RICS (Royal Institution of Chartered Surveyors)

Das ca. 130.000 Mitglieder zählende Royal Institution of Chartered Surveyors (RICS) ist wohl der maßgeblichste weltweite Berufsverband für Immobilienfachleute und auch Immobiliengutachter.

Daraus resultiert der international anerkannten Begriff des Chartered Surveyors, welcher die Berufsbezeichnung MRICS (Professional Member of the Royal Institution of Chartered Surveyors) oder – nach mindestens 5 Jahren als qualifiziertes Mitglied und entsprechender Eignung – FRICS (Fellow of the Royal Institution of Chartered Surveyors) führen dürfen. Chartered Surveyors kann werden, wer entsprechende Eignungsverfahren (APC-Verfahren Assessment of Professional Competence und das FA Final Assessment) übersteht und ein Studium an einem durch die RICS akkreditierten Institut erfolgreich absolviert.

Häufig ist der Titelzusatz MRICS oder FRICS Gewähr für eine lukrative Karriere in der Immobilienwirtschaft. Dies wird nicht zuletzt durch die Aufrechterhaltung eines hohen Standards bei der Ausbildung und der Berufsausübung gewährleistet.

So gibt es bspw. in Deutschland nur einige wenige von der RICS akkreditierte Studiengänge, die den Standards des Verbandes genügen, weltweit sind es etwa 400 Studiengänge.

Ein weiterer maßgeblicher durch die RICS geschaffener Standard sind die RICS Appraisal and Valuation Standards (Red Book). Diese Red-Book-Standards sind neben dem Blue Book der Tegova (europäische Bewertungsstandards) und den in den USA bekannten Appraisal Approaches die wohl weltweit anerkanntesten Anforderungen an Immobilienbewertungen.

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung