. Herausragend ist die sehr gute erhaltene Technik im Inneren. Jedes Jahr am Pfingstmontag wird hier der Deutsche Mühlentag begangen. Ein interessantes technisches Bauwerk ist die weiße Brücke. Die Alsterbrücke verbindet die Ortsteile Henstedt und Rhen. Die ursprüngliche Brücke musste leider abgerissen werden, der neue Bau wurde jedoch im Stile der historischen Brücke gestaltet.

Henstedt-Ulzburg verfügt über ein gutes Netz an öffentlichen Bildungseinrichtungen. Den Schülern der Gemeinde stehen vier Grundschulen, eine Grund- und Gemeinschaftsschule, zwei Gemeinschaftsschulen und ein Gymnasium zur Verfügung. Das Förderzentrum am Ort rundet das allgemeine Bildungsangebot ab.

Die Gemeinde Henstedt-Ulzburg ist über die Bundesautobahn A7 von Flensburg nach Füssen in das deutsche Fernstraßennetz eingebunden. Der hiesige Bahnhof liegt an den Schienenstrecken von Hamburg nach Neumünster und von Elmshorn nach Barmstedt.

Ein weiterer Haltepunkt im Ortsteil Ulzburg liegt an der Alsternordbahn. Es verkehren drei Linien der AKN Eisenbahn in die Städte Hamburg, Neumünster, Norderstedt und Elmshorn. Bis zum Hamburger Hauptbahnhof dauert die Fahrt etwa 55 Minuten. Der öffentliche Nahverkehr wird ansonsten mit Bussen abgewickelt. Der nächstgelegene Flughafen ist Hamburg-Fuhlsbüttel, dieser liegt rund 20 Kilometer entfernt von der Gemeinde.

Während die Werktätigen aus der Gemeinde Henstedt-Ulzburg früher hauptsächlich durch Pendeln nach Norderstedt oder Hamburg zu ihren Arbeitsplätzen gelangten, sind am Standort in den vergangenen 15 Jahren auch vermehrt Arbeitsplätze vor Ort entstanden.

Diese liegen vor allem im Gewerbegebiet nördlich des Ortsteiles Ulzburg. Hier sitzen vorwiegend Unternehmen aus dem Dienstleistungssektor, aber auch namhafte Handelsunternehmen wie beispielsweise Media Markt und Real. Im Norden des Ortsteiles Rhen besteht ein weiteres Gewerbegebiet, das aber deutlich kleiner ist. Der Gewerbesteuerhebesatz der Gemeinde beträgt derzeit 322 Prozent.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich u.a. in Düsseldorf und ist zwar von Henstedt-Ulzburg ca. 425 Kilometer entfernt,

der Immobilienmarkt der schleswig-holsteinischen Gemeinde und der Region ist mir dennoch gut vertraut. Die Gemeinde liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches in Norddeutschland. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Gemeinde Henstedt-Ulzburg auch in den Nachbarorten Kaltenkirchen, Kisdorf, Wakendorf II, Tangstedt, Norderstedt, Quickborn, Ellerau und Alveslohe tätig und habe in Schleswig-Holstein, in der Region Hamburg seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Henstedt-Ulzburg interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Henstedt-Ulzburg und Schleswig-Holstein.

Read More

Immobilienbewertung in Mühlheim am Main

12. Oktober 2018
/ / /
Comments Closed

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Mühlheim am Main bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Mühlheim am Main in Hessen tätig.

Mühlheim am Main

Foto M. Kirchner

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Mühlheim am Main in Südhessen. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht in Hessen, zwischen Offenbach und Hanau, gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region Rhein-Main-Gebiet, im Süden Hessens. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Die Immobilienwerte in der Stadt Mühlheim entwickeln sich im Vergleich zum geografischen Um-feld mit moderater Tendenz, wie der Immobiliengutachter feststellt.

Die Immobiliensparte der Vergleichsplattform Verivox berichtet, dass die Mietpreise in Mühlheim um gut 10 Prozent unter dem Niveau der Vergleichswerte des Landkreises liegen. Die Mieten in der Stadt liegen ebenfalls unter den durchschnittlichen Preisen des Bundeslandes. Im Durchschnitt liegen die Mietpreise in der Stadt Mühlheim bei 9,62 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen mietet man in Mühlheim im Allgemeinen günstiger als im übrigen Hessen. Wohnungen mit 60 Quadratmetern werden hier für durchschnittlich 9,47 Euro vermietet, im übrigen Bundesland sind es 10,84 Euro. Wohnungen mit einer Fläche von 100 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 9,13 Euro, im Vergleich zum Hessenischen Durchschnittspreis von 10,42 Euro. Häuser mietet man in Mühlheim ebenfalls güns-tiger als im übrigen Bundesland. Häuser mit 150 Quadratmetern Fläche kosten hier durchschnitt-lich 8,77 Euro, im Vergleich zu 10,52 Euro sonst in Hessen. Am Immobilienmarkt von Mühlheim beobachten die Immobiliengutachter ähnliche Trends. Der durchschnittliche Kaufpreis liegt bei 3.131,47 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen bekommt man in Mühlheim zu günstigeren Preisen angeboten als im übrigen Hessen. Für Wohnungen mit 100 Quadratmetern werden hier durch-schnittlich 3.285,38 Euro erhoben, im übrigen Bundesland sind es 3.609,12 Euro. Häuser werden in Mühlheim hingegen teurer verkauft als in gesamt Hessen. Häuser mit 100 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 3.731,99 Euro, in Hessen sind es ansonsten 2.487,86 Euro. Der Kaufpreis für Häuser mit 150 Quadratmetern beträgt in Mühlheim durchschnittlich 4.084,44 Euro, im Vergleich zu 2.515,02 Euro in ganz Hessen. Für Häuser mit 200 Quadratmetern werden hier durchschnittlich 3.575,91 Euro verlangt, im sonstigen Bundesland sind es 2.484,03 Euro.

Die Stadt Mühlheim am Main gehört zum Landkreis Offenbach des Bundeslandes Hessen. Das Stadtgebiet erstreckt sich im Rhein-Main-Gebiet zwischen Offenbach und Hanau.

Die Stadt Mühlheim liegt im historischen Maingau. Auf einer Fläche von 20,67 km² leben hier 28.318 Menschen, was einer Bevölkerungsdichte von 1.370 Einwohnern je Quadratkilometer entspricht. Oberbürgermeister von Mühlheim ist seit 2011 der Kommunalpolitiker Daniel Tybussek von der SPD. Die Stadt Mühlheim am Main konnte im Jahr 2015 ihr 1200jähriges Bestehen feiern. Das Alter der Stadt kann man einer Schenkungsurkunde aus dem Jahre 815 entnehmen, in der das damalige Untermulinheim erwähnt wird. Diese historische Urkunde ist Teil des Lorscher Codex, der im Bayrischen Staatsarchiv aufbewahrt wird. Wer sich näher für die Geschichte der Stadt Mühlheim interessiert, erfährt mehr im hiesigen Stadtmuseum. Die ältesten Funde auf Mühlhei-mer Gemarkung stammen aus der Altsteinzeit. Die sogenannten Lämmerspieler Artefakte werden in die Altsteinzeit zurückdatiert. Heute ist der Mühlheimer Wasserturm das Wahrzeichen der Stadt. Das historische Basaltbauwerk steht in der Nähe des Bahnhofs und ist bis heute in Betrieb. Sehenswerte Kirchen in Mühlheim sind St. Markus und St. Sebastian. Die Mühlheimer Brücken-mühle kann jedes Jahr am Deutschen Mühlentag besichtigt werden. Ein beeindruckendes Natur-denkmal sind die ehemaligen Basaltsteinbrüche des Stadtteils Dietesheim. Das Naturschutzgebiet Dietesheimer Steinbrüche bietet eine im gesamten Rhein-Main-Gebiet einzigartige Kulisse.

Mühlheim verfügt über ein gutes Netz an öffentlichen Bildungseinrichtungen. Den Schülern der Stadt stehen vier Grundschulen, eine Grundschule mit Förderstufe, eine Haupt- und Realschule, eine integrierte Gesamtschule und ein Gymnasium zur Verfügung. Eine Förderschule für Lernhilfe rundet das allgemeine Bildungsangebot ab. Studieren kann man in Mühlheim an einer Außenstelle der Hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung.

Die Stadt Mühlheim am Main hat keine eigene Anschlussstelle zu einer Bundesautobahn. Die Bundesstraße B43 von Wiesbaden nach Hanau verläuft jedoch durch das Stadtgebiet und gewährleistet eine gute Anbindung zum deutschen Fernstraßennetz.

Auf der Schiene ist Mühlheim mit zwei S-Bahn-Haltepunkten ebenfalls hervorragend eingebunden. Es verkehren Bahnen nach Hanau, Wiesbaden, Offenbach und Frankfurt am Main. Der öffentliche Nahverkehr wird ansonsten mit Bussen bedient. Mühlheim am Main liegt direkt in der Einflugschneise des Frankfurter Flughafens, mit der S-Bahn beträgt die Fahrtzeit nur eine gute halbe Stunde.

Früher war der Wirtschaftsstandort Mühlheim am Main ein für den Kreis wichtiges Industriezentrum. Von überregionaler Bedeutung waren vor allem die Dietesheimer Steinbrüche und Industriebetriebe der Branchen Chemie, Kies, Leder, Metall und Elektro. In den späten 1970er Jahren hat sich der Standort gewandelt, heute gibt es hier kaum noch Großindustrie. Die Stadt wird wirtschaftlich jetzt von mittelständischen Betrieben dominiert. Zu den ansässigen Unternehmen zählen beispielsweise der Bauträger Wohnbau Mühlheim am Main GmbH, das Maschinenbauunternehmen Dienes Apparatebau GmbH, das Kunststoffverarbeitungsunternehmen Sattler KunststoffWerk GmbH, das Bauunternehmen Walter Bauer GmbH, das Anlagenbauunternehmen EMP Elektrotechnik Maschinenbau und Planung GmbH, das Straßenbauunternehmen MST Mühlheimer Straßen und Tief – Bau GmbH, das Bauunternehmen Ohlig GmbH und das Maschinenbauunternehmen Breko GmbH.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich u.a. in Nürnberg und ist von Mühlheim am Main nur ca. 220 Kilometer entfernt

Der Immobilienmarkt der südhessischen Stadt Mühlheim am Main und des Regierungsbezirks Darmstadt ist mir somit gut vertraut. Die Stadt liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Bundesland Hessen. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Stadt Mühlheim am Main auch in den Nachbarorten Maintal im Main-Kinzig-Kreis, Hanau, Obertshausen und Offenbach tätig und habe in Hessen, in der Region Südhessen seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Mühlheim am Main interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Mühlheim am Main und Hessen.

Read More

Immobilienbewertung in Winnenden

12. Oktober 2018
/ / /
Comments Closed

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Winnenden bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Winnenden in Baden-Württemberg tätig.

Winnenden

Foto M. Kirchner

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Winnenden im Regierungsbezirk Stuttgart. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht in Baden-Württemberg, zwischen Waiblingen und Backnang, gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten im Rems-Murr-Kreis, im Zentrum Baden-Württembergs. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Große Kreisstadt, dem Landkreis und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Die Immobilienwerte in der Stadt Winnenden entwickeln sich im Vergleich zum geografischen Umfeld mit moderater Tendenz, wie der Immobiliengutachter feststellt.

Die Immobiliensparte der Vergleichsplattform Verivox berichtet, dass die Kaufpreise für Wohnungen in Winnenden um etwa 5 Prozent über dem Niveau der Vergleichswerte des Kreises liegen. Die Mieten in der Stadt liegen unter den durchschnittlichen Preisen des Bundeslandes. Im Durchschnitt liegen die Mietpreise in der Stadt Winnenden bei 10,29 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen mietet man in Winnenden im Allgemeinen zu günstigeren Preisen als im übrigen Baden-Württemberg. Wohnungen mit 60 Quadratmetern werden hier für durchschnittlich 9,74 Euro vermietet, im übrigen Bundesland sind es 10,65 Euro. Wohnungen mit einer Fläche von 100 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 9,39 Euro, im Vergleich zu 10,32 Euro in ganz Baden-Württemberg. Häuser mietet man in Winnenden hingegen etwas teurer als im übrigen Bundesland. Häuser mit 150 Quadratmetern Fläche kosten hier durchschnittlich 9,82 Euro, im Vergleich zu 9,19 Euro sonst in Baden-Württemberg. Am Immobilienmarkt von Winnenden beobachten die Immobiliengutachter ähnliche Trends. Der durchschnittliche Kaufpreis liegt bei 3.726,97 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen bekommt man in Winnenden zu höheren Preisen angeboten als im übrigen Baden-Württemberg. Wohnungen mit einer Fläche von 60 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 3.115,65 Euro, im Vergleich zu 3.042,33 Euro in ganz Baden-Württemberg. Für Wohnungen mit 100 Quadratmetern werden hier durchschnittlich 3.513,54 Euro erhoben, im übrigen Bundesland sind es 3.472,03 Euro. Häuser werden in Winnenden ebenfalls zu höheren Preisen verkauft als in gesamt Baden-Württemberg. Häuser mit 100 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 3.410,06 Euro, im übrigen Bundesland sind es 2.923,39 Euro. Häuser mit einer Fläche von 150 Quadratmetern werden hier für durchschnittlich 3.484,59 Euro verkauft, im Vergleich zu 2.772,50 Euro in ganz Baden-Württemberg. Für Häuser mit 200 Quadratmetern werden hier durchschnittlich 3.409,98 Euro verlangt, im sonstigen Bundesland sind es 2.678,19 Euro.

Winnenden ist eine Stadt im Rems-Murr-Kreis des Bundeslandes Baden-Württemberg. Die Landeshauptstadt Stuttgart befindet sich nur etwa 20 Kilometer entfernt in südwestlicher Richtung.

Die Stadt Winnenden liegt in der Region Stuttgart. Auf einer Fläche von 28,05 km² leben hier 28.351 Menschen, was einer Bevölkerungsdichte von 1.011 Einwohnern je Quadratkilometer entspricht. Oberbürgermeister von Winnenden ist seit 2010 der Kommunalpolitiker Hartmut Holzwarth von der CDU. Das Wahrzeichen der Stadt ist der Schwaikheimer Torturm, heute ist darin das Heimatmuseum untergebracht. Ansonsten ist der Stadtkern von hübschen Fachwerkhäusern und repräsentativen Bürgerhäusern geprägt. Die Stadtkirche St. Bernhard wurde zunächst als frühgotische Kapelle erbaut, nach der Reformation aber umgestaltet. Das Schloss Winnental wurde im Jahre 1288 dem Deutschen Orden gestiftet und diente fortan als Deutschordenskommende. Seine heutige Form bekam es erst im 17. Jahrhundert. Zur Anlage gehört auch eine Schlosskirche, die dreischiffige Pfeilerbasilika beeindruckt vor allem durch ihren Jacobus-Hochaltar aus dem Jahre 1520. Die historische Neumühle im Stadtteil Birkmannsweiler steht unter Denkmalschutz. Ein architektonisch interessantes Projekt der heutigen Zeit ist das Wohngebiet Arkadien, das in den Jahren 2007 bis 2012 vom Architekturbüro Strenger aus Ludwigsburg geplant und erstellt wurde. Das unter den Einheimischen auch als ‚Die Toskana‘ bekannte Wohngebiet erhielt den Green Dot Award, der es als nachhaltigstes Bauprojekt der Welt ausgezeichnet hat. Im Stadtteil Birkmannsweiler steht die Ulrichskapelle mit einer Holzkanzel aus dem Jahre 1530. Die Kirche im Stadtteil Hertmannsweiler stammt aus dem Jahre 1733.

Winnenden verfügt über ein gutes Netz an öffentlichen Bildungseinrichtungen. Den Schülern der Stadt stehen acht Grundschulen, eine Werkrealschule, zwei Realschulen, und zwei Gymnasien zur Verfügung. Eine Förderschule ergänzt das allgemeine Bildungsangebot der Stadt.

Die Stadt Winnenden liegt an der Bundesstraße B14, die von Stuttgart nach Schwäbisch Hall verläuft.

Der Bahnhof verbindet die Bürger mit den Städten Waiblingen und Schwäbisch Hall. Außerdem ist Winnenden über die Schiene in das S-Bahn-Netz der Landeshauptstadt Stuttgart eingebunden. Mit der Linie S3 kann man die Innenstadt in etwa 25 Minuten erreichen. Außerdem besteht über diese Linie eine direkte Verbindung zum Stuttgarter Flughafen. Der öffentliche Nahverkehr wird ansonsten mit Bussen bedient.

Am Standort Winnenden sind einige Unternehmen ansässig, die auch überregional von wirtschaftlicher Bedeutung sind. Dazu gehört beispielsweise der Reinigungsgerätehersteller Kärcher.

Das Familienunternehmen mit Hauptsitz in Winnenden ist Weltmarktführer und beschäftigt rund um den Globus etwa 10.000 Mitarbeiter. Die chinesische Unternehmensgruppe A & M Electric Tools betreibt ebenfalls einen Standort in Winnenden. Dazu gehören so bekannte Marken wie beispielsweise AEG, Milwaukee, Hoover und Dirt Devil. Auch die mittelständische Gotthilf Benz Turngerätefabrik hat ihren Hauptsitz in Winnenden. Die Fabrik stellt unter anderem Barren, Sprungbretter, Trampoline und Turnmatten her. Die renommierte Firma beliefert sowohl den Deutschen Leichtathletikverband als auch den deutschen Turnerbund.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich u.a. in Nürnberg und ist von Winnenden ca. 180 Kilometer entfernt

Der Immobilienmarkt der Stadt Winnenden und des Regierungsbezirks Stuttgart ist mir gut vertraut. Die Stadt liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Bundesland BW. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Stadt Winnenden auch in den Nachbarorten Backnang, Allmersbach im Tal, Berglen, Remshalden, Korb, Schwaikheim und Leutenbach tätig und habe in Baden-Württemberg, in der Region Stuttgart seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Winnenden interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Winnenden und Baden-Württemberg.

Read More

Immobilienbewertung in Rendsburg

10. Oktober 2018
/ / /
Comments Closed

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Rendsburg bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Rendsburg in Schleswig-Holstein tätig.

Rendsburg

H.Richter / pixelio.de

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Rendsburg im Norden des Bundeslandes. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht in Schleswig-Holstein, zwischen Flensburg und Neumünster, gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region Steinburg, im Süden Schleswig-Holsteins. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Die Immobilienwerte in der Stadt Rendsburg entwickeln sich im Vergleich zum geografischen Umfeld mit moderater Tendenz, wie der Immobiliengutachter feststellt.

Der Immobilien-Kompass des Magazins Kapital berichtet online, dass die Kaufpreise für Bestandshäuser innerhalb des letzten Jahres um rund 6 Prozent gestiegen sind. Die Mieten in der Stadt liegen unter den durchschnittlichen Preisen des Bundeslandes. Im Durchschnitt liegen die Mietpreise in der Stadt Rendsburg bei 6,52 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen mietet man in Rendsburg im Allgemeinen günstiger als im übrigen Schleswig-Holstein. Wohnungen mit 60 Quadratmetern werden hier für durchschnittlich 6,17 Euro vermietet, im übrigen Bundesland sind es 8,08 Euro. Wohnungen mit einer Fläche von 100 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 5,51 Euro, im Vergleich zum Schleswig-Holsteinischen Durchschnittspreis von 8,45 Euro. Häuser mietet man in Rendsburg hingegen teurer als im übrigen Bundesland. Häuser mit 100 Quadratmetern Fläche kosten hier durchschnittlich 7,99 Euro, im Vergleich zu 7,78 Euro sonst in Schleswig-Holstein. Am Immobilienmarkt von Rendsburg beobachten die Immobiliengutachter ähnliche Trends. Der durchschnittliche Kaufpreis liegt bei 1.202,09 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen bekommt man in Rendsburg zu günstigeren Preisen angeboten als im übrigen Schleswig-Holstein. Wohnungen mit 60 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 1.189,38 Euro, im Vergleich zu 3.250,70 in Schleswig-Holstein. Für Wohnungen mit 100 Quadratmetern werden hier durchschnittlich 1.635,43 Euro erhoben, im übrigen Bundesland sind es 3.500,40 Euro. Häuser werden in Rendsburg ebenfalls günstiger verkauft als in gesamt Schleswig-Holstein. Häuser mit 100 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 1.467,34 Euro, in Schleswig-Holstein sind es ansonsten 2.730,09 Euro. Der Kaufpreis für Häuser mit 150 Quadratmetern beträgt in Rendsburg durchschnittlich 1.696,83 Euro, im Vergleich zu 2.547,37 Euro in ganz Schleswig-Holstein. Für Häuser mit 200 Quadratmetern werden hier durchschnittlich 1.542,22 Euro verlangt, im sonstigen Bundesland sind es 2.166,03 Euro.

Rendsburg ist die Kreisstadt im Kreis Rendsburg-Eckernförde des Bundeslandes Schleswig-Holstein. Die Landeshauptstadt Kiel liegt etwa 32 Kilometer entfernt in östlicher Richtung, Hamburg befindet sich rund 100 Kilometer im Süden von Rendsburg.

Die Stadt Rendsburg liegt am Nord-Ostsee-Kanal. Auf einer Fläche von 23,73 km² leben hier 28.190 Menschen, was einer Bevölkerungsdichte von 1.188 Einwohnern je Quadratkilometer entspricht. Oberbürgermeister von Rendsburg ist seit 2012 der Kommunalpolitiker Pierre Gilgenast von der SPD. Die Stadt Rendsburg hat ihren Besuchern einige interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. In der Altstadt lohnt sich ein Bummel durch das Zentrum rund um die spätgotische Marienkirche, die älteste Kirche der Stadt. In der ‚Neuwerk‘ genannten Neustadt steht die Christkirche aus dem späten 17. Jahrhundert. Entlang der Wall- und Befestigungsanlagen gibt es historische Kasernen und andere Bauten aus der Wilhelminischen Ära zu sehen. Eine blaue Linie auf dem Pflaster der Innenstadt lädt zu einem Spaziergang ein, der insgesamt 30 Sehenswürdigkeiten zu einem Rundgang verbindet. Eine Besonderheit in Rendsburg ist die Schwebefähre, in Deutschland eine von nur drei Exemplaren, weltweit eine von nur neun Fähren ihrer Art. Sie findet sich unterhalb der historischen Eisenbahn-Hochbrücke von Rendsburg aus dem Jahre 1913.

Rendsburg verfügt über ein gutes Netz an öffentlichen Bildungseinrichtungen. Den Schülern der Stadt stehen vier Grundschulen, eine Grund- und Hauptschule, eine Grund- und Gemeinschaftsschule, eine dänische Grund- und Gemeinschaftsschule, eine Regionalschule und drei Gymnasien zur Verfügung. Die Förderschule und die Freie Waldorfschule am Ort runden das allgemeine Bildungsangebot ab.

Die Stadt Rendsburg ist über die Bundesautobahnen A7 und A210 in das deutsche Fernstraßennetz eingebunden. Darüber hinaus verlaufen die Bundesstraßen B77, B202 und B203 durch das Stadtgebiet.

Verkehrstechnische Bedeutung für die Region hat Rendsburg vor allem wegen der vielen Möglichkeiten zur Überquerung des Nord-Ostsee-Kanals. Hier sind der Kanaltunnel, die Schwebefähre, die Fähre Nobiskrug und die Autobahnbrücke zu nennen. Am Bahnhof gibt es Schienenverbindungen in die Städte Hamburg, Flensburg, Husum, Neumünster, Kiel und Padborg in Dänemark. Darüber hinaus hält hier ein ICE nach Berlin und Aarhus in Dänemark. IC-Verbindungen bestehen in die Städte Köln und München. Der öffentliche Nahverkehr wird ansonsten mit Bussen abgewickelt. Der nächstgelegene internationale Flughafen Hamburg-Fuhlsbüttel ist rund 100 Kilometer entfernt.

In Zeiten des Kalten Krieges war die Bundeswehr noch der größte Arbeitgeber am Wirtschaftsstandort Rendsburg.

Seither wurde ein großer Teil der Truppen abgebaut und es gibt hier nur noch ein Lufttransportgeschwader in Hohn. Heute zählt das Kreiskrankenhaus mit seinen rund 1.800 Mitarbeitern zu den wichtigsten Arbeitgebern am Standort. Ein für die Stadt wichtiger Arbeitgeber ist ebenfalls das Hobby Wohnwagenwerk in Fockbek. Die Nobiskrug-Werft liegt am Nord-Ostsee-Kanal und hat sich auf den Bau von Superyachten spezialisiert. Die Firma Senvion ist ein Unternehmen der Windenergiebranche und betreibt ihr Entwicklungszentrum und ihre Verwaltung in Osterrönfeld. Die Peter Wolters GmbH stellt in Rendsburg hochpräzise Werkzeugmaschinen und –systeme her, außerdem spezielle Schleifmaschinen. Im Jahr 2009 betrug die Arbeitslosenquote der Stadt 7,0 Prozent.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich u.a. in Düsseldorf und ist zwar von Rendsburg ca. 495 Kilometer entfernt,

der Immobilienmarkt der schleswig-holsteinischen Stadt und der Region ist mir dennoch gut vertraut. Die Stadt liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches in Norddeutschland. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Stadt Rendsburg auch in den Nachbarorten Alt Duvenstedt, Rickert, Büdelsdorf, Schacht-Audorf, Osterrönfeld, Westerrönfeld, Nübbel und Fockbek tätig und habe in Schleswig-Holstein, zwischen der Nordsee-Region und der Ostsee-Region seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Rendsburg interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Rendsburg und Schleswig-Holstein.

Read More

Immobilienbewertung in Idar-Oberstein

10. Oktober 2018
/ / /
Comments Closed

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Idar-Oberstein bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Idar-Oberstein in Rheinland-Pfalz tätig.

Idar-Oberstein

Dirk Maus / pixelio.de

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Idar-Oberstein am südlichen Rand des Hunsrücks. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht im Bundesland Rheinland-Pfalz, zwischen Trier und Bad Kreuznach, gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Hunsrück, im Süden des Bundeslandes. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Die Immobilienwerte in der Stadt Idar-Oberstein entwickeln sich im Vergleich zum geografischen Umfeld mit moderater Tendenz, wie der Immobiliengutachter feststellt.

Die Immobiliensparte der Vergleichsplattform Verivox berichtet, dass die Kaufpreise für Wohnungen in Idar-Oberstein in etwa auf dem Niveau der Vergleichswerte des Landkreises liegen. Die Mieten in der Stadt liegen unter den durchschnittlichen Preisen des Bundeslandes. Im Durchschnitt liegen die Mietpreise in der Stadt Idar-Oberstein bei 5,06 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen mietet man in Idar-Oberstein im Allgemeinen günstiger als im übrigen Rheinland-Pfalz. Wohnungen mit 60 Quadratmetern werden hier für durchschnittlich 5,77 Euro vermietet, im übrigen Bundesland sind es 7,96 Euro. Wohnungen mit einer Fläche von 100 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 5,14 Euro, im Vergleich zum Rheinland-Pfalzischen Durchschnittspreis von 7,50 Euro. Häuser mietet man in Idar-Oberstein ebenfalls günstiger als im übrigen Bundesland. Häuser mit 150 Quadratmetern Fläche kosten hier durchschnittlich 5,06 Euro, im Vergleich zu 7,64 Euro sonst in Rheinland-Pfalz. Am Immobilienmarkt von Idar-Oberstein beobachten die Immobiliengutachter ähnliche Trends. Der durchschnittliche Kaufpreis liegt bei 1.000,33 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen bekommt man in Idar-Oberstein zu günstigeren Preisen angeboten als im übrigen Rheinland-Pfalz. Wohnungen mit einer Fläche von 60 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 1.028,59 Euro, im Vergleich zu 2.353,68 Euro in ganz Rheinland-Pfalz. Für Wohnungen mit 100 Quadratmetern werden hier durchschnittlich 1.140,58 Euro erhoben, im übrigen Bundesland sind es 2.629,48 Euro. Häuser werden in Idar-Oberstein ebenfalls günstiger verkauft als in gesamt Rheinland-Pfalz. Häuser mit 100 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 938,64 Euro, in Rheinland-Pfalz sind es ansonsten 1.973,13 Euro. Der Kaufpreis für Häuser mit 150 Quadratmetern beträgt in Idar-Oberstein durchschnittlich 1.062,87 Euro, im Vergleich zu 1.857,72 Euro in ganz Rheinland-Pfalz. Für Häuser mit 200 Quadratmetern werden hier durchschnittlich 1.000,64 Euro verlangt, im sonstigen Bundesland sind es 1.620,27 Euro.

Idar-Oberstein ist eine Stadt im Landkreis Birkenfeld des Bundeslandes Rheinland-Pfalz. Sie ist als Edelsteinstadt und Garnisonsstadt bekannt. Rund um Idar-Oberstein kommen die Edelsteine Achat, Jaspis und Bergkristall vor.

Die Stadt Idar-Oberstein liegt an der Nahe im südlichen Hunsrück. Auf einer Fläche von 91,54 km² leben hier 28.373 Menschen, was einer Bevölkerungsdichte von 310 Einwohnern je Quadratkilometer entspricht. Oberbürgermeister von Idar-Oberstein ist seit 2015 der Kommunalpolitiker Frank Frühauf von der CDU. Die Stadt Idar-Oberstein hat ihren Besuchern zahlreiche interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Die mittelalterliche Burg Bosselstein wurde bereits im Jahre 1197 erstmals erwähnt, ist heute aber nur noch als Ruine zu besichtigen. Auch das 1336 erstmals erwähnte Schloss Oberstein ist nach einem Brand im Jahre 1855 eine Ruine. Zusammen mit der Felsenkirche aus dem Jahre 1482 steht dieses Ensemble als Wahrzeichen der Stadt. Die Ursprünge der Georg-Kirche des Ortsteils Weierbach gehen bis in das 14. Jahrhundert zurück. Die dortige evangelische Pfarrkirche stammt von 1511, die neugotische katholische Kirche wurde 1897 erbaut. Die evangelische Kirche im Ortsteil Göttschied wurde 1560 erstmals erwähnt. In Kirchenbollenbach stehen eine barocke Kirche von 1755 und die neuromanische Kirche St. Johann Nepomuk aus dem Jahre 1898. Die ältesten Profangebäude von Idar-Oberstein sieht man rund um den Marktplatz, sie stammen aus dem frühen 15. Jahrhundert. Unter anderem steht dort das älteste Fachwerkhaus der oberen Nahe. Die Museenlandschaft der Stadt ist von den Steinvorkommen geprägt. Neben dem Deutschen Edelsteinmuseum kann man hier das Deutsche Mineralienmuseum und die Edelsteinminen Steinkaulenberg besichtigen.

Idar-Oberstein verfügt über ein gutes Netz an öffentlichen Bildungseinrichtungen. Den Schülern der Stadt stehen sechs Grundschulen, zwei Realschulen plus und zwei Gymnasien zur Verfügung. Die beiden Förderschulen des Standortes vervollständigen das allgemeine Bildungsangebot. Studieren kann man hier am Fachbereich Edelstein und Schmuckdesign der Hochschule Trier. Die Johannes-Gutenberg-Universität Mainz betreibt in Idar-Oberstein ihr Institut für Edelsteinforschung.

Die Stadt Idar-Oberstein ist über die Bundesautobahn A62 von Nonnweiler nach Pirmasens mit dem deutschen Fernstraßennetz verbunden. Die Anbindung ist über den Zubringer Bundesstraße B41 von Saarbrücken nach Bad Kreuznach gewährleistet.

Der Hauptbahnhof von Idar-Oberstein liegt an der Nahebahnstrecke, die Verbindungen ins Rhein-Main-Gebiet und ins Saarland schafft. Hier fahren stündlich Regionalbahnen und Regionalexpress-Züge ab. Der öffentliche Nahverkehr wird ansonsten mit Bussen bedient. Die nächstgelegenen Flughäfen sind Frankfurt-Hahn und Frankfurt am Main.

Die Tradition der Edelsteinstadt Idar-Oberstein wird am Standort mit vielen Produktions- und Verarbeitungsbetrieben fortgeführt. Edelsteine und Schmuck sind immer noch der wirtschaftliche Schwerpunkt in der Stadt. Ansässige Unternehmen dieser Sparten sind beispielsweise die Ph. Hahn Söhne KG Diamantschleiferei und -handlung sowie die Groh & Ripp und Ruppenthal KG, welche in der ganzen Welt bekannt sind. Außerdem sitzt die Deutsche Diamant- und Edelsteinbörse eV in Idar-Oberstein, eine der 25 Mitglieder des Weltverbandes der Diamantbörsen. Darüber hinaus sind am Standort zahlreiche Automobilzulieferer ansässig. Dazu gehören beispielsweise die Firmen Magna Inc, Stanztechnik Loch GmbH & Co KG und Ymos GmbH. Ein wichtiger Arbeitgeber am Standort ist auch der bekannte Kochgeschirrhersteller Fissler AG.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich u.a. in Köln und ist von Idar-Oberstein nur ca. 210 Kilometer entfernt

Der Immobilienmarkt der Stadt Idar-Oberstein und der Region Hunsrück ist mir somit gut vertraut. Die Stadt liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Bundesland Rheinland-Pfalz. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Stadt Idar-Oberstein auch in den Nachbarorten Abentheuer, Achtelsbach, Allenbach, Asbach, Baumholder, Bergen, Berglangenbach, Berschweiler bei Baumholder, Berschweiler bei Kirn, Birkenfeld, Bollenbach, Börfink, Breitenthal, Bruchweiler, Brücken, Buhlenberg, Bundenbach, Dambach, Dickesbach, Dienstweiler, Eckersweiler, Elchweiler, Ellenberg, Ellweiler, Fischbach, Fohren-Linden, Frauenberg, Gerach, Gimbweiler, Gollenberg, Gösenroth, Griebelschied, Hahnweiler, Hattgenstein, Hausen, Heimbach, Hellertshausen, Herborn, Herrstein, Hettenrodt, Hintertiefenbach, Hoppstädten-Weiersbach, Horbruch, Hottenbach, Kempfeld, Kirschweiler, Kronweiler, Krummenau, Langweiler, Leisel, Leitzweiler, Mackenrodt, Meckenbach, Mettweiler, Mittelreidenbach, Mörschied, Niederbrombach, Niederhambach, Niederhosenbach, Niederwörresbach, Nohen, Oberbrombach, Oberhambach, Oberhosenbach, Oberkirn, Oberreidenbach, Oberwörresbach, Reichenbach,Rhaunen, Rimsberg, Rinzenberg, Rohrbach, Rötsweiler-Nockenthal, Rückweiler, Ruschberg, Schauren, Schmidthachenbach, Schmißberg, Schwerbach, Schwollen, Sensweiler, Sien, Sienhachenbach, Siesbach, Sonnenberg-Winnenberg, Sonnschied, Stipshausen, Sulzbach, Veitsrodt, Vollmersbach, Weiden, Weitersbach, Wickenrodt, Wilzenberg-Hußweiler und Wirschweiler tätig und habe in Rheinland-Pfalz, in der Region des Ballungsraums zwischen Saarbrücken und Frankfurt seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Idar-Oberstein interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Idar-Oberstein und Rheinland-Pfalz.

Read More

Immobilienbewertung in Friedberg (Hessen)

5. Oktober 2018
/ / /
Comments Closed

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Friedberg bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Friedberg in Hessen tätig.

Friedberg Hessen

Foto M. Kirchner

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Friedberg in Südhessen. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht in Hessen, zwischen Bad Homburg und Gießen, gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region Rhein-Main-Gebiet, im Süden Hessens. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Die Immobilienwerte in der Stadt Friedberg entwickeln sich im Vergleich zum geografischen Umfeld mit moderater Tendenz, wie der Immobiliengutachter feststellt.

Die Immobiliensparte der Vergleichsplattform Verivox berichtet, dass die Mietpreise in Friedberg um etwa 8 Prozent unter dem Niveau der Vergleichswerte des Landkreises liegen. Die Mieten in der Stadt liegen ebenfalls unter den durchschnittlichen Preisen des Bundeslandes. Im Durchschnitt liegen die Mietpreise in der Stadt Friedberg bei 8,16 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen mietet man in Friedberg im Allgemeinen günstiger als im übrigen Hessen. Wohnungen mit 60 Quadratmetern werden hier für durchschnittlich 8,80 Euro vermietet, im übrigen Bundesland sind es 10,83 Euro. Wohnungen mit einer Fläche von 100 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 9,00 Euro, im Vergleich zum Hessenischen Durchschnittspreis von 10,40 Euro. Häuser mietet man in Friedberg ebenfalls günstiger als im übrigen Bundesland. Häuser mit 150 Quadratmetern Fläche kosten hier durchschnittlich 9,03 Euro, im Vergleich zu 10,47 Euro sonst in Hessen. Am Immobilienmarkt von Friedberg beobachten die Immobiliengutachter ähnliche Trends. Der durchschnittliche Kaufpreis liegt bei 3.048,14 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen bekommt man in Friedberg zu günstigeren Preisen angeboten als im übrigen Hessen. Für Wohnungen mit 100 Quadratmetern werden hier durchschnittlich 3.460,52 Euro erhoben, im übrigen Bundesland sind es 3.608,56 Euro. Häuser werden in Friedberg hingegen teurer verkauft als in gesamt Hessen. Häuser mit 100 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 2.903,52 Euro, in Hessen sind es ansonsten 2.488,34 Euro. Der Kaufpreis für Häuser mit 150 Quadratmetern beträgt in Friedberg durchschnittlich 3.113,56 Euro, im Vergleich zu 2.513,77 Euro in ganz Hessen. Für Häuser mit 200 Quadratmetern werden hier durchschnittlich 2.520,67 Euro verlangt, im sonstigen Bundesland sind es 2.495,86 Euro.

Friedberg (Hessen) ist eine Stadt im Wetteraukreis des Bundeslandes Hessen. Die Landeshauptstadt Frankfurt am Main befindet sich rund 30 Kilometer im Süden von Friedberg.

Die Stadt Friedberg liegt am nördlichen Rand des Rhein-Main-Gebietes. Auf einer Fläche von 50,17 km² leben hier 28.962 Menschen, was einer Bevölkerungsdichte von 577 Einwohnern je Quadratkilometer entspricht. Oberbürgermeister von Friedberg ist seit 2018 der Kommunalpolitiker Dirk Antkowiak von der CDU. Die Stadt Friedberg hat ihren Besuchern zahlreiche interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Die gotische Stadtkirche Unserer Lieben Frau wurde zwischen den Jahren 1260 und 1410 erbaut. Die Mikwe in der Judengasse ist ein historisches rituelles Judenbad aus dem Jahre 1260. Das Alte Rathaus von Friedberg wurde im Jahre 1740 fertiggestellt, der zweigeschossige Putzbau trägt ein Mansarddach und einen Dachreiter. Das Theologische Seminar ist ein spätklassizistischer Bau aus dem Jahre 1848. Den gleichen Baustil zeigt die Burgkirche von 1808. Aber auch von der mittelalterlichen Stadtbefestigung sind große Teile erhalten. Dazu gehört beispielsweise das Armsünderpförtchen, dessen Entstehungsdatum auf die Zeit vor 1293 geschätzt wird. Der Rote Turm hat ein Spitzbogenfries und einen Zinnenkranz, er wurde im Jahre 1396 erstmals urkundlich erwähnt. Bei einem Bummel durch die Innenstadt von Friedberg kann man viele historische Fachwerkhäuser aus dem 15. bis 18. Jahrhundert entdecken. Dazu gehört beispielsweise das 1333 erstmals erwähnte Haus zum Roseneck, das seine heutige Form wohl im 15. Jahrhundert erhielt. Der älteste Profanbau der Stadt steht in der Kaiserstraße und wurde bereits im späten 12. Jahrhundert errichtet.

Friedberg verfügt über ein gutes Netz an öffentlichen Bildungseinrichtungen. Den Schülern der Stadt stehen fünf Grundschulen, eine Grund-, Haupt- und Realschule, zwei Gesamtschulen, eine Sekundarschule und zwei Gymnasien zur Verfügung. Die vier Förderschulen am Ort vervollständigen das allgemeine Bildungsangebot. Studieren kann man in Friedberg an der Technischen Hochschule Mittelhessen.

Friedberg ist der wichtigste Verkehrsknotenpunkt zwischen Frankfurt und Gießen. Die Stadt ist über die Bundesautobahnen A5 von Niederaula nach Weil am Rhein und A45 von Dortmund nach Aschaffenburg in das deutsche Fernstraßennetz eingebunden.

Darüber hinaus verlaufen die Bundesstraßen B3, B455 und B275 durch das Stadtgebiet. Friedberg liegt an der Main-Weser-Bahn. Es halten InterCity-Züge nach Stralsund, Hamburg, Kassel, Gießen, Frankfurt, Heidelberg, Karlsruhe, Konstanz und Basel. Außerdem ist die Stadt an das S-Bahn-Netz Rhein-Main angeschlossen. Die Linie S6 verkehrt im Viertel- beziehungsweise Halbstundentakt nach Frankfurt. Der öffentliche Nahverkehr wird ansonsten mit Bussen bedient. Der nächstgelegene Flughafen ist Frankfurt am Main.

Am Wirtschaftsstandort Friedberg sind einige auch überregional bekannte Unternehmen ansässig. Die Stadt ist beispielsweise der deutsche Sitz des japanischen Autoherstellers Subaru.

Die Subaru Deutschland GmbH beschäftigt am Standort rund 120 Mitarbeiter. Außerdem hat der Personaldienstleister Manpower GmbH & Co KG eine Dependance in Friedberg. Darüber hinaus sind das Softwareunternehmen Amdocs GmbH, das Bauunternehmen Höller Facility Management GmbH, die Wohnungsbaugesellschaft Friedberger Wohnungsbau GmbH, die amerikanische Firma Snap-On Business Solutions GmbH, das Bauunternehmen Wetterauer Maurer- und Betonarbeiten GmbH, das Verpackungsunternehmen Georg Stroh GmbH, der Elektronikhersteller DEV Systemtechnik GmbH & Co KG, die Elektronikfirma Erich Jaeger GmbH & Co KG, das Kunststoffverarbeitungsunternehmen K.T.D. Kunststoff-Technik und Design GmbH sowie das Gebäudereinigungsunternehmen Leto GmbH am Standort Friedberg ansässig.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich u.a. in Gummersbach und ist von Friedberg nur ca. 145 Kilometer entfernt

Der Immobilienmarkt der südhessischen Stadt Friedberg und des Regierungsbezirks Darmstadt ist mir somit gut vertraut. Die Stadt liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Bundesland Hessen. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Stadt Friedberg auch in den Nachbarorten Ober-Mörlen, Bad Nauheim, Wölfersheim, Reichelsheim, Florstadt, Niddatal, Wöllstadt, Rosbach vor der Höhe, Wehrheim im Hochtaunuskreis tätig und habe in Hessen, in der Region Südhessen seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Friedberg interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Friedberg und Hessen.

Read More

Immobilienbewertung in Kelkheim

5. Oktober 2018
/ / /
Comments Closed

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Kelkheim bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Kelkheim in Hessen tätig.

Kelkheim

Foto M. Kirchner

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Kelkheim (Taunus) in Südhessen. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht in Hessen, zwischen Wiesbaden und Bad Homburg, gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region Rhein-Main-Gebiet, im Taunus. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Die Immobilienwerte in der Stadt Kelkheim entwickeln sich im Vergleich zum geografischen Umfeld mit moderater Tendenz, wie der Immobiliengutachter feststellt.

Die Immobiliensparte der Vergleichsplattform Verivox berichtet, dass die Kaufpreise für Wohnungen in Kelkheim um etwa 6 Prozent über dem Niveau der Vergleichswerte des Landkreises liegen. Die Mieten in der Stadt liegen über den durchschnittlichen Preisen des Bundeslandes. Im Durchschnitt liegen die Mietpreise in der Stadt Kelkheim bei 11,22 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen mietet man in Kelkheim im Allgemeinen teurer als im übrigen Hessen. Wohnungen mit 60 Quadratmetern werden hier für durchschnittlich 11,11 Euro vermietet, im übrigen Bundesland sind es 10,83 Euro. Wohnungen mit einer Fläche von 100 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 10,61 Euro, im Vergleich zum Hessenischen Durchschnittspreis von 10,40 Euro. Häuser mietet man in Kelkheim ebenfalls teurer als im übrigen Bundesland. Häuser mit 150 Quadratmetern Fläche kosten hier durchschnittlich 13,40 Euro, im Vergleich zu 10,47 Euro sonst in Hessen. Für Häuser mit 200 Quadratmetern werden hier durchschnittlich 12,39 Euro verlangt, in ganz Hessen sind es 10,75 Euro. Am Immobilienmarkt von Kelkheim beobachten die Immobiliengutachter ähnliche Trends. Der durchschnittliche Kaufpreis liegt bei 4.251,22 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen bekommt man in Kelkheim zu höheren Preisen angeboten als im übrigen Hessen. Für Wohnungen mit 100 Quadratmetern werden hier durchschnittlich 3.852,59 Euro erhoben, im übrigen Bundesland sind es 3.607,26 Euro. Häuser werden in Kelkheim ebenfalls teurer verkauft als in gesamt Hessen. Der Kaufpreis für Häuser mit 150 Quadratmetern beträgt in Kelkheim durchschnittlich 4.321,33 Euro, im Vergleich zu 2.512,64 Euro in ganz Hessen. Für Häuser mit 200 Quadratmetern werden hier durchschnittlich 5.309,61 Euro verlangt, im sonstigen Bundesland sind es 2.491,43 Euro.

Kelkheim (Taunus) ist eine Stadt im Main-Taunus-Kreis des Bundeslandes Hessen. Frankfurt am Main liegt rund zehn Kilometer entfernt, nach Wiesbaden sind es von Kelkheim aus rund 25 Kilometer Wegstrecke und Mainz befindet sich etwa 30 Kilometer entfernt.

Die Stadt Kelkheim liegt im Rhein-Main-Gebiet. Auf einer Fläche von 30,65 km² leben hier 28.829 Menschen, was einer Bevölkerungsdichte von 941 Einwohnern je Quadratkilometer entspricht. Oberbürgermeister von Kelkheim ist seit 2015 der Kommunalpolitiker Albrecht Kündiger von der Unabhängigen Kelkheimer Wählerinitiative UKW. Das Wahrzeichen der Stadt Kelkheim ist das schon von weitem sichtbare Franziskanerkloster aus dem Jahre 1909 im Stadtteil Fischbach. Auch der Rettershof, ein mittelalterliches Hofgut aus dem 12. Jahrhundert, war einst ein Kloster. Ganz in der Nähe kann man Hügelgräber besichtigen, die etwa 3.500 Jahre alt sind. Ein weiteres historisches Hofgut, der Gimbacher Hof, stammt aus dem Jahre 1764. Die Pfarrkirche Heilige Dreifaltigkeit wurde im Jahre 1781 erbaut. Das Alte Rathaus ist ein herrlicher Fachwerkbau von 1789. Nebenan steht die klassizistische Pfarrkirche St. Dionysius aus dem Jahre 1811. Das älteste Gebäude der Stadt Kelkheim steht im Ortsteil Hornau und stammt von 1568. Hier steht auch das Hofgut von Gagern aus dem Jahre 1849. Die 1725 errichtete Martinskirche ist ebenfalls eine Besichtigung wert. Außerdem kann man in Kelkheim das ehemalige kaiserliche Postamt, das stadtgeschichtliche Museum und das private Computermuseum technikum29 besuchen. Die ehemalige Lungenheilstätte Ruppertshain aus dem Jahre 1895 ist heute das Kulturzentrum Zauberberg.

Kelkheim verfügt über ein gutes Netz an öffentlichen Bildungseinrichtungen. Den Schülern der Stadt stehen fünf Grundschulen, zwei Gesamtschulen und ein Gymnasium zur Verfügung. Die Förderschule am Ort rundet das allgemeine Bildungsangebot ab.

Die Stadt Kelkheim ist über eine Anschlussstelle an die Bundesautobahn A66 von Frankfurt nach Wiesbaden in das deutsche Fernstraßennetz eingebunden.

Darüber hinaus verlaufen die Bundesstraßen B8, B455 und B519 durch das Stadtgebiet. Die drei Kelkheimer Haltebahnhöfe liegen an der Königsteiner Bahn. Außerdem ist die Stadt über die Schiene mit dem S-Bahn-Netz von Frankfurt verbunden, es gibt eine direkte Verbindung zum Hauptbahnhof. Der öffentliche Nahverkehr wird ansonsten mit Bussen bedient. Der nächstgelegene Flughafen ist Frankfurt am Main.

Der Wirtschaftsstandort Kelkheim ist als Stadt der Möbel bekannt geworden. Noch heute gibt es mehrere mittelständische Familienunternehmen, die am Standort Möbel produzieren.

Den Schwerpunkt bilden dabei Produkte der gehobenen Klasse und Stilmöbel. Der sogenannte Frankfurter Schrank ist das bekannteste Möbelstück, welches mit den Produktionsstandort Kelkheim in Verbindung gebracht wird. Ansonsten wird die Stadt wirtschaftlich von der Papierindustrie und dem Werkzeugbau geprägt. Einer der wichtigen Arbeitgeber des Standortes ist die Autania Aktiengesellschaft für Industriebeteiligungen. Dabei handelt es sich um eine Managementholding für sechs mittelständische Unternehmen des europäischen Werkzeug- und Maschinenbaus. Diese konnte im Jahre 2012 einen Jahresüberschuss von 17 Millionen Euro erwirtschaften. Ein weiteres bedeutendes Unternehmen für den Standort ist die Rothenberger Werkzeuge GmbH. Die Firma stellt Rohrwerkzeuge und -maschinen her. Das christliche Hilfswerk Open Doors sitzt ebenfalls in Kelkheim. Es setzt sich in über 50 Ländern der Welt für Christen ein, die wegen ihres Glaubens von Diskriminierung oder Verfolgung bedroht sind.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich u.a. in Köln und ist von Kelkheim nur ca. 165 Kilometer entfernt

Der Immobilienmarkt der südhessischen Stadt Kelkheim und des Regierungsbezirks Darmstadt ist mir somit gut vertraut. Die Stadt liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Bundesland Hessen. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Stadt Kelkheim auch in den Nachbarorten Königstein im Taunus und Glashütten im Hochtaunuskreis, Bad Soden am Taunus, Liederbach am Taunus, Frankfurt am Main, Hofheim am Taunus und Eppstein tätig und habe in Hessen, in der Region Hochtaunus seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Kelkheim interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Kelkheim und Hessen.

Read More

Immobilienbewertung in Zeitz

2. Oktober 2018
/ / /
Comments Closed

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Zeitz bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Zeitz in Sachsen-Anhalt tätig.

Zeitz

Almuth Helm / pixelio.de

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Zeitz in der Region Burgenland. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht in Sachsen-Anhalt, zwischen Altenburg und Naumburg, gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Ballungsregion Halle/Leipzig, im Süden Sachsen-Anhalts. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Die Immobilienwerte in der Stadt Zeitz entwickeln sich im Vergleich zum geografischen Umfeld mit moderater Tendenz, wie der Immobiliengutachter feststellt.

Die Mitteldeutsche Zeitung berichtet online, dass die Mietpreise im gesamten Burgenlandkreis nirgends so günstig sind wie in der Stadt Zeitz. Die Mieten in der Stadt liegen ebenfalls unter den durchschnittlichen Preisen des Bundeslandes. Im Durchschnitt liegen die Mietpreise in der Stadt Zeitz bei 4,20 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen mietet man in Zeitz im Allgemeinen zu günstigeren Preisen als im übrigen Sachsen-Anhalt. Wohnungen mit 60 Quadratmetern werden hier für durchschnittlich 4,81 Euro vermietet, im übrigen Bundesland sind es 5,46 Euro. Wohnungen mit einer Fläche von 100 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 4,42 Euro, im Vergleich zu 6,14 Euro in ganz Sachsen-Anhalt. Häuser mietet man in Zeitz ebenfalls zu günstigeren Preisen als im übrigen Bundesland. Häuser mit 100 Quadratmetern Fläche kosten hier durchschnittlich 4,15 Euro, im Vergleich zu 7,01 Euro sonst in Sachsen-Anhalt. Am Immobilienmarkt von Zeitz beobachten die Immobiliengutachter ähnliche Trends. Der durchschnittliche Kaufpreis liegt bei 1.200,60 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen bekommt man in Zeitz zu günstigeren Preisen angeboten als im übrigen Sachsen-Anhalt. Wohnungen mit einer Fläche von 60 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 479,74 Euro, im Vergleich zu 1.014,72 Euro in ganz Sachsen-Anhalt. Häuser werden in Zeitz hingegen zu höheren Preisen verkauft als in gesamt Sachsen-Anhalt. Häuser mit 100 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 1.862,98 Euro, im übrigen Bundesland sind es 1.534,62 Euro. Häuser mit einer Fläche von 150 Quadratmetern werden hier für durchschnittlich 1.759,61 Euro verkauft, im Vergleich zu 1.627,49 Euro in ganz Sachsen-Anhalt.

Zeitz ist eine Stadt im Burgenlandkreis des Bundeslandes Sachsen-Anhalt. Leipzig befindet sich rund 40 Kilometer im Norden von Zeitz, die Stadt Gera rund 25 Kilometer im Süden.

Die Stadt Zeitz liegt an der Weißen Elster. Auf einer Fläche von 87,18km² leben hier 28.381 Menschen, was einer Bevölkerungsdichte von 326 Einwohnern je Quadratkilometer entspricht. Oberbürgermeister von Zeitz ist seit 2016 der Kommunalpolitiker Christian Thieme von der CDU. Hauptsehenswürdigkeit der Stadt Zeitz ist das frühbarocke Schloss Moritzburg. Aus einer Königspfalz und einem befestigten Bischofssitz wurde das Anwesen im 17. Jahrhundert zur Residenz der Herzöge von Sachsen-Zeitz umgestaltet. Die Befestigungsanlagen der mittelalterlichen Bischofsburg sind weitgehend erhalten geblieben. Der frühromanische Zeitzer Dom stammt aus dem 11. Jahrhundert. Von einem ottonischen Vorgängerbau sind noch Reste erhalten. Das spätgotische Alte Rathaus wurde im Jahre 1509 erbaut. Der Bau der romanisch-gotischen Michaeliskirche wird auf die Zeit zwischen dem 12. und dem 15. Jahrhundert zurückdatiert. Unterhalb der Altstadt von Zeitz können die Besucher ein sechs bis zwölf Meter tiefes Gangsystem mit unterirdischen Brunnen besichtigen, das ursprünglich zur Nutzung als Bierkeller gedacht war. Während des Zeiten Weltkrieges wurde es zu Luftschutzzwecken noch erweitert. Das Franziskanerkloster am südlichen Rand der Altstadt wurde in der Mitte des 13. Jahrhunderts errichtet. Die historische Auebrücke stammt von 1887.

Zeitz verfügt über ein gutes Netz an öffentlichen Bildungseinrichtungen. Den Schülern der Stadt stehen acht Grundschulen, zwei Sekundarschulen und ein Gymnasium zur Verfügung. Die beiden Förderschulen am Ort vervollständigen das allgemeine Bildungsangebot.

Die Stadt Zeitz hat Anschlussmöglichkeiten zu zwei Bundesautobahnen. Im nahen Gera besteht Anschluss zur A4 von Aachen nach Görlitz, bei Weißenfels liegt die nächste Auffahrt zur A9 von Berlin nach München.

Auf dem Stadtgebiet treffen sich die Bundesstraßen B2 von Gartz nach Mittenwald, B91 von Halle (Saale) nach Theißen und B180 von Wanzleben nach Frankenberg. Der Bahnhof Zeitz liegt an den Schienenstrecken Leipzig-Gera-Saalfeld und Weißenfels-Zeitz. Hier verkehrt die Erfurter Bahn im Stundentakt nach Leipzig und Saalfeld. Die Burgenlandbahn fährt einmal in der Stunde nach Weißenfels. Der öffentliche Nahverkehr wird ansonsten mit Bussen bedient. Der nächstgelegene Flughafen ist Leipzig-Halle.

Ein wichtiger Wirtschaftsfaktor des Standortes ist der Chemie- und Industriepark Zeitz, der sich allerdings auf dem Gebiet der Gemeinde Elsteraue befindet.

Die Stadt selbst ist wirtschaftlich vor allem wegen ihrer Schokoladenfabrik ein Begriff. Hier wird die Marke Zetti des Süßwarenherstellers Goldeck Süßwaren GmbH produziert. Außerdem steht in Zeitz eine der modernsten Zuckerverarbeitungsanlagen von ganz Europa. Diese wurde von der Südzucker AG erbaut, das Unternehmen hat die einstige Zuckerfabrik Zeitz nach der Wende übernommen und modernisiert. Mit der Südzucker Bioethanol GmbH hat der Standort im Jahr 2005 zudem die größte Bioethanolanlage Europas bekommen. Dort werden jedes Jahr 700.000 Tonnen Weizen zu 260.000 Kubikmetern Bioethanol verarbeitet. Ganz in der Nähe der Stadt wird von der Mitteldeutschen Braunkohlengesellschaft mbH auch noch Tagebau betrieben.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich u.a. in Dresden und ist von Zeitz nur ca. 145 Kilometer entfernt

Der Immobilienmarkt der sachsen-anhaltinsichen Stadt Zeitz und der Region ist mir somit gut vertraut. Die Stadt liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches in Mitteldeutschland. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Stadt Zeitz auch in den Nachbarorten Hohenmölsen, Elsteraue, Meuselwitz, Starkenberg im Landkreis Altenburger Land, Schnaudertal, Gutenborn, Kretzschau und Teuchern tätig und habe in Sachsen-Anhalt, in der Metropolregion Mitteldeutschland seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Zeitz interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Zeitz und Sachsen-Anhalt.

Read More

Immobilienbewertung in Bühl

2. Oktober 2018
/ / /
Comments Closed

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Bühl bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Bühl in Baden-Württemberg tätig.

Bühl

Foto M. Kirchner

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Bühl im Regierungsbezirk Karlsruhe. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht in Baden-Württemberg, zwischen Offenburg und Baden-Baden, gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten in der Oberrheinischen Tiefebene, im Westen Baden-Württembergs. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) am Rand des Schwarzwaldes und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Die Immobilienwerte in der Stadt Bühl entwickeln sich im Vergleich zum geografischen Umfeld mit moderater Tendenz, wie der Immobiliengutachter feststellt.

Der Immobilien-Kompass des Magazins Kapital berichtet online, dass die Kaufpreise für Bestandswohnungen innerhalb des letzten Jahres um rund 4 Prozent gestiegen sind. Die Mieten in der Stadt liegen unter den durchschnittlichen Preisen des Bundeslandes. Im Durchschnitt liegen die Mietpreise in der Stadt Bühl bei 8,48 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen mietet man in Bühl im Allgemeinen zu günstigeren Preisen als im übrigen Baden-Württemberg. Wohnungen mit 60 Quadratmetern werden hier für durchschnittlich 8,47 Euro vermietet, im übrigen Bundesland sind es 10,74 Euro. Wohnungen mit einer Fläche von 100 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 7,43 Euro, im Vergleich zu 10,38 Euro in ganz Baden-Württemberg. Häuser mietet man in Bühl hingegen etwas teurer als im übrigen Bundesland. Häuser mit 150 Quadratmetern Fläche kosten hier durchschnittlich 9,31 Euro, im Vergleich zu 9,21 Euro sonst in Baden-Württemberg. Am Immobilienmarkt von Bühl beobachten die Immobiliengutachter ähnliche Trends. Der durchschnittliche Kaufpreis liegt bei 2.156,49 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen bekommt man in Bühl zu günstigeren Preisen angeboten als im übrigen Baden-Württemberg. Wohnungen mit einer Fläche von 60 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 2.959,47 Euro, im Vergleich zu 3.043,56 Euro in ganz Baden-Württemberg. Für Wohnungen mit 100 Quadratmetern werden hier durchschnittlich 3.208,62 Euro erhoben, im übrigen Bundesland sind es 3.475,23 Euro. Häuser werden in Bühl hingegen zu höheren Preisen verkauft als in gesamt Baden-Württemberg. Häuser mit 100 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 4.093,12 Euro, im übrigen Bundesland sind es 2.915,20 Euro. Häuser mit einer Fläche von 150 Quadratmetern werden hier für durchschnittlich 3.505,68 Euro verkauft, im Vergleich zu 2.774,96 Euro in ganz Baden-Württemberg. Für Häuser mit 200 Quadratmetern werden hier durchschnittlich 2.882,11 Euro verlangt, im sonstigen Bundesland sind es 2.671,97 Euro.

Bühl ist die drittgrößte Stadt im Landkreis Rastatt des Bundeslandes Baden-Württemberg. Baden-Baden befindet sich rund zehn Kilometer im Nordosten von Bühl.

Die Stadt Bühl liegt in einer dreistufigen Panoramalandschaft, die von der Rheinebene bis zu den Gipfeln des Schwarzwaldes reicht. Auf einer Fläche von 73,2 km² leben hier 29.000 Menschen, was einer Bevölkerungsdichte von 396 Einwohnern je Quadratkilometer entspricht. Oberbürgermeister von Bühl ist seit 2012 der Kommunalpolitiker Hubert Schnurr von den Freien Wählern. Die Stadt Bühl hat ihren Besuchern einige interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Das Wahrzeichen der Stadt ist das Rathaus am Marktplatz, besonders charakteristisch an diesem Gebäude ist der Turm der ehemaligen Kirche. Ebenfalls am Marktplatz steht die Kirche St. Peter und Paul. Eine weitere sakrale Sehenswürdigkeit in Bühl ist die barocke Kirche St. Maria. Aber auch die Burgruine Alt-Windeck und das Hänferdorf sind sehenswert. Außerdem gibt es hier einen römischen Meilenstein, den Jubiläumsturm zum fünfzigjährigen Regierungsjubiläum von Großherzog Friedrich und das Bühler Friedenskreuz zu besichtigen. Kulturelle Veranstaltungen wie Konzerte oder Theateraufführungen werden in Bühl im Bürgerhaus Neuer Markt abgehalten. Die Kernstadt und der Stadtteil Weitenung haben dem Besucher jeweils interessante Heimatmuseen zu bieten. In Neusatz findet man das Stadtgeschichtliche Institut Schloss Waldsteg.

Bühl verfügt über ein gutes Netz an öffentlichen Bildungseinrichtungen. Den Schülern der Stadt stehen zwei Grund- und Hauptschulen mit Werkrealschule, sechs Grundschulen, eine Realschule und ein Gymnasium zur Verfügung. Darüber hinaus gibt es eine Förderschule. Drei Berufliche Schulen und eine staatlich anerkannte private Fachschule für Altenpflege runden das Bildungsangebot der Stadt Bühl ab.

Durch das Stadtgebiet von Bühl verläuft die Bundesstraße B3 von Buxtehude nach Weil am Rhein, außerdem liegt die Stadt an der Autobahn A5 von Karlsruhe nach Basel.

Am Bahnhof der Stadt Bühl hält die Rheintalbahn, die von Karlsruhe nach Basel fährt. Der öffentliche Nahverkehr wird ansonsten mit Bussen abgewickelt. Der nächstgelegene Flughafen ist der Airpark Karlsruhe/Baden-Baden.

Am Standort Bühl spielt die Landwirtschaft eine große Rolle. Besonders bekannt ist die Stadt für ihren Obstanbau, die Bühler Zwetschgen sind über die Region hinaus beliebt.

Neben Obst werden in Bühl aber auch industrielle Produkte hergestellt. Zu den größten Unternehmen, die in der Stadt ansässig sind, gehören der Klebstoffhersteller UHU, der hier seinen Hauptsitz unterhält, und der Automobilzulieferer Robert Bosch GmbH. Ein weiterer Automobilzulieferer mit Hauptsitz in Bühl ist die Firma LuK, die bereits seit dem Jahr 1965 hier ansässig ist. GlaxoSmithKline hat seinen Hauptsitz für Deutschland, die Schweiz und Österreich in Bühl. Weitere wichtige Arbeitgeber der Stadt sind die GMT Gummi-Metall-Technik GmbH, die USM Schärer Söhne AG und die Kaba Gallenschütz GmbH. Ebenfalls in Bühl ansässig ist die Meckel-Spenglersan GmbH, ein Hersteller von pharmazeutischen Produkten. Die Pepperl + Fuchs GmbH stellt in Bühl unter anderem explosionsgeschützte Bussysteme her. Die Bada AG ist ein Produzent von technischen Kunststoffen und hat seinen Hauptsitz ebenfalls in der Stadt. Die R & E Stricker Reha-Entwicklungen GmbH stellt hier behindertengerechte Fahrräder her.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich u.a. in Nürnberg und ist von Bühl ca. 295 Kilometer entfernt

Der Immobilienmarkt der Stadt Bühl und des Regierungsbezirks Karlsruhe ist mir dennoch gut vertraut. Die Stadt liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Bundesland BW. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Stadt Bühl auch in den Nachbarorten Baden-Baden, Forbach, Sasbach, Lauf im Ortenaukreis, Ottersweier, Lichtenau, Rheinmünster, Sinzheim und Bühlertal tätig und habe in Baden-Württemberg, in der französischen Grenzregion seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Bühl interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Bühl und Baden-Württemberg.

Read More
© 2004 - 2018 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung