Abdichtung

Jedes Gebäude muss gegen Wasser und Feuchtigkeit geschützt werden. Maßgeblich dafür sind die Vorgaben von DIN 18195. Gefährdete Teile müssen bedeckt oder umschlossen werden. Abdichtungen kommen beispielsweise bei Kelleraußenwänden vor, die von Bodenfeuchtigkeit, versickerndem Niederschlagswasser oder aufsteigendem Grundwasser betroffen sind. Um die Abdichtung zu gewährleisten, werden bituminöse Anstriche oder Bitumenbahnen verwendet. Horizontale Abdichtungen werden durch sogenannte Horizontalsperren erzielt. Wenn Flachdächer abgedichtet werden müssen, erfolgt dies durch Dachbahnen, zum Beispiel Schweißbahnen. Alternativ dazu können Polyethylen-Folien verwendet werden. Eine besondere Behandlung müssen Kunststoffe erfahren, da sie gegen direkte UV-Einstrahlung geschützt werden müssen. Der Schutz wird meist durch Verkieselung oder Dachbegrünungen erreicht.

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung