Herabzonung

Die ‚Herabzonung’ ist ein Begriff aus dem Enteignungsrecht oder dem Planungsschadensrecht und bezieht sich auf die Wertminderung eines Grundstückes durch Umwidmung oder Beschränkung der baulichen Nutzungsfähigkeit.

Regelmäßig löst die Herabzonung einen Entschädigungsanspruch des Grundstückseigentümers aus, da der Grundstückswert durch Herabzonung mittels eines Bebauungsplanes bzw. Planfeststellungsbeschlusses oder durch Umwidmung zur Gemeinbedarfsfläche an Wert verliert, was der Grundstückseigentümer nicht zu vertreten hat.

Comments are closed.

© 2004 - 2017 Matthias Kirchner Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung