Immobilienbewertung in Achim

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner bewertet in Achim bebaute und unbebaute Grundstücke, Mieten und Pachten. Mein Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung ist u.a. in Achim in Niedersachsen tätig.

Achim

neurolle – Rolf / pixelio.de

Als diplomierter und zertifizierter Immobiliensachverständiger untersuche ich die wesentlichen Kennzahlen des Immobilienmarktes von Achim in der Mittelweserniederung. Die wichtigsten Kennzahlen sind marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen ermittelten zonalen Bodenrichtwerte, marktkonforme und nachhaltige Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen, Pachtpreise für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen bzw. Betreiberimmobilien (Hotels, Gasthöfe, Pflegeheime usw.) nebst immobilienkonjunkturellen und soziodemographischen Rahmendaten. Diese Daten werden im Rahmen von anerkannten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. dem Sachwertverfahren, dem Ertragswertverfahren oder dem Vergleichswertverfahren verarbeitet. Das Endprodukt ist ein gerichtsfestes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB.

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner untersucht im Bundesland Niedersachsen, zwischen Bremen und Verden (Aller), gleichzeitig die Substanz der baulichen Anlagen aber auch bereits erwähnte Immobilienmarktdaten.

Dies erfolgt, um das individuell zu bewertende Immobilienobjekt sowohl von seinem Standard, Zustand und Größe als auch von seiner Marktfähigkeit zu betrachten. Der Immobiliensachverständige führt mit Ihnen als Auftraggeber gemeinsam eine Ortsbesichtigung durch, betrachtet und dokumentiert die Immobilie ausführlich und recherchiert umfangreiche Immobilienmarktdaten für die Mittelweserniederung, im Zentrum des Bundeslandes. Für eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB) in der Region und seinen Gemeinden stehe ich gern zur Verfügung.

Die Immobilienwerte in der Stadt Achim entwickeln sich im Vergleich zum geografischen Umfeld mit moderater Tendenz, wie der Immobiliengutachter feststellt.

Der Weser-Kurier zitiert in seiner Online-Ausgabe den Grundstücksmarktbericht 2017. Demnach machte Achim den größten Preissprung und war zusammen mit Oyten das teuerste Pflaster im Bremer Umland. Die Mieten in der Stadt bleiben dennoch unter den durchschnittlichen Preisen des Bundeslandes. Im Durchschnitt liegen die Mietpreise in der Stadt Achim bei 6,73 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen mietet man in Achim im Allgemeinen zu günstigeren Preisen als im übrigen Niedersachsen. Wohnungen mit einer Fläche von 60 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 6,67 Euro, im Vergleich zu 7,34 Euro im übrigen Bundesland. Wohnungen mit 100 Quadratmetern werden hier für durchschnittlich 7,01 Euro vermietet, ansonsten werden in Niedersachsen durchschnittliche Mietpreise von 7,51 Euro verlangt. Häuser mietet man in Achim ebenfalls zu günstigeren Preisen als sonst in Niedersachsen. Häuser mit 100 Quadratmetern kosten hier durchschnittlich 7,20 Euro, im Vergleich zu 7,83 Euro im ganzen Bundesland. Häuser mit einer Fläche von 150 Quadratmetern werden in Achim für durchschnittlich 5,63 Euro vermietet, in Niedersachsen sind es im Durchschnitt 7,54 Euro. Am Immobilienmarkt von Achim beobachten die Immobiliengutachter ähnliche Trends. Der durchschnittliche Kaufpreis liegt bei 2.083,70 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen bekommt man in Achim zu günstigeren Preisen angeboten als im übrigen Niedersachsen. Wohnungen mit 100 Quadratmetern werden hier für durchschnittlich 2.320,96 Euro verkauft, in Niedersachsen sind es ansonsten 2.525,07 Euro. Häuser werden in Achim ebenfalls günstiger verkauft als im gesamten Bundesland. Für Häuser mit 100 Quadratmetern werden hier durchschnittlich 1.960,91 Euro verlangt, in Niedersachsen sind es 2.001,00 Euro.

Achim ist die größte Stadt im Landkreis Verden des Bundeslandes Niedersachsen. Das Stadtgebiet erstreckt sich unmittelbar im Südosten von Bremen.

Achim liegt im Osnabrücker Land. Auf einer Fläche von 68,01 km² leben hier 31.422 Menschen, was einer Bevölkerungsdichte von 462 Einwohnern je Quadratkilometer entspricht. Oberbürgermeister der Stadt ist der parteilose Kommunalpolitiker Rainer Ditzfeld. Die Stadt Achim hat ihren Besuchern einige interessante historische Sehenswürdigkeiten zu bieten. Die touristische Hauptattraktion und gleichzeitig ältestes Bauwerk der Stadt ist die St. Laurentius Kirche. Die größte Kirche der Region wurde im Jahre 1257 erstmals in einer Urkunde erwähnt. Die als romanischer Feldsteinbau errichtete Kirche wurde später noch mehrfach baulich erweitert und verändert. Am Turm und an der Südwand des Gebäudes ist die ursprüngliche Kirche aber noch zu erkennen. Im frühen 14. Jahrhundert wurden Chor und Querschiff hinzugefügt, im Jahre 1750 folgte der barocke Altar. In den 1960er Jahren wurde die Kirche noch einmal grundlegend saniert. Der Jüdische Friedhof ist mit seinen 56 Gräbern der Jahre 1867 bis 1935 heute ein Kulturdenkmal.

Achim verfügt über ein gutes Netz an öffentlichen Bildungseinrichtungen. Den Schülern der Stadt stehen sechs Grundschulen, eine Hauptschule, eine Realschule und zwei Gymnasien zur Verfügung. Eine Schule für Lernhilfe rundet das allgemeine Bildungsangebot der Stadt ab.

Die Stadt Achim ist über drei Anschlussstellen zu den Bundesautobahnen A1 von Heiligenhafen nach Saarbrücken und A27 von Cuxhafen nach Verden in das deutsche Fernstraßennetz eingebunden.

Die beiden Trassen treffen sich auf dem Stadtgebiet von Achim am Bremer Kreuz, einem der wichtigsten Autobahnkreuze von Norddeutschland. Der Bahnhof Achim liegt an der Schienenstrecke von Bremen nach Hannover mit stündlichen Verbindungen in beide Städte. Außerdem ist die Stadt auf der Schiene mit der Regio-S-Bahn Bremen-Niedersachsen verbunden. Der öffentliche Nahverkehr wird ansonsten mit Bussen bedient. Der nächste erreichbare internationale Flughafen liegt im nahen Bremen.

Die Stadt Achim ist einer der wirtschaftsstärksten Standorte des gesamten norddeutschen Raumes. Die zentrale Lage im Bundesland Niedersachsen und die geografische Nähe zur Freien Hansestadt Bremen sind die wichtigsten Standortvorteile Achims.

Sie bringen eine direkte Anbindung zum internationalen Flughafen und zum Übersee- und Containerhafen Bremens mit sich. Deshalb haben sich mehr als 1.200 Unternehmen zur Ansiedlung am Standort Achim entschieden. Auf einer großzügigen Gewerbefläche mit insgesamt 238 Hektar sitzen Produzenten von Eisen- und Stahlerzeugnissen, Maschinen- und Industrieanlagen, Nahrungs- und Genussmitteln sowie Umweltschutzanlagen. Zu den wichtigsten Arbeitgebern der Stadt gehört beispielsweise der Coca-Cola Konzern. Außerdem das Unternehmen Vitakraft pet care GmbH & Co KG, eines der weltgrößten Markenunternehmen der Heimtierbranche.

Das Sachverständigenbüro Matthias Kirchner befindet sich u.a. in Düsseldorf und ist von Achim ca. 305 Kilometer entfernt

Der Immobilienmarkt der Stadt Achim und der Region südöstlich von Bremen ist mir dennoch gut vertraut. Die Stadt liegt innerhalb meines üblichen Wirkungsbereiches im Bundesland Niedersachsen. Als Immobiliengutachter bin ich neben der Stadt Achim auch in den Nachbarorten Blender, Dörverden, Emtinghausen, Kirchlinteln, Langwedel, Ottersberg, Oyten, Riede und Thedinghausen tätig und habe in Niedersachsen, in der Region des Ballungsraums Bremen seit ca. 20 Jahren bereits zahlreiche Verkehrswertgutachten erstellt.

Sie sind an einem Immobilienwertgutachten in Achim interessiert?

Wenn Sie einen Immobiliengutachter benötigen, rufen Sie mich gern unverbindlich unter der rechts eingeblendeten Büronummer an oder schicken mir eine E-Mail über das nebenstehende Kontakt-Formular.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Ihr Sachverständigenbüro Matthias Kirchner, der Immobiliengutachter für Achim und Niedersachsen.

Comments are closed.

© 2004 - 2018 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung