Immobiliengutachter Arnsberg

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Arnsberg bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Arnsberg im Hochsauerlandkreis im Sauerland tätig.

Arnsberg

Dorothea Benke / pixelio.de

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Arnsberg im Sauerland im Hochsauerlandkreis. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht im Sauerland, am Rande des Rheinischen Schiefergebirges sowie im Tal der Ruhr, gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Region des Hochsauerlandkreises in der Mitte Nordrhein-Westfalens. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Betrachtet der Immobiliengutachter die Preise für Immobilien am Arnsberger Immobilienmarkt, so fällt ihm ein durchschnittliches Preisniveau auf.

In einfachen Wohnlagen werden am regionalen Immobilienmarkt bereits Bestandswohnungen ab rund 4 Euro pro Quadratmeter vermietet. Wünscht der Kunde eine Mietwohnung in einer guten Wohngegend, so muss er mit bis zu etwa 7 Euro je Quadratmeter kalkulieren. Eine Neubauwohnung verzeichnet am lokalen Immobilienmarkt Mietpreise von durchschnittlich 7,40 Euro pro Quadratmeter. Der Immobiliengutachter sichtet in der Stadt aktuell ein Angebot an circa 110 neuen Immobilien sowie 1.950 bestehenden Objekten. Auch die Kaufpreise für Immobilien bewegen sich in der nordrhein-westfälischen Stadt im durchschnittlichen Bereich. Eine Eigentumswohnung unter 80 Quadratmeter weist hier die geringsten Immobilienwerte auf. Solch eine Immobilie wird in der Stadt ab ungefähr 1.600 Euro pro Quadratmeter zum Verkauf angeboten. Bei Eigentumswohnungen über 80 Quadratmeter steigt der Kaufpreis bis auf etwa 2.200 Euro je Quadratmeter Wohnfläche. Auch Einfamilien- oder Doppelhäuser zeigen sich in der Stadt derzeit mit vergleichsweise niedrigen Immobilienwerten. Ein Objekt unter 100 Quadratmeter ist im Ort bereits ab ungefähr 123.000 Euro zu haben. Immobilien zwischen 100 und 180 Quadratmeter fordern in der Gegend einen durchschnittlichen Kaufpreis von 200.000 Euro. Ein- oder Zweifamilienhäuser, die eine Wohnfläche über 180 Quadratmeter aufweisen, sind mit Kaufpreisen von circa 250.000 Euro nicht wesentlich teurer. Höhere Immobilienwerte sehen die Immobiliengutachter beispielsweise in den Kreisen Unna, Märkischer Kreis, Olpe und Siegen-Wittgenstein.

Ob Kunst oder Theater – die nordrhein-westfälische Stadt schafft viel Raum für Künstler oder die, die es werden wollen.

Bereits vor mehr als 300 Jahren galt das hiesige Kloster „Wedinghausen“ als ein Ausübungsort von Opern und Schauspiel. Auch das Alte Rathaus galt als ein Ort, der für Auftritte genutzt wurde. Im Jahre 1968 setzte die lebendige Stadt mit dem Bau des Sauerland-Theaters dann den Meilenstein im kulturellen Bereich. Das vielfältige Theater stellt heute den Mittelpunkt des städtischen Kulturlebens dar. Hier finden nicht nur Opern und Theateraufführungen statt. Das Sauerland-Theater zieht gleichwohl Veranstalter aus den unterschiedlichsten Regionen an. So können Gäste hier ebenso Konzerte oder andere feierliche Veranstaltungen besuchen.

Bei Arnsberg handelt es sich um eine kreisangehörige Großstadt, die gegenwärtig knapp 74.000 Einwohner zählt. Das etwa 194 Quadratkilometer große Stadtgebiet erstreckt sich im gleichnamigen Regierungsbezirk.

Hier gehört der Ort zum Hochsauerlandkreis, wo er sich im Nordwesten ausdehnt. Die nordrhein-westfälische Stadt befindet sich in einer deutschen Mittelgebirgsregion, dem schönen Sauerland. Eingebettet liegt sie im Tal der Ruhr. Ein Teil des Rheinischen Schiefergebirges bestimmt die hiesige Landschaft. Die knapp 220 Kilometer lange Ruhr, ein Nebenfluss des Rheins, ebnet sich ihren Weg durch die Stadt. Zudem durchqueren die Möhne und die Röhr das Stadtgebiet. Die Flusstäler werden von bewaldeten Höhenzügen umrahmt. Im Norden der Stadt dominieren die Höhen eines Naturparks. Der im Jahre 1961 gegründete Naturpark „Arnsberger Wald“ nimmt eine Gesamtfläche von circa 480 Quadratkilometern ein. Der Süden des Ortes wird hingegen vom Naturpark „Sauerland-Rothaargebirge“ dominiert, dessen Ausläufer sich hier ausbreiten. Dieser Naturpark gilt mit einer Gesamtfläche von rund 3.830 Quadratkilometern als zweitgrößter Naturpark der Bundesrepublik Deutschland. Das Areal der westdeutschen Großstadt wird zu über 60 Prozent von Wäldern bestimmt. Sowohl Siedlungs- und Verkehrsflächen als auch landwirtschaftlich genutzte Areale nehmen jeweils circa 19 Prozent des Stadtgebiets ein. Der Ort setzt sich, neben der gleichnamigen Kernstadt, aus den Stadtteilen Oeventrop, Rumbeck, Uentrop, Voßwinkel, Bachum, Neheim, Breitenbruch, Wennigloh, Niedereimer, Hüsten, Herdringen, Holzen und Müschede zusammen. Die meisten Einwohner zählen der Hauptort mit rund 19.000 Bewohnern sowie der Stadtteil Neheim, wo etwa 24.000 Menschen zu Hause sind. Die alte Hauptstadt wurde in ihrer heutigen Form im Jahr 1975 gegründet. Im Zuge der kommunalen Neugliederung kam es seinerzeit zu einer Zusammenführung von zwei damaligen autarken Städten sowie weiterer Umlandgemeinden. Umgeben ist die große Stadt im Norden vom Kreis Soest, im Westen und Südwesten vom Märkischen Kreis, im Süden von der Stadt Sundern (Sauerland) sowie im Osten von der Mittelstadt Meschede.

In der Stadt ist so gut wie jede Schulform vertreten. Das „Franz-Stock-Gymnasium“ nimmt im schulischen Sektor einen hohen Stellenwert ein. Auch das Angebot an städtischen Förderschulen ist relativ groß. Zudem können Interessierte im Ort ein Abendgymnasium sowie eine Abendrealschule besuchen. Einen hohen Erholungswert schaffen in der Stadt die vielen Grünflächen und die weitläufigen Wälder. Darüber hinaus schaffen mehrere kleinere Parks im Ort eine gewisse Wohlfühlatmosphäre. Zum Joggen und gleichwohl Spazieren gehen eignet sich unter anderem der Bremer Park im Stadtteil Neheim.

Der Ort gilt als wirtschaftliches Zentrum im Hochsauerlandkreis. Ein wichtiges Standbein des Verwaltungszentrums ist die Industrie, insbesondere in den Bereichen Verarbeitung und Papiererzeugung. Der Einzelhandelsumsatz bewegt sich in Arnsberg jedoch unter dem Bundesdurchschnitt. Die Einzelhandelszentralität liegt hier bei rund 90.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich von der große kreisangehörigen Stadt Arnsberg, nur ca. 100 Kilometer entfernt.

Der Immobilienmarkt der Stadt Arnsberg und des Hochsauerlandkreises ist mir somit gut vertraut. Die Stadt liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Stadt Arnsberg (Sitz des Regierungsbezirks Arnsberg) auch in den Nachbarorten Ense, Wickede (Ruhr), Möhnesee, Warstein, Meschede, Sundern, Balve und Menden tätig und habe im Sauerland und in der Mitte von NRW seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Arnsberg interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts (mobil unten) eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende (mobil unten) Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Arnsberg und den Hochsauerlandkreis.

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung